• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

i7 in altes System integrieren

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
Freue mich schon auf den leistungszuwachs :)
bei der r9 290x ist dann aber die 4gb Variante gemeint oder gibt es die mit 8gb schon in dem Preissegment?
 
Den RAM würde ich noch schauen ob du ihn nicht vllt sogar bis 1866 MHz bekommst. 1600 MHz sind auf jeden Fall drin ;).
Ansonsten wurde alles gesagt: E
in i7 2600k ist einfach top. Er wird jetzt noch zwischen 150-200 € gehandelt. Wenn du ihn auf 4,0 GHz oder mehr zeihst, sollte es kein Problem sein. Selbst mein Grüppel i7 2600k schafft die 4,0 GHz. Ein guten Kühler bekommst du ja schon um die 35 € (Macho 02 oder Brocken).
Ansonsten das LC NT oder das BeQueit. Hält dann auch erst mal wieder 5 Jahre aus ;).

Grafikkarte ist immer so eine Sache ob es eine Grüne oder Rote sein soll. Da mische ich mich zu ungern ein.
Einzig vllt. noch zu sagen wäre, dass du auch nach einer gebrauchten Ausschau halten solltest. Teils bekommt man gebrauchte last-gen-high-end Karte, die dir vllt. auch reichen, wie die Titan (Classic)/Titan Black/GTX 780 (ti).
 
Bei gebrauchten Hardwareteilen glaube ich irgendwie immer nur an das schlechte in den Menschen und bin da eher zurückhaltend

was ist jetzt mit Grüne oder Rote gemeint?
 
Nvdia (grün) oder AMD (rot).

Klar, man kann natürlich bei gebrauchten Teilen auf die Nase fallen.
Eine Festplatte oder ein Netzteil würde ich gebraucht auch nicht kaufen, aber bei anderen Komponenten sehe ich das inzwischen lockerer.

Es gibt so viele Leute, die ständig ihre Hardware ersetzen und da kann man ggü dem Neupreis schon recht viel sparen.

Oftmals sogar noch mit Restgarantie.

Außerdem halte ich es für recht unwahrscheinlich, daß an einer 1-3 Jahren alten CPU oder Grafikkarte etwas defekt ist, sofern alles innerhalb ihrer Spezifikationen betrieben worden ist, bzw nicht durch Bios-Mods interne Schutzschaltungen außer Betrieb gesetzt worden ist.

Ich hatte da noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, die Käufer meiner gebrauchten Teile auch noch nicht.

Hat sich bislang immer gelohnt. Ist man halbwegs geschickt und hat noch ein klein wenig Glück beim Kauf und Verkauf, hat man für geringen Aufpreis eine ordentliche Leistungssteigerung.

zB: 8800 GT - 6850 sozusagen für 70€, von der 6850 auf 7950 für 80€
Oder E8400 auf Xeon3360 für 60€, vom X3360 auf I7 3770 samt Mainboard für 120€
Ram 8GB DDR2 800 auf 8GB DDR3 1600 für 25€
 
Freue mich schon auf den leistungszuwachs :)
bei der r9 290x ist dann aber die 4gb Variante gemeint oder gibt es die mit 8gb schon in dem Preissegment?

Fallst du mich meinst.
Ich meine die r9 290 ohne X mit 4gb, ich hab mich da verschrieben.
8gb Vram rentieren sich nur bei Crossfire.
Der Leistungsunterschied wzischen r9 290x liegt bei maximal 10%, der Preisunterschied aber oft schon bei über 30%.
Die r9 290 lässt sich mit etwas Oc auf die Leistung der X takten.
 
Ach nur mal so aus Neugier
Ich habe noch diese Gehäuse:
Cooler Master Centurion RC534 lite

Kann ich das weiter benutzen oder lohnt sich auch dort mal eine Neuinvestition?
Mir gefällt das Gehäuse eigentlich wegen der Schlichtheit und dass es bis auf die blaue Front-LED nicht wie so ein Weihnachtsbaum leuchtet. Ein neues sollte diese Tatsachen berücksichtigen :-)

Welche Gehäuse in Frage kommt, kommt sicherlich auch drauf an welchen Prozessorlüfter ich montieren möchte etc. oder gibt es da kaum Beschränkungen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich versuche meine Frage mal zu ergänzen bzw meine Bedürfnisse zu erläutern, wenn man das so nennen möchte :-)

Die Auswahl scheint ja regelrecht gigantisch und überfordert mich ein wenig :-)

Ich denke es macht Sinn ein Gehäuse zu nehmen bei dem das Netzteil im oberen Bereich montiert wird, denn der Computer wird auf dem Boden stehen. Des weiteren befindet sich der Raum im Dachgeschoss und es ist Parkettboden vorhanden. Demnach ist es eher sehr staubig.

ich benötige kein Sichtfenster und auch keinen super leises gedämmtes Gehäuse. Bei den USB Anschlüssen vorne wäre natürlich von Vorteil wenn USB 3.0 vorhanden wäre, man weiß ja nicht welche externen Datenträger zum Einsatz kommen werden. Diese sollte aber nicht auf der Oberseite sein.

Eine Tür/Klappe an der Front ist auch nicht von Nöten.


Das wären erstmal die Punkte die mir einfallen würden. Wenn jedoch mein altes Gehäuse erstmal bleiben kann und die meisten Lüfter dort Problemlos passen dann kann ich auch gerne mit dem alten Kasten weiter leben :-)
 
Also, zum Gehäuse, es gibt keine guten mehr, wo das nt oben ist.
Unten am Boden ist dann aber immer ein Staubfilter, also ist das eig. Kein Problem.

Ein gedämmtes Gehäuse würde ich nicht nehmen, denn bei mir im dachgeschoss ist es im Sommer sehr warm, da wird es in gedämmten Gehäusen zu warm.
 
Ok
dann schrumpfen meine Ansprüche ein wenig :)

bleibt jedoch die Frage ob das alte Gehäuse noch taugt?
bzw ob da bspw ein Alpenföhn etc hinein passt.
 
Das hab ich vorher editiert, ist aber nicht angekommen.
Du musst schauen, wie hoch die Cpu kühler höhe ist, und wie lang die PciE karten sein dürfen, das sollte dabei stehen.
 
Zurück