• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Internet teurer geworden (DSL)

gangville

Software-Overclocker(in)
hi,

gibt es einen Grund, warum Internet- Nerverträge so teuer geworden sind? Damals hat man über Dienstleister immer mal gute Angebote bekommen. Jetzt gibt es kaum noch gute Angebote. Mein Vodafone Vertrag hat effektiv nur 16€/Monat gekostet.
Liegt es vill. an Corona?
 

Albatros1

PC-Selbstbauer(in)
Streamen und die Werbungübertragung muß ja bezahlt werde. Das Netz kostet Geld, auch wenn man das nicht so auf dem Schirm hat.
Bei Werbung per Post zahlt der Absender das Porto und holt es wieder mit dem Produktpreis herein. Per Internet bezahlt eben der Empfänger mit über eine schnellere Leitung.
Einfach mal rechnen wieviele Daten mit 1 einzigen Spielfilm übertragen werden. Und der Kunde möchte immer höhere Auflösungen. Wieso soll eine höhere Auflösung keine Kosten verursachen?
 

Xzellenz

Freizeitschrauber(in)
Streamen und die Werbungübertragung muß ja bezahlt werde. Das Netz kostet Geld, auch wenn man das nicht so auf dem Schirm hat.
Bei Werbung per Post zahlt der Absender das Porto und holt es wieder mit dem Produktpreis herein. Per Internet bezahlt eben der Empfänger mit über eine schnellere Leitung.
Einfach mal rechnen wieviele Daten mit 1 einzigen Spielfilm übertragen werden. Und der Kunde möchte immer höhere Auflösungen. Wieso soll eine höhere Auflösung keine Kosten verursachen?
Deutschland hat innerhalb der EU das mit Abstand teuerste Internet und das zweitschlechteste Netz. Die Frage lautet eher, warum muss ich für eine schlechte Infrastruktur so viel Geld bezahlen? ;-)
 

Albatros1

PC-Selbstbauer(in)
Deutschland hat innerhalb der EU das mit Abstand teuerste Internet und das zweitschlechteste Netz. Die Frage lautet eher, warum muss ich für eine schlechte Infrastruktur so viel Geld bezahlen? ;-)
Wäre jetzt eine Analyse wert, ob es an den extremen Gewinnen hierzulande liegt, an der Topographie, Mieten für Antennenplätze, usw.
Habe auch keine Infos woran das liegen könnte. Schätze mal, jeder der auch nur peripher beteiligt ist zieht soviel Gewinn aus dem System wie möglich.
Über Kundenservice brauchen wir erst gar nicht zu reden. Habe da nette Erfahrungen gemacht.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Die Schmarotzer (sorry, müsste (V)DSL-Reseller heißen) wollen ja auch noch etwas verdienen, wenn sie vom lokalen Grundversorger (meist die Telekom) Vorleistung einkaufen.

Neueres finde ich nicht, aber wenn der Preis (für den Reseller) für einen Bitstromzugang 2017 schon bei 15-20€/Monat lag, dann ist es kein Wunder, dass diese keine Endkundenpreise auf dem Preisniveau anbieten können:

Und dann werden weder VF noch die FTTH-Anbieter es einsehen, ihren Zugang billiger anzubieten. Konkurenz brauchen sie als Monopolisten auf ihren Leitungen ja nicht zu befürchten, also müssen sie nur günstig genug bleiben, damit der Kunde nicht doch abwandert.
 

MyticDragonblast

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Deutschland hat innerhalb der EU das mit Abstand teuerste Internet und das zweitschlechteste Netz. Die Frage lautet eher, warum muss ich für eine schlechte Infrastruktur so viel Geld bezahlen? ;-)
Hier wird halt vieles "richtig" gemacht. In Fernost kann ich meine Millionenstadt mit Kabel am Mast durchs Fenster anbinden bis zum nächsten Sturm. Die paar Bauern ohne Netz außerhalb machen die Statistik nicht fett.
Bei uns gibt es kaum wirklich große Städte und es wird im Normalfall alles per Tiefbau verlegt. Ist zwar teurer aber deutlich ausfallsicherer.
Dass Infrastruktur der Standortfaktor schlechthin ist und da auch moderne Telekommunikation dazu gehört, ist aber in der Politik noch nicht angekommen. Wobei Standortfaktoren normalerweise mit erschreckender Treffsicherheit erkannt und verschlechtert werden, da wundert das es beim Internet trotzdem vorwärts geht, nur keine schlafenden Hunde wecken.:)
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Was auch immer sowas mit den Festnetzpreisen von Anbietern zu tun haben soll, die garnicht mitgeboten haben. Viele Anbieter arbeiten eher nach der Devise: lieber keinen Vertrag mit dem Kunden wie einen langsamen und günstigen.

Vodafone und die Telekom dominieren den Mobilfunk und den Festnetzmarkt. Selbstverständlich fehlt hier auch der Festnetzsparte Geld durch die Versteigerungen.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Vodafone und die Telekom dominieren den Mobilfunk und den Festnetzmarkt. Selbstverständlich fehlt hier auch der Festnetzsparte Geld durch die Versteigerungen.
Und deshalb gibt das auch für alle FTTH/FTTC Anbieter, ist klar.

Wenn ich mir die Gewinnsteigerungen und Dividienden der Telekom ansehe, ist das Argument mit dem Mobilfunk noch nutzloser wie es dies vorher schon war.

Und Vodafone ist vergleichbar. Warum sollen sie über ihre eigene Leitung dauerhaft einen 16er oder 25er Tarif für 20€ anbieten, wenn sie per DSL dafür auch 30€ verlangen können. Die paar Kunden, die dann einfach garnicht buchen, sind irrelevant. Vermutlich macht Vodafone in den ersten 24 Monaten so extremen Verlust mit den Kunden, dass sie sowas nicht dauerhaft anbieten können.
 

Xzellenz

Freizeitschrauber(in)
Gibt es für das schlechte Netz irgendwelche Belege oder sind das Phantastereien?
Finde die Quelle dafür leider nicht mehr, allerdings wenn man bei Google "Deutschland Internet Ranking EU" eingibt, kommen keine rosigen Ergebnisse raus :D
Steht das für dich wirklich zur Debatte, dass der Netzausbau und die Geschwindigkeiten hier grottig sind?
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Finde die Quelle dafür leider nicht mehr, allerdings wenn man bei Google "Deutschland Internet Ranking EU" eingibt, kommen keine rosigen Ergebnisse raus :D
Also einfach nur so geschrieben.
Steht das für dich wirklich zur Debatte, dass der Netzausbau und die Geschwindigkeiten hier grottig sind?
Das Thema hatten wir schon ein paar tausend mal.
Und es ist extrem standortabhängig.

Viele hier haben das 2 - 10 fache meiner Leitung.
Ich wohne aber in einem kleinen Ort im Thüringer Wald.
Und da reichen 100Mbit/s dicke aus für meine Bedürfnisse.

Auch mit der Telekom hatte ich in den letzten 30 Jahren keine Probleme.
Die Tarifumstellungen hab ich nicht mal bemerkt.

Daß das Internet hier teuer ist, ist bekannt.

Und die vielen Kleinkrauterfirmen als Reseller haben viel mehr Probleme verursacht, als die drei großen bei wesentlich schlechterem Service.
 

Nutzprotz

Schraubenverwechsler(in)
Was habt ihr denn?

Ist doch alles gut Leute. Gibt doch unlimitierte 4G Tarife :)

Ich lebe in Finnland und frage mich gerade was bei euch los ist
 

CoLuxe

PC-Selbstbauer(in)
Was habt ihr denn?

Ist doch alles gut Leute. Gibt doch unlimitierte 4G Tarife :)

Ich lebe in Finnland und frage mich gerade was bei euch los ist
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Nutzprotz

Schraubenverwechsler(in)
Oh da habt ihr noch reichlich zutun. Wobei ich habe mit meiner SIM auch schon flott in Deutschland gesurft das war kein Problem. Bloss in der Pampa die ist in Finnland dann doch sehr klein

Wie macht ihr das mit den Funklöchern?
 
Zuletzt bearbeitet:

CoLuxe

PC-Selbstbauer(in)
Hättest du draufgeklickt, wüsstest du, dass das Tarife ohne Smartphones sind. Mit Smartphone muss ein Haken/Regler aktiviert sein.

Edit: Redest du von einem 1 Gigabit Hausanschluss oder von 1 GB Datenvolumen? GB ist nicht gleich Gigabit, GB ist Gigabyte
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten