• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Core i7-10700K zu heiß?

Crack1987

Komplett-PC-Käufer(in)
Mahlzeit zusammen,

habe seit einigen Tagen folgenden PC:

Intel Core i7-10700K + Boxedlüfter

Nvidia GeForce RTX 3070

Be Quiet! System Power 9 700W
Gehäuse: AeroCool ITS-388, Acrylfenster
PRIME H470-Plus von Asus

Im Leerlauf bzw mit Opera an (teilweise bis 120 offenen Threads) liegt alles so bei 35 - 45 Grad.
Aber in Spielen (alle in 4K) geht die Temperatur teilweise bis auf 95 Grad hoch...höher wird es nicht.

Der Lüfter ist im Bios schon auf Maximal gestellt.

Was sagt Ihr dazu?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin und willkommen im Forum! :daumen:

Es hat schon seinen Grund, dass Intel den 10700K ohne beigelegten Kühler verkauft!

Der normale Intel boxed ist nur für kleinere CPUs gedacht. Bei deinem kommt er an die Grenze, wie du selbst gemerkt hast.

Da musst du noch mal ein wenig Geld investieren, mindestens 25€:

Bei Kühlern gilt aber oft: viel hilft viel :-D
Also je größer und teurer der Kühler wird, desto leiser kann er arbeiten, und desto mehr OC Potential hast du.

Mittelklasse z.B.:
oder Premium-Gerät:

Über dein Gehäuse finde ich auf die schnelle nix, also keine Ahnung was da maximal (von der Höhe her) rein passt.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Mit dem boxed sind das Temperaturen die zu erwarten sind.

Kauf dir einen besseren CPU Kühler und es sollte unter 90 Grad bleiben, vorausgesetzt dein Gehäuse ist halbwegs gut belüftet
 
TE
C

Crack1987

Komplett-PC-Käufer(in)
Also sind die Temperaturen, mit allen Augen zudrücken, und "nur" beim Gaming neuer Games in 4K halbwegs OK?
Also wenn ich erstmal keinen neuen einbaue?
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Ein besserer Kühler und etwas undervolting sollte das in den Griff bekommen. Greif zum Macho wenn er in dein Tower passt, für unter 40€ ein super Kühler.
Hab den selber in meinen zwei PC's verbaut.
 
TE
C

Crack1987

Komplett-PC-Käufer(in)
Erst Mal danke für Eure Antworten :)

Wenn ich jetzt ganz zynisch wäre, könnte ich sagen: Bis die volle Leistung von diesem Monster-CDU benötigt wird (in Games), dauert es noch 2-3 Jahre. Und dann würde ich einen neuen Lüfter kaufen?! :)
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann untervolte ihn etwas, in 0,05V Schritten testen, das bringt nochmal ein paar Grad weniger.
Allerdings kannst du auch gleich ein kaufen und fängst nicht nochmal an wenn es nötig ist.
 
TE
C

Crack1987

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin zusammen, hatte gestern schon geschrieben, dass mein Intel Core i7-10700K mit Nvidia GeForce RTX 3070 sehr heiß wird - bis 96 Grad beim Zocken.
Ich werde mir wohl einen neuen kaufen müssen. Da ich gestern schon einige Kaufvorschlage bekommen hatte, hier nochmal die Bilder von meinem Kühler - was ist das eigentlich für einer? - und meinem Gehäuse.
Zu Groß sollte er wohl nicht werden - wäre aber gerne bereit ein paar Euro mehr zu investieren und mein PC bleibt dafür "cool" :)
Mein Mainb. ist ein PRIME H470-Plus von Asus.

Gehäuse ist ein AeroCool ITS-388, Acrylfenster, Kabelmanagement, Staubfilter, integrierte 13 Modi RGB-LED-Beleuchtung - 190 x 460 x 415mm (B x H x L)

Ich danke Euch .)
 

Anhänge

  • IMG_20210302_084528.jpg
    IMG_20210302_084528.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 79
  • IMG_20210302_084534.jpg
    IMG_20210302_084534.jpg
    749,1 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_20210302_084554.jpg
    IMG_20210302_084554.jpg
    801,7 KB · Aufrufe: 57
  • IMG_20210302_084534.jpg
    IMG_20210302_084534.jpg
    749,1 KB · Aufrufe: 66
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Nur ein neuer Lüfter bringt da überhaupt nix...
Ein ganz neuer Kühler muss her, wie im alten Thema schon besprochen wurde.
Oder ist das schlecht geworden über Nacht?
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Bitte doch mal einen Mod, dieses Thema hier mit deinem Thema von gestern zusammen zu legen. Ergibt doch keinen Sinn, dass du hier nen zweiten Thread zum gleichen Thema hast.

Im Moment hast du einen kleinen Top-Blower von Xilence verbaut. Leider scheint dein Gehäuse nur für Fertigrechner verwendet zu werden - ich habe unter der Produktbezeichnung keine Spezifikationen gefunden. Vor allem wichtig wäre die maximal mögliche Höhe des Kühlers.
 
TE
C

Crack1987

Komplett-PC-Käufer(in)
Die maximale Höhe sollte 153 mm nicht überschreiten.

Hätte mir folgende ausgesucht:







Wobei der Letzte in der Liste mein Favorite wäre.
Was meint ihr dazu?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ich würd ja eher nen vernünftigen und großen Tower-Kühler drauf machen :ka:


plus evtl. noch einen Lüfter in den Deckel zum Abtransport der warmen Luft.
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Sollte er ja. Ich hab die gleiche CPU (leicht übertaktet) mit einer AiO Wasserkühlung + 6 Lüftern. Hab meine Lüfter aber auf fast Lautlos gestellt. Bedeutet: Unter Last, beim Spielen: 67-72 Grad. Maximum. In normalen Office Anwendungen 40 Grad.
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
@Crack1987

Die meisten von dir rausgesuchten Kühler sind sog. Top Blower, genau wie dein jetziger. Die sind total unpraktisch, weil sie nicht mit dem Luftstrom deines Gehäuse arbeiten. Top Blower ziehen die Luft von "oben", also rechtwinklig zum Luftstrom (Front rein, Heck raus) an und pressen sie dann beidseitig durch die Lamellen des Kühlkörpers wieder raus. Und das ist nachvollziehbarerweise ziemlicher Quatsch.

Darum sollte es ein Tower-Kühler sein, der die einströmende, kühle Luft von der Front aufnimmt und nach hinten, Richtung ausblasendem Hecklüfter, durch die Kühllamellen presst.

Der Brocken Eco Advanced passt auch für Sockel 1200, steht ja auch in den Produkt daten, die verlinkt sind.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Darf ich mal raten: Das war ein Fertig PC von Systemtreff (oder so)? :schief:

Kannst du die Kiste evtl. noch zurück schicken?
Würde ich dann ehrlich gesagt fast empfehlen.
Ein 10700K auf ein H470 Board zu klöppeln und dann mit so einem billigen Kühler und auch RAM zu versehen, ist schon echt eine Frechheit :nene:
Der RAM wird dort z.B. mit 3200Mhz angegeben, was aber auf dem H470 Board garnicht möglich ist... :schief:

PS: Im Kleingedruckten taucht dann auch mal ein Hinweis dazu auf...
1614694786843.png

Ei Ei Ei... :wall:
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
TE
C

Crack1987

Komplett-PC-Käufer(in)
Darf ich mal raten: Das war ein Fertig PC von Systemtreff (oder so)? :schief:

Kannst du die Kiste evtl. noch zurück schicken?
Würde ich dann ehrlich gesagt fast empfehlen.
Ein 10700K auf ein H470 Board zu klöppeln und dann mit so einem billigen Kühler und auch RAM zu versehen, ist schon echt eine Frechheit :nene:
Der RAM wird dort z.B. mit 3200Mhz angegeben, was aber auf dem H470 Board garnicht möglich ist... :schief:

PS: Im Kleingedruckten taucht dann auch mal ein Hinweis dazu auf...
Anhang anzeigen 1356172
Ei Ei Ei... :wall:
ISt tatsächlich Systemtreff. Aber Deiner Nachricht nach, haben die keinen guten Stand im Forum hier, oder?

Nochmal wegen dem Alpenföhn: Wird es auf dem AsusBoard mit Geforce 3070 dann nicht etwas eng?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
ISt tatsächlich Systemtreff.
Ich kenn die gar nicht, und ich weiß auch nicht was andere von denen halten.
Aber das System was du da gekauft hast ist insgesamt unter aller Kanone mMn. :ka:
Auf deren Seite kosten die um die 2000€, richtig?

Mal zum Vergleich:
Da läuft die "K" CPU wenigstens auf einem Z490 Board.
Der RAM läuft dann auch mit der Taktrate für die man bezahlt.
Der Kühler ist deutlich besser.
Ebenso das Netzteil (obwohl auch nicht optimal) und das Gehäuse ist auch Spitzenqualität.

Wenn man da noch ein wenig mit dem Konfigurator rum spielt, hat man ein richtig gutes System, für nur ein wenig mehr Geld:
1614754754388.png


Gleiches Spiel auch bei dubaro ;)
1614755032579.png
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Und der Alpenföhn würde auf mein Board mit Sockel 1200 passen?
Bei deiner Plattform muss beim Kühler auch 115x dabeistehen, dann passt der Kühler auch. Weil der Sockel 1200 nicht immer mit dabei steht, da er noch recht neu ist. Der Lochabstand auf dem Mainboard ist aber identisch.

Übrigens habe ich eine Wasserkühlung und letztens habe ich ein Mainboard im offenen Versuchsaufbau auch testen müssen. Dazu hatte ich auch noch ein alten Intel Boxed Kühler im Schrank liegen und damit konnte ich auch keine Programme ausführen, die den Prozessor stark belastet haben, weil mein 9900K auch einiges an Leistung zieht.
 
TE
C

Crack1987

Komplett-PC-Käufer(in)
Erstmal Danke für Eure Antworten!
Ihr habt mir sehr geholfen ;) :hail::hail:

Was glaubt ihr, welche Temperaturen der Alpenföhn Brocken ECO so bringen wird?
Schönen wären maximal 75 Grad in 4K-Gaming

Ich kenn die gar nicht, und ich weiß auch nicht was andere von denen halten.
Aber das System was du da gekauft hast ist insgesamt unter aller Kanone mMn. :ka:
Auf deren Seite kosten die um die 2000€, richtig?

Mal zum Vergleich:
Da läuft die "K" CPU wenigstens auf einem Z490 Board.
Der RAM läuft dann auch mit der Taktrate für die man bezahlt.
Der Kühler ist deutlich besser.
Ebenso das Netzteil (obwohl auch nicht optimal) und das Gehäuse ist auch Spitzenqualität.

Wenn man da noch ein wenig mit dem Konfigurator rum spielt, hat man ein richtig gutes System, für nur ein wenig mehr Geld:
Anhang anzeigen 1356260

Gleiches Spiel auch bei dubaro ;)
Anhang anzeigen 1356261
Danke, wenn ich - hoffentlich nicht soo bald - mal wieder einen neuen PC brauche, werde ich mich daran erinnern.

Habe für das komplette System 1600 Euro gezahlt.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Der Kühler stammt von Xilence und dürfte im Einkauf so bei 5€ vll. liegen. Schaut nach dem alten Vorgänger von diesem aus:
Max 125w TDP ist halt nichts dolles. :D
Der Kühler könnte sogar geringere Temperaturen bringen, wenn er nicht unsinnigerweise so verbaut wäre, dass die Lamellen vertikal ausgerichtet sind. Schon ihn um 90° zu drehen könnte schlagartig etwas geringere Temperaturen bringen.

Trotzdem, ein Towerkühler bringt deutlich mehr.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Schönen wären maximal 75 Grad in 4K-Gaming
Beachten musst du immer wie sich der Prozessor verhalten muss, denn die GPU in Spielen ist da auch ausschlaggebend. GPU im Limit bedeutet, dass der Prozessor nicht die volle Leistung aufbringen muss und daher auch kühler bleibt. CPU im Limit muss der Prozessor mehr leisten und wird auch höhere Temperaturen erreichen.

Wenn Luftkühlung, dann würde ich auch aufs Ganze gehen und ein doppelt Turmkühler verbauen. Die max. Höhe stehen hier auch bei dem Kühler mit dabei und sind normalerweise auf normale ATX Gehäuse vorgesehen. Daher einfach mal selbst die Herstellerseite des Gehäuses und des Kühlers aufsuchen und schauen was für ein Kühler maximal in der Höhe haben darf.

Mit solch einem Kühler hast du nicht nur mehr Kühlfläche, mehre große Lüfter können auch langsamer laufen. Lüfter die langsamer laufen können, sind dann auch leiser.
 
TE
C

Crack1987

Komplett-PC-Käufer(in)
Update:

Habe jetzt von einem Freund den Brocken Eco Advanced eingebaut bekommen.
In AIDA64 Extreme lief auch alles einige Zeit bei maximal 75 Grad.
In Horizon Zero Dawn dann bei 4K ging dann aber alles relativ schnell wieder auf fast 93 Grad hoch.
Liegt das vvllt. an den CPU?
Hat noch jemand eine Idde?
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Wie ist denn das Gehäuse so belüftet, könnte ja auch sein das die gpu einfach viel Wärme macht und die nicht aus dem Gehäuse raus kommt.

Testweise einfach mal das Gehäuse an der Seite aufmachen und schauen ob es besser wird
 
TE
C

Crack1987

Komplett-PC-Käufer(in)
So, jetzt habe ich es, dank Euer Hilfe gelöst:

DANKE AN ALLE :)

Schuld an vielen war der Turbo-Modus von Intel im Bios.
Als ich diesen + TurboModus 3 deaktivierte, wurde alles besser:

Zum Vergleich (alles mit Prime 95, small, 95 Minuten)

+Mit altem Lüfter und Turbo an: nach 5 Minuten alle Kerne auf über 95 Grad
+Mit Brocken Eco Advanced und Turo-Modus: Max. 93 Grad
+Mit Brocken Eco Advanced und Turo off: Max. 76 Grad

Das sieht doch gut aus, denke ich!? :)

Warum gibt es eigentlich diesen TurboModus, wenn er, laut google, sehr viele Probleme macht?

Eine Frage noch: Strg+Alt+Entf wird die Betriebszeit nach einem Neustart oder gar einer Hunterfahrt und danach Neustart nicht "zurückgesetzt"?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Glückwunsch, du hast deine CPU eingebremst um das Problem zu umgehen...
Weißt du was der Intel Turbo ist? Grad im Hinblick auf deine teure "K" CPU?

Eine Frage noch: Strg+Alt+Entf wird die Betriebszeit nach einem Neustart oder gar einer Hunterfahrt und danach Neustart nicht "zurückgesetzt"?
Den Satz kapier ich beim besten Willen nicht :confused:
 
Oben Unten