• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Krypto-Mining mit Grafikkarten: Angeblich schuld an Stromausfällen im Iran

D

DAU_0815

Guest
Stimmt. Aber Gold und Silber haben einerseits den Vorteil langfristiger Erfahrung, die zu ebenso langfristigen, den Kurs stabilisierenden Anlegern führen
Stabil? ????

Schwankungen um den Faktor 10, wie von 1970 bis 1980, sind schwer mit dem Wort "stabil" zu beschreiben. Gut, in die Zeit fällt die Abkehr vom Goldstandart der USA (1973 war das glaube ich, wenn ich mich richtig erinere, weil ich mein Konfirmationsgeld 1971 in Gold angelegt habe und mich im Studium über die Finanzspritze freute.


Silber, mit viel höheren Anteil industrieller Nutzung ist in der Tat etwas stabiler, denkt man aber an die Spekulationsblase von 1980, ist es auch nur ein Spielball von Hedgefonds
 

seraph1488

Komplett-PC-Käufer(in)
Aufgrund des kurzen Alters haben außerdem fast ausschließlich kurzfristige Spekulanten investiert. Nur Seifenlauge bietet noch bessere Grundlagen für Blasenbildung.
Das war am Anfang so, aber mittlerweile hat sich das Blatt gewendet. Wale akkumulieren weiterhin Bitcoins, anstatt Profite zu nehmen. Institutionelle Anleger investieren langfristig ihre Cash Reserven in Bitcoin. Viele Bitcoins werden von den Börsen auf HODL Wallets abgezogen, was das Angebot verringert. Also für mich sieht das nicht nach kurzfristiger Spekulation aus. Eine Blasenbildung tritt ein, wenn der Markt überhitzt und Bitcoin völlig gehyped wird und jeder davon spricht, so wie 2017. Der Preis ist dann völlig überbewertet und aufgrund der FOMO strömen immer mehr Kleinanleger in den Markt, was den Preis nochmals in die Höhe treibt. Klar, dann haben wir eine 1A Blase, die dann platzt, wenn die ersten ihre Profite nehmen. Das Kartenhaus fällt zusammen und ich möchte nicht der sein, der am Ende eingestiegen ist und nun den Dump hart auf Nacken bekommt. Im Moment befinden wir uns aber nicht in einer Blase, da der Kursanstieg organisch ist. Anhand des Stock 2 Flow Models von Plan B können wir in etwa abschätzen, wohin sich Bitcoin Preis noch entwickeln könnte. Das es zwischendurch auch größere Korrekturen geben wird, ist völlig normales Marktverhalten.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Stabil? ????

Schwankungen um den Faktor 10, wie von 1970 bis 1980, sind schwer mit dem Wort "stabil" zu beschreiben. Gut, in die Zeit fällt die Abkehr vom Goldstandart der USA (1973 war das glaube ich, wenn ich mich richtig erinere, weil ich mein Konfirmationsgeld 1971 in Gold angelegt habe und mich im Studium über die Finanzspritze freute.


Silber, mit viel höheren Anteil industrieller Nutzung ist in der Tat etwas stabiler, denkt man aber an die Spekulationsblase von 1980, ist es auch nur ein Spielball von Hedgefonds

Wenn du Faktor 10 über 10 Jahre (man könnte auch die Zeit und davor mit reinnehmen, dann wären es 50 Jahre bei gleichem Faktor) als "instabil" bezeichnen willst, wie nennst du dann Bitcoin? Für den gleichen Sprung hat Bitcoin keine zwei Jahre gebraucht (mir mehrfachem hin und her) und aktuell steht er bei Faktor 6 binnen 7 Monaten. Im Laufe der letzten 10 Jahre ist der Kurs um Faktor 100.000 gestiegen, aber auch schon zweimal um Faktor 10 und mehrfach um Faktor 5 gegenüber dem jeweiligen Alltime-High gefallen. Gold ist über ein volles Jahrhundert gerade mal um Faktor 100 im Wert gestiegen und davon geht *25 auf die allgemeine Inflation zurück, nur *4 auf das Edelmetall. Wie beschrieben ist das zuviel für ein Alltagszahlungsmittel, aber rein gar nichts im Vergleich zum Crypto-Wahn.
 

seraph1488

Komplett-PC-Käufer(in)
Genau so sieht es aus Dau_0815. Tesla investiert auf lange Sicht in Bitcoin und man kann bald die Ranzkarren in BTC zahlen, was dem Bitcoin noch mehr Akzeptanz und Aufschwung gibt ^^ Was soll uns jetzt also dieser Artikel sagen? Und BTW, Spiegel Leser wissen mehr :lol:
 
D

DAU_0815

Guest
Wie beschrieben ist das zuviel für ein Alltagszahlungsmittel, aber rein gar nichts im Vergleich zum Crypto-Wahn.
Wir sollten das mit etwas Distanz betrachten. Die ersten Jahre war es hoch spekulativ. Das Bitcoin nach dem massiven Einbruch immer noch lebte, überraschte mich, Es scheint langsam eine stabilere Phase zu kommen. Reden wir darüber in hundert Jahren. :)
Genau so sieht es aus Dau_0815. Tesla investiert auf lange Sicht in Bitcoin und man kann bald die Ranzkarren in BTC zahlen, was dem Bitcoin noch mehr Akzeptanz und Aufschwung gibt
Genau darum geht es, der Sprung in die Seriösität. Ich sage ja, geben wir dem Ding noch ein paar Jahre und bewerten wir dann,
 

Tassadar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eine Schande, dass Grafikkarten von den Crypto-Quacksalbern immer noch als als Mining-Hardware missbraucht werden.
 

mechatronics

Komplett-PC-Käufer(in)
Wir sollten das mit etwas Distanz betrachten. Die ersten Jahre war es hoch spekulativ. Das Bitcoin nach dem massiven Einbruch immer noch lebte, überraschte mich, Es scheint langsam eine stabilere Phase zu kommen. Reden wir darüber in hundert Jahren. :)

Genau darum geht es, der Sprung in die Seriösität. Ich sage ja, geben wir dem Ding noch ein paar Jahre und bewerten wir dann,

Das Problem an Kryptowährungen ist, dass da erstmal gar kein Gegenwert ist. Bis auf ein paar Bits in der richtigen Reihenfolge hat man ja nichts. Bei "richtigen" Währungen sorgen Staaten dafür, dass die Währung anerkannt wird und kontrollieren die Menge.
Die Frage ist auch, wie es damit in Zukunft weiter geht. Tesla hat an der obersten Spitze einen Technikfreak, die meisten anderen Konzerne und Firmen aber ehr ältere BWLer. Ob die ihre Produkte in Bitcoin verkaufen wollen, wage ich vorerst zu bezweifeln.
Die nächste Frage ist, ob das Mining noch lange in allen Staaten erlaubt ist. Da es doch verdammt klimaschädlich ist. Wird das Mining verbiten, gehen dann die Kurse nach oben, weil das Angebot sinkt oder eher nach unten, weil die Hoffnung sinkt, dass sie mal seriöse Zahlungsmittel werden?
 

Darknesss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Krankenhäuser ohne Strom sind alles andere als witzig, und überhaupt erträgt unsere moderne und verzahnte Welt keine Stromausfälle.
Stromausfälle sind erstmal kein Problem, solange man dafür vorbereitet ist.
Also zumindestens bei mir läufts nötigste erstmal ohne Probleme weiter, für den Rest habe ich einen Stromerzeuger.

Krankenhäuser sind eigentlich nie ohne Strom.
Es ist üblich, dass die Stromversorgung in Krankenhäusern in mindestens 3 unterschiedlich kritische Bereiche unterteilt wird. Je nachdem hängt das ganze dann auf Batterieversorgung (USV), Notstromaggregat und ungesichert am normalen Netz. Wobei das normale Netz von 2 Trafostationen aus 2 "unabhängigen Netzen" versorgt wird.
Bei Stromausfall werden dan die kritischen Bereiche unterbrechungsfrei über Batterie versorgt und nach 15 (?) sec. übernimmt dann das Aggregat die Versorgung aller kritischen Bereiche (zumindestens in der Theorie).
Der Rest der normal am Netz hängt, hat Pech gehabt. Dafür reicht schlichtweg das Aggregat nicht aus.

Praktisch möchte ich bei Stromausfall aber nichtmal in einem deutschem Krankenhaus sein. Die Steuerungen und vorallem die Aggregate selbst sind meistens >20 Jahre und nie länger unter hoher Belastung gelaufen. Dementsprechend häufig fallen die dann auch im Ernstfall aus.
Wenn der Stromausfall überregional ist, dann brauchst du auch keine Hilfe erwarten. Weder Feuerwehr noch THW verfügen über eine ausreichende Anzahl an Netzersatzanlagen.
Nächstes Problem ist die Versogung mit Diesel. Krankenhäuser haben keinen allzu großen Vorrat und stellen die Versorgung über Lieferverträge sicher. Nur fraglich wie gut das im Ernstfall noch funktioniert

Ist eine Schande was hier an Ressourcen verschwendet wird für eine paar spekulative Bits. Ich hoffe das hier endlich mal ein paar Großanleger das Vertrauen verlieren und verkaufen, damit der Wahsinn mal ein Ende hat.
Ohne tatsählichen Gegenwert funktioniert das eh nur solange, wie genügend an den fiktiven Wert der paar Bits glauben.

Wo ist der Gegenwert bei Edelmetallen, Pokemon Sammelkarten oder limitierten Whisky?

Edelmetalle haben immer einen gewissen Wert, da die z.b. für Elektronik verwendet werden und dementsprechend immer eine Nachfrage besteht.
Mit Bitcoin hingegen kannst du nichts machen. Die unterscheidet letztendlich nichts von einer zufällig mit Einsen und Nullen beschriebenen Platte, wenn die wertlos sind.

Edit: Noch schnell deinen Beitrag geändert :lol:
 

Ishe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mich würde interessieren wie die an die hohe Anzahl an Karten kommen?

Spielen da die Hersteller mit? Werden da Großhändler geschmiert? Oder wie muss man sich den Erwerb vorstellen?
 

seraph1488

Komplett-PC-Käufer(in)
Nur solange es eine Käuferseite gibt, die ständig Bitcoin kauft. Ende 2018 hatten wir ja das die Käuferseite eingebrochen ist. Heute lebt der Bitcoin nur von guten Nachrichten und Tweets...
Sollte es die nicht geben, dann Feierabend.
Bitcoin entwickelt sich zum wertvollsten Gut auf diesen Planeten. Immer mehr Großunternehmen und Wale akkumulieren Bitcoin. Im Gegenzug werden immer mehr BTC von den Börsen auf HODL Wallets abgezogen. Ich gehe auch in Zukunft von einer hohen Nachfrage aus. Aber gut, dass kann ja jeder halten wie er möchte.
 

DasRegal

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Du denkst viel zu kompliziert. Die melden ein Gewerbe an und kaufen die Karten selbst als Händler beim Hersteller.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Deutsche Gamer es ist Zeit der Wahrheit ins Auge zu blicken, wir sind am Arsch. Minen macht wegen den Strompreisen keinen Sinn in DE, Zocken wird zu teuer da man die übrig gebliebene HW auf dem Markt bald nicht mehr leisten kann.
Kleiner Tipp an die Gamingindustrie, macht zu, AAA Titel brauch bald Keiner mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Man müsste eine KI Software einsetzen die dauerhaften hohen Stromverbrauch erkennt und automatisch drosselt, sodass nur lebenswichtige Systeme, die man nur normalerweise benötigt wie z. B. Kühlschrank, ausreichend versorgt werden. Ob es sowas schon gibt weiß ich jetzt nicht, aber so stelle ich mir eine sinnvolle Nutzung der Ernergie dar und es gäbe keine Stromausfälle in einer Größenordnung.
 

DBqFetti

Freizeitschrauber(in)
Wir leben im Kapitalismus.
Den reinen Kapitalismus gab es noch nie auf der Welt. Genau so wenig wie den reinen Kommunismus. Da Kapitalismus bedeutet, dass die Wirtschaft hauptsächlich privat organisiert ist, wohnt der Annahme, dass man sich ab 50 % Staatsquote im Sozialismus befindet, eine gewisse Logik inne. Für 2020 wird Deutschland eine Staatsquote von 52,2 % prognostiziert.

Übrigens sind die verbleibenden Schwankungen bei Gold und Silber immer noch so hoch, dass sie als Alltagszahlungsmittel so nicht brauchbar wären.
Ja und nein. Selbstverständlich gibt es stets ein gewisses Rauschen, das herrscht aber auch unter den Fiatwährungen. Die jährliche Fördermenge von Gold entspricht (zufälliger Weise) recht genau dem gängigen jährlichen Wirtschaftswachstum (gem. bip).

Im alten Rom soll eine gute Tunika eine Unze Gold gekostet haben. Das müsste aktuell ungefähr 1600 € entsprechen (habe nicht nachgeschaut), wofür man heute wahrscheinlich ebenso einen maßgeschneiderten Anzug bekäme.

Wir wissen alle, dass es den Euro in spätestens 100 Jahren nicht mehr geben wird. Wahrscheinlich werden die meisten von uns noch seinen Nachfolger erleben. Aber angenommen der Euro würde überdauern. Glaubst du in 2000 Jahren bekämst du für deine 1600 € noch mehr als einen Kaugummi? Im Jahr 2020 wurden monatlich so viele Euros aus dem Nichts geschaffen, wie davor jährlich. Im Jahr 1973, also vor gerade mal rund 50 Jahren, bevor der Goldstandard aufgegeben wurde, lag die Unze bei 65 $, jetzt bei 1800 $.
 
Zuletzt bearbeitet:

timOC

Kabelverknoter(in)
(...) Minen macht wegen den Strompreisen keinen Sinn in DE, Zocken wird zu teuer da man die übrig gebliebeneHW auf dem Markt bald nicht mehr leisten kann. (...)
Klar macht es auch in DE rein ökonomisch Sinn: https://whattomine.com/gpus?cost=0.3
Selbst mit einem System mit nur 1er 3080 lohnt es sich noch.

Und wenn man diese 3080 überteuert gekauft hat, muss man es quasi machen um die Differenz wieder reinzuholen.

Wie geschrieben rein wirtschaftlich gesehen, ökologisch und moralisch soll das jeder mit sich selbst ausmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Klar macht es auch in DE rein ökonomisch Sinn: https://whattomine.com/gpus?cost=0.3
Selbst mit einem System mit nur 1er 3080 lohnt es sich noch.

Und wenn man diese 3080 überteuert gekauft hat, muss man es quasi machen um die Differenz wieder reinzuholen.

Wie geschrieben rein wirtschaftlich gesehen, ökonomisch und moralisch soll das jeder mit sich selbst ausmachen.
Wenn man bei den aktuellen Preisen eine 30810 24/7 laufen lässt hat man sie in über 12 Monaten abbezahlt... wann zockt man dann? Im Zweiten Jahr muß man ja schon wieder auf die neue Grafikkarte minen ;).
Vergiss nicht das bei deiner Liste nicht die deutschen Strompreise berücksichtigt wurden. Bei uns werden es wohl eher 3 Euro effektiv auf 24h und das nur wenn der Kurs stabil bleibt, was ja nicht garantiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DAU_0815

Guest
Mich würde interessieren wie die an die hohe Anzahl an Karten kommen?
Sie haben sie gekauft. Es werden doch genug Karten produziert. Auch wir können jederzeit eine der neuen Karten kaufen. Als Knauserkopp sind sie mir zum Spielen zu teuer, als Produktionsmittel erwirtschaften sie immer noch verdammt viel Geld. Darum kaufen die Leute die Karten auch zum aktuellen Preis. Es sind Produktionsmittel und mit Grafikkarten für 100.000,-€ erwirtschaftet man mehr als mit einer CNC Fräse für 100.000,-€, Ist doch ganz einfach
WTF? Wie erzeugen die ihren Strom? :what:
Genau wie wir, die kWh kostet bei uns auch nicht mehr, daaaaann kommen aber Netzgebühren, Quersubventionen für regenerative Energieerzeugung, Steuern Abgaben etc. Was bringen Dir 2,2 Cent, wenn Du täglich mit Stromausfall rechnen musst. Stell Dir vor, große Automobilwerke würden jeden Tag 10min lahm gelegt. Das wäre erheblich teurer, als die Stromkosten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

timOC

Kabelverknoter(in)
Wenn man bei den aktuellen Preisen eine 30810 24/7 laufen lässt hat man sie in über 12 Monaten abbezahlt... wann zockt man dann? Im Zweiten Jahr muß man ja schon wieder auf die neue Grafikkarte minen ;).
Vergiss nicht das bei deiner Liste nicht die deutschen Strompreise berücksichtigt wurden. Bei uns werden es wohl eher 3 Euro effektiv auf 24h und das nur wenn der Kurs stabil bleibt, was ja nicht garantiert ist.
Es geht ja darum, die ca. 200€, die man aktuell zu viel bezahlen muss, wieder rauszuholen, nicht die gesamte Karte querzufinanzieren (die man sich zum gamen eh angeschafft hätte)

Ferner hab ich doch 30 US-cent/kWh im Link als Strompreis angegeben. Was für strompreise legst du denn zugrunde? Oder hab ich einen Denkfehler? Ich steh auf dem schlauch.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Warum sollten Chinesen im Iran ein "Mining" betreiben? :D

Damit man extra noch die Kosten der Verschiffung von Asien in Richtung Orient hat? Samt Kosten für Aufbau, Wartung etc. im Ausland? Selbst wenn das eine Form der verdeckten Wirtschaftshilfe wäre, dann macht man das doch zuhause und überweist die digitale Währung einfach. :D

Da stellst doch besser ein paar tausend Soldaten ab, die neuralgische Punkte sichern, falls der verfallende Westen, samt seiner pseudodemokratischen Rektalgeburt im Nahen Osten, da Flausen und Hirnfürze im Mittleren Osten bekommen sollte. Zudem kann man sich ja langsam mal üben beim Terrortoursschiffe versenken, die unsere guten "Verbündeten" da immer rumschippern laßen.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Es geht ja darum, die ca. 200€, die man aktuell zu viel bezahlen muss, wieder rauszuholen, nicht die gesamte Karte querzufinanzieren (die man sich zum gamen eh angeschafft hätte)

Ferner hab ich doch 30 US-cent/kWh im Link als Strompreis angegeben. Was für strompreise legst du denn zugrunde? Oder hab ich einen Denkfehler? Ich steh auf dem schlauch.
Na gut, mein Wissenstand war wohl nicht mehr aktuell. Momentan scheint es wohl durch die Decke zu gehen wenn ich mit bis zu 8% Steigerung pro Tag anschaue. Die ganzen Onlinerechner sind zwar zu Teil zu optimistisch, 7 Euro pro Tag mit einer 3080 sollten momentan drinn sein. Dann sollte die Karte in einem halben Jahr abbezahlt sein oder halt in etwas über einen Monat die Differenz drinn sein.

Scheiß drauf, kein Bock drauf, soll machen wer will. Der Handel dreht sich dann definitiv nicht mehr wenn wir die Karten zu den Preis kaufen. Alles am Arsch.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Und in Wirklichkeit kaufen Google, MS und Co. die meiste Hardware weg und Nvidia behält die Karten einfach selbst. Zum Minen? Nein, damit sich niemand mehr Gaming-Hardware leisten kann und so alle viel schneller auf den Game-Streaming-Markt gezwungen werden. :D :D :D
 

Ishe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sie haben sie gekauft. Es werden doch genug Karten produziert. Auch wird können jederzeit eine der neuen Karten kaufen. Als Knauserkopp sind sie mir zum Spielen zu teuer, als Produktionsmittel erwirtschaften sie immer noch verdammt viel Geld. Darum kaufen die Leute die Karten auch zum aktuellen Preis. Es sind Produktionsmittel und mit Grafikkarten für 100.000,-€ erwirtschaftetr man mehr als mit einer CNC Fräse für 100.000,-€, Ist doch ganz einfach

Ernsthaft? Ok, das sie gekauft wurden, davon ging ich aus! Ändert aber nichts an meiner aus dem Kontext gerissenen Frage. Klar, die kaufen die einzeln auf ebay und co. bis sie Ihre Farmen voll haben...

Auch klar, das die überteuerten Karten hauptsächlich von Leuten bezahlt werden, die damit Geld verdienen. :ugly:

Von der CNC-Fräse die dann wahrscheinlich 10 Jahre aufwärts Geld erwirtschaftet fang ich gar nicht erst an.

Schöne Geschichte, erzähl Sie aber bitte jemanden anderen.
 
D

DAU_0815

Guest
Ja, ernsthaft. Wenn Du 10.000 Karten kaufen willst, wo gehst Du dann hin? Zum kleinen PC-Laden um die Ecke, zu Mediamarkt, zu Mindfactory oder gründest Du einen Großhandel und beziehst direkt vom Hersteller? Und woher soll der Hersteller wissen, was mit den Karten gemacht wird?

"Richtige" Großhändler sehen die Karten lieber in Spielerhänden, damit sie dann auch noch eine neue CPU, Board und RAM verkaufen können, Nvidia ist das ziemlich egal. Die wollen Karten verkaufen. Das ist deren Geschäftsmodell. Und es funktioniert gut, auch oder gerade mit Mining.
 

Oldtekkno

Freizeitschrauber(in)
Alles Idioten... irgendwann wirds den Mächtigen bei den Banken und in der Politik zu nervig...Dann wird gehandelt und der Mist ist wertlos.. Aber ja, Ihr könnte ja glauben, man komme gegen die an... die haben Weltkriege angezettelt... Bitcoin und co ist dann eher...och ja, machen wir mal eben wech ;)
 
D

DAU_0815

Guest
Alles Idioten... irgendwann wirds den Mächtigen bei den Banken und in der Politik zu nervig...Dann wird gehandelt und der Mist ist wertlos..
Genauso wie reale Währungen von heute auf Morgen wertlos sind? Wieviele Währungsreformen gab es in Deutschland in den letzten hundert Jahren? Drei? Zweimal mit nahezu kompletter Entwertung.
 

Ishe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@DAU_0815

Und weshalb kriegen die dann als Großhändler Ihre Karten in großen Stückzahlen und alle anderen Großhändler im Promillebereich? Die anderen verstehen dann Ihr Handwerk nicht oder iwas is da im argen.

Nvidia is das natürlich egal, die verticken Ihre GPU´s so oder so, stand auch nie zur Diskussion.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
"Richtige" Großhändler sehen die Karten lieber in Spielerhänden, damit sie dann auch noch eine neue CPU, Board und RAM verkaufen können, Nvidia ist das ziemlich egal. Die wollen Karten verkaufen. Das ist deren Geschäftsmodell. Und es funktioniert gut, auch oder gerade mit Mining.
Davon merk ich momentan nicht viel. Die verkaufen zu jeden Preis an Jeden, also ist es Denen recht Wurscht wer kauft.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Im Iran gibts Stromausfälle?

Dachte, die hätten grundlastfähige AKWs....
Und bald die Bombe Gottes.

Ham die keine (deutschen) Notstromaggregate?
Weil Öl hams ja zum... "Schweine füttern".
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Im Iran gibts Stromausfälle?

Dachte, die hätten grundlastfähige AKWs....
Und bald die Bombe Gottes.

Ham die keine (deutschen) Notstromaggregate?
Weil Öl hams ja zum... "Schweine füttern".
Nee die wollen wieder mit den Amis kuscheln. Sie haben festgestellt, wenn sie das Uran in AKWs stecken lässt sich gut >Minen.
 
Oben Unten