• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Komplett neuer (erster) Gaming-PC für unter 1000€

TE
A

angelwaves

Kabelverknoter(in)
Moin,
ich melde mich mal wieder.

Leider hab ich jetzt erst festgestellt, dass mein USB-C Anschluss an der Vorderseite meines Gehäuses nicht geht (weil ich ja keinen passenden Anschluss auf meinem Mainboard habe). Nach ein bisschen Recherche habe ich wohl zwei Möglichkeiten:
1) Kaufen einer Erweiterungskarte, die dann in meinen PCIe 16x Slot muss. Damit muss dann meine Wlan-Bt-Karte in den Slot darüber. Das ist alles ein bisschen sehr knapp bemessen. Keine Ahnung, ob auch wirklich alles reinpasst.
2) Das kaufen von zwei Adaptern (hier und hier), um den Anschluss zumindest ans Mainboard zu bekommen. Dann hätte ich aber nur USB 2.0.

Wenn ich mich für die Variante 1 entscheide, bin ich tatsächlich gerade am überlegen den gesamten PC wieder auseinander zu bauen und das kleine Mainboard (Mortar Max) gegen ein großes mit mehr Erweiterungsplätzen (zb. das MSI B450-A Pro Max oder doch wieder das B450 Gaming Plus Max) zu tauschen. Mega der Aufwand, aber ich würde es machen, wenn es sich lohnt. Ich habe einfach die Befürchtung, dass ich doch mehr Erweiterungsplätze brauche, als das Mortar Max bietet.

Noch hätte ich Zeit, das Mainboard umzutauschen.

Wie immer bin ich über jede Hilfe dankbar.

LG Ina
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo Ina,

brauchst/willst du denn den USB-C 3.1-Anschluss an der Gehäusefront, bzw. ist dir nur ein USB 3.0-Anschluss zu wenig?

Die entsprechenden Erweiterungskarten sind nicht günstig und nehmen einen Steckplatz in Anspruch, da würde ich direkt ein passendes Mainboard wie z.B. das Gigabyte X570 Auros Elite in Betracht ziehen, welches allerdings etwas teuer geworden ist.

Falls du noch mehr ausgeben kannst/möchtest, wäre das MSI X570 Unify auch Möglichkeit, da ist auch WLAN/Bluetooth mit dabei und es könnte die entsprechende Karte weg fallen.
Dies ist in Relation zum Gesamtbudget aber natürlich eine andere Hausnummer...

Das ist auch mit der Grund warum ich sie nicht empfohlen habe, sie waren bei dem Budget nicht drin.

Als Alternative könnte man auch ein anderes Gehäuse mit mehr USB-Anschlüssen in der Front nehmen, mir war nicht klar das mehr wie einer benötigt wird.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

angelwaves

Kabelverknoter(in)
Moin Lordac,

danke für deine schnelle Rückmeldung.

brauchst/willst du denn den USB-C 3.1-Anschluss an der Gehäusefront, bzw. ist dir nur ein USB 3.0-Anschluss zu wenig?
Ich brauche nicht unbedingt zwei USB 3.x-Anschlüsse. Zwei funktionierende Anschlüsse an der Front (egal ob 3.x oder 2.x) bräuchte ich aber schon. Für simple Tätigkeiten reicht doch bestimmt auch ein USB 2.0? Dann würde ich nämlich die Variante mit den zwei Adaptern in Betracht ziehen.

Die beiden, von dir vorgeschlagenen, Mainboards (oder alle mit internem USB-C-Anschluss) sind wirklich außerhalb meines Budgets. Das lohnt sich meiner Meinung nach nicht, nur damit ich vorne einen Anschluss mehr habe.

Als Alternative könnte man auch ein anderes Gehäuse mit mehr USB-Anschlüssen in der Front nehmen, mir war nicht klar das mehr wie einer benötigt wird.
Das Gehäuse ist so toll, das gebe ich nicht mehr her ;)

Könntest du mir denn ein ATX-Board empfehlen (ähnlich zum Mortar Max) um die 100€? Es muss nicht von MSI sein oder den B450 Chipsatz haben, sollte aber zur restlichen Konfig passen.

LG Ina
 
TE
A

angelwaves

Kabelverknoter(in)
Ich bräuchte nicht wirklich ein anderes Mainboard. Ich habe nur die Befürchtung, dass ich weitere Erweiterungsplätze zukünftig brauche, und ich aktuell nur noch den einen, kleinen PCIe-Anschluss übrig habe.
Da ich keine Erfahrung bei PCs habe, weiß ich nicht wie relevant die Erweiterungsplätze noch sein könnten.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,

bis auf die optionale Karte für den USB-C 3.1-Anschluss und einer Soundkarte fällt mir nichts ein, eine WLAN-/Bluetooth-Karte hast du ja schon.

Falls du über entsprechend gute Ausgabegeräte verfügst lohnt sich eine Soundkarte, da gibt es aber auch externe die nicht in den PC gebaut werden.

Gruß Lordac
 

Elektroskalpell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin Angelwaves,

hast du denn nur das Gefühl, du würdest mehr USB-Ports brauchen, oder gibt es da tatsächliche Anforderungen?

Du hast bei deinem Board hinten 5x USB 3.1 und 2x 2.0. Tastatur, Maus, externe Festplatten, WebCam, USB-Soundkarte, noch ein Stick, alles abgedeckt. Vorne 3.1 für einen Stick, das sollte doch eigentlich alles abdecken. Und was willst du am USB C-Port anschließen? Mehr als Handy fällt mir da nicht ein. Bluetooth hast du dafür ja auch noch.

Neben den von Lordac genannten Erweiterungskarten für PCIe fiele mir da auch höchstens noch eine Capture Card ein.
 
TE
A

angelwaves

Kabelverknoter(in)
Danke Lordac und Elektroskalpell für eure ganzen Hinweise.

Wahrscheinlich ist es echt nur Bequemlichkeit, dass ich vorne die zwei Anschlüsse haben will. An der Rückseite habe ich wirklich mehr als genug.

Eine Soundkarte werde ich wohl zukünftig nicht benötigen (bin nicht so audiophil. Auch eine Capture Card werde ich wohl nie benötigen. Ich werde alles so lassen, wie es ist. Sollte ich das Bedürfnis haben, vorne den zweiten Anschluss zu nutzen, hole ich mir die zwei Adapter.

LG und euch einen schönen Abend,
Ina
 
Oben Unten