Hilfe bei Komponentwahl für Custom Loop

V3R61L

Kabelverknoter(in)
Moin,
ich bin derzeit dabei mir einen Custom Loop zusammenzustellen und könnte ein wenig Hilfe/Ratschläge gebrauchen.

Aktuell verbaute Hardware:
- Cooler Master Cosmos C700M
- 6x NB eloop X B14-P ARGB
- 11900K auf Gigabyte Z590 Aorus Master
- 2x 16GB Trident Z 4266MHz
- Gigabyte RTX 3090 Aorus Master
- Dark Power Pro 12 1000W

Grund für den Umbau: Ich erhoffe mir eine schöne Acryl-RGB Optik und bessere Temps für die CPU (aktuell in Games bei ca. 75°C, gekühlt von einem Dark Rock Pro 4) und die GraKa (in Games ist die GPU bei 63°C und der VRAM geht bis 92°C hoch). Desweiteren juckt es mir schon lange in den Fingern, mal wieder was zu basteln :D

Folgende Komponenten für den Loop sind geplant, der Rest ist noch offen:
- AGB+Pumpe: Ultitube D5 100 Pro inkl. Leakshield (bereits gekauft)
- CPU-Block: EK-Quantum Velocity2 D-RGB
- GPU-Block: Alphacool Eisblock Aurora Acrxl GPX-N RTX 3080/3090 + Eisblock Aurora GPX-N Acryl Active Backplate
- 3080/3090
Radis: 2x Alphacool NexXxos ST30 Full Copper X-Flow 420mm (TOP & Front)

Hardtubing ist geplant, allerdings weiß ich noch nicht welche Tubes hochwertig sind. Genauso auch Fittinge, RGB-Hub etc...
Bitte gebt mal eine Einschätzung über meine bisherige Komponentenauswahl und gerne auch Empfehlungen für weitere Teile. Falls ich was vergessen habe, gerne darauf hinweisen 😉

PS.: Kann Jemand einschätzen, ob die X-Flow Radis problemlos ins Cosmos C700M Case passen 😵

BG und danke im Voraus für eure Zeit
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Was du geplant hast, sieht soweit ganz gut aus.

Ob X-Flow in deinem Gehäuse passen, ist mir nicht bekannt, da diese Radiatoren etwas länger ausfallen. Diese X-Flow sollen aber etwas schlechter als normale Radiatoren kühlen und ich persönlich würde normale Radiatoren dazu nehmen.

Mit Hardtube kannst nehmen, was dir besser gefällt.

In meinem Fall habe ich 13/10er Hardtube genommen, weil mir dieser Umfang besser als dicke Röhren gefällt. Wobei die Röhren bekomme ich überall her, wo es Acrylglas zu kaufen gibt. Muss ich daher nicht zwingend von Alphacool kaufen. Die Anschlüsse muss ich aber von Alphacool kaufen, weil es sonst kein Hersteller gibt, der auch 13er-Anschlüsse verkauft.

Mit den Größen 12, 14 und 16 bist du flexibler, was Hersteller angeht.
Es spielt auch keine Rolle ob der Innenmaß der Röhren 10mm oder mehr beträgt.

Wo du dich entscheiden musst, ist ob Acryglas oder PETG.
Siehe dazu: Hardtube PETG oder Acryl Rohre? Welche soll ich verbauen?
 
TE
TE
V

V3R61L

Kabelverknoter(in)
Nach dem Durchforsten deines Links komme ich auch zu dem Entschluss Acryltubes zu nehmen. Bei der Größe werde ich noch ein wenig recherchieren. Bei den Fittingen las ich, dass die von Barrow gut bewertet sind. Wird wohl aber eher wichtig, kein Messing oder Alu zu nehmen, sonst ist's vmtl. Egal...?

Bei den Radis greife ich dann zu den NexXos ohne X-Flow. Hatte das schon vermutet, weil die 1,7cm länger sind.

Als Flüssigkeit hatte ich an die Double Protect Ultra gedacht, die scheint universell gut bewertet zu sein. Reichen da 2L? Plus noch nen 5L Kanister Demineralisiertes Wasser zum Spülen und vorreinigen aller Teile?

Gibt es sonst noch wichtige Komponenten, an die ich nicht gedacht habe?

Wichtig ist mir noch, dass die Wakü nicht groß wartungsintensiv ist, bzw. dass die Komponenten sich nicht zusetzen etc.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Anschlüsse kannst nehmen, was du möchtest, da unterscheidet sich nicht viel. Im Allgemeinen musst du darauf achten, kein ALU mitzuverbauen. Zumindest dort, wo überall Wasser durchfließt. Double Protect Ultra ist auch gut und 2 Liter sollten für deinen Loop gut ausreichen. Ja destilliertes Wasser ist gut zum Durchspülen und Radiatoren würde ich auch vorher reinigen.

Wie du reinigst, ist dir überlassen.

Du kannst einfach mit Leitungswasser durchspülen und danach auch mit destilliertes Wasser nachspülen. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann mit Kalk- und Fettlöser. Da es auch heißt, dass manchmal Lötfette als Reste in den Radiatoren enthalten sein können.
Siehe: [Guide] Wasserkühlung reinigen

Zum Biegen habe ich auch mal was geschrieben:
[FAQ & Review] Hard Tubing biegen und Werkzeuge, Umbau auf Hardtube!

Gibt es sonst noch wichtige Komponenten, an die ich nicht gedacht habe?
Im Grunde nur optional.
Du schreibst:
AGB+Pumpe: Ultitube D5 100 Pro inkl. Leakshield (bereits gekauft)
Ist da eine normale D5 Pumpe mit enthalten oder eine D5 Next? Worauf ich hinaus möchte ist, dass ein Temperatursensor auch gut ist, denn dann kannst du mit einer Quadro Lüftersteuerung auch die Lüfter nach Wassertemperatur regeln. Die D5 Next hätte ein Temperatursensor mit integriert, eine normale D5 Pumpe nicht. Denn ansonsten müsstest du dir noch ein Temperatursensor als Durchfluss noch mit verbauen.

Optional wäre auch noch ein Durchflusssensor, denn es ist auch immer gut zu sehen, ob der Durchfluss gut ist und sich nicht verschlechtert. Sollte sich was zusetzen, dann hast siehst du am Durchfluss das was nicht stimmt. Mit einem Durchflusssensor von Aquacomputer müsste auch ein Temperatursensor mit integriert sein.

Und dann noch dieses Thema: Wasserkühlung: Filter ja oder nein?

Wichtig ist mir noch, dass die Wakü nicht groß wartungsintensiv ist, bzw. dass die Komponenten sich nicht zusetzen etc.
Wenn du kein Weichmacher oder Alu verwendest, dann sollte es lange gut laufen.
Weichmacher haben aber nur manche Schläuche, Hardtube haben kein Weichmacher. Es gibt aber auch Schlauch ohne Weichmacher, nur sind diese dann nicht mehr durchsichtig.
 
TE
TE
V

V3R61L

Kabelverknoter(in)
Prima, ja beim Spülen und vorreinigen werde ich mich an deinem Guide orientieren. Cillit und Leitungswasser zum reinigen + spülen mit destilliertem Wasser.

Das Biegetutorial schaue ich mir am WE an, dann geht's ans Bestellen. 😁 Ich glaube Alphacool hat einen netten Werkzeugkoffer mit Biegelehren und Entgrater. Den werde ich mit in den Einkaufswagen packen 👍

Bei meinem Ultitube ist die D5 Next dabei. Mit integriertem Display und Anzeige für Wassertemperatur und Durchflussgeschwindigkeit. (Meinst du ein Messfühler für die beiden Werte reicht, oder lieber noch nen 2. besorgen und vor den Radis installieren? (Die D5 kommt nach den beiden Radis, aber vor den Blöcken)

Dir Filteridee find ich top, werd ich ebenfalls so umsetzen. Hatte auch noch an einen Ablasshahn gedacht, zum einfacheren entleeren des Systems....

Die Steuerung der Fans und auslesen der Temps inkl. Durchfluss etc. würde ich mit Aquacomputer machen wollen, wie bei dir. Da schaut alles sehr übersichtlich und individuell anpassbar aus. (Blöde Frage, aber brauche ich hierfür noch einen separaten RGB-/Fan-Hub von Aquacomputer?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Du hast an der Pumpe nur einen Ausgang für Lüfter, deshalb wirst du da ein Splitter für deine 6 Lüfter haben müssen. Die Next Pumpe hat einen Temperatursensor, deshalb musst du normalerweise keines mehr mit verbauen. Nur die Durchflussmessung kannst vergessen.

Es ist kein richtiger Durchflusssensor, es wird die Leistung ausgemessen und umgerechnet.
Wird daher nie so genau ausfallen.
 

Pixekgod

PC-Selbstbauer(in)
kann dir noch dir noch die high flow NEXT empfehlen (richtiger Durchflusssensor) und vllt. noch eine QUADRO oder OCTO je nachdem wieviel Lüfter du hast dann kannst du alles schön nach Wassertemp. steuern
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei meinem Sohn habe ich auch dieselbe Pumpe mit AGB verbaut und dort haben wir auch einen separaten Durchflusssensor von Aquacomputer dran und ein Quadro. Natürlich könnte man sich dann überlegen, statt der D5 Next auch eine normale D5 mit PWM Steuerung zu nehmen und dann die von @Pixekgod genannten Sachen dazu zu nehmen.
 
TE
TE
V

V3R61L

Kabelverknoter(in)
Funny, da haben mich die Bilder über's Ohr gehauen. Dann hole ich die High Flow Next zusätzlich und binde sie mit ein. So hätte ich 2 funktionsfähige Tempsensoren und einen verlässlichen Durchflussensor. Die Octo sollte zu meinen Bedürfnissen passen.
Ich hatte ursprünglich die Hoffnung, dass meine eingebaute Steuerung vom Case (6x Fans und 6x RGB) den selben Zweck erfüllen würde, wie die Octo und statt der in die Aquasuite mit eingebunden werden könnte 🙈
 
TE
TE
V

V3R61L

Kabelverknoter(in)
Gar nicht einfach, heutzutage an eine High Flow Next zu kommen 😅
Konnte aber noch eine ergattern. 😁

Ich melde mich am WE mal mit der aktuellen Zusammenstellung, dann würde ich euch abschließend noch um eure Meinung bitten.

Vielen Dank bis hierhin schonmal 👍👍👍
 
TE
TE
V

V3R61L

Kabelverknoter(in)
Kurze Frage zur Technik:
Alle 6 Lüfter an die Octo anschließen. Genauso beide Tempsensoren von der D5 Next und der High Flow Next und dessen Durchflusssensor an der Octo anschließen. Dann ein Verbindungskabel von der Octo zu einem RGBpx Splitty12 Active. Am Splitty dann alle RGB Komponenten anschließen (CPU-/GPU-Block, Active Backplate, Case, Fans, Pumpe ... etc....)

Octo und Splitty mit Strom verkabeln (Molex und Sata) und den Octo mit USB-Kabel und dem MB verbinden.

Wenn das soweit korrekt ist, kann ich dann alles auslesen/steuern über die Aquasuite. Soweit korrekt?

Schönen Sonntag euch allen 😁

PS.: Ich spiele mit dem Gedanken, mir den Alphacool Eiskoffer zuzulegen. Bis auf den Heißluftföhn und separate 13/10er Tubes inkl. Fittinge bräuchte ich dann ja nix mehr an Werkzeug zu holen.
Wie ist da eure Meinung? Völlig überteuert und lohnt nicht oder sinnvoll, wenn man einmal das Geld investieren möchte?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
V

V3R61L

Kabelverknoter(in)
@ IICARUS: Mir fehlen leider auch ne Säge, ein Entgrater etc... da es meine erste Custom Wakü ist und wohl nicht meine letzte bleiben wird, ist der Koffer die Mehrkosten wohl wert 😅

Habe mal einiges zusammengesucht unter:

CPU-Block und Octo fehlt noch in der Auflistung. Ich denke/hoffe, dass es soweit komplett ist. Die Wärmeleitpads sind für den GPU-Block, Fall hier noch was fehlt/verbessert werden muss. Die beiliegenden Wärmeleitpasten (Subzero für GPU und Thermal Grizzly für CPU sollten ausreichend sein, sonst hab ich noch 15g Arctic MX-5)

Sagt gerne, was ihr davon haltet und ob nach was fehlt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sieht soweit ganz gut aus, aber im Detail musst du selbst prüfen, weil du besser im Bilde hast, wie alles verlegt werden muss. Du musst dir praktisch bereits im Kopf vorstellen können, wie du alles zusammenbauen wirst. Der Koffer war mir zu teuer und ich habe einfache Biegeschablonen genommen und mir ein Brett zur Hilfe mit dazu genommen. Denn dort konnte ich auf Maß die Schablonen auch darauf schrauben oder einfach damit ohne festmachen biegen.

Ich habe mir einfach diese hier gekauft.

Dazu habe ich mir auch für meine Stichsäge Metallsägeblätter gekauft.
Mit einer Handsäge habe ich es nicht versucht, sollte auch gehen.

Ansonsten würde ich noch ein paar 45 oder 90 Grad Winkeladapter dazu nehmen.

Anschlüsse sind manchmal etwas schwierig zu erreichen und dann helfen solche Adapter ungemein, um sich die Ausgangsposition zu verbessern. Das kann dir ggf. weitere Biegungen ersparen oder ganz schwierige Biegungen, die sehr eng werden müssen. Bedenke das Hardtube sich nicht so einfach wie Schlauch legen lässt.

Entrater kann man sich auch einzeln kaufen und kostet auch nicht die welt und denke dann auch an eine Biegeschnur bzw. Silikonschlauch.

Habe das Meiste in meinem Thema geschrieben, bitte nochmals reinschauen.
 
TE
TE
V

V3R61L

Kabelverknoter(in)
Moin,

Nachdem ich inzwischen alles geordert habe und auch schon am Umbauen bin, habe ich da mal eine Frage an die Experten: Sind die Abdrücke in den Wärmeleitpads soweit in Ordnung? (Wärmeleitpaste bitte nicht beachten, war nur zum ersten Testzusammenbau der GraKa ein Klecks drauf)

Es handelt sich hierbei um die Ultra Soft Wärmeleitpads von Alphacool (1mm in 11W/mK und 2mm & 3mm in 7W/mK).
20220427_200531.jpg

Das ist die aktive Backplate

20220427_200514.jpg

Das ist der GPU-Bock.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sieht so weit in Ordnung aus.

Nach dem ersten Betrieb, empfiehlt es sich, die Schrauben nachzuziehen.
Sofern du da noch dran kommst. Denn nachdem die Pads warm werden, setzt sich der Kühler noch etwas und dann lassen sich meist die Schrauben noch etwas nachziehen.
 
TE
TE
V

V3R61L

Kabelverknoter(in)
Klasse das freut mich zu hören :D
Könnte ich die Wärmrleitpads nicht theoretisch vorsichtig mit nem Heißluftföhn anwärmen und dann im ausgebauten Zustand die Schrauben nachziehen?

An die 4 Schrauben um den Die herum komme ich definitiv nicht mehr ran nach dem Einbau, es seidenn ich würde die aktive Backplate wieder abbauen...
 

Pilochun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde mich gerne in den Thread einklinken, ich plane gerade auch von einer CPU Eisbär AIO auf Custom CPU GPU umzubauen. System und Aufbau sind ähnlich.

Wenn man über die Octo die Lüfter per Wassertemperatur steuern möchte müssen alle Lüfter (14) über die Octo per Splitter angeschlossen werden oder kann die Aqua Computer Software auch Mainboard PWM Anschlüsse steuern? Oder könnte man auch erstmal den Durchfluss/Temperatur Sensor nur mit Tempsensor an Mainboard anschließen und die Lüfter weiter über Argus Monitor steuern. Für das Kabel zur Durchfluss Überwachung bräuchte man zwar noch die Octo, aber ich würde mir eine Menge Verkabelung sparen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Könnte ich die Wärmrleitpads nicht theoretisch vorsichtig mit nem Heißluftföhn anwärmen und dann im ausgebauten Zustand die Schrauben nachziehen?
Habe ich auch schonmal gemacht, würde auch gehen.

An die 4 Schrauben um den Die herum komme ich definitiv nicht mehr ran nach dem Einbau, es seidenn ich würde die aktive Backplate wieder abbauen...
Nein, dann halt nicht.

Ich würde mich gerne in den Thread einklinken, ich plane gerade auch von einer CPU Eisbär AIO auf Custom CPU GPU umzubauen. System und Aufbau sind ähnlich.

Wenn man über die Octo die Lüfter per Wassertemperatur steuern möchte müssen alle Lüfter (14) über die Octo per Splitter angeschlossen werden oder kann die Aqua Computer Software auch Mainboard PWM Anschlüsse steuern? Oder könnte man auch erstmal den Durchfluss/Temperatur Sensor nur mit Tempsensor an Mainboard anschließen und die Lüfter weiter über Argus Monitor steuern. Für das Kabel zur Durchfluss Überwachung bräuchte man zwar noch die Octo, aber ich würde mir eine Menge Verkabelung sparen.
Bitte eigenes Thema dazu erstellen und nicht in andere Supporthilfen dazwischen funken!
 
TE
TE
V

V3R61L

Kabelverknoter(in)
@ IICARUS: Ich hoffe mal, dass keines der Utensilien hier korrosiv auf Kupfer reagiert, denn auf Aluminium reagiert es...
 

Anhänge

  • 16511531798463695818700040665595.jpg
    16511531798463695818700040665595.jpg
    1 MB · Aufrufe: 5
Oben Unten