• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GTA San Andreas ruckelt trotz P4 3,6GHZ 2GB Ram und Geforce 6600GT

RetroGamer89

Schraubenverwechsler(in)
Servus Leute,

Es geht um Performanceprobleme bei GTA San Andreas mit alter Hardware das jedoch eigentlich reichen sollte das Spiel flüssig darzustellen.
Mein Retro PC: Pentium 4 650 (3,6GHZ) 2GB DDR Ram und eine Geforce NX6600 GT 128MB.
Die Grafiksettings: 1280x1024 Maximale Sichtweite, FX Qualität sehr hoch , MIP Mapping EIN und 3x Anti Aliasing.
Ich finde es seltsam dass das Spiel an manchen Stellen sehr stark ruckelt (10-20 fps) und an anderen wiederum flüssig läuft mit 40-50 fps.
Ich habe verschiedene Grafikkarten Treiber ausprobiert aber da gab es keinen wirklichen Unterschied. Ich habe Auch alle Mainboardtreiber installiert also auch Chipsatztreiber die neuer sind als 2005 wo GTA SA auf dem PC erschienen ist auch einen neueren Audio Treiber aber das alles hat nichts geholfen.... habe sogar verschiedene Festplatten ausprobiert auch eine SSD.... aber nichts hat geholfen....
Wieso ich weiß das es nicht normal ist? Da ich noch den alten Medion Rechner MD 8800 mit der 6700 XL habe und es dort genauso ruckelt, obwohl mein Kumpel damals den Rechner hatte und es dort mit höchsten Einstellungen absolut flüssig lief.....
Hier noch die Quelle von PCGH 10/2005 wo man die Benchmarkwerte von paar Grafikkarten sieht und die 6600GT dort 47 fps im Schnitt hat und Minimum 34 fps.

Habe noch bei GTA Vice CIty auch etwas seltsame beobachtet auch verschiedene PC's sogar auf meinen neueren Rechner von 2015 mit der GTX 970 das die fps Rate stark runter geht wenn man mit dem Hubschrauber am Boden landet wenn man am Boden den Rauch sieht....
finde ich auch sehr seltsam....

Könnten da Probleme bei Windows selbst liegen das ein wichtiges Update fehlt? Oder hat es was mit den Bios Einstellungen zu tun was ich aber kaum glaube. Andere Spiele wie NFS Most Wanted, F.E.A.R die viel anspruchsvoller sind laufen mit dem System so wie es soll.

Vielleicht kann mir da jemand helfen. Wäre echt froh das Ruckeln wegzubekommen. Ansonsten werde ich keine Benchmarks zu GTA SAn Andreas mit alten Grafikkarten von 2004/ 2005 effizient durchführen können....
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Stell' mal das Anti-Aliasing aus oder ersetze es durch Treiber-AA.
Also bei den Einstellungen wundert mich das jetzt weniger, dass es hier und da mal ruckelt.

EDIT: Hatte San Andreas nicht 'nen Frame Limiter? Is der zufällig an?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

RetroGamer89

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnelle Antwort. Ich werde es noch später mal versuchen wenn ich das im Treiber einstelle. Ich denke das die FX QUalität der Knackpunkt ist. Wenn ich diese auf niedrig setze aber AA auf 3 lasse sind die Ruckler weg und ich habe eigentlich durchgehend dann die 40-50 fps in Los Santos und außerhalb dann 50-60. Aber Eigenartig ist das ich selbst wenn ich alles auf Minimum Stelle im Schnitt nicht mehr als 60 fps bekomme.... Das ist doch etwas zu wenig....
Wie gesagt mein Kumpel hat es damals auf 1280x1024 Maximum gezockt habe auch zugeschaut. Mags ein da da paar Mini ruckler waren aber keine solche Einbrüche wo es auf unter 30 fps oder sogar unter 20 fps ging.
An Einigen Stellen hatte er auch 60 fps sogar aber bei ihm lief es generell trotz maximalen Einstellungen stabil.
Es ruckelt besonders stark wenn viel Schatten da ist oder Wälder
besonders schlimm ist es in Los Santos im bereich wo Big Smoke wohn oder im Viertel von Cesar.
Habe das Spiel auch auf der GX 970 installiert da läuft es natürlich sehr gut weil das System ja viel schneller ist aber bei 4 K merke ich das es an diesen genannten Stellen auch die fps Rate vereinzelnd auf 30 fps runtergehen kann.... trotz so eines Rechners. Bei GTA Vice City ist es auch seltsam...
Mich würde interessieren ob es hier noch welche gibt die auch ein ähnliches System noch haben mit einer Geforce 6600 GT und man schauen kann wie gut GTA SA läuft....
Die meisten Spiele laufen ja gut aber GTA SA GTA sehr enttäuschend.....
dann gibt es noch ein paar Games wo ich bemerkt habe die auch schlechter laufen wie Boiling Point Road to Hell (LAUT PCGH reicht eine X 800/ 6800 um das Spiel flüssig ohne ruckeln auf 1024x1280 mit MAximalen Details ohne Kantengättung und Anisotrope Filterung zu spielen.

Bei Hitman Blood Money wird eine X 800/6800 empfohlen.
Das SPiel an sich läuft eigentlich nicht schlecht aber wenn ich Shader 2.0 aktiviere(Post Processing Low) bricht die Framerate sofort ein besonders in Shaderlastigen Levels wie das erste Trainingslevel im Freizeitpark. Ich weiß nicht ob das normal ist. habe das auch mit einer RAdeon X 800XL getestet und auch dort die Einbrüche und kaum mehr fps als mit der 6600Gt.

In GTA San Andreas sind die fps Einbrüche mit der X 800XL zwar nicht mehr so groß aber dennoch an manchen Stellen unter 30 fps was deutlich zu wenig ist für eine damalige High End Karte. Seltsam aber ist das mit der X 800XL das Spiel Juiced und Sims 2 sogar langsamer laufen als mit der 6600GT^^
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Minimum Stelle im Schnitt nicht mehr als 60 fps bekomme.... Das ist doch etwas zu wenig....
Die 60fps sind vom Spiel so festgelegt und nur mit irgendwelchen Tweaks zu umgehen.
Davon ist aber dringend abzuraten, denn dann funktioniert das Spiel nicht mehr richtig - Bugs und Timing-Probleme treten dann auf, z.B. sind zeitbasierte Missionen (bei der ein Timer eingeblendet wird) nicht mehr zu schaffen.
Wie gesagt mein Kumpel hat es damals auf 1280x1024 Maximum gezockt habe auch zugeschaut. Mags ein da da paar Mini ruckler waren aber keine solche Einbrüche wo es auf unter 30 fps oder sogar unter 20 fps ging.
An Einigen Stellen hatte er auch 60 fps sogar aber bei ihm lief es generell trotz maximalen Einstellungen stabil.
Es ruckelt besonders stark wenn viel Schatten da ist oder Wälder
besonders schlimm ist es in Los Santos im bereich wo Big Smoke wohn oder im Viertel von Cesar.
Habe das Spiel auch auf der GX 970 installiert da läuft es natürlich sehr gut weil das System ja viel schneller ist aber bei 4 K merke ich das es an diesen genannten Stellen auch die fps Rate vereinzelnd auf 30 fps runtergehen kann.... trotz so eines Rechners. Bei GTA Vice City ist es auch seltsam...
GTA: SA war seinerzeit schon nicht wirklich gut optimiert. Ich hatte damals 'nen älteren Mittelklasse-Rechner, da lief das Spiel auf hohen Details grausam, musste da immer deutlich runterregeln, während GTA 3 und Vice City super liefen. Dass das Game auch mit deutlich leistungsfähigerer Hardware ab einer gewissen Auflösungsstufe mit viel Bildverbesserern an Stellen mit hoher Objektdichte und vielen Kanten (wie eben Wälder) ganz gerne mal stark zu ruckeln anfängt, ist jetzt nicht verwunderlich.
Es gibt einen ganzen Wuscht an Tweaks und Mods, die Grafik oder Performance (oder beides) verbessern, die aber nicht alle miteinander kompatibel sind und i.d.R. eine ältere, ungepatchte Version des Spiels vorraussetzen.

Wenn du dich da durchbeißen willst, hier mal ein Vorgeschmack::ugly: https://www.pcgamingwiki.com/wiki/Grand_Theft_Auto:_San_Andreas#Featured_mods
 
TE
R

RetroGamer89

Schraubenverwechsler(in)
Die 60fps sind vom Spiel so festgelegt und nur mit irgendwelchen Tweaks zu umgehen.
Davon ist aber dringend abzuraten, denn dann funktioniert das Spiel nicht mehr richtig - Bugs und Timing-Probleme treten dann auf, z.B. sind zeitbasierte Missionen (bei der ein Timer eingeblendet wird) nicht mehr zu schaffen.

GTA: SA war seinerzeit schon nicht wirklich gut optimiert. Ich hatte damals 'nen älteren Mittelklasse-Rechner, da lief das Spiel auf hohen Details grausam, musste da immer deutlich runterregeln, während GTA 3 und Vice City super liefen. Dass das Game auch mit deutlich leistungsfähigerer Hardware ab einer gewissen Auflösungsstufe mit viel Bildverbesserern an Stellen mit hoher Objektdichte und vielen Kanten (wie eben Wälder) ganz gerne mal stark zu ruckeln anfängt, ist jetzt nicht verwunderlich.
Es gibt einen ganzen Wuscht an Tweaks und Mods, die Grafik oder Performance (oder beides) verbessern, die aber nicht alle miteinander kompatibel sind und i.d.R. eine ältere, ungepatchte Version des Spiels vorraussetzen.

Wenn du dich da durchbeißen willst, hier mal ein Vorgeschmack::ugly: https://www.pcgamingwiki.com/wiki/Grand_Theft_Auto:_San_Andreas#Featured_mods
Das mitd en Mods kenne ich. Ich habe auch das versucht. Ich habe Version 1.0 und somit auch die Modfreundliche Version. Ich habe Cleo 3 geholt und installiert und eine Datei geholt und in den Verzeichnis reingezogen und dann bei der stream.ini Datei eine Zeile hinzugefügt. Dadurch bekomme ich maximal bis 120 fps das Limit von ca. 60 fps ist damit weg. Allerdings wirken die Schatten leicht schwächer und der Motion Blur Effekt scheint nicht mehr ganz so stark ausgeprägt zu sein insbesondere die bei Hitze aber dafür gibt es mehr Wettereffekte mit Rauch usw.
Ich denke auch wie du sagst das insbesondere GTA SAn ANdreas nicht gut für den PC portiert wurde....
Weil ich auch ältere Foren gefunden habe von 2005 das sich einige Spieler über ruckeln beklagten. Aber seltsam ist das es bei manchen wiederum sehr flüssig lief....
Die Antwort auf deine Frage erklärt leider nicht wieso es bei meinem Kumpel mit dem Medion MD 8800 Geforce 6700 XL komplett flüssig ging... ich kannte noch einen der den Fujitu Siemens Scaleo T PC hatte mit 3,6GHZ 1 GB Ram und Radeon X 800 er konnte GTA SA auch komplett flüssig Spielen und sogar das verbuggte Spiel Boilig Point auf 1280x1024 mit maximalen Einstellungen wo ich selbst erstaunt war wie viel schneller sein Rechner war als mein 3,2GHZ 1GB X 600 Pro denn ich etwa halbes Jahr vor Ihm gekauft habe da wusste ich das meine Grafikkarte schlecht ist:D
Wie erklärst du dir wieso es bei PCGH auch so flüssig lief im Test? Wenn das scheinbar normal ist.... Zu Hitman Blood Money finde ich leider keine Benchmarks:( somit kann ich da nichts vergleichen
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Also wie schon geschrieben; für mehr als 60fps ist das Spiel nicht ausgelegt, das war damals das Optimum, auch mit der schnellstmöglichen Hardware. Für mehr muss man tricksen und das ist bei einem technisch so "clunkygem" Spiel, wie GTA: SA, überhaupt nicht empfehlenswert. :ugly:

Ich weiß ja nicht, was dein Kumel so an Treiber verwendet hat, aber ich würde mal, wenn möglich, schon die damals verfügbaren installieren, neuere Treiber verursachen bei älteren Spielen häufig Probleme und/oder drosseln mangels Optimierung die Performance. Bin jetzt auch kein Experte, was Komplett-PCs angeht, ich hatte bisher nur zwei, bin seit 2006 Selbstbauer.

Vielleicht liegt das auch an den "üblichen Verdächtigen", evtl. Virenscanner oder irgend' eine Software, die im Hintergrund den Rechner ausbremst? Vielleicht ist auch mal ein Virus draufgekommen oder das System ist generell "vermüllt". Ich wüde den Rechner mal komplett neuaufsetzen, wenn möglich, also in dem Fall quasi auf Werkszustand zurück. Mit den damaligen Treibern, natürlich. Bei so einem alten Fertig-Gerät würde ich auch einen Netzteilupgrade in Betracht ziehen.
 
TE
R

RetroGamer89

Schraubenverwechsler(in)
Also wie schon geschrieben; für mehr als 60fps ist das Spiel nicht ausgelegt, das war damals das Optimum, auch mit der schnellstmöglichen Hardware. Für mehr muss man tricksen und das ist bei einem technisch so "clunkygem" Spiel, wie GTA: SA, überhaupt nicht empfehlenswert. :ugly:

Ich weiß ja nicht, was dein Kumel so an Treiber verwendet hat, aber ich würde mal, wenn möglich, schon die damals verfügbaren installieren, neuere Treiber verursachen bei älteren Spielen häufig Probleme und/oder drosseln mangels Optimierung die Performance. Bin jetzt auch kein Experte, was Komplett-PCs angeht, ich hatte bisher nur zwei, bin seit 2006 Selbstbauer.

Vielleicht liegt das auch an den "üblichen Verdächtigen", evtl. Virenscanner oder irgend' eine Software, die im Hintergrund den Rechner ausbremst? Vielleicht ist auch mal ein Virus draufgekommen oder das System ist generell "vermüllt". Ich wüde den Rechner mal komplett neuaufsetzen, wenn möglich, also in dem Fall quasi auf Werkszustand zurück. Mit den damaligen Treibern, natürlich. Bei so einem alten Fertig-Gerät würde ich auch einen Netzteilupgrade in Betracht ziehen.
Ich habe schon verschiedene Treiber ausprobiert also auch welche von Anfang 2005 und die vom Juni und Oktober 2005 machte bei dem Spiel keinen Unterschied...
Ich habe nur bemerkt das Tony HAwk's American Wasteland mit den Forceware 160er eine fps Bremse waren statt 60 fps maximum gab es nur noch 38 fps. Es stimmt schon was du sagst das die neueren Treiber für alte Grafikkarten meist nicht gut sind... zumindest bei gewisse Spiele Nachdem ich das bemerkt habe, habe ich den 94.23 draufgemacht und da läuft Tony HAwk super und die anderen Spiele laufen mit dem Treiber die ich Spiele auch nicht schlechter die meisten sogar eher besser. jedenfalls die Games von Ende 2006 und Frühjahr 2007.
GTA SA läuft damit nicht schlechter. Ich habe die Rechner schon so oft neuaufgesetzt^^ habe ja von Fujitu Siemens noch die Originale Windows XP CD für den PC und Treiber CD habe die auch alle gleich Am Anfang installiert. Die FEstplatte habe ich auch defragmentiert. Habe nur kein Virenprogramm da ich den PC sowieso nur als Test fpür Benchmarks verwende und damit nicht ins Internet gehe.
Bei dem Rechner ist schon längst ein neues Netzteil vorher war von FSC Group ein 350 W drinnen nun ist eins von LG Power Bronze mit 450 Watt eingebaut was für das System mehr als genug ist.

Ich werde mal versuchen Anti Aliasing und Anisotropie im Treiber einzustellen. Ich habe das mal bei Driver 3 gemacht und dadurch habe ich spürbar mehr fs bekommen und damit lief es flüssig sah aber irgendwie auch schlechter aus als von den Ingame Anti Aliasing Einstellungen. Bin gespannt ob es bei GTA SA auch der Fall sein wird.
Ich kann mal versuchen ein AntIVir Programm zu installieren also das normale ANtiVir ob der nicht paar Viren findet. Aber seltsam ist das es ja hauptsächlich nur das Spiel ist wo enttäuschend läuft... andere Games laufen ganz gut. Welches programm San Andreas stört ist schwer zu sagen den Ram verbrauchte s nur 300 MB ich habe 2GB Ram und die CPU Auslastung ist beim Spielen auch keine 100% eher so meist 70-80% was bei 3D Anwendungen häufiger der Fall ist. Mit dem Mod von San Andreas habe ich zwar mehr fps Maximum aber die Einbrüche an den Stellen sind immer noch fast gleich... ich muss mich wohl damit abfinden müssen^^^Vielleicht muss ich mal ein Video davon machen das wäre denke ich dann etwas verständlicher
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
ja san andreas muss man sehr viel modden um es spielbar zu machen. hatte teilweise nur 30fps die steuerrung eine katastrophe dann kommen die weitsicht usw dazu also ist eine aufgabe das gut zu modden das es einem passt
 
TE
R

RetroGamer89

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe Anisotrope 16x und Anti Aliasing 4x im Treiber eingestellt. Leider hat sich nichts geändert höchstens um 1-3 fps. Aber habe mal mit GPU-Z die Temperatur der Grafikkarte gemessen und die lag bei 77°C wobei das MAximum schon bei knapp über 80°C lag. Bei Oblivion hatte die angeblich 88°C kann ich mir kaum vorstellen... der Kühler der Karte finktioniert einwandfrei. Vielleicht muss ich im Chip der Grafikkarte eine neue Wärmeleitpaste auftragen und womöglich muss ich bei den Rechner hinten noch ein Kühler anbringen
 

lord_mogul

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Temps von Grafikkarten waren aber auch teils deutlich unterschiedlich. Nur weil die Karten heute kaum noch über 60-65°C kommen, und dann den Takt senken, heißt das nicht, dass es damals auch so war.
Ich hatte zwar keine 6600 GT, aber eine passive 7300 GT, und die saß auch bei 70°C aufm Desktop. Mit besserer Kühlung und OC hatte ich dann die gleichen Temps beim spielen, aber halt 50-60% mehr Takt drauf. Die 8800 GT danach lief bei 3D Last auch gerne mal auf über 100°C.
Was ich so gefunden hab zur 6600 GT zeigt, dass die beim spielen durchaus auch 75-85°C haben kann, deine scheint also okay zu sein. Neue Paste kann natürlich nicht schaden, aber gefährlich ist das jetzt nicht.

Was natürlich immer nen Test wert ist, ist einfach mal die Settings runter. 1024x768 oder sogar 800x600 auf niedrig müsste ja besser laufen. Und halt mal Afterburner drauf schmeissen und per OSD schauen, wo die Last liegt. Bin nicht sicher, ob doe 6600 GT da Sensoren hat, aber der P4 durfte auf jeden Fall was sagen. Könnte einfach ein CPU-Limit sein.
 
TE
R

RetroGamer89

Schraubenverwechsler(in)
Temps von Grafikkarten waren aber auch teils deutlich unterschiedlich. Nur weil die Karten heute kaum noch über 60-65°C kommen, und dann den Takt senken, heißt das nicht, dass es damals auch so war.
Ich hatte zwar keine 6600 GT, aber eine passive 7300 GT, und die saß auch bei 70°C aufm Desktop. Mit besserer Kühlung und OC hatte ich dann die gleichen Temps beim spielen, aber halt 50-60% mehr Takt drauf. Die 8800 GT danach lief bei 3D Last auch gerne mal auf über 100°C.
Was ich so gefunden hab zur 6600 GT zeigt, dass die beim spielen durchaus auch 75-85°C haben kann, deine scheint also okay zu sein. Neue Paste kann natürlich nicht schaden, aber gefährlich ist das jetzt nicht.

Was natürlich immer nen Test wert ist, ist einfach mal die Settings runter. 1024x768 oder sogar 800x600 auf niedrig müsste ja besser laufen. Und halt mal Afterburner drauf schmeissen und per OSD schauen, wo die Last liegt. Bin nicht sicher, ob doe 6600 GT da Sensoren hat, aber der P4 durfte auf jeden Fall was sagen. Könnte einfach ein CPU-Limit sein.

es kommt natürlich auf die Anwendung (Spiel) an manche die nicht aufwendig sind habe ich ca 76°C MAximum gemessen mit GPU-Z bei andere Spiele wie Oblivion oder Hitman Blood Money aren es bis zu 87°C
bei GTA San Andreas waren es heute wo ich egschaut habe bis 80°C etwa
Wenn das früher normal war wenn Grafikkarten so heiß waren, wundert es mich nicht wieso die damals schneller kaputt gingen. meine GTX 970 wird maximal 76°C heiß und wenn ich mit MSI Afterburner die Lüfterdrezahl höher Stelle kann ich einige °C noch weniger bekommen. Die Karte läuft nach fast 6 jahren immer noch gut:) ich hoffe der Rechner noch 5 weitere Jahre laufen wird da ich jetzt keinen PC kaufen will 1.) mir reicht der Rechner noch 2.) die Preise sind momentan einfach nicht mehr normal... da sieht man schon die ersten Auswirkungen der Corona Krise.

Ich habe bei GTA auch mal die Auflösung auf 640x480 eingestellt und die fps Anzahl war fast gleich wie auf 1280x1024^^.... aber mich wundert es das ein 3,6GHZ P4 was 2005 gut war doch das Spiel schon so limitiert....
PCGH haben immer mit dem Athlon 54 4000+ getestet und laut dem benchmark hatte die 6600 GT im Shcnitt 47 fps mit maximalen Details und 4xAA und 8AF. Ich denke nicht das die CPU Schuld ist.. so viel besser ist dieser CPU auch nicht das man dadurch deswegen kein Ruckeln mehr hat. Sobald ich die FX Qualität auf niedrig Einstelle gibt es kein Ruckeln mehr und die fps Rate ist dann konstant bei 40-60 fps egal wo: (obwohl ich 3xAA aktiviert habe)
aber auf Very high kommen die Einbrüche die meines Erachtens zu stark sind das es auf 10-20 fps runtergeht....
dort wo viel Schatten ist durch Bäume und Stromleitungen etc.
Wie es aussieht kann mir keiner helfen dann muss ich damit leben und die Benchmarks so machen wie es ist... weil ich gebe es langsam auf... befasse mich schon damit 1 jahr.....
 
Oben Unten