• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GTX 780 Kaufberatung - bekommt man jetzt immer B1-Chips?

ottoman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi, ich wollte mir eine neue Grafikkarte kaufen und habe die GTX 780 ins Auge gefasst. Maxwell wird ja wahrscheinlich erst gegen Ende des Jahres erscheinen. Einige der GTX 780 Partnerkarten werden explizit mit dem neueren B1-Chip ausgewiesen, wie die Gigabyte GeForce GTX 780 WindForce 3X OC Rev. 2.0
Andere Karten wie die MSI N780 TF 3GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 780 liefern dahingehend leider keine Informationen. Da der B1-Chip jetzt aber auch schon ~6 Monate existiert, sollten doch alle neueren Karten so einen besitzen, oder? Ich würde gern die MSI Karte kaufen, weil sie sehr leise sein soll. Ein B1 statt A1 Chip wäre mir aber auch wichtig. Weitere Punkte:

- aktuell verbaut: GTX 660, 27" WQHD Monitor mit knapp 120Hz
- neue Graka sollte unhörbar im Idle sein (aus einem geschlossenen Gehäuse)
- Undervolting sollte möglich sein, was ich mit leichtem OC verbinden wollte
- viel mehr als die 420€ für die MSI bzw. Gigabyte wollte ich nicht ausgeben

Danke schon mal für eure Hilfe :)
 

JohnnyXVI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zuletzt bearbeitet:

Bevier

Volt-Modder(in)
Eigentlich sollte es nur noch B1-Revisionen geben aber niemand kann dir garantieren, dass die ein oder andere 780er nicht vielleicht doch schon eine Weile im Regal liegt.
Solange du also keine Garantie erhältst, kannst du auch nichts machen, sollte es keine B1 sein...
 

Pillax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Inno3D iChill GeForce GTX 780 HerculeZ X3 Ultra, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (C78V-1SDN-L5HSX) Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Ist die beste 780 (übrigens sowohl bei 780 als auch bei 780ti).
Ist sehr kühl und leise.
Kostet allerdings etwas mehr als 420€, aber nicht extrem viel mehr.
Normalerweise sollten sie mit B1 kommen. Bin mir aber nicht zu 100% sicher.
Aber wenn das richtig ist, dann empfehl ich dir auf jeden Fall die Inno3d.

und die karte, bei der sich am meisten über spulenfiepen beschwert wird, weil auch viele leute die gekauft haben. von msi hört man da eigentlich ganz selten was.
 

Tierce

Komplett-PC-Aufrüster(in)
und die karte, bei der sich am meisten über spulenfiepen beschwert wird, weil auch viele leute die gekauft haben. von msi hört man da eigentlich ganz selten was.

Aber nur bei der Ti (speziell DHS afaik). Bei der non Ti habe ich keine massenhaften Beschwerden mitgekriegt.
 

Razzor

Freizeitschrauber(in)
ich hatte die die Inno3D GTX780 DHS da hab sie nach 2 tagen zurückgeschickt kundenverarsche mit dem DHS so ne firma is bei mir unten durch..........
nu habe ich die lightning GTX780 mit B1 chipund bin zufrieden
ich denke auch das mittlerweile alle B1 chips haben es sei den du erwischt ein ladenhüter
 

Roundy

BIOS-Overclocker(in)
wenn dann ne inno oder msi, beide leise, inno nen bissl schneller (merkste ingame ned) und kälter, die msi leiser...
und fiepen kann jede karte...
Gruß
 

JohnnyXVI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab mir mittlerweile ne 780 Ti von Inno3d bestellt (ohne DHS)
Ich hoffe mal, dass das Ding nicht ansatzweise fiept. ;)
 
TE
O

ottoman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke schon mal für die Antworten. Dann tendiere ich wohl zur MSI und hoffe auf einen B1 Chip. Mir ist wichtig, dass sie von Haus aus relativ leise ist. An Spannung, Takt und Lüfterkurve kann ich dann immer noch selbst irgendwann rumspielen :D Wie sieht es eigentlich bei folgenden Karten aus?
ASUS GTX780-DC2OC-3GD5, GeForce GTX 780, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV04H0-M0NA00) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Zotac GeForce GTX 780 OC + Game-Bundle, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (ZT-70205-10P) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 

SonnyBlack7

Gesperrt
Beide Kühler sind i.O
der Zotac Kühler ist eigentlich sehr gut,jedoch kriegen die die Lüfterkurve und das BIOS nicht gebacken :daumen2:
Die Asus ist auch sehr leise,zwar nicht so wie MSI aber leise.

Die war richtig richtig nice,dann hats Palit wieder versaut:
Palit GeForce GTX 780 JetStream, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (NE5X780H10FB-1100J) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Karte läuft sehr leise(bisschen weniger als Asus Niveau,dazu ist sie kühler) unter Last,dann hat Palit die Karten mit einem neuen BIOS ausgestattet,der die Karte im Idle sehr laut machte,sonst gute Karte,hatte sogar ne LED am Lüfter^^
 
M

Monsjo

Guest
Der B1 lässt sich nur etwas besser übertakten, die meisten Menschen werden den Unterschied nicht merken
 

SonnyBlack7

Gesperrt
Das sind die Chips von Gk110(GTX 780/Ti&Titan):
Das A1/B1 bezieht sich auf die Revision. A (egal ob GK110-400 oder 300) beschreibt die erste version der GPU. Die 1 beschreibt, dass die Version der GPU nicht nochmal überarbeitet werden musste und sofort in Massenproduktion geschickt werden konnte.

http://www.mediafire.com/conv/3c65939e4a633a084cab93dd86e553f031e31641b67bccd5470418b26c6281896g.jpg

B ist die neue Version:
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/811x455/2013/10/Geforce_GTX_780_GHz_GK110-300-B1-pcgh.jpg

B1 hat halt den Vorteil, dass der Fertigungsprozess noch etwas besser geworden ist und die Güte der Chips sich verbessert hat. B1-Chips lassen sich folglich im Schnitt etwas besser als A1-Chips übertakten.
 
TE
O

ottoman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe mir die MSI Karte bestellt, welche auch schon Samstag bei mir eintraf. Die gute Nachricht: es ist ein B1 Chip und die Karte ist relativ leise. Die schlechte Nachricht: ich höre Spulenfiepen! :(

Es hört sich an wie das Einwählen eines alten Modems, nur leiser und nicht in der Tonhöhe. Der Ton verändert sich auch, je nachdem wohin ich beispielsweise in einem Shooter schaue. Die Geräusche treten sogar schon bei 60fps auf, bei 120fps ist es lauter und bei z.B. 500fps ist es relativ leise. Mit so etwas habe ich leider wenig Erfahrung. Ist das normal? Ich würde meinen PC nicht als super leise bezeichnen, aber er ist definitiv auch nicht laut. Momentan hört man das "Singen" der Graka aber schon sehr raus. Ich spiele fast nie mit Kopfhörern. Das Fiepen hört man definitiv wenn es leiser im Spiel zugeht.

Ich werde mir irgendwann einen neuen PC zusammenstellen und auch ein neues Netzteil kaufen. Könnte damit das Spuelenfiepen aufhören? Momentan habe ich ein bequiet Dark Power Pro P7 mit 550 Watt, welches 5 Jahre alt ist. So leid mir das tut, aber wenn sich da nichts ändert muss ich die Karte zurück schicken :/
 

zeroz

PC-Selbstbauer(in)
Was hast du denn am Netzteil alles hängen? Habe gelesen, das wenn die Grafikkarte zu wenig Saft bekommt, es auch zu Spulenfiepen kommen kann.
 
TE
O

ottoman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
i5-750 auf 3,6 GHz übertaktet, 1x HDD, 1xSSD, Soundkarte, 8GB RAM, 5 Lüfter... also nicht wirklich viel. Beim Zocken komm ich auch nicht mal über 400W laut Messgerät.
 
T

Tazmal27

Guest
wo haste bestellt? Spulenfliepen ist bei vielen Garantiefall und wird bedenkenlos ausgetauscht.
 

zeroz

PC-Selbstbauer(in)
Kommt aber auch auf den Hersteller und Online Shop an.

Bei Mindfactory ist es kein Problem, meine schreienden Karte wurden ohne viel Aufwand getauscht.
 
TE
O

ottoman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe bei hardwareversand.de bestellt, aber bin sowieso noch eine Weile im 14-tägigen Rückgaberecht. Gestern Abend hatte ich noch mal mein Ohr dran gehalten und ich glaube (!), dass das Geräusch vom Netzteil kommt. Heute werde ich das Netzteil mal vom Gehäuse abschrauben, um mein Ohr direkt darüber halten zu können. Dann sollte ich Bescheid wissen und könnte gleich ein neues Netzteil kaufen, was ich früher oder später ja sowieso gemacht hätte (siehe oben).

Eigentlich wollte ich mir ein be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W/BN197) Preisvergleich | Geizhals Deutschland zulegen. Allerdings zieht mein PC jetzt schon knapp 400W aus der Steckdose und das nur beim Zocken. Dabei ist die CPU nur moderat übertaktet und die Grafikkarte überhaupt nicht. Als CPU wollte ich später das K-Modell vom Haswell Refresh kaufen. Ich weiß nicht, ob da ein 480W Netzteil ausreichend ist, ein wenig Reserve wollte ich schon noch haben. Wäre die 580W Version (be quiet! Straight Power E9-CM 580W ATX 2.4 (E9-CM-580W/BN198) Preisvergleich | Geizhals Deutschland) oder gleich das be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31 (P10-550W/BN200) Preisvergleich | Geizhals Deutschland geeigneter für diese Hardware?
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Eigentlich sollte es nur noch B1-Revisionen geben aber niemand kann dir garantieren, dass die ein oder andere 780er nicht vielleicht doch schon eine Weile im Regal liegt.
Solange du also keine Garantie erhältst, kannst du auch nichts machen, sollte es keine B1 sein...

Es gibt aber auch gute ,(Referenz),A1 Chips und es gibt bessere.
Einen von den nur guten, habe ich erwischt letztes Jahr der mit 1,000 Volt auf 1045 MHz. läuft und bei 1,050 Volt mit 1110 MHz.,
1,21 Volt 1320 MHz. und bei 1,3 Volt 1400MHz. (Die 1306 sind Bench und Game stabil,)
Asic 89%
MfG.
 

SonnyBlack7

Gesperrt
400 W niemals . Eine 4770k @4.5 GHz mit ner GTX 780 kommt auf 280 Watt . Dein Messgerät Ist dann anscheinend falsch .
Das E9 480 reicht
 
TE
O

ottoman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe folgendes Gerät: Technoline Cost Control Energiekostenmessgerät weiß: Amazon.de: Baumarkt
Es waren 380W im Hauptmenü von Tomb Raider (2013). Im Idle brauch ich ja schon 90W. Das Netzteil ist wohl nicht sehr effizient und die ältere/übertaktete CPU dürfte auch noch mit rein spielen. Von daher sollten die knapp 400W schon stimmen.

Wenn ich sehe, dass ein nicht übertaktetes 4770K System auf 130W in Prime kommt (Quelle) und allein die GTX 780 im Durchschnitt 200W benötigt (Quelle), dann würde ich schon eher ein größeres Netzteil kaufen. Ich will ja schließlich noch übertakten und hätte dann trotzdem gern noch etwas Reserven :)
http://www.3dcenter.org/artikel/stromverbrauch-aktueller-und-vergangener-grafikkarten
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
@SonnyBlack7.
400 Watt ? Aber sicher kann das sein, denn alleine eine GTX780 SC kann im Referenzdesign locker 300 Watt brauchen, allein die Platine mit dann 3GByte Speicher kommt auf 50-60 Watt, ohne GPU-last.Dann etwas OC mit dem i7 können locker 100 Watt durch gehen.Ich hatte mein Bquiet 580 Watt schon an der Grenze.
MfG. Wolflux
 
Zuletzt bearbeitet:

SonnyBlack7

Gesperrt
@SonnyBlack7. 400 Watt ? Aber sicher kann das sein, denn alleine eine GTX780 kann im Referenzdesign locker 300 Watt brauchen, allein die Platine mit dann 3GByte Speicher kommt auf 50-60 Watt.Dann etwas OC mit dem i7 können locker 100 Watt durch gehen. MfG. Wolflux


Ja aber wenn man ein rochtiges Messgerät wie CB oder PCGH hat dann kommt man NIE auf 400 Watt . Denn ein übertakteter i7 4770k und eine GTX 780 kommen auf max 280 Watt in spielen . Wenn man ein effizientes Netzteil hat kommt man mit OC auf allerhöchstens 350-380 Watt unter absoluter volllast
 
TE
O

ottoman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hast du dir meine Links angeschaut? Das sind die Durchschnittswerte ohne OC und das wurde wahrscheinlich alles mit hochwertigen Messgeräten gemessen: 4770K Komplettsystem unter Prime - 130W, GTX 780 in Spielen - 200W (nur die Graka)
Und das sind nur Durchschnittswerte! Schau dir mal die Messung an:
http://media.bestofmicro.com/I/S/408916/original/03-GeForce-GTX-780-Windforce-OC.png
Quelle: Leistungsaufnahme beim Gaming im Detail - 4x GeForce GTX von Gigabyte im Test: 780 Ti OC & 780 GHz Edition vs. Titan OC & 780 OC

Da hat die (Custom) GTX 780 zwar einen Durchschnitt von 210W, aber regelmäßig Spitzen von 350W. Dann rechne mal noch OC von CPU und Graka drauf und noch 50-100W Reserve für eventuelle zukünftige Komponenten und du bist sehr schnell im 500W+ Bereich.

Die von dir genannten 280W habe ich auch mal im CB Test der GTX 780 gesehen, nur war das eben nur ein einziges Spiel, wo sich der Prozessor wahrscheinlich auch noch gelangweilt hat. Als absolute Volllast würde ich das nicht bezeichnen, das wären eher Prime+AVX, Furmark und vielleicht noch Kopieraktionen auf allen eingebauten Festplatten und das alles gleichzeitig :)
 
Zuletzt bearbeitet:

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
So ist die Realität, und es kann noch besser kommen zum Beispiel beim benchen, Valley.1, 3dmark usw., das hat sicher schon fast jeder gemacht, da werden die Karten an ihre Leistungsfähigkeit getrieben bis nach 20 Minuten auf der Rückseite so heiss werden, das du nicht in der Lage bist deine Hand länger als 60 Sekunden darauf zu halten.Tatsache 270-370 Watt sind keine Phantasie.Bilder noch ein bischen deutlicher für Nachahmer wenn es denn interessiert ;)
Die Wakü Themperatur steigt durchaus um 5° oder mehr.
 

Anhänge

  • ForumRunner_20140506_135100.png
    ForumRunner_20140506_135100.png
    1,1 MB · Aufrufe: 83
  • ForumRunner_20140506_135220.png
    ForumRunner_20140506_135220.png
    1 MB · Aufrufe: 74
  • ForumRunner_20140506_135446.png
    ForumRunner_20140506_135446.png
    980,8 KB · Aufrufe: 66
  • ForumRunner_20140506_135543.png
    ForumRunner_20140506_135543.png
    1,1 MB · Aufrufe: 75
  • ForumRunner_20140506_140622.png
    ForumRunner_20140506_140622.png
    1.000,2 KB · Aufrufe: 59
  • ForumRunner_20140506_140928.png
    ForumRunner_20140506_140928.png
    979,1 KB · Aufrufe: 72
Zuletzt bearbeitet:

SonnyBlack7

Gesperrt
Hast du dir meine Links angeschaut? Das sind die Durchschnittswerte ohne OC und das wurde wahrscheinlich alles mit hochwertigen Messgeräten gemessen: 4770K Komplettsystem unter Prime - 130W, GTX 780 in Spielen - 200W (nur die Graka)
Und das sind nur Durchschnittswerte! Schau dir mal die Messung an:
http://media.bestofmicro.com/I/S/408916/original/03-GeForce-GTX-780-Windforce-OC.png
Quelle: Leistungsaufnahme beim Gaming im Detail - 4x GeForce GTX von Gigabyte im Test: 780 Ti OC & 780 GHz Edition vs. Titan OC & 780 OC

Da hat die (Custom) GTX 780 zwar einen Durchschnitt von 210W, aber regelmäßig Spitzen von 350W. Dann rechne mal noch OC von CPU und Graka drauf und noch 50-100W Reserve für eventuelle zukünftige Komponenten und du bist sehr schnell im 500W+ Bereich.

Die von dir genannten 280W habe ich auch mal im CB Test der GTX 780 gesehen, nur war das eben nur ein einziges Spiel, wo sich der Prozessor wahrscheinlich auch noch gelangweilt hat. Als absolute Volllast würde ich das nicht bezeichnen, das wären eher Prime+AVX, Furmark und vielleicht noch Kopieraktionen auf allen eingebauten Festplatten und das alles gleichzeitig :)


Sorry aber deine Rechnung ist absoluter Murks.
Crysis 3 belastet CPU UND GPU und selbst da kommt das Gesamtsystem mit einem übertakteten i7 4770k auf 4.5 Ghz auf 280 Watt:
Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test (Seite 4) - ComputerBase

Mit Furmark lägen wir auch bei 300 Watt. Denn Crysis ist prozessor und GPU lastig. Ich denke mal nicht dass du Furmark und Prime spielst.

PCGH testet auch den Stromverbrauch,dort kommt eine GTX 780 Ghz( die mit 1200 Mhz läuft,also dass was du erreichen willst) mit nem 4770k@4.5 Ghz auf 280 Watt in Spielen und 320 Watt bei Furmark und Prime. Deine CPU zieht viel weniger als der 4770k,da wären wir im 270-290 Watt Bereich unter Furmark
Zudem vergisst du den Wirkungsgrad abzuziehen,alle Zeitschriften/Hardwareseiten messen die Leistungsaufnahme am Strommessgerät,in Realität ist es noch weniger.
Und was TomsHardware macht ist Schrott,wer braucht den Stromverbrauch der GPU,Gesamtsystem ist das wichtigste und wie du sehen kannst macht es Computerbase und PCGH richtig.

Wenn du mir nicht glaubst kauf ein L8 630 und wunder dich am Ende nicht dass dein System ständig abschmiert.
 
TE
O

ottoman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Crysis 3 belastet eben nicht die CPU zu 100%. Ich glaube wir haben auch unterschiedliche Vorstellungen. Dir reicht es, wenn ein Netzteil ausreichend dimensioniert ist, um den Durchschnittsverbrauch beim Zocken zu liefern. Mir reicht das nicht. Ich schaue mir an was meine Komponenten maximal verbrauchen können, rechne noch OC oben drauf und eine Sicherheitsreserve. Natürlich "spiele" ich kein Furmark+Prime, aber ich will auch nicht, dass dann schon die Schutzfunktion des Netzteils greift und sich abschaltet.

Du solltest dir auch meine Links anschauen... hier siehst du, was eine GTX 780 beim Zocken verbraucht. Da sind 5 unterschiedliche Hardwareseiten verlinkt, die nur den Verbrauch der Grafikkarte messen und der Durchschnitt ist eben 200W. Was eben nur der Durchschnitt ist und im verlinkten Bild sieht man auch sehr gut die Spitzen, die das Netzteil auch liefern muss. Und das sind nicht "nur" 200W. Selbst die PCGH hat im Test der 780 satte 220W gemessen und das nur für die Graka. Wie du siehst hängt es stark vom jeweiligen Spiel und sehr wahrscheinlich auch der jeweiligen Szene ab und dürfte gern mal um "einige" Watt um den Durchschnitt herum schwanken. Ein 4770K der nur auf 4,5GHz übertaktet wurde ist für mich auch eher mager, wenn die CPU mit Turbo sowieso schon fast die 4Ghz ohne OC schafft.

Warum sollte meine CPU "viel weniger" als ein 4770K verbrauchen? Es ist eigentlich sogar viel mehr. In Prime nämlich 180W (Komplettsystem, ohne OC), siehe CB Test. Natürlich bedenke ich auch den Wirkungsgrad, nur ist der mit 90% bei modernen Netzteilen eher vernachlässigbar in so einer Berechnung bzw. spielt mit in die Sicherheitsreserve hinein.

Edit:
Kannst du mir mal bitte den Link geben bzw. die Nummer der Zeitschrift, wo PCGH bei einer 780@1200MHz und einem 4770K@4,5GHZ einen Verbrauch von 280W in Spielen bzw. 320W in Furmark misst?
 
Zuletzt bearbeitet:

SonnyBlack7

Gesperrt
Natürlich "spiele" ich kein Furmark+Prime, aber ich will auch nicht, dass dann schon die Schutzfunktion des Netzteils greift und sich abschaltet.

Das Netzteil schaltet sich ab wenn die Leistung nicht reicht da es über 4 Rails und alle Schutzschaltungen verfügt. Zudem bietet das E9 480 456 Watt auf 12V,wenn deine Hardware 300 Watt unter Last zieht und mit OC 350 Watt dann hast du 100 Watt Freiraum!

Selbst die PCGH hat im Test der 780 satte 220W gemessen und das nur für die Graka
Das ist das gesamte System



Edit:
Kannst du mir mal bitte den Link geben bzw. die Nummer der Zeitschrift, wo PCGH bei einer 780@1200MHz und einem 4770K@4,5GHZ einen Verbrauch von 280W in Spielen bzw. 320W in Furmark misst?
[/Quote]

Siehe Anhang. Das ist für das gesamte System. Die Pfeile nicht beachten
Eine nicht übertaktete zieht 260 Watt und eine übertaktete 320 Watt(in dem Falle die 780 Ghz)
 

Anhänge

  • Nvidia.PNG
    Nvidia.PNG
    464,2 KB · Aufrufe: 102
TE
O

ottoman

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist das gesamte System

Willst du mir jetzt ernsthaft erzählen, dass mit "Leerlauf (Win-7-Desktop) 14 Watt" und "Bad Company 2 (DX11) 222 Watt" das Komplettsystem gemeint ist? Also bitte :D Wäre schon super wenn das PCGH Testsystem (Intel Core i7-3770K @ 4,5 GHz, MSI Z77A-GD80 (Intel Z77-Chipsatz), 2 x 4 GiByte DDR3-1866) solche Idle Werte hat, aber eher unwahrscheinlich. Und der Ausschnitt aus dem Heft sagt doch das selbe. Alle Karten dort haben eine Leistungsaufnahme von ~15W im 2D/BluRay/MultiMonitor. Das kann gar nicht das gesamte System sein.

Ganz im ernst, ich verlinke den 3dcenter Artikel jetzt zum 3. Mal. Da werden 5 verschiedene Seiten aufgelistet und die Werte sind alle ähnlich: etwa 200W in Games bei 250W TDP (nur die Grafikkarte). Oder willst du das etwa abstreiten?

Edit:
Mal ein anderer Graka Test von PCGH: http://www.pcgameshardware.de/Grafi...s/Geforce-GTX-750-Ti-im-Test-Maxwell-1109814/
Dort zieht eine 750 Ti nur 65W bei Battlefield: Bad Company 2 bei folgendem Testsystem: Intel Core i7-4770K @ 4,6 GHz, Asus Z87 Maximus VI Extreme, 2 x 4 GiByte DDR3-2000
Die 65W wären also deiner Meinung nach der Verbrauch des gesamten Systems? Ich denke nicht :)

Edit #2:
Hier siehst du auch noch mal ganz genau, dass PCGH nur den Verbrauch der Grafikkarte messen kann: http://www.pcgameshardware.de/Grafi...l-Strom-verbraucht-meine-Grafikkarte-1032479/
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Monsjo

Guest
Trotzdem reicht ein gutes 450W-Netzteil für jedes SingleGPU-System. ;)
 
Oben Unten