LC Power wirklich so schlecht?

gouraud

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin,

war gestern beim Händler meines Vertrauens und mir einen Coolink SWiF-1201 besorgt, dabei kamen wir zum Thema leise Netzteile.

Er berichtete, dass LC Power (hab momentan selber noch eins) eigentlich richtig gut wären und von allen Netzteilen die geringste Ausfallquote hätten. Enermax 10-15% und be Quiet an die 50% und er sich deswegen beQuiet nicht mehr in den Laden stellen wird.

Sicher, das LC Power ist im Moment das lauteste im System. Aber ich les hier auch viel davon, dass sie insgesamt schlecht sind.

Woher kommen diese Meinungen, wenn der/die Händler drauf schwören?

Gruß, Sebastian
 

exa

Volt-Modder(in)
ich sag mal so...

ich hatte jetz 4 jahre ein lc power und nie probs, was meine erwartungen doch übertroffen hat, wenn man bedenkt das ich für ein 550W netzteil 25 euro gezahlt hab!!!

ich war übertakter und ab das netzteil nicht geschont, aber es hat mich nie im stich gelassen

was man aber bedenken sollte: LC Power sind nun mal keine netzteile, die hochwertig sind und auf ausstattung wert legen, auch bei der effizienz muss man abstriche machen im gegensatz zu den markengrößen

wenn man einfach nur ein nt will das läuft, dann kann man zugreifen, wenn man mehr will, sollte man marken nehmen

ich habe mir diesmal ein marken-nt genommen, denn auf die 4 jahre gerechnet ist das LC power wahrscheinlich nicht günstiger gewesen, wegen der effizienz, man merkt es vllt nich, aber es verursacht einfach eine höhere stromrechnung, wer kopfrechnen kann weiß also, es lohnt nicht wirklich...
 
D

dogy

Guest
Also ich kann da gleich aus erster Hand (!) berichten. Kam vor 30 min nach Hause- pc liess sich nicht mehr starten. Nicht mal Lüfter oder sonst was ging mehr. Netzteil ausgebaut und mal ohne angeschlossene Teile per Kabel an die Steckdose angeschlossen => Sicherungen im halben Haus fliegen raus und im Netzteil riecht es streng nach verschmortem Plastik.

Die Geschichte handelt von einem LC Power Scorpio (480 Watt). War 2-2,5 Jahre alt. Wohlgemerkt: Das Netzteil muss während des normalen Betriebs den Geist aufgegeben haben, nicht aufgrund von Rumfummelei. Also ich kauf nie wieder ein LC Power (war auch während das Betriebes nicht so begeistert davon) .

Tja, jetzt kann ich wohl grad mal die Netzteil Threads durchsehen um ein neues zu suchen^^
 

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Die Dinger sind bei OEM-Händlern sehr beliebt. Halten meistens 2 Jahre, also genau den Gewährleistungszeitraum, so dass keiner mehr was von einem haben will. Sind recht günstig/billig zu haben, eben weil die Innereien auf Sparflamme gehalten werden.

Die meisten kümmert der Stromverbrauch eh einen Dreck. Alle beschweren sich drüber, haben aber nicht mal ein Strommessgerät (10) zu Hause, um mal nachzumessen. So kommt der schlechte Wirkungsgrad der Dinger auch nicht offen ans Licht.

Würde LC Power nicht in Massen an Drittklassige OEMs verkaufen, sondern an den Endverbraucher würden die ganz schnell den NT-Bereich aus ihrem Produktportfolio streichen müssen, weils keiner mehr kauft, egal wie billig.

Für die OEMs ist es toll. Erklär mal Max Mustermann den deutschen Unterschied zwischen 2-jähriger gesetzlicher Gewährleistung und 2-jähriger Garantie. Und den Unterschied zwischen Beweislast bei dir und Beweislast bei mir.:wall::nene:
 

Maggats

Software-Overclocker(in)
damals 2x oem rechner gehabt, und bei jedem rechner 3x mal das netzteil kaputt gegangen, zum glück noch in der garantie, war ebenfalls LC. teilweise wars dann auch noch das das NT
das board und den ram gleich mitzerstört hat, nie wieder oem rechner und erst recht kein LC Power
 

Ultimo

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe mit LC Power exakt die von Pokerclock beschriebenen Erfahrungen gemacht.
Im Freundes- und Bekanntenkreis bin ich in der Regel derjenige, der die Rechner zusammenstellt und scheinbar ist die Einsicht, dass man für ein ordentliches NT durchaus >50 EUR ausgeben muss, nicht sehr weit verbreitet.

Diejenigen, die ein LC Power-NT trotz meines ausdrücklichen Abratens haben wollten und bekommen haben, waren dann aber meinen Support für diese Dinger los. Eins läuft noch, zwei haben die Grätsche gemacht. Quote: 67%. Toll.
 

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
Oha, was für negativ Berichte über das LC NT:)
Da muss ich doch mal etwas positives Berichten.
In meinem Rechner verrichtet seit Nov. 2006 das LC6550G Vers.2.0 seinen Dienst.
Bisher gab es keinerlei Probleme damit, obwohl mein Rechner ~10-12h am Tag an ist.
Und nun mal von mir was negatives:
Durchforstet man zb. diverse Foren, dann liest man sehr sehr sehr viel davon das Netzteile von namenhaften Herstellern gleich nach dem Kauf bzw. nach kurzer Zeit einen Defekt erlitten haben.
Meine Meinung dazu ist, das solche Netzteile dieser namenhaften Hersteller auch nicht mehr das ist was sie mal waren.
 

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Das hat einen einfachen Grund, warum man immer nur Negatives über kaputte Nts (im Internet) liest. Es ist der einzige Ort, an dem "Luft gemacht" werden kann vom Ärger. Deswegen sieht man mehr schlechte Kritiken als ein einfaches Lob. Ein NT ist nun mal ein oft unterschätztes Glied in der Kette des Rechners. Das es das Erste ist und ohne nix läuft scheint auch Manchen nicht klar zu sein. Es hat halt einfach zu laufen. Keine Benchmarks, keine Screenshots, kein Style.

Auch ich bin im Bekanntenkreis, derjenige der beraten und bauen muss und wenn etwas nicht funktioniert bin ich der erste, dem ans Bein gepisst wird. Oft läuft das so ab:

"Also mehr als 300 kann ich nicht ausgeben. Laufwerke, Festplatte habe ich noch und am NT kann man ja sparen, 10 mehr nicht."

Da könnt ich:kotz:

Auch ich hab meine Erfahrungen mit den Nts machen dürfen. Einmal bin ich mit one.de auf die Fresse geflogen (Xilence NT kaputt mit knall > 16 Monate) und einmal habe ich ein LC-Power verbaut, 20 Monate hat es gehalten.

Deswegen mein :stupid: an das deutsche System für Gewährleistung. Erklär mal einem Freund, der im Irrglauben ist, dass 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung ungleich 2 Jahre Garantie sind. Da kannst du nur auf Kulanz vom Händler hoffen. Wenn Händler und Hersteller da NEIN sagen. Haben sie vom Gesetz her recht. Aber ich schreib wieder zu viel...
 

Leopardgecko

Freizeitschrauber(in)
Ich habe bereits in mehreren PC's Netzteile von LC verbaut, bzw für Andere verbauen müssen und da gab es bisher noch keinen Ausfall.
Das älteste läuft bereits seit 6 Jahren störungsfrei!
Über deren Wirkungsgrad läßt sich natürlich streiten.

Wenn ich hier von so vielen Ausfällen im OEM-Bereich lese, könnte man vermuten, das die LC-Netzteile im Retail-Bereich von der Qualität besser sind, als die OEM-Versionen.

Das einzige Netzteil, das mir bisher Probleme gemacht hat, war von Enermax...
 

Fabian

Software-Overclocker(in)
Die Hersteller der Lc Power netzteile rkiegen ein max gesetzt,wieviel Geld sie verbauen dürfen.
Wenn die 5 Euro oder weniger im oem bereich verbauen dürfen,ist klar das das Material viel schlechter ist als wenn sie 10 euro zum herstellen haben.
Wenn man bei lc Power genausoviel ausgibt wie bei Markenherstellern(60-80€)kriegt man bei Lc Power auch gute Produkte geboten
 

zettiii

Software-Overclocker(in)
Ich habe ebenfalls seid Mitte 2007 das gleiche NT wie SpaM_BoT.
Da hatte ich noch nicht so die Ahnung und bin zu dem Händler meines Vertrauens gegangen, um mir ein NT zu kaufen, dass PCI-e Stromsnschlüsse hat, da ich mir eine 8800GTX zugelegt hatte.Habe das NT seidem verbaut, übertakte auch und habe bis jetzt noch keine Probleme, gehabt.
Hoffentlich hält es noch:hail:,denn ich hab im Moment keine Kohle :(.
Zum Stromverbrauch kann ich leider nichts sagen, aber ich denke mal dass mein NT in Sachen effizienz nicht gerade das beste ist :(.

mfG zettiii
 

Otep

PCGH-Community-Veteran(in)
Hm, also ich hatte 3 Jahre eins, und war voll und ganz zufrieden... da wenn ich an mein altes Be Quiet denke :daumen2::daumen2::daumen2:
billig muss nicht imma schlecht sein...
 

fiumpf

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich kann mich über LCP auch nicht beklagen. Mein NT rennt seit fast 3.5 Jahren, stabil und fehlerfrei. Klar kann es sein dass es zu einem Defekt kommt, und wenn man selber betroffen ist sagt man sich "Waaah, Hersteller XYZ kauf ich nieeeee wieder!!!!".
Aber das kann einem mit jedem Hersteller passieren.
Ist wie mit one.de: Jeder rät ab dort einen PC zu bestellen, ich nicht. Mein Notebook ist von one.de und ich hab noch kein anderes Notebook gesehen was im Preis-/Leistungssektor mithalten kann. Man muss halt auch Glück haben dass man kein Montagsmodell bekommt.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Bei solchen Aussagen wuerde ich dem Haendler wohl in Zukunft nicht mehr vertrauen... :devil:
Naja, ich glaub der Aussage des Händlers schon.

Also das die LC-Powers bei ihm nicht zurückkommen, die Frage hier ist aber ob es die Kunden auch tun??
Oder bleiben die Kunden nächstes mal weg und kaufen ein Komplettsystem??
Durchaus eine interessante Frage...
 

adler93

Freizeitschrauber(in)
Ich habe ein LC Power Netzteil mit 420Watt und betreibe das Profil aus meiner Signatur damit das nicht grade wenig Strom braucht und das Netzteil macht noch keine Probleme ;) (ich hab 4Lüfter, 2x10cm Kaltlichter, 2x30cm Kaltlichter., eine Revoltec Led drinne)
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
Also ich kann da gleich aus erster Hand (!) berichten. Kam vor 30 min nach Hause- pc liess sich nicht mehr starten. Nicht mal Lüfter oder sonst was ging mehr. Netzteil ausgebaut und mal ohne angeschlossene Teile per Kabel an die Steckdose angeschlossen => Sicherungen im halben Haus fliegen raus und im Netzteil riecht es streng nach verschmortem Plastik.
Also wenn du es wirklich ohne irgend etwas dran angeschlossen/kurzgeschlossen hast, dann sollte man dich schlagen.
Jeder der etwas ahnung von PCs hat, weiß, dass Netzteile sehr leicht durchbrennen, wenn sie ohne Last betrieben werden...

Also in einer hinsicht kann ich dem Händler recht geben, Enermax hat wirklich eine sehr gute Qualität. Kann ich uneingeschränkt empfehlen.
Das BeQuite öfter zurückkommt liegt vermutlich auch dran, wem er das verkauft und wie sie genutzt werden. Man kann sowas nicht pauschalisiern.
Die einzigen die vermutlich wirklich sowas bewerten könnten, wären serversysteme, wo die alle unter etwa gleichen bedingungen laufen und entsprechend viele zur qualitativ hochwertigen erhebung im betrieb sind. Die kaufen nur in der Rege keine für Homeuser
 

orca113

PCGH-Community-Veteran(in)
Damals hatte ich ein 420Watt LCPower und dieses ist mir wenige Wochen später kaputt gegangen: Es tat sich nix mehr und das NT roch verschmort. Es war allerdings ein LC Power welches in einem 25€ Tower verbaut war.Sowas mach ich auch nicht mehr.... Anfängerfehler. Im Grunde muß LC Power nicht so schlecht sein,es ist nur so wenn LCP bei so vielen Leuten einen schlechten Ruf hat (auch ausserhalb dieser Community),haben die den nicht umsonst.Andererseits gibt es LC Power schon ziemlich lange-
 

Erzbaron

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hatte vor ein paar Jahren mal ein 550W LC Power Netzteil in meinem alten Athlon XP (3200+ / FX5900 / 2x 80GB) Rechner ... lief absolut störungsfrei, hab die Kiste dann an nen ehm. Kollegen verkauft und bei dem läuft das Netzteil + Rechner bis heute ...

Was mich an diesen "billigen" Netzteilen am meisten stört ist aber die passive PFC ... deswegen ist bei mir im Rechner jetzt ein OCZ Stealth X Stream mit aktiver PFC ... hat auch "nur" knapp 60€ gekostet und verrichtet seinen Dienst sehr gut :daumen: wenn auch nicht wirklich silent ...
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
n lc power hab ich auch im einsatz

420w, sehr leise, udn zuverlässig trotz mittlerweiel glaub ca. 3 jahren
allerdings schoneinsatz in nem athlon xp2400+ @ 2340mhz und ner radeon 9500 pro, plus standarddrumrum ;)

zu den aussagen des händlers

wenn mir ein händler von 50% rücklaufquote bei bequiet was erzählen will disquallifiziert sich selbst ;)
das mag für ne bestimme charge gelten, bequiet hatte nämlich mal ne zeit wirklich probleme mit ne rnetzteilreihe, glaube es waren die p5 da kann ich mich jetzt aber irren in der zahl

jedenfalls sidn die quoten für ausfälle bei renomierten herstellern deutlich unter 5% zu suchen, kein hersteller kann sich heute noch mehr als 10% ausfälle leisten, aber bei nem kleinen händle rgehen eh nicht genug teile übern tisch um quallifizierte statistiken zu erheben

also
immer schön der alten grundsatz treu bleiben:

"trau keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast"

übrigens, ich kann sogar von rasurbo behaupten das es zuverlässig funzt, und das ist nun wirklich fast der letzte müll im netzteilbereich

für meine guten rechner nutze ich aber markenware von mittelklasseformat bis oberklasse
angefangen von xilence (untere mittelklasse) über nesteq (mittelklasse) bis antec earthwatts (fast oberklasse)
 
Oben Unten