• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kryptowährung: Experten sagen steigende Preise und GPU-Knappheit voraus

Spieler22

Software-Overclocker(in)
Kryptowährungen sind eigentlich einfach Schneeballsysteme, haben keine eigentlich Wert und schon gar kein Nutzen, weil null Verbindung zur Realwirtschaft. Und sie sind extrem umweltschädlich und dienen in erster Linie zur Spekulation und illegale Geschäfte. Zudem sind sie massiver Manipulationen ausgesetzt. Eigentlich spricht alles, aber wirklich alles für ein Verbot von Kryptowährungen und sollte gleichgestellt werden wie illegalen Waffen oder Drogenbesitz.
Da hat aber jemand Ahnung xD
 

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
Leider hast du Bitcoin und den Sinn von POW nicht verstanden. Ist der Strom welcher übrigens meist aus grüner überschüssiger Energie gewonnen wird wirklich so sinnlos für ein dezentrales, faires Geldsystem welches nicht von Staaten, Regierungen, Unternehmen oder Einzelpersonen kontrolliert wird und auch nicht kontrolliert werden kann ?

Wie viel CO2 verballern nebenbei Banken ? Wie viel das Zocken ? Möchtest du wirklich das Zocken mit einem dezentralen Weltweiten fairen Geldsystem von der Sinnhaltigkeit vergleichen ?

Weiterhin, MUSS... es ja "teuer" sein für das Netzwerk. Ansonsten könnte das Netzwerk ja einfach über eine 51% Attacke übernommen werden.

Als ob jeder Miner sich zu den schon teuren Grafikkarten, noch ne Photovoltaik- oder eine (oder mehrere) Windkraftanlage(n) hinstellt, um seinen CO²-Fußabdruck zu verringern...

.. die Miner mit Ihren Farmen minen nicht um Regierungen und Banken zu destabilisieren oder um ein faires Geldsystem zu stützen, die minen wegen dem Profit und Ihrer Gier, also völlig am Zweck vorbei.
 

Frank-Langweiler

PC-Selbstbauer(in)
What??? Grafikkarten sollen knapp werden?
Schnell Hamsterkauf.
Als ob jeder Miner sich zu den schon teuren Grafikkarten, noch ne Photovoltaik- oder eine (oder mehrere) Windkraftanlage(n) hinstellt, um seinen CO²-Fußabdruck zu verringern...

.. die Miner mit Ihren Farmen minen nicht um Regierungen und Banken zu destabilisieren oder um ein faires Geldsystem zu stützen, die minen wegen dem Profit und Ihrer Gier, also völlig am Zweck vorbei.
Selbst wenn Bitcoins grün gemined wurden, hätte die Energie sinnvoller genutzt werden können. IMHO Mikchmädchenrechnung, bis es nur noch grüne Energie im Überfluss gibt.
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
Kryptowährungen sind eigentlich einfach Schneeballsysteme, haben keine eigentlich Wert und schon gar kein Nutzen, weil null Verbindung zur Realwirtschaft. Und sie sind extrem umweltschädlich und dienen in erster Linie zur Spekulation und illegale Geschäfte. Zudem sind sie massiver Manipulationen ausgesetzt. Eigentlich spricht alles, aber wirklich alles für ein Verbot von Kryptowährungen und sollte gleichgestellt werden wie illegalen Waffen oder Drogenbesitz.
"Echtes" Geld hat auch keinen echten Wert. Ein Bündel Geldscheine würde einen Steinzeit Menschen, der höchstens Tauschhandel betreibt, null Komma null interessieren. Außer vielleicht wenn du ihm zeigst wie er damit Feuer machen kann. Der Wert entsteht einzig und allein in unserer gemeinsamen Phantasie. Du glaubst dass es was wert ist, ich glaub dass es was wert ist. indem ich es im Tausch für meine Waren akzeptiere, hat es einen Wert für dich.
Was den CO2 Fußabdruck betrifft geb ich dir Recht. Wir haben nicht das Budget um soviel Energie für eine nutzlose Währung zu verballern.
Dass man Bitcoin verbieten kann bezweifle ich mal. Wie will man das machen? Und mit welchem Recht?
 

SimonG

Software-Overclocker(in)
Als ob jeder Miner sich zu den schon teuren Grafikkarten, noch ne Photovoltaik- oder eine (oder mehrere) Windkraftanlage(n) hinstellt, um seinen CO²-Fußabdruck zu verringern...
Sinnvoll wäre es. Auch rein finanziell. Zumindest bei den Strompreisen hier in Deutschland. Solarpanele kosten kein Vermögen mehr.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Die armen Herrenlosen Mining Grakas die dann wieder im Gebrauchtmarkt angeboten werden und keiner sie haben möchte.
Hab 2018 für mein Kumpel eine 1080ti Ex mining Karte günstig gerettet.
Läuft Problemlos bis heute.

Das alles teurer wird war fast abzusehen, was man kauft, zu welchen Preis ist letztlich jeden seine Sache.
Zur Zeit brauch ich HW technisch nix.
 

Jo7C7

Schraubenverwechsler(in)
Ich glaube, dieses Jahr kaufe ich mir zum ersten Mal eine Konsole. Ich mach den Scheiß nicht mehr mit, dafür ist mir das Geld zu schade.
Selbst ohne die Kryptowährungen sind die Preise der Hardware, besonders der Grafikkarten, einfach nicht mehr zu ertragen.
Das ist wirklich sehr schade, der PC ist mir nachwievor das liebste, weil man so viel einstellen und modden kann.
Vielleicht wird sich alles in ein paar Jahren beruhigen, aber in nächster Zukunft sieht es echt mies aus.
 

Norisk699

Software-Overclocker(in)
Ohje, jetzt geht das auch wieder los. Klar, ist ja nur logisch bei den derzeitigen Steigerungen.

Wird die aktuelle Knappheit bei längerer Dauer eine negative Auswirkung auf die PC-Spielerschaft allgemein haben?
Wenn ich mir mehr oder weniger Problemlos eine PS5 oder XBox-irgendwas für 500 € kaufen kann und dann "einigermaßen" Next-Gen habe... auf dem PC-Markt kriegt man für das Geld kaum eine Grafikkarte (wenn denn überhaupt eine lieferbar ist). Und dann hat man noch nicht das ganze Drumherum was zu einem PC gehört...

Echt ein schlechter Zeitpunkt für uns PCler dass gerade zum Release der aktuellen Next-Gen Konsolen eine derartige Knappheit an PC-Hardware besteht. Das wird viele arme PCler in die geifernden Mäuler von Sony und Microsoft treiben :ugly:
 

Jo7C7

Schraubenverwechsler(in)
Ohje, jetzt geht das auch wieder los. Klar, ist ja nur logisch bei den derzeitigen Steigerungen.

Wird die aktuelle Knappheit bei längerer Dauer eine negative Auswirkung auf die PC-Spielerschaft allgemein haben?
Wenn ich mir mehr oder weniger Problemlos eine PS5 oder XBox-irgendwas für 500 € kaufen kann und dann "einigermaßen" Next-Gen habe... auf dem PC-Markt kriegt man für das Geld kaum eine Grafikkarte (wenn denn überhaupt eine lieferbar ist). Und dann hat man noch nicht das ganze Drumherum was zu einem PC gehört...

Echt ein schlechter Zeitpunkt für uns PCler dass gerade zum Release der aktuellen Next-Gen Konsolen eine derartige Knappheit an PC-Hardware besteht. Das wird viele arme PCler in die geifernden Mäuler von Sony und Microsoft treiben :ugly:
Ich finde die Gier ist bei Herstellern von PC-Komponenten inzwischen wesentlich größer. Grafikkarten sind doch Massenprodukte, genauso wie Konsolen. Wer solche Preise verlangt braucht sich nicht wundern. Werde wohl umsteigen, so leid es mir auch tut.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Mining zum Selbstzweck ist ja verständlich, wenn auch nicht unbedingt umweltfreundlich.
Was ich bei der Diskussion nicht ganz verstehe ist, angenommen ich hätte einen Bitcoin auf dem Konto, wie kann ich mir davon meine Brötchen kaufen? Muss ich nen Bäcker suchen, der mit Bitcoins handelt? Macht für mich keinen Sinn, wenn ich da keine "echten" Moneten rausbekomme.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
"Echtes" Geld hat auch keinen echten Wert. Ein Bündel Geldscheine würde einen Steinzeit Menschen, der höchstens Tauschhandel betreibt, null Komma null interessieren. Außer vielleicht wenn du ihm zeigst wie er damit Feuer machen kann. Der Wert entsteht einzig und allein in unserer gemeinsamen Phantasie.
Nein, der Wert entsteht weil wir keine Steinzeitmenschen (warum überhaut der Vergleich?) sind und ich mit dem Geld sofort und nahezu überall Waren kaufen kann. Natürlich ist Glaube bzw. Vertrauen im Spiel. Aber deswegen hat Geld trotzdem einen realen Wert, allerdings nur solange wie das System nicht zusammenbricht, was natürlich jederzeit passieren kann.
 

Foxel

Komplett-PC-Käufer(in)
Mining zum Selbstzweck ist ja verständlich, wenn auch nicht unbedingt umweltfreundlich.
Was ich bei der Diskussion nicht ganz verstehe ist, angenommen ich hätte einen Bitcoin auf dem Konto, wie kann ich mir davon meine Brötchen kaufen? Muss ich nen Bäcker suchen, der mit Bitcoins handelt? Macht für mich keinen Sinn, wenn ich da keine "echten" Moneten rausbekomme.
Von meinem Aktien kann ich mir auch keine Brötchen beim Bäcker kaufen :lol:bei ihm kann ich nicht mal mit meiner Karte bezahlen.

Man tauscht die halt einfach um ...


Aber ich kann mir eine Pizza bei Lieferando bestellen und mit crypto bezahlen.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Von meinem Aktien kann ich mir auch keine Brötchen beim Bäcker kaufen :lol:bei ihm kann ich nicht mal mit meiner Karte bezahlen.

Man tauscht die halt einfach um ...


Aber ich kann mir eine Pizza bei Lieferando bestellen und mit crypto bezahlen.

Aktien kann ich doch verkaufen.
Kryptowährung also auch?
Hab mich mit dem ganzen shady Kram noch nie groß beschäftigt und nutze die Gunst der Stunde hier mal nachzufragen. :D
 

Foxel

Komplett-PC-Käufer(in)
@PureLuck ja die kann man genauso handeln/umtauschen wie man von EUR/USD oder in Aktien. Der Grund warum Bitcoin gerade steigt, ist das viele Investoren da mit machen und den Preis nach oben treiben.

Deshalb lohnt es sich jetzt auch wieder zu minern.
 

I3uschi

Software-Overclocker(in)
Ja geil. Strom verschwenden um 0en und 1en zu generieren die so gesehen absolut unnötig sind.
Und mit so einem Mist kann man auch noch Geld verdienen. :stupid:
Ich halte von diesem ganzen Mining-Kram einfach nichts, einfach weil es so unnütz und verschwenderisch ist.

Ich nehm's den Leuten die es machen nicht mal übel, ich finde nur sowas sollte es gar nicht erst geben.
Es gibt so viele Möglichkeiten noch anders sein Geld zu verdienen, auch bequem, man muss es nur machen.
 

Fly_the_Twister

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@JTRch hatte Cryptowährungen als Schneeballsysteme beschrieben. Auch wenn dies vom Grundsatz falsch ist gibt es viele Aspekte bei denen die Miner und Investoren von Cryptowährungen auf das Schneeballsystem setzen. So wurde auch nach dem Crash 2018 immer weiter von anstehenden riesen Aufschwüngen von Bitcoin geschrieben, die zu den Zeitpunkt unwahrscheinlich/ nicht voraussehbar waren. Und wenn jemand weiß das eine Kurs steigt, warum sollte die Person dafür zahlen das andere dies auch erfahren? Aber scheint viele Personen hier nicht weiter zu verwundern.

Eine Währung die keiner staatlichen Kontrolle ausgesetzt ist mag für manch einen ein Symbol der Anarchie und gegen Korruption sein, ist jedoch nicht ohne Risiken.
Was mich wundert ist nur das die Regierungen nicht weiter gegen Cryptowährungen vorgehen. Sollte eigentlich in deren Interesse sein, seidenn die ersten Politiker sitzen schon in den Vorständen von Bitcoin und co.
 

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
Ja geil. Strom verschwenden um 0en und 1en zu generieren die so gesehen absolut unnötig sind.
Und mit so einem Mist kann man auch noch Geld verdienen. :stupid:
Ich halte von diesem ganzen Mining-Kram einfach nichts, einfach weil es so unnütz und verschwenderisch ist.

Ich nehm's den Leuten die es machen nicht mal übel, ich finde nur sowas sollte es gar nicht erst geben.
Es gibt so viele Möglichkeiten noch anders sein Geld zu verdienen, auch bequem, man muss es nur machen.
Weil du es anscheinend nicht verstehst, ist halt kein unnötiges 0en und 1en berechnen und da es nicht unnötig ist gibt es Geld dafür. Beschäftige dich besser mal damit. So wie deine Meinung jetzt da steht strotzt sie nur so vor Unwissenheit / Borniertheit und Ignoranz.
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
Ja geil. Strom verschwenden um 0en und 1en zu generieren die so gesehen absolut unnötig sind.
Und mit so einem Mist kann man auch noch Geld verdienen. :stupid:
Ich halte von diesem ganzen Mining-Kram einfach nichts, einfach weil es so unnütz und verschwenderisch ist.

Ich nehm's den Leuten die es machen nicht mal übel, ich finde nur sowas sollte es gar nicht erst geben.
Es gibt so viele Möglichkeiten noch anders sein Geld zu verdienen, auch bequem, man muss es nur machen.

Ah... Und Zocken ist nun gut für den Weltfrieden ? LOL...

Aber generell... Leute, kommt mal wieder runter. ( Und wenn Ihr keinerlei Ahnung von der Materie Kryptos habt, lieber ruhig sein, denn nicht einmal das Geldsystem habt Ihr verstanden. )

Es ist nirgendwo IRGENDWELCHE gefragte Hardware lieferbar.

Oder wird jetzt auch schon mit X-Boxen, Playstations, den neuen Ryzen geschürft ?
Die neuen AMD Karten sind auch nicht zu gebrauchen zum schürfen... trotzdem nicht verfügbar.
Bei den 3060ern ebenso und die 3090er nur zu maximal überhöhten Preisen.

Und weiter... Leute... Die Hersteller haben selber gesagt, dass es kaum signifikante Stückzahlen gibt...
 

Edelrost-stahlfrei

Kabelverknoter(in)
ein dezentrales, faires Geldsystem welches nicht von Staaten, Regierungen, Unternehmen oder Einzelpersonen kontrolliert wird und auch nicht kontrolliert werden kann
dezentral; fair, unkontrollierbar ... klingt für mich etwas unschlüssig.
:-D
Außerdem:
1. bin ich der Meinung dass es auf einem Finanzmarkt bestimmte Regulierungen geben muss
2. ist Stabilität auch ein wichtiger Faktor ... aber danach schaut es momentan ja überhaupt nicht aus.

Gruß,
Rost
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Besser könnte es für Sony und Microsoft wirklich nicht laufen. Der PC ist in einer Situation in der die GPU alleine mehr kostet als die Konsole. In der Summe ist es schwer unter 1200€ zu bleiben für etwas das mit PS5 und XBSX mithalten kann.

Gerade zu dem Zeitpunkt zu dem der PC die Konsolen angreifen müsste, wird er ca. zwei Jahre zurückgeworfen und Sony/MS haben das Zeitfenster das sie brauchen. Ein Prosit auf Nvidia und AMD, wir wurden gerade mit noch 5 Jahren Konsolenports beschenkt.

Der Kryptoboom selbst ist ein Goldrausch ohne Nachhaltigkeit. Bitcoin und Etherum bestenfalls geeignet um Schwarzgeld am Bankensystem vorbei zu schiffen. Klar gehört Crypto die Zukunft, aber einem Krypto das auf großer staatlicher und gesellschaftlicher Ebene organisiert ist. Das ist alles noch Wild West was gerade abgeht. Das soll nicht bedeuten, dass darin kein Profit für das Individuum zu finden sei, lediglich kein Profit für die Gesellschaft.
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
@ l3uschi

Welche Möglichkeiten gibt es denn noch so Geld zu verdienen.Wenn du schon so schreibst,weist du doch gewiss auch welche Möglichkeiten es so alles gibt.Kann noch was brauchen,verdienen zu wenig Geld.Ist als gutes Nebenverdienst zu sehen. Dann komme ich endlich mal auf das Nieveu der durschnittsverdiener.Kannst es mir hier im forum oder Privat per pm schreiben.

Nun ich denke mal durch das ganze Mining wird es auf absehbaren Jahren kaum GPUS der gehobener Klasse geben.Die kleinen GPUs werden weil so manchen Menschen auch so denken werden sich auf diese Stürzen.DIe werden also genauso ausferkauft sein wie die großen.Ich frage mich warum so vielen Menschen auf einmal solch hohe GPU Leistung brauchen.Nun sagt nicht das sind alles nur Mining Nutzer,das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.Ich frage mich also warum die Menschen so auf GPUS besessen sind.Als ob GPUS aus Gold bestehen würden oder sonstige Lebensnotwenigkeit bestehen würde.Kann ja nicht nur Mining sein der die ganzen Menschen da so fanatis dor hin treibt. Ich werde es wohl niemals verstehen. Oder es könnte sein das so viele 4k Bildschirme haben weil sie so von der hohen Auflösung mit hoher Pixeldichte und so fazinierend sind das sie darum solch starke GPUS brauchen.
Ich dachte Full HD sei standard und nicht schon 4k.Denn man merkt ja bekanntlich noch immer im markt den unterschied.Oder sie machen es nur um die Menschen zu ärgern,oder aber die wollen damit angeben,so wird es wohl sein. Wie halt kleine Kinder,unmöglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ob ich nun keine oder gar keine GPU kaufen kann, macht bei diesen aktuell absolut unverschämten Preisen eh keinen Unterschied mehr...

Es iust ein großer Unterschied, ob ich die RTX 3080Ti 20GB im Mai zur UVP bekomme oder erst noch zwei Jahre auf den nächsten Zusammenbruch warten muß. Wobei in zwei Jahren schon die nächste Generation kommt, dann geht das Spiel von vorne los.

So wie es aussieht, werde ich FC6 wohl mit GeForce Now genießen müssen.

Hier müsste dringend mal die Politik etwas unternehmen.

Bloß nicht!

Das erste war die machen werden, ist die großen Gamingkarten verbieten. Dann war es da, mit den 350-420W Karten

Die ganzen Kryptowährungen gehören verboten. Da wird unnütz Strom und damit wichtige Ressourcen verbraten um etwas zu schaffen, was die Welt nicht braucht.

Immer diese Verbotsmenschen...

Ein dezentrales, nicht zu kontrollierendes Währungssystem ist schon für sich eine gute Sache.

Alles faire Punkte, aber braucht man wirklich diese komischen Krypptowährungen in der Praxis oder wer hat damit schonmal ein reales und vor allem legales Gut finanziert?

Man konnte schon einiges damit bezahlen, immer mehr Händler haben das Zeig angenommen. Für mich ist es gut zu wissen, dass es eine Alternative gibt, die der Staat nicht kontrollieren kann. Im Prinzip so, wie die ganzen verschlüsselten Peer2Peer Messenger und Filesharingdienste. Fall es mal den Bach hinunter geht, hat man immer noch eine Möglichkeit, sich dem Staat zu entziehen.

Eigentlich spricht alles, aber wirklich alles für ein Verbot von Kryptowährungen (...)

Es ist gut ein solches System zu haben. Zwar bringt es erhebliche Nachteile mit sich, die Nachteile, die es hat, wenn es sie nicht gäbe, sind aber erheblich größer. Ich hoffe mal, die Gerichte werden die Politik dann stoppen.

Es ist eben wie mit den Querdenkern. Die sind mMn völlig fehlgeleitet, menschenverachtend (ja ja, sich ein Impfzentrum ist das gleiche wie ein KZ, was für Spinner) und gefährden den Kampf gegen die Pandemie. Aber ich würde nicht in einem Staat leben wollen, in dem solche Meinungen nicht gesagt werden dürfen.

In Ungarn gibt es ein Neutralitätsgesetz, die Presse muß dort neutral und ausgewogen berichten. Im Prinzip eine tolle Sache, somit könnte z.B. den Atomkraft und Gentechnikgegnern das üble Handwerk gelegt werden, indem sie immer auch den Gegenstandpunkt und die wissenschaftlichen Fakten schreiben müssen (z.B. müßten sie bei dem "Atommüll ist extrem lange gefährlich" auch erwähnen, dass normaler Giftmüll ewig gefährlich ist und das ewig etwas länger, als z.B. 100.000 Jahre ist [klingt komisch, ist aber so]). An und für sich eine Sache, die jeder gut finden müßte, wer kann schon gegen die Wahrheit sein? In der Praxis wird es benutzt, um mißliebige Medien zu schweigen zu bringen. "Du hast in deinem regierungskritischen Artikel nicht die ganzen Erfolge erwähnt, die die Regierung erungen hat? Das riecht nach einer Anzeige."

Und so ist das mit eigentlich sehr vielem, was die Freiheit einschränken soll. In der Theorie gut, in der Praxis eine Katastrophe.

(...) und sollte gleichgestellt werden wie illegalen Waffen oder Drogenbesitz.

Genau, am besten erschießen wir die Leute gleich auf der Stelle. Zusammen mit Leuten, die an so Dingen, wie Meinungsfreiheit, Unverletzlichkeit der Wohnung, Briefgeheimnis usw. festhalten, das nützt doch nur Drogendealern, Nazis, Terroristen und ähnlichem Pack...
 

I3uschi

Software-Overclocker(in)
Weil du es anscheinend nicht verstehst, ist halt kein unnötiges 0en und 1en berechnen und da es nicht unnötig ist gibt es Geld dafür. Beschäftige dich besser mal damit. So wie deine Meinung jetzt da steht strotzt sie nur so vor Unwissenheit / Borniertheit und Ignoranz.

Dann kläre mich auf, was bringt es der Menschheit gutes?
Gäbe es kein Mining, was wäre dann verloren?

Ich sehe hier eine Menge Energiebedarf dessen Resultat was genau ist?
Und welches Resultat das auch ist, ist es nur durch Mining zu erreichen?

Unwissenheit, ja bestimmt. Borniertheit und Ignoranz, nein, ganz im Gegenteil.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Ich frage mich also warum die Menschen so auf GPUS besessen sind.Als ob GPUS aus Gold bestehen würden oder sonstige Lebensnotwenigkeit bestehen würde.Kann ja nicht nur Mining sein der die ganzen Menschen da so fanatis dor hin treibt. Ich werde es wohl niemals verstehen. Oder es könnte sein das so viele 4k Bildschirme haben weil sie so von der hohen Auflösung mit hoher Pixeldichte und so fazinierend sind das sie darum solch starke GPUS brauchen.
Ich dachte Full HD sei standard und nicht schon 4k.Denn man merkt ja bekanntlich noch immer im markt den unterschied.Oder sie machen es nur um die Menschen zu ärgern,oder aber die wollen damit angeben,so wird es wohl sein. Wie halt kleine Kinder,unmöglich.

Hä? Was ist daran so schwer zu verstehen, dass man sich eine Graka für sein Hobby kauft, auch wenn die eine ordentliche Stange Geld kostet? Kann doch jeder machen wie er will, auch ganz ohne jemanden ärgern oder angeben zu wollen...
Das gleiche gilt fürs Mining. Darf jeder machen, wenn er das möchte - ist ja nicht illegal. Umweltfreundlich ist es vielleicht nicht. Das ist Autofahren, im Discounter einkaufen, Kleidung aus Massenproduktion aber auch nicht. Wer bei solch Kleinigkeiten mit dem Finger auf andere zeigt, zieht diese Vorsätze selten selbst durch.

PS:

FullHD ist noch Standard - weil es so viele Casuals da draußen gibt, die damit noch zufrieden sind. :P
Gleiches gilt auch für diese ekligen 30FPS, wobei da der Trend glücklicherweise anfängt, zu den 60 zu wandern.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Hä? Was ist daran so schwer zu verstehen, dass man sich eine Graka für sein Hobby kauft, auch wenn die eine ordentliche Stange Geld kostet? Kann doch jeder machen wie er will, auch ganz ohne jemanden ärgern oder angeben zu wollen...
Das gleiche gilt fürs Mining. Darf jeder machen, wenn er das möchte - ist ja nicht illegal. Umweltfreundlich ist es vielleicht nicht. Das ist Autofahren, im Discounter einkaufen, Kleidung aus Massenproduktion aber auch nicht. Wer bei solch Kleinigkeiten mit dem Finger auf andere zeigt, zieht diese Vorsätze selten selbst durch.

PS:

FullHD ist noch Standard - weil es so viele Casuals da draußen gibt, die damit noch zufrieden sind. :P
Gleiches gilt auch für diese ekligen 30FPS, wobei da der Trend glücklicherweise anfängt, zu den 60 zu wandern.

Naja hier motzen die Leute weil die Hardware halt nicht unendlich verfügbar ist.
Da sie von Gewerbetreibenden so wie vom Otto-Normalkäufer gleichzeitig benutzt wird, ist das nicht so einfach.
Gewerbetreibende (Miner sind das ebenfalls, egal wie sie gemeldet sind) sind natürlich eine viel interessantere Käuferschicht für die Hersteller - größere Abnahmemengen usw. Für die bedarf es nicht mal wirklich viel Marketing, sie kaufen von sich aus, da es "Profis" sind und ihre "Werkzeuge" kennen (nur wenige Miner betreiben das wirklich professionell, gibt aber viele die das semi-professionell betreiben).

Also muss man sich als Kunde mit Gewerbekunden um dasselbe Produkt prügeln. Die Gewerbekunden haben ganz andere Budgets, andere Abnahmemengen und auch wesentlich mehr Zeit und Interesse daran, die entsprechenden Werkzeuge zu bekommen. Sie sind bereit mehr zu bezahlen - das schmälert zwar die Profite, aber ohne Werkzeug gibts gar kein Profit. Otto-Normalkunde ist sich aber zu geizig die Preise mitzunehmen.

Entsprechend macht man Foren auf und sieht Mimimi überall von wegen alles leergekauft und überteuert und ihr seid doch alle *** usw. :stupid:
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Na dann gewöhnt euch mal alle daran wieder zu Full HD zurück zu kehren,sofern ihr denn weg gegangen seid.Dann braucht man auch weniger GPU Leistung und dann gäbe es auch weniger GPU Käufe. Wenn nun alle von 4k wieder zurück zu Full HD gehen würden,dann bräuchte man mehr so eine GPU wie ne RTX 3090 und schwups wären mit der Zeit die Preise stabil weil dann irgendwann alle Miner ihre GPU auch haben werden.Denn je mehr sie kaufen können desto besser gesättig sind sie mit der Zeit auch,was ja gut dann für uns wäre.ALso mit der Zeit hätten wir dann gewonnen,da bin ich mir sicher.
 

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Auch ohne den Artikel bin ich der Meinung:

Wer glaubt im Februar an seine Wunschgraka zu normalen Preisen zu kommen, der lebt hinterm Mond.
Die Situation wird durch den Bitcoin Boom noch weitaus schlimmer werden.

Wenn man bedenkt, wie lange uns noch Corona beschäftigen wird und wie lange der letzte Coin-Boom gedauert hat, bevor die Leute Cash gemacht haben, dann wird es vor 2022-23 keinen normalen Grakamarkt mehr geben, so wie man ihn kannte.
Mitte letzten Jahres war noch die letzte Möglichkeit zu ner halbwegs normalen Preisleistung sich die RTX2000er zu holen. Danach: Zug abgefahren.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Leider hast du Bitcoin und den Sinn von POW nicht verstanden. Ist der Strom welcher übrigens meist aus grüner überschüssiger Energie gewonnen wird wirklich so sinnlos für ein dezentrales, faires Geldsystem welches nicht von Staaten, Regierungen, Unternehmen oder Einzelpersonen kontrolliert wird und auch nicht kontrolliert werden kann ?

Danke für diese sorgfältige Analyse meiner geistigen Fähigkeiten. Kläre mich doch an dieser Stelle bitte gleich noch auf, warum PoW nötig ist, solange es Proof of Science und Proof of Space gibt? Weder Burstcoin noch Gridcoin verschwenden größere Mengen Energie, erreichen aber trotzdem die gewünschte Absicherung ihrer Blockchain. Und solange man für eine Chance auf einen eigenständigen Mining-Erfolg Hardware im Gegenwert mehrerer 10.000, besser einiger 100.000 Euro oder aber einen Zusammenschluss mindestens dieser Größe braucht, sehe ich nicht einmal einen moralischen geschweige denn praktischen Vorteil von PoW gegenüber Proof of Stake. PoW ist einfach nur Energieverschwendung.

Und weder Bitcoin noch Ether sind in der Praxis Geldsysteme, sondern reine Spekulationsobjekte. Das liegt zwar nicht in PoW begründet, reduziert den Nutzen dieser Projekte für die Allgemeinheit aber derart, dass selbst einem mittleren Stromverbrauch (wie er für Ether nach der seit Ewigkeiten ausstehenden Umstellung auf weitestgehendes PoSt zu erwarten wäre) kein angemessener Vorteil gegenüber stehen würde, der ihn rechtfertigen könnte. Das ist leider die Folge eines weder von Staaten noch sonstigen Institutionen regulierbaren Geldsystems, weswegen ich diesem Aspekt ambivalent gegenüber stehe, obwohl ich ebenfalls vehement gegen Zahlungssysteme bin, die von Unternehmen oder Privatpersonen kontrolliert werden und mir somit durchaus ein digitales Gegenstück zu Bargeld wünsche.

Übrigens wäre es mir neu, dass ein nenneswerter Teil der Miner überschüssigen grünen Strom nutzt. So etwas gibt es nur in Hochlastphasen in Regionen mit gut ausgebauten erneuerbaren Energien und mangelhafter Anbindung an weiterführende Stromnetze sowie fehlenden anderen Verbrauchern vor Ort. Die Miner stehen aber nicht in dänischen Windrädern oder unter portugiesischen Solaranlagen, sondern entnehmen ihren Strom zu großen Teilen asiatischen, osteuropäischen oder nordamerikanischen Netzen mit hohem Kohleanteil. Und niemand, der die Hardware refinanzieren möchte, schaltet sie nachts und an windarmen Tagen ab. Die überwältigende Mehrheit der Bicoins wird mit Strom geschürft, dessen Nichtverbrauch die Abschaltung fossiler (zum Teil auch atomarer) Kraftwerke erlauben würde. Und selbst der winzige Beitrag, der auf norwegische Wasserkraft und isländische Geothermie zurückgeht, nutzt nur grünen, aber keinen überschüssigen grünen Strom. Den beide Kraftwerksarten lassen sich gut bedarfsabhängig planen und regulieren, haben im Gegensatz zu Windkraft und Photovoltaik keine unkontrollierte Spitzenleistung in Abhängigkeit meteorologischer Ereignisse. Ganz abgesehen davon, dass Bitcoin insgesamt mittlerweile über 700 Milliarden US-Dollar wert ist. Dafür kann man sehr viel Stromleitungen bauen, die überschüssigen grünen Strom an Orte mit nutzbringenden Abnehmern leiten.


Mining zum Selbstzweck ist ja verständlich, wenn auch nicht unbedingt umweltfreundlich.
Was ich bei der Diskussion nicht ganz verstehe ist, angenommen ich hätte einen Bitcoin auf dem Konto, wie kann ich mir davon meine Brötchen kaufen? Muss ich nen Bäcker suchen, der mit Bitcoins handelt? Macht für mich keinen Sinn, wenn ich da keine "echten" Moneten rausbekomme.

Im Moment wird man keinen Bäcker mehr finden, der Bitcoin annimmt. (Außer man bietet einen Kurs von 1:100 bis 1:1 :-)) Neben mangelndem Enthusiasmus sind dafür auch Zahlungsverzögerungen beziehungsweise Kosten verantwortlich: Wenn nicht mehrere Dutzend Euro Überweisungsgebühren oben drauf legt, kann es einige Zeit dauern, ehe ein Transfer über die Blockchain betätigt ist. Deswegen sind Bitcoins heute in etwa zu praktisch wie Goldbarren – sie haben keinen inhärenten Wert, sind unpraktisch in der Handhabung und werden vor allem von Spekulanten gekauft und verkauft. Aber mit dem Umweg über letztere kann man sie in praktischere Zahlungsmittel umwandeln und ich kenne beispielsweise Leute, die eine Unternehmensgründung mit Gewinnen aus Ether-Spekulationen finanziert haben. Sowas macht man ja nicht alle Tage, da kann man auch die Verzögerung und Umstände eines Eintauschs in Euro mal hinnehmen. Das große Problem bleiben aber die extremen Wertschwankungen eben weil es sich nicht um alltägliche Zahlungsmittel handelt, an die irgendwelche Preise oder Löhne gekoppelt wären, sondern der Anteil von Spekulationen am Handel noch größer als bei Aktienderivaten ist.

Früher, als der Wert noch im einstelligen Bereich lag, konnte man in Berlin aber schon mal Pizza mit Bitcoin bezahlen und auch Caseking hat eine Zeit lang Hardware dafür geliefert.
 

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Früher, als der Wert noch im einstelligen Bereich lag, konnte man in Berlin aber schon mal Pizza mit Bitcoin bezahlen und auch Caseking hat eine Zeit lang Hardware dafür geliefert.
Ich will gar nicht an die Leute denken, die sich früher für 20 Bitcoins ne Pizza geholt haben und jetzt denken: Shit, hätt ich gespart :D :D
Aber hätte/wäre/wenn ist halt immer so...

Ansonsten seh ichs genauso:
Der Bitcoin ist ein Spekulationsobjekt.
Unterschied:
An der Wertpapierbörse spekulieren nur ne Hand voll Leute, vielen ist das Risiko von vergleichbar riskanten Objekten, wie Optionsscheine, Futures, CFDs usw. zu hoch.
Bitcoin hat höchstriskante Spekulationen für die breite Masse attraktiv gemacht.
Viele denken, das wär ne nachhaltige Wertanlanlage und pushen die Kurse immer weiter, bevor die Cracks anfangen Kasse zu machen und der Rest wieder verliert.
Das gibt es überall, wo die breite Masse ausgenutzt wird. Bitcoin ist nur eine neue äußere Form und muss für diese Methoden herhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten