• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Komplett neuer Rechner: Endgame Level bitte

AceLafleur

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

auch wenn die Zeiten gerade nicht clever sind zu kaufen.
Das Geld ist gespart und ich möchte mir wirklich einen ultimativen PC zusammenstellen, mit dem ich den nächsten Jahren sorgenlos mit vielen frames in den Sonnenuntergang reiten kann.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Keine - Komplett Neu. Alles
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Aktuell 16:9 mit 144HZ, Überlege mir aber in diesem Zuge dann auch einen 240hz Monitor zu holen, 360 dürfte noch keinen Sinn machen? Passend zum neuen Rechner
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
komplett neu

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Der PC soll vor dem 28.09. fertig bei mir stehen.
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein, bzw Win 10
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
4.500€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
New World (MMO), Ashes of Creations(MMO), BF2042, Lost Ark, Total war Warhammer III, Microsoft Flugsimulator
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
2TB SDD , evtl sogar 4? Dann nochmal eine normale 4TB HDD
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
kein AMD. Intel CPU + Geforce 3800 TI oder gar eine 3090 ?
+ Win 10

Ich freue mich sehr auf eure Vorschläge :-)
Danke euch

Grüße
Ace
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Jetzt mal eine ganz dumme Frage von mir… habe ich die Auflösung Deines Monitors überlesen; oder hattest Du die nicht angegeben! FullHD, WQHD, UHD?
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
1630254234465.png

:ugly:
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich kann grad nicht so richtig, meld mich ggf. aber natürlich noch!

Die Auflösung vom Monitor wäre noch wichtig, ansonsten schlag ich einen UHD vor!

Gruß,

Lordac
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Also wer Endgame Level will, da muss halt alles her was teuer ist! Normales Board? Hell no! Da muss das Ace Gold ran. Kleines 850w NT? Kasperkram! Da gehört ein Minikraftwerk in den Rechner aka 1500w Titanium NT. 2x2TB Samsung M2 SSD. Eine 3080TI und natürlich ein 11900K samt einer Bling Bling AIO von Corsair. Muss ja schließlich zum Corsair Case passen. Und damit es richtig rund schmeckt 32gb DDR4 4000 CL16!

Und das alles zum Schnäppchenpreis von 4491€ zzgl. Versand.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Also wer Endgame Level will, da muss halt alles her was teuer ist! Normales Board? Hell no! Da muss das Ace Gold ran. Kleines 850w NT? Kasperkram! Da gehört ein Minikraftwerk in den Rechner aka 1500w Titanium NT. 2x2TB Samsung M2 SSD. Eine 3080TI und natürlich ein 11900K samt einer Bling Bling AIO von Corsair. Muss ja schließlich zum Corsair Case passen. Und damit es richtig rund schmeckt 32gb DDR4 4000 CL16!

Und das alles zum Schnäppchenpreis von 4491€ zzgl. Versand.

Nen 1500W Netzteil für ne 3080Ti. Ist dasn Witz?
Da die 11. Gen beim RAM ab ca. 3600MHz in Gear 2 schaltet, würde ich davon absehen, 4000MHz RAM zu kaufen.
 

GamingX

PC-Selbstbauer(in)
hier der link, nur noch 1 Stück verfügbar, schnell schnell

für günstige 3999 Euro




eine 2 TB 980 Pro kannst du ja hier kaufen (342 Euro), dann austauschen, ist günstiger:



oder bei ebay gerade für 319 Euro im Angebot, link kann ich nicht einstellen, da mein ebay-name mit angezeigt werden würde,
die 980 Pro sollte man leicht über die ebay-suchfunktion finden,

ist momentan der allergünstigste Preis, der zu finden ist
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AceLafleur

Komplett-PC-Käufer(in)
hui, da kamen ja schon schnell paar Antworten.
@GamingX Also der ARLT Rechner sieht recht cool aus.
Direkt vom Händler mit Garantie etc.
Tatsächlich würe ich mir dann nochmal 2 TB SSD gönnen.

hier der link, nur noch 1 Stück verfügbar, schnell schnell

für günstige 3999 Euro



Ansonsten gefällt mir die Liste von @Shinna sehr gut
Also wer Endgame Level will, da muss halt alles her was teuer ist! Normales Board? Hell no! Da muss das Ace Gold ran. Kleines 850w NT? Kasperkram! Da gehört ein Minikraftwerk in den Rechner aka 1500w Titanium NT. 2x2TB Samsung M2 SSD. Eine 3080TI und natürlich ein 11900K samt einer Bling Bling AIO von Corsair. Muss ja schließlich zum Corsair Case passen. Und damit es richtig rund schmeckt 32gb DDR4 4000 CL16!

Und das alles zum Schnäppchenpreis von 4491€ zzgl. Versand.

ich bin mir unsicher von welchen hersteller ich mir die Grafka holen soll?
Sie soll im Zweifel nicht zu übertaktet sein. Ich will keine Temperaturprobleme.

frage zu Wasserkühlung...
Ich hab da immer ein wenig Sorge bei dem Gedanken das ein Wasserschlauch einmal durch meinen 4-5K Rechner läuft. Sind die Dinger sicher? Gibts was zu beachten? Muss ich da irgendwas dran machen oder läuft die einfach alle Jahre ohne Probleme durch ?

Montor müsste WQHD sein. Tatsächlich würde ich mir aber auch einen neuen Monitor leisten und den alten zum 2. Monitor degradieren. Also auch hier gerne Vorschläge (zählt nicht zum PC-Budget)
 

GamingX

PC-Selbstbauer(in)
dieser ist doch perfekt, mit luftkühlung und zudem viel günstiger (3599 Euro)



ps. 2 WQHD-Monitore, 27 Zoll mit 144Hz oder 32 Zoll mit 165Hz




ps.ps. kann deine bedenken nachvollziehen, vor allem bei so einer investition,
bin auch kein freund von wasserkühlung,
 
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Überteuerte 4000€ Fertig-PC's findet man auch alleine zur Not
Zumal das eine Modell ein NZXT Gehäuse hat, welche nicht gerade durch Ihren tollen Airflow und Kühlleistung bekannt sind, sondern allein wegen des schicken Aussehens...

Bei der potenten Hardware, welche Du verbauen möchtest, wäre ein luftiges Gehäuse mit einem guten Airflow ratsam. Die NZXT sind da eher kleine Backofen.

Und wenn ich mir auf dem einen Bild den kaum vorhandenen Abstand zwischen Grafikkarte und Radiator ansehe, welcher nur in der Front verbaut werden kann, was nochmals weniger Airflow bringt, dann pustet der eine Lüfter die durch den Radiator erwärmte Luft direkt auf den Kühlkörper der Grafikkarte.

Das System ist sicherlich ein guter Eyecatcher, hat aber nichts mit guter Kühlleistung zu tun.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Noch ein/zwei Fragen:
kein AMD. Intel CPU + Geforce 3800 TI oder gar eine 3090 ?
Warum AMD direkt ausschließen?
Wenn man sich die aktuellen Spitzenmodelle von Intel und AMD anschaut, ist der Trend richtung AMD eigentlich klar ersichtlich mMn.
+
Raytracing wichtig?
Monitorauflösung? Aktuell und zukünftig angepeilt?
Wenn man bspw. bei WQHD bleibt, dann wäre auch eine RX 6900XT durchaus eine Option.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Da die 11. Gen beim RAM ab ca. 3600MHz in Gear 2 schaltet, würde ich davon absehen, 4000MHz RAM zu kaufen.
Da schaltet nichts um. Das macht der User im UEFI. ;) Intel gibt den IMC des i9 11900k bis 3200mhz im Gear1 frei. Was aber nichts damit zu tun hat was der User nutzt/einstellt. Aber generell gibt es kaum einen Unterschied zu einem 3600mhz Kit mit scharfen Timings. Von daher kann man das KIT sicher auch wechseln. :)
frage zu Wasserkühlung...
Ich hab da immer ein wenig Sorge bei dem Gedanken das ein Wasserschlauch einmal durch meinen 4-5K Rechner läuft. Sind die Dinger sicher?
Solange Du nicht meinst mit einem scharfen Messer an den Schläuchen rumzuschneiden sind die sicher, ja. Da sind ja nicht zig Bar Druck drauf und der Schlauch könnte dadurch jederzeit platzen. ;)
Wenn man sich die aktuellen Spitzenmodelle von Intel und AMD anschaut, ist der Trend richtung AMD eigentlich klar ersichtlich mMn.
Naja. Den 5950x kriegt man kaum. Und wenn es rein um Gaming geht liegen beide unterm Strich gleich auf. Beim Preis ist das auch nicht viel anderes. Ryzen CPUs liegen preislich knapp über den 11th Gen Intel. Dafür sind die AM4 Boards(B550) etwas günstiger im Vergleich zu z590.

Das was ganz klar für AMD spricht ist die Effizienz. Wo Intel im P2 mal ohne Probleme +225w verbrät kommen die Ryzen mit einem Drittel weniger aus, Aber hey was machen die paar Euro aufs Jahr gerechnet bei einem 4500€ Gesamtpaket aus. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Ich hatte jetzt eher auf den 5900X angespielt... nicht ganz das Topmodell, okay ;)

Noch kein Overkill wie ein 5950X, aber günstiger und gleich schnell wie der 11900K.

Die Vernunftentscheidung wären ja eigentlich eh der 5800X oder ein 11700K, trotz 4500€ "hau-raus" Budget :D

Bei dem Budget wäre meine Auswahl tatsächlich am ehesten der 5900X :ka:
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Da schaltet nichts um. Das macht der User im UEFI. ;) Intel gibt den IMC des i9 11900k bis 3200mhz im Gear1 frei. Was aber nichts damit zu tun hat was der User nutzt/einstellt. Aber generell gibt es kaum einen Unterschied zu einem 3600mhz Kit mit scharfen Timings. Von daher kann man das KIT sicher auch wechseln. :)
Ah. Dachte, das passiert automatisch.
Danke für die Information.

Wollte nur darauf hinweisen, dass man von hohen RAM Taktraten, die ohne Gear 2 wahrscheinlich nicht laufen, nicht so viel hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Der PC soll vor dem 28.09. fertig bei mir stehen.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
2TB SDD , evtl sogar 4? Dann nochmal eine normale 4TB HDD
Aha, muss wohl rechtzeitig zum Start von New World einsatzbereit sein? :-D

Wegen dem Speicherplatz, wieso willst Du denn unbedingt eine HDD verbauen? Bei dem Budget könntest Du auch aus SSD (durchaus SATA, nicht NVME) setzen?
Woran machst Du den Speicherbedarf denn fest? Nur alleine mit Spielen werden 2TB schon schwer zu füllen sein.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ah. Dachte, das passiert automatisch.
Danke für die Information.

Wollte nur darauf hinweisen, dass man von hohen RAM Taktraten, die ohne Gear 2 wahrscheinlich nicht laufen, nicht so viel hat.
Das ist letztlich alles nur eine Frage wie hoch man im Takt kommt. :D Du kannst bei sehr hohem Takt auch Gear2 und 2T Command Rate fahren und mehr Raw Performance gewinnen im Vergleich zu einem 3600er KIT mit scharfen Timings.

Letztlich dient der Gear Mode ja nur dazu, dass man auch die angepriesenen hohen XMP-Taktraten beim RAM erreichen kann. Wenn der IMC in Gear2 nur mit halbem Takt läuft, das RAM Kit dazu 2T Command Rate nutzt kriegt man und große Probleme auch DDR4 4400 oder 4600 hin. Problematisch wird alles ab DDR4 4800mhz. Da hilft oftmals weder Gear2 noch 2T. :D
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Ich mache mal ganz banal einen Vorschlag mit einem luftgekühlten Ryzen-System.
Mit 4.070 € ca. 430 € unter der Budgetvorgabe, aber mit 64GiB Ram einem 5800x und einer 3080ti und 2x 2 TB SSDs.
Das Case kam gestern bei mir an = DER Hammer
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Das hast Du aber schon mitbekommen?
Derzeit Verkaufstop, bis die Fehlerdiagnose abgeschlossen ist…
Yepp, es war aber von mir eh geplant, die Lüfter direkt über MB laufen zu lassen.
Die Steuerung fällt bei mir raus.
Die kann i. d. R. ja eh nur low and high und nix temperaturabhängiges.
Bin aber ehrlich, gestern nur mal das Teil aus dem Kartoon gezogen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Ace,

du hast schon viele gute Vorschläge bekommen, da mein Name aber auch in den Ring geworfen wurde, leiste ich natürlich meinen Beitrag.
Das Geld ist gespart und ich möchte mir wirklich einen ultimativen PC zusammenstellen, mit dem ich den nächsten Jahren sorgenlos mit vielen Frames in den Sonnenuntergang reiten kann.
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
4.500€
Ich bin kein Freund davon viel Geld für einen Spiele-PC auszugeben, sofern man damit nicht seinen Unterhalt verdient.

Dazu kommt das man vor allem die Grafikkarte immer mal wieder tauschen sollte/muss, wenn man am Puls der Spiele bleiben will.
Am Ende des Tages ist das aber natürlich deine Entscheidung, du bezahlst den PC schließlich!
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Aktuell 16:9 mit 144HZ (müsste WQHD sein), überlege mir aber in diesem Zuge dann auch einen 240hz Monitor zu holen, 360 dürfte noch keinen Sinn machen?
Einen Monitor mit 240Hz+, finde ich nur für jemanden sinnvoll der Shooter in Wettkämpfen spielt, ansonsten ist man meiner Meinung nach mit 140-165Hz als "Normalspieler" sehr gut aufgestellt.
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja
Die Frage ist klar beantwortet, einen Fertig-PC kann man dann natürlich begleitend empfehlen.

In der Regel ist man mit einem selbst zusammengestellten viel flexibler, und es gibt mittlerweile genügend Grafikkarten zu kaufen.
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
2TB SDD, evtl. sogar 4? Dann nochmal eine normale 4TB HDD
Auch hier noch einmal die Frage, brauchst du wirklich so viel Speicherplatz?
Eine Magnetfestplatte nutzt man z.B. nur noch für selten genutzte Daten, wie z.B. Fotos, Videos, Filme...
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
kein AMD. Intel CPU + Geforce 3800 TI oder gar eine 3090 ?
+ Win 10
Ich würde im Hardwarebereich nie pauschal eine Marke bzw. einen Hersteller ablehnen, sondern objektiv entscheiden was zur Zeit die "Beste" Wahl ist.
Von der Leistung her nehmen sich im Spiele-Mix laut den PCGH-Benchmarks die 12-Kerner aus beiden Lagern so gut wie nichts: *klick*, bei AMD kommt man aber beim Mainboard günstiger weg.

Jetzt aber endlich zu den Vorschlägen, die teilweise an die schon sehr guten der Kollegen angelehnt sind.
Da du aber nichts davon geschrieben hast ein Sichtfenster und Beleuchtung zu wollen, lasse ich dies bewusst außen vor.
Ich schlag dir auch je einen Unterbau vor, nicht um dich umzustimmen, sondern nur damit du einen Vergleich hast.

Im Allgemeinen will ich noch zu Bedenken geben, dass im diesen Jahr die neuen Intel-CPUs ("Alder Lake") samt neuer Plattform anstehen.

Unterbau AMD (~ 905,- Euro):
CPU: Ryzen 9 5900X
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4
Mainboard: ASUS ROG Strix B550-E Gaming
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16

Die Spannungswandler und Phasen vom Mainboard, reichen meiner Meinung nach völlig aus.
Wenn man sich da noch besser aufstellen will, käme z.B. das ASUS ROG Strix B550-XE Gaming WIFI in Frage.

Da die Ryzen-CPUs aber von Haus aus schon recht nah am Limit laufen - entsprechende Kühlung voraus gesetzt, sehe ich das als nicht nötig an.

Unterbau Intel (~ 1176-1351,- Euro):
CPU: i9-11900K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4 oder Noctua NH-D15 / chromax.black
Mainboard: GIGABYTE Z590 AORUS Master, ASUS ROG Maximus XIII Apex (Achtung, nur zwei RAM-Bänke!), MSI MEG Z590 Ace oder ASUS ROG Maximus XIII Hero
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16 oder DDR4-4000, CL16

Der Kühler von Noctua ist einen Tick stärker, deshalb hab ich den optional in beiden Farbvarianten vorgeschlagen.

Wenn man eine solche CPU kauft, macht es Sinn diese bis zu ihrem sinnvollen Limit auszureizen, und dazu sind entsprechende Mainboards nötig/wichtig.

Beim Arbeitsspeicher hab ich die Empfehlung von "Shinna" mit aufgenommen.
Ich weiß das die Intel-CPUs mit der höheren Taktrate klar kommen, ob sich der Aufpreis aber in entsprechenden Mehrwert niederschlägt, kann ich nicht sagen.

Restliche Komponenten:
SSD 1: Corsair Force Series MP600 Pro 2TB (sofern der Kühler abnehmbar ist!), Western Digital BLACK SN850 2TB oder Samsung 980 PRO 2TB
SSD 2: PNY XLR8 CS3030 2TB
HDD: Seagate BarraCuda Compute 4TB (wenn benötigt)
Grafikkarte: RTX3080Ti oder RTX3090
Netzteil: Straight Power 11 Platinum 850W oder Straight Power 11 Platinum 1000W
Gehäuse: Silent Base 802 (Meshpanele nutzen: *klack*!
Deckellüfter: Pure Wings 2, 140mm (hinten oben)
Betriebssystem: Windows 10 Pro
Monitor: UHD: G-Sync-Compatible / G-Sync + *klock*

Da ich einmal gehärt hab das die Microsoft-Flugsimulatoren von einer PCIe 4.0-SSD profitieren, und sie ins Budget passt, hab ich welche vorgeschlagen.
Warum z.T. so große Kühlkörper mitgeliefert werden weiß ich nicht, da die SSD in der Regel unter einem optisch passenden Kühlkörper vom Mainboard verschwindet, zumindest bei den teureren Varianten.

Bei der Grafikkarte habe ich beide Top-Modelle vorgeschlagen; der Leistungsunterschied bei der Founders-Edition beträgt ca. 4,2%: *kluck*, die Menge an VRAM unterscheidet sich aber deutlich.
Hier musst du entscheiden ob du den Aufpreis dafür in Kauf nehmen möchtest.

Das Gehäuse ist sehr oft eine Frage vom eigenen Geschmack.
Bei solch starker Hardware würde ich in jedem Fall zu etwas luftigen greifen, und ich persönlich finde das Silent Base 802 funktionell sowie zeitlos.

Wenn es dir doch auch um die Optik gehen soll, würde ich über eine selbst zusammengestellte Wasserkühlung für die CPU und GPU nachdenken, und nicht nur eine Kompaktwasserkühlung für die CPU kaufen.

Bei solchen Grafikkarte geht meiner Meinung nach nichts an einem UHD-Monitor vorbei!
Wenn du bei WQHD bleiben möchtest, würde ich max. eine RTX3070(Ti) oder RTX3080 kaufen.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AceLafleur

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

langer Arbeitstag daher erst jetzt meine Rückmeldung:

Nein ich möchte nicht in WQHD bleiben.

Dann probier ich mich mal an einer Liste und bitte darum ob das Sinn macht:
CPU: Intel Core i9 11900K 8x 3.50GHz So.1200 WOF
CPU-Kühler: Noctua NH-D15 / chromax.black
Board ASUS ROG Maximus XIII Hero
32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-4000 DIMM CL16 Dual Kit

GPU

ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC White, ROG-STRIX-RTX3090-O24G-WHITE, 24GB GDDR6X, 2x HDMI, 3x DP


Gibt es ein Grund wieso hier häufig 2 unterschiedliche SSDs vorgeschlagen werden?
Kann ich nicht einfach 2x Samsung 980 PRO 2TB nehmen ?


Netzteil:
Straight Power 11 Platinum 1000W
Gehäuse: Silent Base 802

... :o


 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ich halte den 11900K für keine wirklich gute CPU.
Das ist lediglich ein etwas höher taktender 11700K, der deutlich mehr kostet.

Das Board ist verdammt teuer.
Ein günstigeres Board tut es auch.

Ich würde beim RAM bei 3600MHz bleiben.
4000MHz bringt dir kaum Vorteile, kostet aber deutlich mehr.
Außerdem laufen 4000MHz sehr wahrscheinlich nicht in Gear 1, d.h. du verlierst in gewissen Szenarien sogar Leistung ggü. 3600MHz.

Du kannst durchaus 2x die 980 Pro nehmen (die bei deinem Anwendungsgebiet ziemlich überflüssig ist).
Das Problem bei Z590 ist, dass du nicht 2 PCIe 4.0 M.2 SSDs nutzen kannst, ohne bei der GPU auf 8 Lanes zu fallen.
Eine der SSDs muss am Chipsatz laufen, welcher nur PCIe 3.0 Lanes bietet, und dadurch ziemlich unnütz ist.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Gibt es ein Grund wieso hier häufig 2 unterschiedliche SSDs vorgeschlagen werden?
neben dem Problem mit den Bahnen, machen zwei PCIe 4.0-SSDs meiner Meinung nach nur dann Sinn, wenn man täglich sehr viele Daten hin- und her kopiert.

Wenn du das möchtest, rate ich zu AMD und einem X570-Mainboard, wie z.B. dem ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero, hier gäbe es aber natürlich auch günstigere Optionen.

Solltest du nur mehr Kapazität der "schnelleren" SSD wollen, kann man auch die Corsair Force Series MP600 Pro 4TB kaufen, und die zweite weg lassen.
Bezüglich des Kühlers würde ich mich aber im Vorfeld erkundigen!

Im Allgemeinen finde ich folgendes Video zu dem Thema recht interessant: Wann lohnt sich SATA, PCI Express 3.0 oder gar 4.0?

Gruß,

Lordac
 
TE
A

AceLafleur

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke. Dann machen zwei PCIe 4.0 keinen Sinn.
Bis Ender der Woche werd ich mich entschieden haben und es gerne nochmal hier posten ;)
 
TE
A

AceLafleur

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo an alle,

erstmal nochmal danke.

Anbei das finale System:
CPU: i9-11900K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4
Mainboard: ASUS ROG Strix Z590-F Gaming WIFI
SSD1 Samsung 980 PRO 2TB
SSD2 Samsung 870 Evo 2 TB
Netzteil Straight Power 11 Platinum 1000W
Grafka

ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC White, ROG-STRIX-RTX3090-O24G-WHITE, 24GB GDDR6X, 2x HDMI, 3x DP

RAM 2x DIMM DDR4 32 GB 3600mhz G.Skill Trident Z NEO CL 16

Gehäuse Miditower Lian Li PC-011 Dynamic TG Weiss USB-C
6 Corsair Gehäuse Lüfter in weiß :o

final thoughts?

Ansonsten nochmal vielen lieben Dank an alle.

Grüße
Ace
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Ace,
bist du sicher 64GB zu brauchen?
Ansonsten wirst du von beleuchteten Arbeitsspeicher in Verbindung mit dem Dark Rock Pro 4 nicht so viel haben, da diese durch den ausladenden Kühler samt Lüftern ziemlich überdeckt werden.
Hier fehlt bei Geizhals leider die Angabe welche Spannungswandler genutzt werden, da solltest du auf der Asus-Homepage nachschauen, oder im Zweifel auf einen meiner Vorschläge zurück greifen:
Hier solltest du bedenken das der Dark Rock Pro 4 laut Geizhals 163mm hoch ist, in das O11 Dynamic aber nur CPU-Kühler bis zu einer Höhe von 155mm rein passen!

Für mich ist das Gehäuse von Lian Li auch eher etwas für eine Wasserkühlung.
6 Corsair Gehäuse Lüfter in weiß
Welche genau? Von Corsair gibt es mehrere...

Da es dir scheinbar auch um die Optik geht, werf ich das Corsair iCue 7000X RGB weiß in den Raum, dazu dann eine selbst zusammengestellte Wasserkühlung für die CPU und GPU.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Hier fehlt bei Geizhals leider die Angabe welche Spannungswandler genutzt werden, da solltest du auf der Asus-Homepage nachschauen, oder im Zweifel auf einen meiner Vorschläge zurück greifen:
Da sich schon Jemand die Mühe gemacht hat, hier der Link:

Moderates overclocking ist möglich, so deren Resultat.
RAM 2x DIMM DDR4 32 GB 3600mhz G.Skill Trident Z NEO CL 16
Rockt Lake unterstützt nativ „nur“ DDR4-3200 beim 11900k im Gear1 Modus. Höhere Taktraten können im Gear1 Mode funktionieren, da musst Du aber selbst Hand anlegen Und es wird nicht garantiert, dass es zu 100% klappt. Im Zweifel kommst Du mit DDR4-3200 cl 14 auf bessere FPS, als mit DDR4-3600 CL 16. Insofern solltest Du Deine RAM-Wahl nochmal überdenken. Besser 3200er-Riegel mit straffen CL 14 Timings nehmen. :-)

Hier ein toller Artikel dazu:

Ganz abgesehen davon, dass - wie @Lordac schon schrieb - Du vom RGB beim Dark Rock nichts sehen wirst. Aber das ist ja ohnehin egal, da der Kühler nicht ins Gehäuse passt.
Das Lian Li - Aquarium ist eher für Wasserkühlungen gedacht. Also nimm besser eine AIO. Dann kannst Du auch die Disco vom RAM bewundern und kommst nicht in Konflikte mit der Gehäusebreite. Wobei ich persönlich ohnehin ein anderes Gehäuse bevorzugen würde, aber das ist ja bekanntlich eine Geschmacksfrage…
 
TE
A

AceLafleur

Komplett-PC-Käufer(in)
Hier solltest du bedenken das der Dark Rock Pro 4 laut Geizhals 163mm hoch ist, in das O11 Dynamic aber nur CPU-Kühler bis zu einer Höhe von 155mm rein passen!

Du hast recht!
das Gehäuse wird ein anderes
bist du sicher 64GB zu brauchen?
Ansonsten wirst du von beleuchteten Arbeitsspeicher in Verbindung mit dem Dark Rock Pro 4 nicht so viel haben, da diese durch den ausladenden Kühler samt Lüftern ziemlich überdeckt werden.
Sorry. 1x 32 GB my bad. Es werden keine 64.

Rockt Lake unterstützt nativ „nur“ DDR4-3200 beim 11900k im Gear1 Modus. Höhere Taktraten können im Gear1 Mode funktionieren, da musst Du aber selbst Hand anlegen Und es wird nicht garantiert, dass es zu 100% klappt. Im Zweifel kommst Du mit DDR4-3200 cl 14 auf bessere FPS, als mit DDR4-3600 CL 16. Insofern solltest Du Deine RAM-Wahl nochmal überdenken. Besser 3200er-Riegel mit straffen CL 14 Timings nehmen.
Danke. Ja es wird nun 3200 mhz.

Danke nochmal für die Rückmeldungen.
Es sind 32 GB Ram mit 3200 mhz und es wird ein anderes Gehäuse! Puh.
Das Corsair iCue 7000X RGB weiß sieht echt gut aus.

Aber dann hab ich ja alles.

Ihr seid toll <3

Eine sonnige Woche

Grüße
Ace
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Das tut es. Gibt es sogar eine Nummer kleiner und sieht immer noch gut aus. ;-)
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Sorry. 1x 32 GB my bad. Es werden keine 64.
1x 32GB ist doch shice. :D
Damit hast du kein dualchannel und verschenkst bis zu 50% Performance ggü. 2x16GB...
Ich hoffe das war nur ein Irrtum deinerseits ;)
2x16GB 3600MHz@CL16 ist das was man heutzutage kauft, vor allem wenn das Budget so üppig ist.
Schneller zu kaufen lohnt bei keiner aktuellen Plattform. Von extrem-RAM mit 4400Mhz+ oder CL14er RAM mal abgesehen. Der ist aber so viel teurer, dass es nur Geldverschwendung ist.

Gemach, ich werd schon noch was einreichen, wenn nötig
Da sehe ich im übrigen keine Notwendigkeit mehr, nach den Zahlreichen guten Vorschlägen hier :daumen:
 
Oben Unten