GTX 285 - Wozu noch fähig?

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
GTX 285 - Wozu noch fähig?

Servus Freunde,

Ich habe zurzeit eine GTX 285 in meinem PC (siehe Signatur) eingebaut, diese kommt aus dem alten PC eines Freundes. Ich habe ihm vor kurzem einen neuen PC zusammengebaut wo wir dann allerdings noch keine neue Graka geholt haben da wir Fiji abwarten wollten.
Damit ich mal wieder was kleines zum testen habe, haben wir kurzerhand getauscht, ich habe seine GTX 285 und er hat meine HD 7950@1100MHz derzeit in Nutzung.

Ich möchte einfach mal sehen was die Karte heute noch mitmacht. Verwendet wurde diese Karte hier: Sparkle GeForce GTX 285 -> allerdings in der 1Gb VRAM Ausführung

Sinn dieses Threads ist es, euch hoffentlich interessante Infos zukommen zu lassen und von eurer Seite natürlich wiederum Ideen zu bekommen was ich noch zusätzlich testen kann/sollte.
Außerdem interessiert es mich selber was eine 6Jahre alte GPU heute noch leisten kann.;)


Zustand der Karte:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Ein DHE-Aufbau der jahrelang ohne Reinigung auskommen musste, sollte bei mir erstmal getestet werden. Allerdings war ich erschrocken das selbst im Idle, direkt nach dem Einbau 67°C GPU Temperatur hatte.
Zu sehr stressen wollte ich die Karte nun nicht mehr, aber ich musste natürlich wissen welchen Temperaturanstieg man unter Spielelast beobachten darf.
Gewählt habe ich dazu ein Spiel das später ebenfalls in den Benchmarks enthalten sein solle: Bioshock Infinite. Alle Tests werden in 1920*1080p stattfinden, aber die ursprünglichen Einstellungen habe ich direkt auf niedrig stellen wollen, womit ich aber nicht gerechnet habe war eine GPU-Temperatur von 95°C im Optionsmenü bei 100% Lüfterdrehzahl .

Reinigung
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Bei diesen Temperaturwerten ist natürlich direkt klar, dass man auf dieser Grundlage Spiele-Benchmarks gar nicht erst starten braucht. Nach 12 Schrauben war die Kühlkonstruktion vom PCB entfernt und nach weiteren 6 Schrauben war auch der eigentliche Kühler von der Plastik des Herstellers entfernt. Bilder der Staubentfernung habe ich aber nicht gemacht, diese würde eher in einen anderen, bereits vorhanden, Thread hier im Forum passen.
Mit einer feinen Zahnbürste und Puste habe ich dann das Geflecht von klebrigem Staub (Raucherhaushalt) entfernen können und die Lamellen waren also endlich wieder frei.
Bemerkenswert ist auch die Wärmespeicherung der Konstruktion. Während des komplettes Umbaus/Reinigung blieb sowohl das PCB als auch der Kühlkörper deutlich mehr als lauwarm.
Zum entfernen der alten und auftragen der neuen Wärmeleitpaste war das natürlich ein vereinfachender Faktor. Als neue Wlp kommt die Gelid-GC Extreme zum Einsatz
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Temperaturverhalten:
Aufgrund der ungewollt hohen Zimmertemperatur von 27°C sind folgende Werte natürlich nicht mit 20°C Umgebungstemperatur zu vergleichen.
Die Lüfterkurve wurde vom Hersteller so eingestellt, dass sie erst ab 80°C GPU-Temperatur anfängt zu steigen, bis dahin verweilt sie bei 40% bzw 1470rpm.
Durch die Reinigung konnte die Idle Temperatur von 67°C auf 52°C reduziert werden.
Im Bioshock Infinite Ingame Menü stieg die Karte nicht direkt auf 95°C sondern lediglich auf 78°C. Zwar immer noch herbe Werte aber deutlich entschärfter.
Während der Spiele waren die Temperaturen auf 89°C angestiegen.

Der eigentliche Test

Rahmenbedingungen:
Verwendet wird der letzte offizielle nVidia-Treiber der die GTX 285 unter Windows 8.1 unterstützt: 341.44.

CPU: i7-4790k @ 4,0GHz mit 1,05V
RAM: 2*8Gb DDR mit 2400MHz

Alle Benchmarks finden in der Auflösung 1920*1080 statt.
Im Treiber ist 16*AF forciert mit Qualitätseinstellung, FXAA ist aktiviert.

Grafikeinstellungen und Benchmarkszenarien:

Spiel| Einstellungen| Benchmarkszenario
Bioshock Infinite| normale Einstellungen, ohne Umgebungsverdeckung, AA-aktiviert|Ingame Benchmark
Skyrim(ungemoddet)| maximale Details mit 2*AA| Flusswald in Richtung Weißlauf verlassen - 3rd Person Ansicht
Diablo 3 (ohne Add-On)| maximale Details - ingame-AA - mit Schatteneinstellung: Niedrig-glatt| PCGH Benchmarkszene - Akt 3: Das Blatt wendet sich
Witcher 2| minimale Details| PCGH-Benchmarkszene: Spielbeginn im Königslager von Foltest
Anno 1404| maximale Details mit 2*AA| Kampagnenstart, Kamera max. Distanz
The Next Car Game - Wreckfest| minimale Details, FXAA an| Rennen: Tarmac, 10 Gegner, klares Wetter


Ergebnisse:

Standarttakraten in MHz (GPU/Shader/VRAM): 648/ 1476/ 1242
OC-Taktraten in MHz (GPU/Shader/VRAM): 691/ 1476/ 1296 (+7% / - / +4%) - mehr war einfach nicht zu holen:rollen:

Bioshock Infinite| Standart| OC
min FPS|20| 21|
average FPS| 52| 57
max. VRAM-Belegung| 840MB| 715MB
Stromverbrauch: 235W

Skyrim| Standart| OC
min FPS|28| 29|
average FPS|35| 38
max. VRAM-Belegung| 855MB| 870MB
Stromverbrauch: 225W
Hinweis : Beim Wechsel von 3rd in die Ego-Perspektive liegt die Leistung im Schnitt circa 7-10FpS höher

Diablo 3| Standart| OC
min FPS|77| 78|
average FPS| 85| 92
max. VRAM-Belegung| 590MB| 630MB
Stromverbrauch: 235W
Hinweis: Die Kämpfe sind recht dynamisch, von daher schlecht reproduzierbar.

Witcher 2|Standart|OC
min FPS|33|33
average FPS|38|39
max. VRAM-Belegung| 515MB|515MB
Stromverbrauch: 220W

Anno 1404|Standart|OC
min FPS| 39|42
average FPS|47|50
max. VRAM-Belegung| 690MB| 610MB
Stromverbrauch: 240W

The Next Car Game: Wreckfest|Standart|OC
min FPS|22|22
average FPS|32|34
max. VRAM-Belegung| 955MB|955MB
Stromverbrauch: 215W

Thema Übertaktung:

Leider war bei meinem Exemplar die OC-tauglichkeit praktisch nicht gegeben, einen leichten Performancezuwachs konnten Anno 1404 sowie Bioshock Infinite verzeichnen. Da es genau meine beiden DirectX 10 Spiele im Parcour sind, die den stärksten Zuwachs durch OC verzeichnen würde ich es in erster Linie darauf schieben. Wenn ich einen weiteren DX10-Titel integrieren kann werde ich das natürlich dementsprechend beobachten.

Fazit:


Ich bin doch sehr postitiv erstaunt das man mit einer 6Jahre alten Karte noch durchaus halbaktuelle Titel Spielen kann ohne wirklich alles auf niedrig zu haben.
Entweder hat nVidia da wirklich Glück das die Architektur der Karte gut mit den Spielen harmoniert oder man hat eine wunderschöne Treiberpflege.

Also - habt ihr noch andere Spiele die ich mal testen soll, falls sie in meinem Sortiment vorhanden sind? Denkt aber bitte daran das die Karte kein DirectX 11 unterstützt, von daher kann z.B.: ein Crysis 3 nicht testen (auch wenn ich es gern würde).
Möchtet ihr das ich noch zusätzliche Dinge teste und integriere?
Hat euch etwas missfallen?

Spiele die ich von mir noch integrieren möchte: Eventuell werde ich mal meinen World of Warcraft-Account reaktivieren.
Da die Karte noch aus einer Zeit stammt in der die Full-HD Auflösung noch nicht salonfähig war werde ich eventuell doch noch eine geringere Auflösung nachschieben.

Update:
Der Stromverbrauch wurde mit einem Voltcraft Energy 3000 gemessen.


MfG euer Drebbin
 
Zuletzt bearbeitet:

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Das größte Problem der Karte ist nicht ihre Rohleistung, sondern dass sie nur max. DirectX 10 unterstützt. So fällt sie bei den meisten neueren Games raus.
Du kannst ja, falls vorhanden, Witcher 2 mal testen. Auch Crysis 1 bzw. Warhead.

Ansonsten, übertakte doch mal. Ich bin der Meinung damals viel über die guten OC-Eigenschaften dieser Karten gelesen zu haben :)
 
TE
TE
drebbin

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Um die Uhrzeit hätte ich nicht auf so eine schnelle Antwort gewettet ;)

Ok Witcher 2 ist vermerkt und kann ich testen, mal schauen ob ich das gleich noch mache - muss es erstmal wieder installieren :D
Crysis 1/Warhead besitze ich leider nicht, sry.

Übertakten werde ich die Karte sicherlich noch, nur wird das eben heute nichts mehr. Da man die Spannung der Karte nicht per Software ändern kann, hätte ich höchtens einen direkten BiosMod zur Auswahl und da muss ich mich erstmal etwas einlesen über die damalige Generation um wenigstens ein paar Eckdaten zu bekommen

MfG Drebbin
 

Rayken

Software-Overclocker(in)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

auf der Karte läuft noch vieles Battlefield 3, SWTOR, Starcraft 2, Heroes of the Storm, Heartstone:P
Crysis 1 läuft auch gut

Habe selber noch ne GTX 260:D, spiele aber auch nicht mehr so oft
 

MacMen01

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Crysis 1 und 2 liefen auch noch super auf meinem alten System Geforce GTS8800 G92 SLI auf Nfidia 780i Chipsatz (Asus Striker 2 Formula) und nem E8400. Nutze ich immer noch als zweites System weil es so ein schönes Stück Hardware ist. Damals ging auch was OC angeht noch extrem viel Prozentual gesehen. Der Intel C2D läuft nun seit 2008 auf 2x4,3GHz statt 2x3GHz und bei den Grakas schaut es nicht viel anders aus :daumen: 24/7 OC Dauertest bestanden.
 

ich558

Volt-Modder(in)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Sehr schöner Erfahrungsbericht :)
Vor einigen Monaten hab ich mir mal zum Spaß eine 8800 Ultra geholt. Damit konnte ich zb Grid Autosport in hohen Detail und in 1200p mit 40+FPS Spielen.

Testen könntst du Crysis, GTA 5, und alles moderen was du hast und mit DX 10 läuft :D
 

paddypitt87

Software-Overclocker(in)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Wenn dann kannste mal Crysis 2 testen. Crysis 1 ist doch nix besonderes. Die Karte kam 2009 als update der GTX 280 raus. Was soll da überraschen? Ich hatte die GTX 285 Matrix zwei Jahre gehabt. In Crysis waren es so weit ich mich noch erinnere in hohen bzw gamer details etwas mehr als 50 fps (Full HD) allerdings ohne AA. Mit 4x MSAA zwischen 40 und 47 fps. Die 285 hatte da kaum Leistungseinbruch.

War ne gute Karte. Logisch wie heute ne GTX 980 ca. Find die Ergebnisse gar nicht so überraschend. Hätte das so erwartet. Das Problem ist wie ION bereits gesagt hat nicht die Rohleistung sondern, dass sie kein DX11 unterstützt. Denke mal die 2GB Version schneidet sogar besser ab, denn 1GB ist selbst bei ner 285 heute vielleicht schon am bremsen. Immerhin ist sie noch knapp schneller als ne GTX 750Ti. Auch wenn sie ein wenig mehr Verbraucht:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Wenn dann kannste mal Crysis 2 testen. Crysis 1 ist doch nix besonderes. Die Karte kam 2009 als update der GTX 280 raus. Was soll da überraschen? Ich hatte die GTX 285 Matrix zwei Jahre gehabt. In Crysis waren es so weit ich mich noch erinnere in hohen bzw gamer details etwas mehr als 50 fps (Full HD) allerdings ohne AA. Mit 4x MSAA zwischen 40 und 47 fps. Die 285 hatte da kaum Leistungseinbruch.
Eher anders herum. O.o
Crysis 1 ist leistungsfressender als Crysis 2.
(Nicht vergessen, die Karte kann kein DX 11!)

Daher finde ich es persönlich schon interessanter was sie im 1. Teil oder noch besser Warhead leistet. :)

Auf meiner alten 9800 GTX z.B. lief Teil 2 in DX 9 wesentlich runder als Teil 1 bzw. Warhead mit jeweils den höchsten Settings. ;)

Crysis 1 in 1050p
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Dazu Crysis 2 in 1050p
(man suche sich die entsprechenden Karten bzw. Vergleichskarten aus ^^)
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Um das fehlende FSAA nochmal auszugleichen das ganze in 1080p
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet:

LMarini

PC-Selbstbauer(in)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Gibt es denn noch Tool mit denen man das Bios von so alten Flashen kann?

Bin auch schon am überlegen mal eine von meinen zwei 8800 GTX zu ärgern.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Wenn die 480 so schnell ist wie die 750ti dann wird ja die 285 eher langsamer sein. Und verbraucht dabei eben noch das vierfache.

Jep, die 750Ti ist auf Höhe der 570 bzw. 480. Die 285 ist etwa 15% langsamer als eine 460. Also eher auf Höhe einer 750 non-Ti ;)
 
TE
TE
drebbin

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Freut mich das das Thema Anklang findet :)
Witcher 2 habe ich ja bereits nachgetragen, die restlichen Spiele werden leider erstmal ca 1 Woche auf sich warten lassen, da ich mein PC auf Montage steht und ich jetzt ein paar Tage woanders bin. Die Zeit kann ich allerdings dann nutzen um mich etwas zu belesen.

Bei Fragen und Anregungen natürlich immer her damit :D
 
TE
TE
drebbin

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Update:
Es wurde Anno 1404 hinzugefügt, außerdem habe ich bei allen Spielen die VRAM-Auslastung und den Stromverbrauch beim testen von Gesamtsystem ergänzt:)

MfG Drebbin
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Schön zu sehen wie sie in den alten Spielen performt.
Der niederige Verbrauch hat mich auch überrascht, das düfte meine 290X locker ab Werk vernichtet haben.

Sind OC-Benchmarks möglich?


Spielevorschläge:
NfS MostWanted 2012 @Mittel
TheCrew@Mittel
NfS Undercover (oder ProStreet) @Max

Vor allem die letzten beiden wären interessant (Rennspiel 2014 vs. Rennspiel bei Release)
 
TE
TE
drebbin

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Hi, wie im startpost erwähnt hätte ich gerne schon OC Benchmarks gemacht aber da ist das gute Stück etwas stur. Ich bleibe aber dran.
Rennspiele habe ich derzeit nur folgende:
Wreckfest, NFS most wanted (original) und flat out 2

Die letzten beiden versuche ich heute abend nachzureichen.
Ein aktuelleren NFS hätte ich wahrscheinlich in Besitz wenn sie denn besser geworden wären[emoji14]
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Hast du das OC mal mit dem Nvidia Inspector versucht?
Ich weiß nicht mehr wann das damals damit anfing, ich bin direkt von einer 8800GTX auf die GTX 460 rauf und bei der letzteren war der Inspector immer mein treuer Begleiter.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Noch eine Alternative: JustCause2

Mich interessiert halt vor allem, wie jemand, der die Karte 2009 gekauft hatte seine damals neueren Spiele für eine Zeit lang spielen konnte. Witcher 3 wird in 5 Jahren wahrscheinlich auch ein Objekt zur allgemeinen Belustigung wenn es um Ultra@1440p geht.
 

joneskey98

Freizeitschrauber(in)
AW: GTX 285 - Wozu noch fähig?

Hast du das OC mal mit dem Nvidia Inspector versucht?
Ich weiß nicht mehr wann das damals damit anfing, ich bin direkt von einer 8800GTX auf die GTX 460 rauf und bei der letzteren war der Inspector immer mein treuer Begleiter.
Ich müsste lügen... Die 9500GT meines Vaters habe ich glaub ich auch mit dem Inspector übertaktet. Ich bin mir aber nicht sicher.
 
Oben Unten