• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Für den Händler macht es kein Unterschied das stimmt. Aber für TE macht es sowohl einen Unterschied wenn er von dem eh knapp bemessenen Budget von 600 € noch 100 € verliert nur für den Zusammenbau.
Bei einem 2000 € Budget würde das natürlich nicht so ins Gewicht fallen. Das war alles was ich damit sagen wollte ;)

Stimmt schon, wenn Geldverdienen nur so einfach wäre ;)

Dann warten wir mal auf die Antwort des TE...
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Stimmt schon, wenn Geldverdienen nur so einfach wäre ;)
that ! als FSJler schwimmt man nicht gerade darin und beim Studieren wird die Geldquelle auch nicht sprudeln :D

Also *ausladende Geste mach* so siehts aus:
Ich denke ich verbesser mich in jedem Fall zum jetzigen Stand enorm, und bin mit sonem komplett-fertig- pc mit Sicherheit mindestens 1-2Jahre hochzufrieden :)
Aber nachdem alle so sehr davon abraten würde ich mal die Leute aus der helferliste kontaktieren und vorsichtig anfragen ob mir jemand helfen kann.
Ich würde swiss's konfiguration übernehmen.
Dazu zwei Fragen: der Kühler steckt im Netzteil mit drin?! und weiss jemand wie laut/leise der ist?( Habe heute bei Freunden wieder n schönen Unterschied zwischen leise und lauten lüfter erleben dürfen, wobeid er eine so laut ist das da vlt auch einfach was nicht stimmt aber das is ne andere story >.<...) Und kann ich auf die SDD -Platte verzichten? Ich habe auch gelesen das es so Festplatten gibt wo ein Teil auf diesem SDD basiert und der andere HDD ... ist das richtig? Wäre sowas ne möglichkeit?

Bei dem Zusammenbau, wie muss ich mir das vorstellen - jemand meinte ja auch das sei gar nicht schwer und eigentlich gut beschrieben. Aber ich schätze mal mit einfach Zusammstecken ist das nicht getan da muss man ja gewiss Sachen einstellen gell?


LG & ein gutes Nächtle euch
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Du könntest auch die X110 nehmen, ist dann halt nur etwas kleiner (Windows und ein paar Spiele gehen aber immer noch drauf).

Diese Kombiplatten, auch SSHD genannt, sind etwas ungünstig, da der HDD-Teil defragmentiert werden müsste, damit er keine Geschwindigkeitseinbußen hat, das wiederum kommt dem SSD-Teil nicht sonderlich zu gute. Außerdem sind die schon wieder so teuer, dass sich die Einzelkombination aus SSD und HDD viel eher lohnt, weil du mehr Flashspeicher hast (also 128 GB statt nur 8 GB).

Das Netzteil hat jedenfalls einen Lüfter. CPU kommt mit Boxed-Lüfter und die Grafikkarte hat natürlich auch welche. Also für Kühlung ist gesorgt. Bei der Lautstärke kann ich dir allerdings nicht weiterhelfen.

Im Prinzip gibt's dafür genug Videos und Anleitungen im Netz. Das ist hinzubekommen, wenn du dir allerdings nicht sicher bist, dann schreib jemanden aus der Liste an. Ihr könntet ja z.B. auch vereinbaren, dass du das mit Anleitungen selbst machst und er dir Tipps gibt oder schon sagt, wenn er etwas anders machen würde. Dann lernst du es selbst und schraubst den nächsten Rechner selbst zusammen ;)

Zum Thema Fertigrechner: Ich hatte selbst vor einigen Jahren einen gekauft, da ich mich ebenfalls null damit auskannte und ebenso unsicher war wie du. So ein bis zwei Jahre hat er mir tatsächlich Spaß gemacht, als es dann allerdings an die ersten Aufrüstaktionen ging (wo ich dann auch ein wenig Ahnung hatte), kamen auch schon Probleme: Das Netzteil hat keine zusätzlichen Stecker, die Mainboards sind schlecht ausgestattet, bei mir war der Platz auch sehr beengt (weshalb da immer noch eine GT 420 drin werkelt!). Also muss NT, Grafikkarte und Gehäuse eigentlich neu, was wiederum nicht ganz billig ist. Meine jetzige Kiste ist natürlich selbst zusammengebaut und ich kann relativ leicht etwas aufrüsten, weil ich das schon beim Kauf so geplant hatte. Eine Glaskugel habe ich so nicht, aber ich denke mal, der hält wesentlich länger als 1-2 Jahre ;)
 
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Das Gehäuse hat einen Lüfter vorne dabei, dazi vielleicht noch einen für hinten kaufen, dann passt das so. Zum Beispiel so einen: Enermax T.B.Silence 120mm (UCTB12) Preisvergleich | Geizhals Deutschland Natürluch kann man bei dem Budget nicht voll auf Silent-PC machen, aber mit 2 Lüftern und dem CPU-Kühler gibt es einen guten Airflow und es wird nicht zu laut.

SSHDs sind nicht zu empfehlen.
 
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Huhu.

Gibt es bei den Hardware-Versandfirmen irgendjemand den ihr nicht empfehlen würdet? Konkret Compuland, Mindfactory, PlayIT, cyberport & Drive City. Und gibts da was zu beachten? Das Preise am WE höher sind oder sowas in der Art?

swiss in deiner Zusammenstellung gibt es bisher nur die ssd mit 250gb, da brauche ich ja aber eigentlich noch eine hdd , gell?
Danke Pittermann (Beitrag unten)

edit: Swiss bei deiner 1. Konfig hast du R9 270x empfohlen und bei der 2. GTX750TI als Graka. und beim Mainboard erst ASRock und dann MSI .
Kannst du (oder jemand anderes) mir dazu nochmal was sagen?
edit 2: kann ich mir die HyperX Savage SSD 240GB MLC 2.5zoll SATA600 | eBay bestellen?
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Die GTX 750Ti habe ich empfohlen, da WoW deutlich besser auf nVidia Karten läuft, sonst in dem Preisbereich aber die 270 empfehlen würde.
 
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Huhu.

Gibt es bei den Hardware-Versandfirmen irgendjemand den ihr nicht empfehlen würdet? Konkret Compuland, Mindfactory, PlayIT, cyberport & Drive City. Und gibts da was zu beachten? Das Preise am WE höher sind oder sowas in der Art?

swiss in deiner Zusammenstellung gibt es bisher nur die ssd mit 250gb, da brauche ich ja aber eigentlich noch eine hdd , gell?
Danke Pittermann (Beitrag unten)

edit: Swiss bei deiner 1. Konfig hast du R9 270x empfohlen und bei der 2. GTX750TI als Graka. und beim Mainboard erst ASRock und dann MSI .
Kannst du (oder jemand anderes) mir dazu nochmal was sagen?
edit 2: kann ich mir die HyperX Savage SSD 240GB MLC 2.5zoll SATA600 | eBay bestellen?

jo, mindfactory, compuland und drive city ist das gleiche und davon kann ich nur abraten, ich habe sehr schlechte erfahrungen mit dieser Firma
 
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Über Mindfactory kann ich gar nichts negatives sagen. Immer sehr schnelle Lieferungen.

Musste zwei mal eine Grafikkarte umtauschen, einmal hat ein Lüfter gerattert, einmal hatte sie starkes Spulenfiepen. In beiden Fällen keine Probleme gehabt. Mit dem Support war ich dabei auch zufrieden.
 
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Über Mindfactory kann ich gar nichts negatives sagen. Immer sehr schnelle Lieferungen.

Musste zwei mal eine Grafikkarte umtauschen, einmal hat ein Lüfter gerattert, einmal hatte sie starkes Spulenfiepen. In beiden Fällen keine Probleme gehabt. Mit dem Support war ich dabei auch zufrieden.

oke, ich musste n MB einschicken, dann gings los, es wurde behauptet, das n PIN im Sockel verbogen war, dem war beim Versand aber nicht so!, dann haben sie "freundlicherweise" das MB ihrem Zulieferer zur abwicklung gesendet (ohne Rücksprache), sie können aber nicht sagen, wei lange das dauert, und auch keine Kontaktdaten rausgeben, wegen Datenschutz uns so...
 
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

oke, ich musste n MB einschicken, dann gings los, es wurde behauptet, das n PIN im Sockel verbogen war, dem war beim Versand aber nicht so!, dann haben sie "freundlicherweise" das MB ihrem Zulieferer zur abwicklung gesendet (ohne Rücksprache), sie können aber nicht sagen, wei lange das dauert, und auch keine Kontaktdaten rausgeben, wegen Datenschutz uns so...

Das ist natürlich ätzend ohne Rücksprache. Fragt sich nur, was da überhaupt die Alternative gewesen wäre.

Es gibt wohl zu jedem Shop positive und negative Erfahrungen.
 
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Alternativen wären: Versanddienstleister kontaktieren, Geld erstatten oder MB zurücksenden...
 
AW: Laie braucht Hilfe beim PC-Kauf (400-600€)

Auch wenn das Budget schon sehr begrenzt ist,

ein etwas höherwertiges Case würde ich schon nehmen. ;)
 
Zurück