Ich kann Windows 11 nach Mainboard wechsel nicht installieren

Markus0304

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Liebe Community,

und zwar habe ich folgendes Problem:

Nachdem ich ein Mainboard-wechsel durchgeführt habe, da mein altes Mainboard den Geist aufgegeben hat. Kann ich meinen bootfähigen Windows 11 USB Stick nicht mehr booten. Um nach dem Mainboard wechsel das Reperationstool zu öffnen oder Windows 11 neu zu installieren.
Ich komme jedoch weiterhin ohne Probleme ins BIOS. Der USB Stick wird mir dort auch als UEFI: SanDisk, Partion 1 angezeigt sowie einmal nochmal als SanDisk.

Hier mal die BIOS Einstellungen:
CSM Support: Enabled
LAN PXE Boot Option ROM: Diasbled
Storage Boot Option Control: UEFI only
Other PCIE Device ROM Priority: UEFI only

Unter weiteren Settings:
TSME: Auto
AMD CPU fTPM: Enabled

Ich habe auch hier versucht mit den BIOS Einstellungen etwas rumzuspielen um das Problem zu beheben. Z.B. war AMD CPU fTPM vor dem BIOS Update deaktiviert. Und ich habe außerdem auch probiert ob eine Änderung an der Einstellung Storage Boot Option control etwas bringt.

Das booten der SSD wo sich bereits Windows 11 draufbefindet ist warscheinlich aufgrund des Mainboard wechsels nicht mehr möglich.

Seit wann habe ich den Fehler?
Seit dem ich von einem B450 Board auf das Gigabyte B550 Aorus Elite V.2 gewechselt bin.


Meine bisherigen Schritte gegen den Fehler:
- Da ich das ganze erst für einen BIOS Fehler gehalten habe, war mein erster Schritt das BIOS von der Version F13 auf F14 upzudaten.
- Nebenbei habe ich natürlich auch den USB Stick einmal auf FACT32 formatiert und über das Windows Media creation tool nochmal neu installiert.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen bin bei dem Problem schon etwas am verzweifeln und weiß nicht wo ich noch nach dem Fehler suchen kann.

Bei weiteren Fragen bezüglich den BIOS einstellungen kann ich gerne noch paar Einstellungen nennen.

Und hiernochmal kurz mein System:

- CPU: AMD Ryzen 5 5600G
- GPU: AMD Radeon Graphics
- Mainboard: Gigabyte B550 Aorus Elite V.2
- Netzteil: Be Quiet Straight Power 10 450W
- RAM: 2x 8 Gb Corsair Vengance LPX 3200 Mhz
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
CSM Support: Enabled
Stelle dieses Mal auf Displate.
Also ausstellen.

Hintergrund ist:
CSM ON => Legacy
CSM OFF => Uefi

Legacy setzt MBR voraus, das Uefi GPT.

Jetzt kommt es ganz darauf an, wie dein Stick erstellt wurde.
Wurde es in GPT erstellt und dein Bios ist auf CSM ON, dann kann es nicht vom Stick booten.

Das Uefi sollte aber für ein neues Setup verwendet werden.
AMD CPU fTPM: Enabled
Übrigens setzt Windows 11 dieses als Voraussetzung.

Sollte daher eingeschaltet sein. Setzt du dein Bios zurück, müssten alle Einstellungen so gesetzt sein, dass es fürs Windows 11 bereits alles eingestellt ist. CSM müsste dazu normalerweise auch bereits fürs Uefi ausgestellt sein. Weil Windows 11 auch das Uefi voraussetzt.

Du kannst ja ein Bios Reset ausführen, um die Standardeinstellungen des Boards wieder zurückzusetzen.
Hierzu mal im Benutzerhandbuch hineinschauen, denn dort werden zwei Pins gezeigt, die kurz ohne Spannung des Netzteils mit einem Schraubendreher kurz überbrückt werden müssen.

Danach nur mal kurz nachschauen, was das Board standardmäßig gesetzt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

Markus0304

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die schnellen Antworten und Tipps. Hab das ganze mal probiert und leider komme ich immer noch nicht in das Fenster rein.
Hab das gleiche Problem wie vorhin das der PC versucht dauerhaft was neues zu booten und ich nur ins BIOS kann.

Hab mal paar Bilde angefügt. Das erste Bild mit dem CSM Support: enabled ist die Standardeinstellung auf die ich immer zurückfalle wenn das Booten fehlschlägt und das BIOS sich resetted.
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    4 MB · Aufrufe: 55
  • image.jpg
    image.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 47
  • image.jpg
    image.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 43

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Setzt mal CSM aus und dann in der Bootreihenfolge Uefi: ScanDisk, Partition 1 an erster Stelle.

Bitte auch alle Laufwerke wo kein Windows drauf kommen soll abstecken. Das wird dir später in der Auswahl das Löschen alter Partitionen erleichtern und Windows packt seine neuen Partitionen nur auf die Systemplatte drauf.
 
TE
TE
M

Markus0304

Schraubenverwechsler(in)
Stelle dieses Mal auf Displate.
Also ausstellen.

Hintergrund ist:
CSM ON => Legacy
CSM OFF => Uefi

Legacy setzt MBR voraus, das Uefi GPT.

Jetzt kommt es ganz darauf an, wie dein Stick erstellt wurde.
Wurde es in GPT erstellt und dein Bios ist auf CSM ON, dann kann es nicht vom Stick booten.

Das Uefi sollte aber für ein neues Setup verwendet werden.

Übrigens setzt Windows 11 dieses als Voraussetzung.

Sollte daher eingeschaltet sein. Setzt du dein Bios zurück, müssten alle Einstellungen so gesetzt sein, dass es fürs Windows 11 bereits alles eingestellt ist. CSM müsste dazu normalerweise auch bereits fürs Uefi ausgestellt sein. Weil Windows 11 auch das Uefi voraussetzt.

Du kannst ja ein Bios Reset ausführen, um die Standardeinstellungen des Boards wieder zurückzusetzen.
Hierzu mal im Benutzerhandbuch hineinschauen, denn dort werden zwei Pins gezeigt, die kurz ohne Spannung des Netzteils mit einem Schraubendreher kurz überbrückt werden müssen.

Danach nur mal kurz nachschauen, was das Board standardmäßig gesetzt hat.

Hab den USB Stick auf ein PC eines Freundes über das Windows Media Creation tool erstellt. Dieser war ein etwas älterer PC weiß deshalb nicht ob der PC auf Legacy oder UEFI läuft. Wusste aber auch nicht das es davon abhängt auf welchen PC der Stick erstellt wurde, hatte bei der erstellung keine Auswahl möglichkeiten ob ich das ganze auf Legacy oder UEFI erstelle.
 

TweakerNerd

PC-Selbstbauer(in)
Moin,

Die CPU-daten sehen aber merkwürdig aus.
-1 grad usw

Flash das UEFI lieber noch mal.
Dann nur den Systemdatenträger ran (sollte idealer weise richtig konfiguriert sein] und neu
im UEFI mode installieren.

Danach kannst du alle anderen datenträger wieder verbinden und in die datenträgerverwaltung gehen.


MfG
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Wenn ich die Zahlen rechts sehe, wird mir fast übel :wow:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Ist beim flashen des UEFI irgendwas passiert oder ist der Vorgang bis zum Ende durchgelaufen?
Ich würde ja da evtl. noch mal die F14 drauf flashen oder sogar noch ein/zwei Versionen jünger (auch wenn diese beta status haben)

Das booten der SSD wo sich bereits Windows 11 draufbefindet ist warscheinlich aufgrund des Mainboard wechsels nicht mehr möglich.
Hast du das ausprobiert?
Ich den boot optionen sieht man ja sogar 2x den windows boot manager :confused:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hab den USB Stick auf ein PC eines Freundes über das Windows Media Creation tool erstellt. Dieser war ein etwas älterer PC weiß deshalb nicht ob der PC auf Legacy oder UEFI läuft. Wusste aber auch nicht das es davon abhängt auf welchen PC der Stick erstellt wurde, hatte bei der erstellung keine Auswahl möglichkeiten ob ich das ganze auf Legacy oder UEFI erstelle.
Eine andere Möglichkeit wäre eine ISO aus dem Netz herunterzuladen und dann mittels Rufus drauf zu machen. Denn dort kann man auch speziell das Uefi zum Erstellen des Sticks auswählen.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Das booten der SSD wo sich bereits Windows 11 draufbefindet ist warscheinlich aufgrund des Mainboard wechsels nicht mehr möglich.
Wer sagt das? Lass dich von solch ein Unsinn nicht versichern.

Windows merkt, dass sich Hardware geändert hat und wird dann automatisch mit dem ersten Start die notwendigen Treiber selbst nachinstallieren. Es wird aber möglicherweise dann dazu kommen, dass dein Windows nicht mehr aktiviert ist. Normalerweise muss man dazu dann nur auf Problemlösung gehen und dann gibt man an, dass sich Hardware geändert hat und dann wird man zum Windows Account geleitet und nach dem Einloggen klickt man seine letzte Installation aus und dann ist Windows wieder aktiviert. Vorausgesetzt, deine Windows war mit deinem Windows Account verknüpft.

Ob dein altes Windows bootet, hängt auch davon ab, ob du zuvor das Uefi oder Legacy verwendet hattest. Denn hattest du das Legacy am Laufen, ist dein Laufwerk mit dem MBR als Partitonsformat eingerichtet und kann daher nur dann starten, wenn CSM aus ist. Könnte auch der Grund sein, weshalb du ständig ins Bios kommst, weil du dein altes Laufwerk als Bootreihenfolge oben eingestellt hast und es übers Uefi ggf. nicht starten kann.

Was die anderen User hier angegeben haben, solltest du auch noch mit beachten.
Darauf werde ich mich jetzt nicht beziehen.
 
TE
TE
M

Markus0304

Schraubenverwechsler(in)
Sollte daher eingeschaltet sein. Setzt du dein Bios zurück, müssten alle Einstellungen so gesetzt sein, dass es fürs Windows 11 bereits alles eingestellt ist. CSM müsste dazu normalerweise auch bereits fürs Uefi ausgestellt sein. Weil Windows 11 auch das Uefi voraussetzt.

Du kannst ja ein Bios Reset ausführen, um die Standardeinstellungen des Boards wieder zurückzusetzen.
Hierzu mal im Benutzerhandbuch hineinschauen, denn dort werden zwei Pins gezeigt, die kurz ohne Spannung des Netzteils mit einem Schraubendreher kurz überbrückt werden müssen.
Das Bios resettet sich immer automatisch zu den Standardeinstellungen. Reicht das hier so als BIOS reset (letztes Bild)?

Moin,

Die CPU-daten sehen aber merkwürdig aus.
-1 grad usw

Flash das UEFI lieber noch mal.
Dann nur den Systemdatenträger ran (sollte idealer weise richtig konfiguriert sein] und neu
im UEFI mode installieren.

Danach kannst du alle anderen datenträger wieder verbinden und in die datenträgerverwaltung gehen.


MfG
Meinst du das UEFI vom USB Stick? Also einfach nochmal über das Windows Media Creation tool runterladen?

Wenn ich die Zahlen rechts sehe, wird mir fast übel :wow:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Ist beim flashen des UEFI irgendwas passiert oder ist der Vorgang bis zum Ende durchgelaufen?
Ich würde ja da evtl. noch mal die F14 drauf flashen oder sogar noch ein/zwei Versionen jünger (auch wenn diese beta status haben)


Hast du das ausprobiert?
Ich den boot optionen sieht man ja sogar 2x den windows boot manager :confused:
Also wenn ich das UEFI versuche zu booten. In der 1. Priorität wie auf den Bildern. Bootet das immer wieder kriege immer das 4. Bild wo ich die Möglichkeit habe mit F12 etwas bestimmtes zu booten oder über del ins BIOS zu gehen. Wenn ich keine Eingabe tätige startet sich das ganze immer wieder neu kriege dann kein Signal und dann wieder die Möglichkeit zum booten usw…

Wegen den 2x Windows Boot Manager das 2. ist eine sehr alte SSD die ich seit einem jahr nicht mehr benutzt habe. habe diese jetzt aber abgesteckt.

Und habe auch versucht normal die SSD zu booten. Mein PC versucht immer nach der Reihenfolge alle zu booten kriegt das aber leider nicht hin.


Wegen der CPU Temperatur das sehe ich auch jetzt ist auch sehr merkwürdig kann das mit dem Fehler zusammenhängen?

Und wegen dem BIOS 2. versionen zurück setzten bin von F13 auf F14 hoch gegangen. Gibt nach oben noch F15a und F15b.

Nach unten zu resetten, da habe ich Angst das meine CPU dann nicht mehr unterstützt wird. kann das gerne aber auch mal probieren.
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 27
  • image.jpg
    image.jpg
    3 MB · Aufrufe: 18
  • image.jpg
    image.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 16
  • image.jpg
    image.jpg
    3,4 MB · Aufrufe: 17
  • image.jpg
    image.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 17
  • image.jpg
    image.jpg
    3,4 MB · Aufrufe: 16
  • image.jpg
    image.jpg
    3,8 MB · Aufrufe: 32

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Also entweder ist das Board defekt bei dir angekommen oder beim flashen des UEFI ist irgendwas schief gegangen, denn all diese Zahlen sind vollkommen falsch:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Flash die F14 einfach noch mal oder eben eine neuere F15 beta version.
 
TE
TE
M

Markus0304

Schraubenverwechsler(in)
Eine andere Möglichkeit wäre eine ISO aus dem Netz herunterzuladen und dann mittels Rufus drauf zu machen. Denn dort kann man auch speziell das Uefi zum Erstellen des Sticks auswählen.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.



Wer sagt das? Lass dich von solch ein Unsinn nicht versichern.

Windows merkt, dass sich Hardware geändert hat und wird dann automatisch mit dem ersten Start die notwendigen Treiber selbst nachinstallieren. Es wird aber möglicherweise dann dazu kommen, dass dein Windows nicht mehr aktiviert ist. Normalerweise muss man dazu dann nur auf Problemlösung gehen und dann gibt man an, dass sich Hardware geändert hat und dann wird man zum Windows Account geleitet und nach dem Einloggen klickt man seine letzte Installation aus und dann ist Windows wieder aktiviert. Vorausgesetzt, deine Windows war mit deinem Windows Account verknüpft.

Ob dein altes Windows bootet, hängt auch davon ab, ob du zuvor das Uefi oder Legacy verwendet hattest. Denn hattest du das Legacy am Laufen, ist dein Laufwerk mit dem MBR als Partitonsformat eingerichtet und kann daher nur dann starten, wenn CSM aus ist. Könnte auch der Grund sein, weshalb du ständig ins Bios kommst, weil du dein altes Laufwerk als Bootreihenfolge oben eingestellt hast und es übers Uefi ggf. nicht starten kann.

Was die anderen User hier angegeben haben, solltest du auch noch mit beachten.
Darauf werde ich mich jetzt nicht beziehen.
Auf der einen SSD ist Windows 10 mit Legacy drauf. Auf der 2. SSD ist Windows mit UEFI drauf. Die ganze Hardware blieb die gleiche. Nur das Mainboard hat sich im Vergleich zu der 2. SSD geändert.

Ich habe jetzt aber nurnoch die 2. SSD drin.

Werde das ganze mal via Rufus auch mal probieren. Das merkwürdige ist hier das der letzte Stick mit dem ich auf den letzten Mainboard vor 1 Monat Windows 11 nach dem wechsel von Windows 10 auf Windows 11 benutzt habe. Bei dem letzten Mainboard bis zum defekt erkannt wurde.

Und ich auch die Partition der SSD auf UEFI geändert hatte da Windows 11 als Vorraussetzung UEFI hatte
Bitte nutze die letzte aktuelle Bios Version.
Hattest du zuvor Windows 11 oder 10 drauf?
Hatte zuvor auf der SSD Windows 11 drauf
Also entweder ist das Board defekt bei dir angekommen oder beim flashen des UEFI ist irgendwas schief gegangen, denn all diese Zahlen sind vollkommen falsch:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Flash die F14 einfach noch mal oder eben eine neuere F15 beta version.
Hab mir das Board bei Amazon vor einer Woche bestellt. Downloade jetzt auch nochmal das Bios mit der Version für F15 auf den Stick und probiere nochmal mein Glück.
Hab nochmal F14 draufgeflasht. Das hat jetzt leider immer noch nichts gebracht. Die Temperaturen sind immer noch die selben.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ja, Windows 11 setzt das Uefi voraus, aber bei dir wird einiges nicht richtig angezeigt.
Normalerweise müsste entweder das eine Laufwerk mit CMS On laufen oder das andere mit CMS OFF.

Noch mal zur Erinnerung:
CMS ON Legacy mit MBR als Laufwerk (Windows 10)
CMS OFF Uefi, mit GPT als Laufwerk (Windows 11)

Bitte auch mal ein Bios-Reset ausführen, denn dann sucht das Mainboard nach dem ersten Einschalten nach aktuelle Hardware. Hast das neue Mainboard neu oder gebraucht gekauft?

Bios Reset steht im Handbuch, bitte auch mal die Zeit dazu nehmen und wirklich mal durchlesen, wie das Reset richtig ausgeführt wird!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
In diesem Fall dann bitte ein hochauflösendes Bild hier mit einstellen, dann können wir auch über die Pins drüber schauen.

Aber bitte den Kühler nur leicht immer rechts links bewegen, auch wenn er sich nicht viel bewegen lässt und nur mit leichtem Druck anheben. Bitte lass dir dabei Zeit und ziehe nicht zu stark, sonst hast du den Kühler inkl. des Prozessors aus dem verriegeltem Sockel gerissen. Denn dann können dabei auch Pins abbrechen oder sich verbiegen. Beim gerade biegen können danach auch noch Pins abbrechen.

Möglicherweise ist dir das sogar schon beim Herausnehmen aus dem alten Mainboard passiert.

Nachdem ich ein Mainboard-wechsel durchgeführt habe, da mein altes Mainboard den Geist aufgegeben hat.
Möglicherweise war dein altes Mainboard gar nicht defekt und es lag an was anderem. Denn dass du jetzt mit neuem Mainboard Probleme hast, ist schon etwas merkwürdig.

Bitte alles angeben, sonst können wir nicht gut helfen.
Kann mich noch an einen Fall erinnern, da hatte ein User verschwiegen, dass er sich den Prozessor aus dem Sockel gerissen hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

Markus0304

Schraubenverwechsler(in)
In diesem Fall dann bitte ein hochauflösendes Bild hier mit einstellen, dann können wir auch über die Pins drüber schauen.

Aber bitte den Kühler nur leicht immer rechts links bewegen, auch wenn er sich nicht viel bewegen lässt und nur mit leichtem Druck anheben. Bitte lass dir dabei Zeit und ziehe nicht zu stark, sonst hast du den Kühler inkl. des Prozessors aus dem verriegeltem Sockel gerissen. Denn dann können dabei auch Pins abbrechen oder sich verbiegen. Beim gerade biegen können danach auch noch Pins abbrechen.

Möglicherweise ist dir das sogar schon beim Herausnehmen aus dem alten Mainboard passiert.

Möglicherweise war dein altes Mainboard gar nicht defekt und es lag an was anderem. Denn dass du jetzt mit neuem Mainboard Probleme hast, ist schon etwas merkwürdig.

Bitte alles angeben, sonst können wir nicht gut helfen.
Kann mich noch an einen Fall erinnern, da hatte ein User verschwiegen, dass er sich den Prozessor aus dem Sockel gerissen hatte.
Ja, muss da leider gestehen das mir das mit bei dem Prozessor bei dem Umbau passiert ist. Aber hab extra dann die Pins jeweils überprüft und diese waren dann alle gerade. Wie man auf den Bildern erkennt. Bei meinem Mainboard ist es soweit ich weiß auch möglich ohne CPU ins BIOS zu kommen. Aber da der Prozessor trotzdem erkannt wurde habe ich mir hierbei nichts dabei gedacht.

Was sagt ihr zur CPU kann das sein das obwohl die CPU wegen dem rausreißen keine Schäden hat trotzdem etwas mitgenommen hat?
Ja, Windows 11 setzt das Uefi voraus, aber bei dir wird einiges nicht richtig angezeigt.
Normalerweise müsste entweder das eine Laufwerk mit CMS On laufen oder das andere mit CMS OFF.

Noch mal zur Erinnerung:
CMS ON Legacy mit MBR als Laufwerk (Windows 10)
CMS OFF Uefi, mit GPT als Laufwerk (Windows 11)

Bitte auch mal ein Bios-Reset ausführen, denn dann sucht das Mainboard nach dem ersten Einschalten nach aktuelle Hardware. Hast das neue Mainboard neu oder gebraucht gekauft?

Bios Reset steht im Handbuch, bitte auch mal die Zeit dazu nehmen und wirklich mal durchlesen, wie das Reset richtig ausgeführt wird!
Führe ein BIOS reset auch mal über die PINS durch. Habe im Notfall auch einen reserve RAM rumliegen mit den ich das auch testen kann. Aber denke nicht das es was mit dem RAM zu tun hat. Danke euch aufjedenfall für die Hilfe

Edit: Sehe gerade das am Rand der CPU etwas Wärmeleitpaste ist. Kann das Problem eventuell daran liegen oder ist es irrelevant?
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 26
  • image.jpg
    image.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 28
  • image.jpg
    image.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:

TweakerNerd

PC-Selbstbauer(in)
Also da gehe ich immer auf nummer sicher. Eine extra weiche zahnbürste für sockel und pins.
Schön mit Isopropanol benetzt und dann mal alles reinigen...

Sieht auf den Bildern auch alles gerade aus soweit
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
CPU sieht mMn auch gut aus, die WLP am Rand sollte nichts ausmachen.

Mein Vorschlag daher, bevor du noch etliche Stunden in die Fehlersuche investierst:

Melde das Board als defekt bei Amazon und lass dir Ersatz schicken.
 
Oben Unten