• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kryptowährung: Experten sagen steigende Preise und GPU-Knappheit voraus

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Kryptowährung: Experten sagen steigende Preise und GPU-Knappheit voraus

Die Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum sorgen derzeit Woche für Woche für Höhenflüge an den Börsen. Gut für die Miner, die sogenannten Schürfer, die durch die steigenden Preise gutes Geld machen können. Experten warnen derzeit jedoch, dass es durch die Wertsteigerung zu einem wahren "Schürfrausch" kommen kann, der die Knappheit von PC-Komponenten wie aktuelle Grafikkarten noch einmal verschlimmern könnte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Kryptowährung: Experten sagen steigende Preise und GPU-Knappheit voraus
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
"Dieser Schürfwahn soll nicht nur zu Engpässen, sondern auch zu steigenden Preisen für Hardware führen."

Oha, wer hätte das gedacht!
 

Foxel

Komplett-PC-Käufer(in)
Raytracing hats aber auch wirklich nicht leicht ;)
Naja bin eigentlich noch immer zufrieden mit der Vega56 ...
Deine Vega56 macht gerade 150 Euro Profit im Monat mit Mining :cool:

Übrigens ist dieser eventuelle Schürfrausch der kommen könnte wie der Experte meint schon seit 3 Monaten da.
Auf dem ethermine pool habe ich schon ne Farm mit 10.280 x RTX 3080 gesehen.

Einfach mal auf den üblichen Mining Pools nachschauen was los ist hier ist zb einer der 220 RTX 3080 nutzt und damit 55.000 Euro im Monat macht:

Und hier kann man all seinen Mining Geldfluss nachvollziehen:
 
Zuletzt bearbeitet:

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
Deine Vega56 macht gerade 150 Euro Profit im Monat mit Mining :cool:
Völliger Blödsinn.

Die Vega macht ziemlich genau gerade 71 € im Monat. Abzüglich Strom ( Knapp 50 € ) bleiben dir 20€... Davon dann noch Steuern runter, Gebühren usw.

Nehmen wir also noch 25% Steuern ( Kapitalertragssteuer) und machen folgende Rechnung..

71€ Profit
-25% Steuer ( 17,75 )
Macht 53,25 €
Abzüglich Strom ( 50,00 )
bleiben dir 3,25 € grob...

Die Karte kostet Aktuell gut 270,00 €( Rest brauchst du natürlich auch, Netzteil... dies das... )
Bedeutet, du müsstest erstmal über 80 Tage 24/7 die Bude laufen lassen um auf NULL zu kommen.

Demnach... Nimm die Kohle und investiere direkt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Foxel

Komplett-PC-Käufer(in)
Völliger Blödsinn.

Die Vega macht ziemlich genau gerade 71 € im Monat. Abzüglich Strom ( Knapp 50 € ) bleiben dir 20€... Davon dann noch Steuern runter, Gebühren usw.
Wer es schafft 50 Euro mit einer Vega56 im monat zu verballern hat auch keine optimierten setting benutzt
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
Sonst geht es aber noch?

Erst den Leuten die Karten wegkaufen und für eine sinnlose Stromverschwendung verwenden und dann auch noch zynische Kommentare absondern?

Mann, was es für IQ-Verweigerer gibt ... . :wall:
Sinnlose Stromverschwendung ? Und nein, die Karten werden nicht komplett weggekauft. Wie sämtliche Hersteller und Chiphersteller es schon immer sagen... Die kommen mit der Produktion nicht voran...

Und dann von IQ Verweigerern reden :D
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Sonst geht es aber noch?

Erst den Leuten die Karten wegkaufen und für eine sinnlose Stromverschwendung verwenden und dann auch noch zynische Kommentare absondern?

Mann, was es für IQ-Verweigerer gibt ... . :wall:
Wie viele von denen sind aus Ländern, in denen die Stromkosten lächerlich gering sind oder wie viele zapfen illegal das Stromnetz an?
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Da muss meine Vega 56 brav durchhalten. Hab ja überlegt vielleicht mich mal mitte des Jahres umzuschauen, aber wenn das so weitergeht, dann wart ich doch noch entspannt auf RDNA3 - dann dürfte das Leistungsplus auch immens sein.
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Und nein, die Karten werden nicht komplett weggekauft. Wie sämtliche Hersteller und Chiphersteller es schon immer sagen... Die kommen mit der Produktion nicht voran...
Erstmal geht es um die Zukunft und zweitens kann etwas nur "weggekauft" werden, wenn es nur in einer bestimmten Menge begrenzt ist, da ist seine Aussage doch nicht falsch. Ob nun Corona daran schuld ist oder begrenzte Kapazitäten, spielt erstmal keine Rolle.
 

Foxel

Komplett-PC-Käufer(in)
@HomeboyST ja wenn man jetzt erst aufspringt dann dauert die amortisierung wie immer recht lange. Aber ich habe schon seit ich die Vega64 habe immer mal wieder auch wenn es sich zum Zeitpunkt überhaupt nicht gelohnt hat im Winter Nachts geminert (2017 2018 und 2019) und die hat schon 4.600 Euro geminert. Der Kurs des Coins ändert sich ja mit der Zeit auch und Steuern muss ich nicht Zahlen wenn die Coins 1 jahr auf dem Wallet liegen.
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Die "großen" Miner, denen der Stromverbrauch egal ist, haben sich ja schon, denke ich, mit 3080er Karten eingedeckt. Und sind schon seit Wochen mit den neu aufgebauten "Farmen" am Schürfen. Dort schuften die Grakas reihum eingepfercht wie (einst) die Legehühner.
 

doedelmeister

PC-Selbstbauer(in)
Hab auch immer mal wieder ne Anfrage von ner dubiosen Firma nach hunderten 3000er Karten. Aber die Menge gibts eh aktuell nirgends und zweitens ist in vielen Shops ja die Stückzahl pro Kunde beschränkt.

Glaube im Augenblick nicht, dass die Miner sich auf die regulären Shops hier in Deutschland auswirken.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Klar.
Genau die können sich tausende Grafikkarten leisten.


Das merkt ja keiner, wenn irgendwo ein paar 100kW mehr verbraucht werden.

Wie man sieht, hatte ich Recht.
Wie lustig, natürlich sind das in Ländern mit niedrigen Stromkosten alles arme Schlucker. ;)
Und das mit dem illegalen Anzapfen ist ja schon in Deutschland in Zeitungsberichten abgebildet wurden.

Hier zwar nicht Deutschland, aber gleich als erster Hit unter "kryptominer stromleitung angezapft"
Für 1,5 Millionen kann man sich so einige Grafikkarten leisten. Man könnte aber natürlich auch in solche Farmen einbrechen und die GraKas klauen. Kommt mehr oder weniger aufs Selbe raus.

Wenn solche Leute mit paar hundert 100kW schreiben würden, man solle doch selber "minen" wäre das ja noch wesentlich lächerlicher als wenn das paar kleine "Miner" tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

ASD_588

Lötkolbengott/-göttin
Und nein, die Karten werden nicht komplett weggekauft. Wie sämtliche Hersteller und Chiphersteller es schon immer sagen... Die kommen mit der Produktion nicht voran...
Wenn von 5000 Miner sich jeder 30 Karten holt dan fehlen auf dem Markt mal eben 150.000 Karten selbst wen die Hersteller die Produktion deutlich steigern würde wäre das Problem nicht aus der Welt geschafft weil die Miner dadurch noch mehr Gpus kaufen können und das werden sie auch machen solange der Kurs so hoch ist...
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Wow cool, dann dürfte wohl auch so ne rx480 an Wert deutlich steigern, weil ja generell all diese amd gpus deutlich an Wert gewinnen.
Dann mache ich vielleicht aus den 57 € ja 110 € draus wer weiß.
Aber Glück haben die wo kaum ne mehrleistung brauchen. Diese amd gpu verwende ich garnicht mal, sondern habe ne gtx 1060 und die riecht hint bis vorne immer aus. Weiß garnicht mehr wohin mehr der ganzen Power, weil die games die ich habe, mehr als genug fps liefern. Mehr gpu leistung würde nur ins nichts verpuffen weil was spielt es schon für ne Rolle ob ich da 180 fps da auf einmal 220 oder mehr fps haben würde. Ich würde also das mehr an fps nicht mehr wahrnehmen. Könnte sinnlos in mehr kantenglättung stecken die ich eh nicht brauche so 32x ssaa aus 8x sgssa. Aber laut test merkt man da auch kaum nen unterschied bei fxaa oder wie das heißt gegenüber andere ohne Unschärfe kantenglättung gegenüber 4xsgssaa wo das einzige unterschied die 4x mehr an rohleistung benötigt und nicht wirklich viel besser aussieht weil das game in der Hinsicht mistig programmiert worden ist.
 

Eragoss

Freizeitschrauber(in)
Hab auch immer mal wieder ne Anfrage von ner dubiosen Firma nach hunderten 3000er Karten. Aber die Menge gibts eh aktuell nirgends und zweitens ist in vielen Shops ja die Stückzahl pro Kunde beschränkt.

Glaube im Augenblick nicht, dass die Miner sich auf die regulären Shops hier in Deutschland auswirken.

Ich befürchte das die Grafikkarten es gar nicht erst in den Großhandel schaffen. Die werden vorher schon abgegriffen :-(
 

simosh

Freizeitschrauber(in)
Na dann machen wir wohl am besten auf 2021 auch direkt wieder den Deckel drauf, adios und bis 2022.
Mittlerweile geht's gar nicht mehr drum, ob man eine neue Karte bekommen kann, oder zu einem vernünftigen Preis, nee nee, man bangt um die eigene aktuelle, das die jetzt auf keinen Fall den Geist aufgibt!
 

czk666

PC-Selbstbauer(in)
Na dann machen wir wohl am besten auf 2021 auch direkt wieder den Deckel drauf, adios und bis 2022.
Mittlerweile geht's gar nicht mehr drum, ob man eine neue Karte bekommen kann, oder zu einem vernünftigen Preis, nee nee, man bangt um die eigene aktuelle, das die jetzt auf keinen Fall den Geist aufgibt!

Mal schnell die Lüfterkurve anpassen. :)
 

Johnny05

Software-Overclocker(in)
Wenn man sich die Entwicklung der Hardware - Preise in den letzten Monaten mal angesehen hat muss man
a. kein Analyst oder Experte
b. und bestimmt kein Einstein sein um zu sehen wohin die Reise geht . Dazu Grafikkarten die zwar immer wieder vorgestellt , aber vor 2022 nicht zu "normal" - Preisen zu haben oder gar lieferbar sind .

Gruß

Johnny05
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
So viel mimimi.
Mining ist halt kein neues Phänomen mehr, das es in Wellen kommen wird - war mir damals schon klar - die Währungen schwanken, bei guten Kursen fangen alle an zu minen.

3090 geholt, 1080Ti als Ersatz noch im Regal, mache mir keine Sorgen. Die Verfügbarkeit ist eh wesentlich besser als gedacht (liegt halt nur nichts im Laden rum weil alle Bestellungen abgedeckt werden müssen).
Preise werden sich dann stabilisieren, aktuell ists zu früh um da was zu sagen.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Sinnlose Stromverschwendung ?

Die Rechenlast ist bei PoW tatsächlich reiner Selbstzweck. Bitcoin- und Ether-Schürfen erfordert soviel Hardware-Aufwand ausschließlich mit dem Ziel, dass Bitcoin- und Ether-Schürfen soviel Hardware erfordert. Ein besseres Beispiel für sinnlose Verschwendung lässt sich also kaum finden (nicht einmal unter Steuergeld-finanzierten Projekten :-)) und in kWh ausgedrückt gehen Schätzungen für Bitcoin mittlerweile von einem Stromverbrauch auf Niveau der Niederlande aus. Ether dürfte aufgrund des höheren Anteils inneffizienter GPUs nicht viel besser sein. Berücksichtigt man noch den Kohlestromanteil in den Ländern mit den größten Miningfarmen mit rein, dann dürften Kryptowährungen aktuell einen nutzlosen CO2-Ausstoß in einer Größenordnung verursachen, der sämtliche bewusste Anstrengungen der EU zur CO2-Einsparung im gleichen Zeitraum wieder aufhebt.
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Wow ist die ja an Wert gestiegene. Nehme mal an das selbst wenn ich nur ne rx 470 hätte ich diese mit Gewinn verkaufen könnte, der Preis ist ja astronomisch gestiegen und kann sie als super mining gpu anpreisen.
Nen besseren Deal hätte ich vor über nen Jahr garnicht machen können.
Mist hätte davon wohl mehr kaufen sollen.
So kann man auch Geld dran verdienen mit PC Hardware. Das war damals echt undenkbar gewesen. Man muss also nicht den mining boom verfallen, sondern es reicht indirekt mit dran zu verdienen . Ich habe die noch nie gebraucht. Liegt nur rum, mache das dann doch lieber zu Kohle, denn den gewinn darf man sich nicht entgehen lassen, vorallem wenn die schon seid nem Jahr in ner Schachtel rum liegt.
Na dann machen wir wohl am besten auf 2021 auch direkt wieder den Deckel drauf, adios und bis 2022.
Mittlerweile geht's gar nicht mehr drum, ob man eine neue Karte bekommen kann, oder zu einem vernünftigen Preis, nee nee, man bangt um die eigene aktuelle, das die jetzt auf keinen Fall den Geist aufgibt!
Kannst dir ja zur Not ne gtx 1650 ti oder sowas kaufen um am besten zu überbrücken. Sie sind zum Glück nicht so teuer geworden und eigenen sich am Ende zum Glück nicht für mining. Und ist bei den meisten aktuellen zocken nicht mehr so beliebt weil die sich ja auf die neuesten drauf stürzen. Wer also so denkt wie ich der lebt gelassen. Die gtx 1650 ti kann prima meine gtx 1060 ersetzten.
Hat ja eh so gut wie die selbe Leistung. Ich sehe es also gelassen. Der Gewinner sind solche wie ich die keine einzige mehr Leistung an gpu benötigen.
Zum Glück gibt es so mining nicht bei cpu sonar würden sie auch noch den Preis verdoppeln.
Wenn man sich die Entwicklung der Hardware - Preise in den letzten Monaten mal angesehen hat muss man
a. kein Analyst oder Experte
b. und bestimmt kein Einstein sein um zu sehen wohin die Reise geht . Dazu Grafikkarten die zwar immer wieder vorgestellt , aber vor 2022 nicht zu "normal" - Preisen zu haben oder gar lieferbar sind .

Gruß

Johnny05
Dann kannst du gleich wieder warten denn für 2022 werden ja die 4000 Serie von nivida erwartet, dann geht der mining boom von vorne und diese werden ebenfalls alle ausverkauft werden. Oder es wird lange Lieferzeiten wie bei der 3000 sein und auch dann solche Unsummen bezahlen wirst müssen. Dann als Trost bliebe dir die Gewissheit das du dir dann die 3000 Serie irgendwie als Schnäppchen wo kaufen wirst können. Aber wieviel dann günstiger bleibt dann halt eben unklar und ungewiss.
 
Zuletzt bearbeitet:

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Hier müsste dringend mal die Politik etwas unternehmen. Die ganzen Kryptowährungen gehören verboten. Da wird unnütz Strom und damit wichtige Ressourcen verbraten um etwas zu schaffen, was die Welt nicht braucht. Aber lieber dem Bürger immer mehr Kohle aus der Tasche ziehen in dem eine CO2-Steuer auf notwendige Güter (Gas zum Heizen, Diesel um zur Arbeit zu kommen) gelegt wird. Wer auf Heizen und Autofahren angewiesen ist, kann einfach kein CO2 einsparen, der kann nur löhnen. Die Welt wird immer verrückter und kaputter.
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
Die Rechenlast ist bei PoW tatsächlich reiner Selbstzweck. Bitcoin- und Ether-Schürfen erfordert soviel Hardware-Aufwand ausschließlich mit dem Ziel, dass Bitcoin- und Ether-Schürfen soviel Hardware erfordert. Ein besseres Beispiel für sinnlose Verschwendung lässt sich also kaum finden (nicht einmal unter Steuergeld-finanzierten Projekten :-)) und in kWh ausgedrückt gehen Schätzungen für Bitcoin mittlerweile von einem Stromverbrauch auf Niveau der Niederlande aus. Ether dürfte aufgrund des höheren Anteils inneffizienter GPUs nicht viel besser sein. Berücksichtigt man noch den Kohlestromanteil in den Ländern mit den größten Miningfarmen mit rein, dann dürften Kryptowährungen aktuell einen nutzlosen CO2-Ausstoß in einer Größenordnung verursachen, der sämtliche bewusste Anstrengungen der EU zur CO2-Einsparung im gleichen Zeitraum wieder aufhebt.

Leider hast du Bitcoin und den Sinn von POW nicht verstanden. Ist der Strom welcher übrigens meist aus grüner überschüssiger Energie gewonnen wird wirklich so sinnlos für ein dezentrales, faires Geldsystem welches nicht von Staaten, Regierungen, Unternehmen oder Einzelpersonen kontrolliert wird und auch nicht kontrolliert werden kann ?

Wie viel CO2 verballern nebenbei Banken ? Wie viel das Zocken ? Möchtest du wirklich das Zocken mit einem dezentralen Weltweiten fairen Geldsystem von der Sinnhaltigkeit vergleichen ?

Weiterhin, MUSS... es ja "teuer" sein für das Netzwerk. Ansonsten könnte das Netzwerk ja einfach über eine 51% Attacke übernommen werden.
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
@HomeboyST ja wenn man jetzt erst aufspringt dann dauert die amortisierung wie immer recht lange. Aber ich habe schon seit ich die Vega64 habe immer mal wieder auch wenn es sich zum Zeitpunkt überhaupt nicht gelohnt hat im Winter Nachts geminert (2017 2018 und 2019) und die hat schon 4.600 Euro geminert. Der Kurs des Coins ändert sich ja mit der Zeit auch und Steuern muss ich nicht Zahlen wenn die Coins 1 jahr auf dem Wallet liegen.

Deine Rechenweise ist nur leider völlig falsch.
Hättest du das Geld quasi direkt in BTC oder Ether angelegt hättest du heute viel mehr und in dem Fall, ja nach der 1 Jahr Haltefrist keine Steuern.

Da du jedoch am minen gewesen ist ist der komplette Ertrag ( wie beim Traden ) komplett Kapitalertragsteuerpflichtig.
@PCGH_Torsten
Was heißt denn Pow denn ausgeschrieben?
Proof of Work.. Sprich... Arbeitsnachweis...
 

doedelmeister

PC-Selbstbauer(in)
Leider hast du Bitcoin und den Sinn von POW nicht verstanden. Ist der Strom welcher übrigens meist aus grüner überschüssiger Energie gewonnen wird wirklich so sinnlos für ein dezentrales, faires Geldsystem welches nicht von Staaten, Regierungen, Unternehmen oder Einzelpersonen kontrolliert wird und auch nicht kontrolliert werden kann ?

Wie viel CO2 verballern nebenbei Banken ? Wie viel das Zocken ? Möchtest du wirklich das Zocken mit einem dezentralen Weltweiten fairen Geldsystem von der Sinnhaltigkeit vergleichen ?

Weiterhin, MUSS... es ja "teuer" sein für das Netzwerk. Ansonsten könnte das Netzwerk ja einfach über eine 51% Attacke übernommen werden.

Alles faire Punkte, aber braucht man wirklich diese komischen Krypptowährungen in der Praxis oder wer hat damit schonmal ein reales und vor allem legales Gut finanziert?
Kenne das eigentlich nur bei Leuten die damit möglichst anonym Steroide und andere Substanzen finanzieren wollen.

Im Augenblick sind Krypotwährungen doch auch nur ne große Spielwiese für Leute die hoffen sich damit zu berreichern und erfüllen keinen realwirtschaftlichen Zweck. Sei es nun Kryptospekulation oder dieses Mininggeschäft.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Hier müsste dringend mal die Politik etwas unternehmen. Die ganzen Kryptowährungen gehören verboten. Da wird unnütz Strom und damit wichtige Ressourcen verbraten um etwas zu schaffen, was die Welt nicht braucht.
Dann aber bitte auch den Hochfrequenzhandel verbieten, und sowieso alles was nutzlos ist verbieten, wie Urlaubsreisen zu nem schiefen Turm um ein tolles Foto zu machen, was vor mit schon Millionen andere gemacht haben, und RTL verbieten, und Smartphones mit 1284712847 Prozessoren, nur um damit Whatsapp zu nutzen, und naja.. Es gibt wirklich ne ganze Menge Sachen die die Welt eigentlich nicht braucht.
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
Alles faire Punkte, aber braucht man wirklich diese komischen Krypptowährungen in der Praxis oder wer hat damit schonmal ein reales und vor allem legales Gut finanziert?
Kenne das eigentlich nur bei Leuten die damit möglichst anonym Steroide und andere Substanzen finanzieren wollen.

Im Augenblick sind Krypotwährungen doch auch nur ne große Spielwiese für Leute die hoffen sich damit zu berreichern und erfüllen keinen realwirtschaftlichen Zweck. Sei es nun Kryptospekulation oder dieses Mininggeschäft.

Ob man es "braucht" muss ja jeder für sich entscheiden. Jeder hat einen anderen Horizont und anderes Wissen zu Bitcoin. Und ich kann große Firmen verstehen welche Millionen und Milliarden in den BTC stecken um sich gegen die Inflation abzusichern. Und nein, illegale Geschäfte wickelt man lieber nicht mit Bitcoin ab.
 

JTRch

Software-Overclocker(in)
Kryptowährungen sind eigentlich einfach Schneeballsysteme, haben keine eigentlich Wert und schon gar kein Nutzen, weil null Verbindung zur Realwirtschaft. Und sie sind extrem umweltschädlich und dienen in erster Linie zur Spekulation und illegale Geschäfte. Zudem sind sie massiver Manipulationen ausgesetzt. Eigentlich spricht alles, aber wirklich alles für ein Verbot von Kryptowährungen und sollte gleichgestellt werden wie illegalen Waffen oder Drogenbesitz.
 
Oben Unten