• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i7-4790K köpfen

IluBabe

Volt-Modder(in)
AW: i7-4790K köpfen

Jetzt würde mich interessieren was denn diese ~80°C beim Spielen (mehrere Stunden lang) genau der CPU ausmachen? Sind das nur wenige, kaum bemerkenswerte, Monate die an Lebensdauer verloren gehen oder sollte man sich da doch Gedanken drüber machen. Hat hier jemand genauere Erfahrungen bzw. kennt vertrauenswürdige Quellen?
Da gibts keine Quellen zu. Es ist alles eher schwer fassbar und nicht festnagelbar nach so und soviel Jahren ist die CPU platt, weil sie ihre Lebenszeitüber X°C wärmer gelaufen ist. Das ist dotiertes Silizium, wo man annimmt das Elektromigration über die Zeit die CPU verändert - E Migration an sich ist aber "Zufall und kein" Konstante. Jedoch ist das halt schwer in Zahlen festzuhalten, weil sich jeder Prozessor wie ein Unikat verhält, und eben der Effekt umso stärker eintritt je mehr man die Spannung erhöht und die Temperatur nicht nachregelt. Sprich man kann es auch nicht über mehr Spannung+ größere Temps simulieren. Weil schon die Faktoren die simulation beeinflussen, die man ja erst testen wollen würde. Grob gesehen müsstest du um belastbare Aussagen zu bekommen 20 Jahre in die Zukunft reisen, und erfragen wieviele übertaktete Prozessoren frühzeitig den geist aufgegeben haben und wieviele gleichsam übertaktete immer noch laufen.

Oder ums mal sinnvoll aus der heutigen Perspektive zu formulieren bei einer Nutzungsdauer von 3-5 Jahren vielleicht noch mehr ist es absolut wurscht ob eine CPU 20 Jahre oder 10 Jahre hält, weil du eh nicht die CPU so lang nutzen wirst, als das du direkt feststellen wirst, dass die Elektromigration dir die CPU zerbrutzelt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten