Sammelthread Intel Alder Lake & Raptor Lake Core 12er/13er

Sammelthread

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Als ich deine Werte gesehen habe, habe ich mich bei mir, über die doch Recht hohe Diskrepanz, zwischen Read, Write und Copy gewundert.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Das ist eine 13900K da kann sich die Werte unterscheiden zu meinen 12700K

Vorallen werden die kerne auch eine Rolle spielen.

24 vs 12 Cores.
Cache ist auch höher mit 36 zu 24MB
Dann noch der takt der ja bis 5,8 GHz sehr viel mehr zu mein 5,0 GHz sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pilochun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es geht mir nicht um den Vergleich 12700 vs 13900. Deine Memory Werte liegen bei dir immer um so 50K egal ob Read, Write, Copy. Bei mir sind die Werte allerdings recht weit auseinander. Das wundert doch sehr.
 

MezZo_Mix

Freizeitschrauber(in)
Moin,

wie habt Ihr eure Temperaturen in den Griff bekommen? Ich nutze aktuell nen i9 13900K, den ich per Offset (-0.055v, das sind geschätzt bei Last 1.279v gewesen) betreibe. Als Kühlung nutze ich ne 360er AIO von Alphacool Eisbaer in einem Lian Li O11 Dynamic XL. Die oben gemounted ist. Die restlichen Lüfter ziehen frische Luft ins Case. Sollte ich hier vielleicht etwas umbauen?


Wenn ich Cyberpunkt2077 spiele, habe ich Temperaturen von ca 70-85C nach einigen Stunden, stark schwankend. In Cinebench r23 laufe ich nach ein paar Runden ins Templimit mit 253W Limit, erreiche aber rund 39500 Punkte. Würde ein Kontaktframe was bringen, bzw hat da jemand Erfahrungswerte? Ich weiß das die CPU`s generell heiß laufen, aber würde gerne noch ein paar Ideen umsetzen. Oder sind diese Temperaturen mit der Config in Ordnung?



Bilder können auf Wunsch nach der Arbeit angehangen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Sind doch gute Temps? Bei AMD hättest du ähnliche Temps bei weniger Leistung.

Bei Benchmark bekommst du keine CPU heut mehr gut gekühlt nicht mal mit eine Custom Wasserkühlung.

Die Fläche ist heut einfach zu klein um das runterzukühlen.
 

MezZo_Mix

Freizeitschrauber(in)
Ich mache mir nur Gedanken weil ich gelesen habe das 85°C beim zocken doch zu viel sein könnten.
Ich mein klar Cyberpunk ist doch fordernder als z.B War Thunder wo die CPU bei 50-60 Grad hockt. Aber ich meine wir haben "Winter" und mein Raum ist ziemlich kühl, im Sommer dagegen sehr warm, da würde die CPU wohl dauerhaft ins Temperatur Limit rennen.
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Kammst du irgendwie die Wassertemperatur ermitteln?

Weil ja der 13900k ist ein echter Hitzkopf, aber ich bewege mich brim zocken. Zb. Cyberpunk in den 60°C werten. Und nicht 80°+

In cinebench erreiche ich knapp die 90°C mit 280 Watt Power limitierung.

Aber ich habe erstens das contact frame verbaut und zweitens nen custom loop mit MoRa.

Nehmen wir mal an das dein Kühlwasser also 10°C wärmer ist als bei mir, wären eir beim zocken im den 70°c bereich. 85°C unter gaming last scheint mir deshalb schon recht hoch.

Das Contact frame bringt im idealfall so 5°c im schlechtesten Fall gar nix.
 

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Fürs reine Zocken hast du eh die falsche CPU gekauft. Ist aber nur meine Meinung.

Was möglich sein kann, das deine CPU mit einbau verbogen wurde dann kühlt alles schlechter.
 

MezZo_Mix

Freizeitschrauber(in)
:-DKammst du irgendwie die Wassertemperatur ermitteln?

Weil ja der 13900k ist ein echter Hitzkopf, aber ich bewege mich brim zocken. Zb. Cyberpunk in den 60°C werten. Und nicht 80°+

In cinebench erreiche ich knapp die 90°C mit 280 Watt Power limitierung.

Aber ich habe erstens das contact frame verbaut und zweitens nen custom loop mit MoRa.

Nehmen wir mal an das dein Kühlwasser also 10°C wärmer ist als bei mir, wären eir beim zocken im den 70°c bereich. 85°C unter gaming last scheint mir deshalb schon recht hoch.

Das Contact frame bringt im idealfall so 5°c im schlechtesten Fall gar nix.
Ohne eine Erweiterung wird das nicht möglich sein die Wassertemperatur zu ermitteln. Ich denke ich werde da noch mal genauer auf die Temperaturen schauen. Ist gerade alles aus dem Gedächtnis. Vielleicht ist meine Fan config auch falsch oder schlecht oder zu niedrig eingestellt.

Bei mir kommt Frischluft aus dem Boden, der Seite und von Hinten. Lediglich der Radiator zieht dann die Luft nach oben raus.
Was möglich sein kann, das deine CPU mit einbau verbogen wurde dann kühlt alles schlechter
Fürs reine Zocken hast du eh die falsche CPU gekauft. Ist aber nur meine Meinung.
War ja auch nicht die Frage was hätte sein müssen. Fürs reine Zocken hätte auch mein alter Laptop noch gereicht.
Aber ich werde den Kühler wohl heute Abend abmontieren und schauen wie gut oder schlecht sich die WLP verteilt hat und kann ja dann beurteilen ob die CPU"verbogen" ist.

Wo liest man bloß so etwas immer? Warum sollte hohe Temperaturen unter Last ein Problem sein? Wahrscheinlich ballert die CPU 250 Watt+ heraus. Die müssen ja irgendwo hin. Doch warum sollte das schädlich sein?
Das es nicht schädlich ist, ist mir klar. Ich habe im BIOS all die sinnlosen Einstellungen deaktiviert das mir die CPU nicht mit 300Watt ballert ;-). Aktuell werden maximal beim Cinebench die 253Watt genutzt. im Gaming nicht mal ansatzweise.


Das soll jetzt auch kein "Oh mein Gott wieso ist meine CPU so heiß" Beitrag sein. Aber ich will einfach gerne vergleiche haben. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich mache mir nur Gedanken weil ich gelesen habe das 85°C beim zocken doch zu viel sein könnten.
"Winter" und mein Raum ist ziemlich kühl, im Sommer dagegen sehr warm, da würde die CPU wohl dauerhaft ins Temperatur Limit rennen.
Wenn du jetzt 85 °C erreichst, dann müsstest du nochmal 15 °C Raumtemperatur dazu bekommen, damit du ins Temperaturlimit rennst. Das scheint mir aber sehr hochgegriffen zu sein. Denn wenn du jetzt 23 °C hast und 15 °C dazu zählst, müsstest du eine Raumtemperatur von 38 °C im Raum haben.

Ohne eine Erweiterung wird das nicht möglich sein die Wassertemperatur zu ermitteln.
Ohne einen verbauten Temperatursensor wirst du keine Wassertemperatur auslesen können. Selbst mit einer custom Wakü muss solch ein Sensor mit verbaut sein und nicht jeder macht sich diesen Aufwand. Mit AIOs sind nur sehr wenige AIOs damit ausgestattet.

Mit einer Alphacool AIO habe ich aber mal ein Temperatursensor dazwischen bauen können, weil die Schläuche am Radiator dran geschraubt sind. Zum Auslesen muss dann ein Mainboard vorhanden sein, was solch ein Anschluss mit dabei hat oder eine separate Lüftersteuerung, wie z.B. den Quadro von Aquacomputer.
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Man kann zb. Auch einfach nen einfachen temperatursensor, mit etwas wärmeleitpaste an das Radiator terminal kleben. Dann bekommt man zumindest eine Orientierung wo man sich wassertemperaturmässig so bewegt.
 

MezZo_Mix

Freizeitschrauber(in)
Ich danke erstmal für die Ideen, aber bevor ich weiter rate würde ich zum Feierabend noch mal genauer die Temperaturen überprüfen sowie die aktuelle Spannung bei Last usw. Dann könntet Ihr wohl auch besser beurteilen ob die Temperaturen sich im Rahmen bewegen oder ob da noch Luft ist.


GPU Technisch ist zum glück alles super mehr wie 55C sehe ich nicht egal wie getestet wird. ;-)
 
Oben Unten