• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Kaufberatung AM4

Poith

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo liebes Forum,
wie das bekannte Weihnachtslied von Wilhelm Hey heißt, "Alle Jahre wieder".
Ein neuer Gaming-PC darf her :)

Eigentlich war der PC mit der neuen Plattform AM5 geplant. Aber wie ich schon selber festgestellt und im Forum mitgekommen habe, ist AM5 aktuell und in naher Zukunft noch zu teuer. Wenn ich mich hierbei irre und ihr einen ungefähr gleich teuren AM5 Vorschlagt habt, nur her damit.


2.) PC-Hardware

ProzessorRyzen 5 2600x
GrafikkarteSapphire Nitro+ Radeon RX Vega 64
Arbeitsspeicher16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
MainboardAsus Prime B450-Plus
GehäuseNanoxia Deep Silence 3
SoundSharkoon Gaming DAC Pro S V2 | Beyerdynamic Custom Game
Netzteil650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Festplatte(n)1000GB Samsung 860 Evo (Games) | 250GB Samsung 850 Evo (Windows)

3.) Monitor

MSI Optix MAG271CQR (WQHD 144Hz) und ASUS VG248QE (Full HD 144Hz).

4.) Anwendungszweck

Gaming, bald Streaming?

5.) Budget

Angesetzt waren um die 1500€. Ich bin jedoch mit der aktuellen Konfiguration leicht drüber gekommen.

6.) Kaufzeitpunkt

So schnell wie möglich.


Meine aktuelle Konfiguration
Ich habe noch einige alternative Hardware hinzugefügt, die ich immer mal wieder hier im Forum als empfohlen gesehen habe.
Beim Thema Mainboard bin ich überfordert. Ich habe keinerlei Anforderungen und kenne mich bei den Spezifikationen nicht genug aus, um aus der riesigen Auswahl an Boards zu entscheiden. Auch was ich nicht, ob ich meine Samsung SSDs gegen eine M.2 austauschen soll. Auch beim Netzteil brauche ich Rat. Erstmal wie viel Watt von Nöten sind (habe aktuell 750W in der Konfig) und welcher Hersteller/Modell. Beim Gehäuse hatte ich immer schon das be quiet! Silent Base 802 schwarz im Auge. Es soll guten Airflow und Platz bieten. Letzteres soll mir beim Zusammenbau helfen, da ich nicht der geschickteste und geduldigste bin.


Über jegliche Anregungen, Verbesserungen, Kommentare oder sonstiges freue ich mich sehr.

Grüße,
Poith
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Gaming, bald Streaming?
Wenn Du via OBS auf Twitch streamen möchtest nimm eine NVidia GPU. Der NVenc Chip ist performanter und liefert eine bessere Qualität. Wenn Du aber nicht vor hast regelmäßig zu streamen. Dann kannst Du auch eine Radeon nehmen. Das Bild von denen ist halt etwas "verwaschener" und die Details daher nicht ganz so scharf. Bei Shootern mit schnellen Bildwechseln wirkt es etwas schlierig.

Wenn Du bei WQHD bleibst dann reicht auch die 10gb Variante der 3080. Die 12gb Variante ist nicht so viel "schneller"(ca. 4%) und die 2gb VRAM zusätzlich wirst Du kaum nutzen in WQHD.

Als Gehäuse habe ich das Corsair 4000D Airflow bzw. LianLi 205 Mesh C ausgewählt. Beide bieten guten Airflow und genügend Platz. Von den Fractal Design "Compact" Modellen würde ich dir abraten. Da ist auf der Rückseite der Platz recht eng. Und das Kabel Management schon herausfordernder. Beim Netzteil würde ich ein 750w Corsair RMx 2021 nehmen. Die Nennlast reicht völlig aus. Der Aufpreis zum HX oder gar DP12 lohnt sich nicht wirklich.

 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Als SSD würde ich bei Streaming und Videobearbeitung eine schnellere nehmen:


oder

 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Hi Poith,
ich finde, mit Ausnahme der GPU Wahl fürs evtl. Streamen, deine Config. recht gut.
Da würde auch ich eher zu einer RXT 3080 tendieren.
Mal eine 10 GB Variante eingestellt.
Wenn "Streamen" kein Vollzeithobby wird, kann man natürlich auch einen weitaus günstigere AMD Karte mit mehr VRam nehmen.

Evtl. ein X570 S MB in Betracht ziehen.
Neuere Variante der X570 Bretter ohne Mini-Miefquirl und die Möglichkeit 2xSSD mit PCIe 4.0 anzusteuern.
Da du eine zus. soundkarte hast, die du evtl. Übernimmst, hab eich ein realtiv güsntiges MB von Gigabyte indie Config. genommen.
Alternativ mit ALC 4080:
https://geizhals.de/msi-mag-x570s-torpedo-max-a2551731.html?hloc=at&hloc=de = 215 €
Ob ALC4080 tatsächlich was bringt, hier was vom Igor, musst du selbst abwägen:

DDR 4 RAM CL18 oder 16 macht in der Praxis kaum einen Unterschied.
Ob ca. 9 ns oder 10 ns Zugriffszeit = geschenkt

Das große Torrent habe ich auch = super airflow aber KEIN silent Case

Habe mal das überaus schlichte Focus 2 mit Meshfront eingestellt (in Analogie zu deinem bisherigen Deep Silence 3).
Würde da dann eben noch einen 120 mm im Heck und einen 140 mm im Deckel zus. installieren.

Als "Sicherheitsfreak" würde ich ein 850W NT nehmen wollen.

Der DeepCool AK400 ist tatsächlich für den Preis nahezu unschlagbar.
Unter Volllast wird er im tiefen Frequenzbereich etwas brummig.

Somit:
https://geizhals.de/?cat=WL-2740044 = 1.603 €
 
TE
TE
Poith

Poith

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank für eure Antworten!
Heißt die Grundidee, jetzt noch einen neuen Gaming-PC auf den "toten" Sockel AM4 aufzubauen, ist nicht unvernünftig?

Ich werde den PC primär nur rein fürs Gaming benutzen. Alle Beiträge von euch haben sich auf den Aspekt des Streamings bezogen. Ich habe nicht vor professionell bzw. in Vollzeit zu Streamen, wenn überhaupt mal. Daher tendiere ich auch aufgrund von meinem FreeSync Monitor und der AMD Smart Access Memory Technologie zu einer AMD Grafikkarte.
Die Frage ist nur welche:
  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 XT 796,49€
  • XFX Speedster SWFT 319 Radeon RX 6900 XT 769,00€
  • oder noch eine andere ..?
Mein ausgewähltes be quiet! Silent Base 802 Gehäuse wurde von euch nicht kommentiert. Weil es zu teuer ist oder andere Gehäuse besseren Airflow haben und dabei günstiger sind?
Das Fractal Design Torrent ist natürlich mit seinen fast 240€ sehr teuer. Mein Deep Silence 3 fand ich noch nie so hübsch und ich bin froh wenn es bald ersetzt wird.
Mir ging es bei der Auswahl des Gehäuses nur um einen guten Airflow - gerne dürft ich mich dabei auch bei zusätzlichen Lüftern beraten (welches Modell, wie viele und wo platzieren) - und genug Platz fürs Einbauen/Kabelmanagement.

DDR 4 RAM CL18 oder 16 macht in der Praxis kaum einen Unterschied.
Okay, dann spare ich dort auch nochmal ein paar Euros.

Der DeepCool AK400 ist tatsächlich für den Preis nahezu unschlagbar.
Lohnt sich der Aufpreis zu einem be quiet! Dark Rock 4 oder anderem nicht? Ich habe gelesen der Ryzen 7 5800X ist ein "Hitzkopf".

Würdet ihr mir auch ohne Streaming/Videobearbeitung zu einer M.2 SSD raten? Ich würde dann mit einer Samsung SSD 980 PRO mit 1TB (137€) oder 2TB (259€)meine beiden jetzigen Samsung EVO SSDs ersetzen. Was aber auch deutlich mehr kosten würde.

Evtl. ein X570 S MB in Betracht ziehen.
Die Vorteile so eines Mainboards ist es 2x PCIe 4.0 zu haben und damit die Möglichkeit zwei M.2 SSDs anzuschließen?
Tja gute Frage, ob ich das jemals brauche.. Joa keine Ahnung, dann packe ich das GIGABYTE X570S UD doch mal mit ein.
Ist das Audio auf dem Mainboard nicht egal, wenn ich weiterhin meinen USB DAC benutze? Oder spricht etwas dagegen, weiterhin den Sharkoon Gaming DAC Pro S V2 für mein Headset zu benutzen?

Damit sieht die aktuelle Konfig so aus.
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Vielen Dank für eure Antworten!
Heißt die Grundidee, jetzt noch einen neuen Gaming-PC auf den "toten" Sockel AM4 aufzubauen, ist nicht unvernünftig?
Nö, total vernünftig im Hinblick auf deinen Geldbeutel
Ich werde den PC primär nur rein fürs Gaming benutzen. Alle Beiträge von euch haben sich auf den Aspekt des Streamings bezogen. Ich habe nicht vor professionell bzw. in Vollzeit zu Streamen, wenn überhaupt mal. Daher tendiere ich auch aufgrund von meinem FreeSync Monitor und der AMD Smart Access Memory Technologie zu einer AMD Grafikkarte.
Die Frage ist nur welche:
  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 XT 796,49€
  • XFX Speedster SWFT 319 Radeon RX 6900 XT 769,00€
  • oder noch eine andere ..?
Ich habe die XFX RX 6900 XT Merc319 Gaming Black Limited und Spiele damit sogar auf 4k mit Rt on = null problemo, ca. 50-60 FPS
Aber: Für WHQD reicht eine 6800xt allerlockerst und Sapphire ist zweifellos das Sahnehäubchen bei AMD Karten
Mein ausgewähltes be quiet! Silent Base 802 Gehäuse wurde von euch nicht kommentiert. Weil es zu teuer ist oder andere Gehäuse besseren Airflow haben und dabei günstiger sind?
Ähnlichen Airflow gibt es eben tatsächlich günstiger.
Ich kann das case nicht kommentieren, weil noch nie in live gesehen.
Das Fractal Design Torrent ist natürlich mit seinen fast 240€ sehr teuer. Mein Deep Silence 3 fand ich noch nie so hübsch und ich bin froh wenn es bald ersetzt wird.
Mir ging es bei der Auswahl des Gehäuses nur um einen guten Airflow - gerne dürft ich mich dabei auch bei zusätzlichen Lüftern beraten (welches Modell, wie viele und wo platzieren) - und genug Platz fürs Einbauen/Kabelmanagement.
Das Torrent HAT Platz und viel Wind für ne Lüftkühlung.
Meine nicht ganz kleine GPU sieht fast verloren darin aus:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Lohnt sich der Aufpreis zu einem be quiet! Dark Rock 4 oder anderem nicht? Ich habe gelesen der Ryzen 7 5800X ist ein "Hitzkopf".
Die haben die ca. gleiche TDP Klassifizierung um die 200 W, also nein.
Würdet ihr mir auch ohne Streaming/Videobearbeitung zu einer M.2 SSD raten? Ich würde dann mit einer Samsung SSD 980 PRO mit 1TB (137€) oder 2TB (259€)meine beiden jetzigen Samsung EVO SSDs ersetzen. Was aber auch deutlich mehr kosten würde.
Der Geschwindigkeitsvorteil zu einer SATA ist schon sehr spürbar.
Der M.2 Anschluss bedeutet auch übersichtlichere Installation.
Du kannst auch eine mit ca. 3.500 lesen nehmen (darunter würde ich persönlich nicht gehen wollen):
https://geizhals.de/kingston-fury-renegade-ssd-1tb-sfyrs-1000g-a2622035.html?hloc=at&hloc=de = 105 € bei MF

Die Vorteile so eines Mainboards ist es 2x PCIe 4.0 zu haben und damit die Möglichkeit zwei M.2 SSDs anzuschließen?
Tja gute Frage, ob ich das jemals brauche.. Joa keine Ahnung, dann packe ich das GIGABYTE X570S UD doch mal mit ein.
Ist nur ein Vorschlag, i. d. R. reicht ein gutes B550 in 99% der Fälle.
Ist das Audio auf dem Mainboard nicht egal, wenn ich weiterhin meinen USB DAC benutze?
Genau, darum habe ich es ja erwähnt.
Oder spricht etwas dagegen, weiterhin den Sharkoon Gaming DAC Pro S V2 für mein Headset zu benutzen?
Gar rein nix.

Auch deine Konfig. kann man problemlos eintüten
 
Zuletzt bearbeitet:

sp01

Freizeitschrauber(in)
Wenn ich das gerade richtig gerechnet habe, sparrst du 250-350 Euro gegenüber einem AM5 System.
Was nicht ganz ohne ist, kommt drauf an wie viel du zusätzlich locker machen möchtest.
Ich meine mal was bein Bemchmarks Test (pcgh?) gehört zu haben, der viel beworbene x3D mit dem zusätzlich chash muss auch von Games unterstüt werden.
 
TE
TE
Poith

Poith

Komplett-PC-Käufer(in)
XFX RX 6900 XT Merc319 Gaming Black Limited
Ist das diese hier? Sie kostet nur 3€ bei Mindfactory mehr als meine bis jetzt gewählte Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 XT. Heißt ich bekomme mehr Leistung (6900XT anstatt 6800XT) für etwas schlechte Kühlung (Sapphire anstatt XFX)?
Tja die Frage ist, ob eine günstige 6800XT (ab 650€) oder eine gute 6800XT (Sapphire Nitro+ 800€) oder eine (günstige?) 6900XT aka XFX Radeon RX 6900 XT MERC319 (800€) ...

Ist nur ein Vorschlag, i. d. R. reicht ein gutes B550 in 99% der Fälle.
Was wäre dann ein gutes alternatives B550 Board (gerne ein MSI)? Bzw. welchen Vorteil würde es gegenüber meinem jetzigen gewählten GIGABYTE X570S UD bieten?

Wenn ich das gerade richtig gerechnet habe, sparrst du 250-350 Euro gegenüber einem AM5 System.
Was nicht ganz ohne ist, kommt drauf an wie viel du zusätzlich locker machen möchtest.
Dieses Geld möchte ich dafür nicht locker machen. Angesetzt waren 1500€ und ich bin aktuell bereits bei 1660€-1760€ je nach ob mit ohne ohne M.2 SSD.
Ist die Kingston FURY RENEGADE SSD im Vergleich schlechter? Oder sind die Unterschiede vernachlässigbar? Die unterschiedlichen Werte sagen mir nicht so viel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Volt-Modder(in)
Mein ausgewähltes be quiet! Silent Base 802 Gehäuse wurde von euch nicht kommentiert. Weil es zu teuer ist oder andere Gehäuse besseren Airflow haben und dabei günstiger sind?
Das 802 ist ein gutes Case. Die Frage ist ob es einem den Preis wert ist. Letztlich bezahlt man dafür das man für den Deckel und die Front unterschiedliche Panels bekommt(Mesh und Solid). Einen ähnlichen oder besseren Airflow bieten inzwischen viele Gehäuse. Grob gesehen liegt das 802 in etwa gleich auf mit einem BQ500 DX. Das LianLi 205 Mesh bietet da im Vergleich rund 5°C niedrigere CPU Temperaturen. Bei einem 200w Workload und die Lüfter der Gehäuse auf 35dBA normalisiert.

5°C sind bei Luftkühlung schon eine Menge. Das ist in etwa der Unterschied zwischen einer 360iger AIO und einem Highend Aircooler. Letztlich ist es aber auch eine Frage des jeweiligen Geschmacks. Ein gutes Case wird man für einige Jahre und wohl 2-3 Builds benutzen. Solange sich der Formfaktor nicht ändert. Da sollte einem gefallen was auf oder unter dem Tisch steht. ;)
Ist die Kingston FURY RENEGADE SSD im Vergleich schlechter? Oder sind die Unterschiede vernachlässigbar? Die unterschiedlichen Werte sagen mir nicht so viel.
Rein für Gaming ist die SSD Performance quasi völlig egal. Mit einer schnellen NVME Gen4 SSD bist Du ca. 1-2sec schneller im Startbildschirm eines Spieles. Während des zocken hast Du keinerlei Unterschiede. Da reicht auch die Datentransferrate einer SATA SSD vollkommen aus. Einen Unterschied merkt man nur wenn man regelmäßig große Datenmengen zwischen 2 Laufwerken kopiert/verschiebt.

Eine vernünftige PCIe Geen3 NVME ist daher absolut ausreichend. Und ein guter Kompromiss aus Preis/Leistung. Ich würde nur ggf. darauf achten, dass die SSD einen DRAM Cache noch besitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Poith

Poith

Komplett-PC-Käufer(in)
Einen ähnlichen oder besseren Airflow bieten inzwischen viele Gehäuse.
Wäre da das von dir genanntes LianLi 205 Mesh das Optimum? (Oder) hast du noch andere Cases als Vorschlag mit sehr gutem Airflow und ausreichend Platz für gutes Kabelmanagement und leichteren Einbau.

Eine vernünftige PCIe Geen3 NVME ist daher absolut ausreichend. Und ein guter Kompromiss aus Preis/Leistung. Ich würde nur ggf. darauf achten, dass die SSD einen DRAM Cache noch besitzt.
Hast du auch dafür noch einen/einige Vorschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Ist das diese hier? Sie kostet nur 3€ bei Mindfactory mehr als meine bis jetzt gewählte Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 XT. Heißt ich bekomme mehr Leistung (6900XT anstatt 6800XT) für etwas schlechte Kühlung (Sapphire anstatt XFX)?
Sch...
Hab für die 1299 € im Januar hingelegt...thats life and life is shitty
Von schlechter Kühlung kann keine Rede sein.
sie ist @stock laut.
Einfach so einstellen, bei Tuningvoreinstellung auf leises Profil:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Tja die Frage ist, ob eine günstige 6800XT (ab 650€) oder eine gute 6800XT (Sapphire Nitro+ 800€) oder eine (günstige?) 6900XT aka XFX Radeon RX 6900 XT MERC319 (800€) ...
Nun ja, ich kann sie empfehlen.
Was wäre dann ein gutes alternatives B550 Board (gerne ein MSI)? Bzw. welchen Vorteil würde es gegenüber meinem jetzigen gewählten GIGABYTE X570S UD bieten?
Günstiger...
Ist die Kingston FURY RENEGADE SSD im Vergleich schlechter? Oder sind die Unterschiede vernachlässigbar? Die unterschiedlichen Werte sagen mir nicht so viel.
Ähnlich, keine spürbaren Nachteile im realen Leben.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Wäre da das von dir genanntes LianLi 205 Mesh das Optimum? (Oder) hast du noch andere Cases als Vorschlag mit sehr gutem Airflow und ausreichend Platz für gutes Kabelmanagement und leichteren Einbau.
Das kommt darauf an was Du für dein Case ausgeben möchtest. Das obere Ende der Nahrungskette bildet das Torrent. Es ist aktuell wohl das beste Gehäuse für reine Luftkühlung. Es ist aber nicht das was auch gleichzeitig super leise ist.

Hier ist mal eine Auswahl. Es gibt sicherlich noch einige mehr. Die Vergleichsliste lässt nur 12 zu und für eine Extra Wunschliste bin ich zu faul. :D

Hast du auch dafür noch einen/einige Vorschläge?
 
TE
TE
Poith

Poith

Komplett-PC-Käufer(in)
Hier ist mal eine Auswahl. Es gibt sicherlich noch einige mehr. Die Vergleichsliste lässt nur 12 zu und für eine Extra Wunschliste bin ich zu faul. :D
Vielen Dank!!
Sch...
Hab für die 1299 € im Januar hingelegt...thats life and life is shitty
Ich sehe gerade, du hast die XFX RX 6900 XT Merc319 Gaming Black Limited und ich hatte die XFX Speedster MERC 319 Radeon RX 6900 XT Black Gaming verlinkt. Die Limited hat einen höheren Prozessortaktfrequenz.

Ich bezweifle noch immer, dass der DeepCool AK400 CPU Kühler gut sein soll. Er kostet nur 40€ und soll den anderen teureren Kühlern ebenbürtig sein?

Und hat noch wer ein oder mehrere B550 Boards als Alternative für das GIGABYTE X570S UD?

@compisucher Ich sehe in deiner Signatur das MSI MPG B550 Gaming Carbon WIFI Board und 2x2TB Samsung 980 Pro. Das Board aber auch "nur" 1x PCIe 4.0. Ist die zweite M.2 SSD dann an einem PCIe 3.0 angeschlossen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Volt-Modder(in)
Ich sehe gerade, du hast die XFX RX 6900 XT Merc319 Gaming Black Limited und ich hatte die XFX Speedster MERC 319 Radeon RX 6900 XT Black Gaming verlinkt. Die Limited hat einen höheren Prozessortaktfrequenz.
Der Unterschied ist zu vernachlässigen. Von den 5,5% höherem max. Boostclock bleiben vll. 1-2% als realer Performancegewinn übrig. Takt skaliert nicht 1:1.

Wenn Du allerdings einen nutzen von dem USB-C Port der Limited hast könnten sich die 30€ Aufpreis lohnen.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Die Grafikkarte hat einen USB-C Port? Welchen Nutzen hätte das, also was schließt man da beispielsweise an?
Es gibt auch Display die per USB-C connected werden können. Auf der fraglichen GPU kann der USB-C auch DP 1.4a. ;) Gibt auch auf Mainboards inzwischen die derartige USB-C Ports haben.

Über USB-C mit DP kann auch Strom von bis zu 100w übertragen werden. Damit kann man theoretisch auf ein extra Stromkabel beim Monitor verzichten.
 
TE
TE
Poith

Poith

Komplett-PC-Käufer(in)
@Shinna Danke für deine Erklärung.

Hier meine aktuelle Wunschliste. Gibt es dazu noch Anmerkungen?
Unten eine kurze Erklärung zu meinen Entscheidungen.

Bei NBB gibt es aktuell die Sapphire Nitro+ Radeon RX 6900 XT für 800€. Also kaum mehr als die 6800XT von Sapphire und nicht viel mehr als die anderen 6900XT Modelle.

Das genannte Fractal Design Meshify S2 gefällt mir von den mir gesehenen Cases am besten. Ich hoffe, dessen Airflow ist top und bietet genug Platz. Gibt es beim Fractal Design Meshify S2 noch Empfehlungen für andere Gehäuse-Lüfter? 3x 140 mm sind vorinstalliert. Welche Marke und Modell habe ich nicht gefunden.

Einzig allein beim Mainboard bin ich mir noch unschlüssig. Aktuell ist noch das GIGABYTE X570S UD drin. Hat hier noch jemand eine B550/X570 Empfehlung? Soundchip ist unwichtig da ich ein USB DAC benutze. PCIe SSDs habe ich erstmal nicht vor einzubauen, da ich keine großen Datenmenge verschieben werden. Ob meine Games auf meiner SATA SSD oder einer neuen NVME Gen4 SSD sind, werde ich glaub nicht merken.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
3x 140 mm sind vorinstalliert. Welche Marke und Modell habe ich nicht gefunden.
Die sind vorinstalliert
Keine Ahnung warum FD im Grunde "billige Gleitlager" Lüfter bei dem Gehäuse verbaut. Bei dem Preis sollte man FDB Lager erwarten dürfen. :(

Ich würde sie mit denen ersetzen. Die sind fast gleichwertig mit Noctua Lüftern. Nur kostet ein 5er Pack quasi so viel wie ein einzelner Noctua. Die kann man auch chainen durch den PST Connector.

Beim Netzteil kannst Du auch 20€ sparen. Das Cooler Master V850 ist quasi gleichwertig in jeder Hinsicht mit dem Seasonic Focus. Es ist einen ticken lauter als das RM850x 2021. Aber den Unterschied hört man denke ich nicht raus. Und es ist sogar etwas leiser als das Seasonic Focus.

Einzig allein beim Mainboard bin ich mir noch unschlüssig. [...] Soundchip ist unwichtig da ich ein USB DAC benutze. PCIe SSDs habe ich erstmal nicht vor einzubauen,
Wenn Du die Konnektivität von x570S nicht brauchst kannst Du auch das B550 Elite v2 nehmen

Von ASUS gibt es das TUF B550 Plus

Von MSI das Torpedo was quasi ein Tomahawk ohne 2ten NIC ist. Leider sind MSI Boards teuer geworden. :(
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
@compisucher Ich sehe in deiner Signatur das MSI MPG B550 Gaming Carbon WIFI Board und 2x2TB Samsung 980 Pro. Das Board aber auch "nur" 1x PCIe 4.0. Ist die zweite M.2 SSD dann an einem PCIe 3.0 angeschlossen?
Yepp, ist ein kleines Datengrab für Casual-Zeugs.
Das merkste kaum bei Bildern oder die üblichen 2-5 min Filmchen.
Auch so Zeugs wie Hoi3 + 4 und meine ganzen Stalker Mods sind auf der D: Platte.
Neben Windoof habe ich auf der C :das für mich Übliche wie Steam, Ubisoft, Epic etc. und noch zwei 3D CAD Programme.
Ich hab damals die zwei SSDs für zusammen 260 € abstauben können, insofern war es mir wurscht.
 
Oben Unten