• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3060 Test und Verkauf: Was passiert heute genau?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3060 Test und Verkauf: Was passiert heute genau?

Mit der Geforce RTX 3060 steht heute die fünfte Ampere-Iteration auf dem Plan - doch wann kommen Tests und wann kann man die Karte kaufen? Wir stellen die bisher bekannten Informationen vor.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3060 Test und Verkauf: Was passiert heute genau?
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Mich würde interessieren ob die Hardwaresperre in der GPU für die Miner nicht überwunden werden kann, auch wenn sie eine andere Firmware/BIOS und ein modifizierten Treiber laden.
Das wäre natürlich ein riesiger Erfolg wenn es so wäre, natürlich für andere Nutzer, ich habe schon lange meine Ampere, aber ich leide langsam mit ihnen mit.
Artikel schrieb:
Bei Nvidia fällt das Embargo für Tests klassisch um 15 Uhr. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es nicht, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass es sich lohnt, heute Nachmittag auf PCGH.de vorbeizuschauen. In der Gerüchteküche geistert der 25.02. um 15 Uhr schon länger als NDA-Termin herum. Nvidia spricht auf seiner Produktseite selbst davon, dass es am 25.02.
Müsst ihr euch wegen des Vertrags mit Nvidia so kryptisch äußern?
Ihr habt doch schon lange die Karte, mit all den Vorgaben und Infos.
Wieso darf der Termin nicht genannt werden, wenn schon Nvidia selbst dazu etwas schreibt?
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Wow, dann ist eine 60er Karte nun schon teurer als eine 80er Karte, die in meinem Rechner sitzt.
Ich habe meine KFA2 1080 EXOC für unter 500 Euro gekauft, und das während des ersten Mining-Booms, als wir nur die 6000 Euro hatten, statt nun 60000.
Das war schon schweineteuer und lag 100 Euro über dem Wert, wo ich eigentlich gekauft hätte.
Aber da ich zeitgleich meine altehrwürdige RX290 für saftige 200 losgeworden bin, und man auf lange Sicht mit noch höherern Preisen rechnen musste, war das noch erträglich.
Das die 1080 somit lange in meinem PC bleiben würde und auf jeden Fall eine Gen überspringen werden würde, war mir klar.
Aber wenn das so nun zumindest in diesem Jahr mindestens noch so bleibt, fange ich besser frühestens mit der RX7000 oder RTX 4000 an in Shops zu blättern.
So viel ist mir mein Hobby dann schließlich doch nicht Wert, nur um da ein Spiel mit etwas besserer Grafik zocken zu können, wenn es genug andere tolle Games dort draussen gibt.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Offizieller Verkaufsstart 18:00 ist safe? Nur für den Fall das ein Wunder geschieht und ein shop in der Nähe der UVP bleibt.^^
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Mich würde interessieren ob die Hardwaresperre in der GPU für die Miner nicht überwunden werden kann, auch wenn sie eine andere Firmware/BIOS und ein modifizierten Treiber laden.
Das wäre natürlich ein riesiger Erfolg wenn es so wäre, natürlich für andere Nutzer, ich habe schon lange meine Ampere, aber ich leide langsam mit ihnen mit.

Man kann auch andere Kryptowährungen damit Minen. Dann ist noch die Frage ob das rechtlich zulässig ist, was nicht unbedingt gut wäre. Denn dann könnte Nvidia künftig nach Lust und Laune drosseln, was sie wollen.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Man kann auch andere Kryptowährungen damit Minen.
Ich habe mich da nicht gut eingelesen, aber ich habe angenommen das damit alle gängigen Kryptowährungen beeinflusst werden?

Dann ist noch die Frage ob das rechtlich zulässig ist
Ein recht auf Umweltbelastungen durch massiven Strombedarf ohne realen nutzen?
Das möchte ich sehen, wenn einer dieser Betreiber Gerichtlich vorgeht, die gehen doch nicht in die Öffentlichkeit, dass trauen sie sich doch gar nicht, vor allem Gerichtlich werden sie durch Demonstrationen in Grund und Boden niedergemacht.
Denn dann könnte Nvidia künftig nach Lust und Laune drosseln, was sie wollen.
Wo hat Nvidia vertraglich zugesichert, dass schädliches für die Umwelt und die Allgemeinheit (bei Stromausfällen durch diese Leute) garantiert wird?
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Naja, wenn jeden Tag das gleiche gefragt wird, kann man sich auch nur selbst zitieren. :)
Die Miner werden kaufen was zu kaufen ist. Dann wird versucht die Karten zu exploiten und zur Not werden sie mit Gewinn weiterverkauft. Dass sie die Karten ignorieren werden ist höchst unwahrscheinlich. :ugly:

Wird eh wieder sowas:

Anhang anzeigen 1355598
1614192051500.png

Leude, die Sperre ist eh in einer Woche umgangen. Ist ja fast schon ne Hacking-Competition, wo es den Hackern einfach nur um den Ruhm geht, nachdem man lautstark herumposaunt hat, dass die Sperre unhackbar sei. :ugly: Außerdem geht es um viel zu viel Geld, dass man es nicht tun würde. Wäre schön heftig überrascht, sollte es anders kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kuanor

PC-Selbstbauer(in)
Wenn die Leak-Daten halbwegs stimmen lohnt sich die Karte wohl eher nicht. Und schon gar nicht für diese Preise welche grad aufgerufen werden
Man sollte da eher auf die RX6700XT warten. Obwohl das Drama Verfügbarkeit da auch so weitergeht.

Mfg Kuanor
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ein recht auf Umweltbelastungen durch massiven Strombedarf ohne realen nutzen?

Wenn es danach geht, dann müßte man Gaming verbieten.

Wo hat Nvidia vertraglich zugesichert, dass schädliches für die Umwelt und die Allgemeinheit (bei Stromausfällen durch diese Leute) garantiert wird?

Es geht darum, dass Nvidia ganz gezielt eine Anwendung benachteiligt. Wenn das Schule macht, dann können sie das künftig mit allem durchführen. Theoretisch, wenn AMD mal wieder eine Schwächephase hat, könnten sie von den Entwicklern Geld verlangen, dass ihre Spiele auf den Karten mit normaler Geschwindigkeit laufen.

In jedem Fall dürfte es noch unbequemer als jetzt werden.

Das möchte ich sehen, wenn einer dieser Betreiber Gerichtlich vorgeht, die gehen doch nicht in die Öffentlichkeit, dass trauen sie sich doch gar nicht, vor allem Gerichtlich werden sie durch Demonstrationen in Grund und Boden niedergemacht.

Warum sollten sie sich das nicht trauen?

Die Demonstrationen möchte ich auch sehen, wenn ein Haufen Gamer das Recht auf günstige Karten einfordert. Im übrigen kann man das ganze auch seinen Anwalt schriftlich machen lassen, da braucht man dann nicht vor Gericht zu erscheinen. Die tollen Szenen, in denen die Leute Reden, voller Pathos, halten und Überraschungszeugen auftauchen, gehören in die Phantasie des Privatfernsehens.
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
soviel hab ich damals für meine 2080 gezahlt. und wenn ich mir das überlege, scheiß auf rtx leistung, hab ich eh nie an. muss die 2080 noch paar jahre ausharren.
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Müsst ihr euch wegen des Vertrags mit Nvidia so kryptisch äußern?
Ihr habt doch schon lange die Karte, mit all den Vorgaben und Infos.
Wieso darf der Termin nicht genannt werden, wenn schon Nvidia selbst dazu etwas schreibt?
Verstehe ich auch nicht. Die Gamestar hat schon vor 2 Tagen geschrieben, dass heute um 15 Uhr Tests kommen werden. Die Hardwarebranche hat doch sowieso die gleiche NDA.
Wie das heute ablaufen wird? Ganz einfach: Um 15 Uhr gibt es Tests und ab 18 Uhr sind die Karen nicht mehr bezahlbar, wenn überhaupt noch vorhanden.
Diese Jahr ist der Markt für den normalen Käufer tot. Vielleicht bringt NVIDIA am Ende des Jahres ein Refresh ihrer Amperekarten heraus, die man dann Anfang nächsten Jahres für halbwegs normale Preise kaufen kann.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Ich kann genau sagen was passiert: Um 18 Uhr wird Release sein und die über 4 Wochen gesammelten Karten werden auf ein Schlag zu Schnäppchenpreisen von 699€ den Besitzer wechseln.

Bei Preisvergleichen wird nicht gelistet sein, hier müsst ihr bei Händlern direkt schauen. Denke auch die Karte wird trotz des hohen Preises nach spätestens 15 Minuten weg sein.
 

User-22949

PC-Selbstbauer(in)
Ich kann genau sagen was passiert: Um 18 Uhr wird Release sein und die über 4 Wochen gesammelten Karten werden auf ein Schlag zu Schnäppchenpreisen von 699€ den Besitzer wechseln.

Bei Preisvergleichen wird nicht gelistet sein, hier müsst ihr bei Händlern direkt schauen. Denke auch die Karte wird trotz des hohen Preises nach spätestens 15 Minuten weg sein.
Das wird keine 15 Min. dauern.
 

RTXSchlong

Kabelverknoter(in)
Ich habe mich da nicht gut eingelesen, aber ich habe angenommen das damit alle gängigen Kryptowährungen beeinflusst werden?


Ein recht auf Umweltbelastungen durch massiven Strombedarf ohne realen nutzen?
Das möchte ich sehen, wenn einer dieser Betreiber Gerichtlich vorgeht, die gehen doch nicht in die Öffentlichkeit, dass trauen sie sich doch gar nicht, vor allem Gerichtlich werden sie durch Demonstrationen in Grund und Boden niedergemacht.

Wo hat Nvidia vertraglich zugesichert, dass schädliches für die Umwelt und die Allgemeinheit (bei Stromausfällen durch diese Leute) garantiert wird?
Auch wenn ich damit unbeliebt mache, aber Mining hat mehr realen Nutzen als Gaming. Welchen Dienst erweist du der Gesellschaft, in dem du dein Zimmer vollschwitzt und laut rumbrüllst, wenn du in Warzone jetzt mit 2 FPS mehr einen Headshot kassierst? Krypto-Währung ist Währung. Das ist Geld, wertvoller als das Geld für das du arbeiten gehst. Der Nutzen ist derselbe wie bei deinem Geld auf dem Konto. Wenn deiner Meinung nach also Geld keinen Nutzen hat, kannst du mir deins gerne geben. Oder einen Scalper bezahlen, weil ist ja ohnehin nutzlos, lieber loswerden.

Und wie viel Strom und andere Ressourcen frisst dein normaler Arbeitsplatz, eventuell in einer Firma? Wie viel der Weg dahin im Benziner, der immer noch eine wesentlich größere Umweltbelastung darstellt. Autos produzieren kostet immer noch mehr Energie. Hoffe, du fährst in Zukunft auch nur Fahrrad. So eine Heuchlerei mit dem Stromverbrauch.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube kaum, dass jemand in der EU an eine 3060 zu einem vernünftigen Preis kommt oder überhaupt eine bekommt. Die sind schon alle an die Minenbetreiber in Asien gegangen.
Hab irgendwo gelesen für Mining und 700€ Preis soll die gar nicht so interessant sein. Aber da kenn ich mich jetzt auch net wirklich aus
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Auch wenn ich damit unbeliebt mache, aber Mining hat mehr realen Nutzen als Gaming. Welchen Dienst erweist du der Gesellschaft, in dem du dein Zimmer vollschwitzt und laut rumbrüllst, wenn du in Warzone jetzt mit 2 FPS mehr einen Headshot kassierst?
Gaming hält die Menschen in Zeiten von ständigen Lockdowns und in Quarantäne bei Laune, außerdem ist die Bandbreite an Games riesig.
Vom Stratiegiespiel für den Gehirnschmalz bis hin zu RPGs und Adventures, wo teilweise echtes Geschichtswissen vermittelt wird und Bücher spielbar werden - siehe Metro, ist alles dabei.
Und wie viel Strom und andere Ressourcen frisst dein normaler Arbeitsplatz, eventuell in einer Firma? Wie viel der Weg dahin im Benziner, der immer noch eine wesentlich größere Umweltbelastung darstellt. Autos produzieren kostet immer noch mehr Energie. Hoffe, du fährst in Zukunft auch nur Fahrrad. So eine Heuchlerei mit dem Stromverbrauch.
Im Prinzip sind diese Argumente für das Mining und gegen andere Arbeitsplätze weitaus weniger schlagkräftig.
Wie du schon selbst sagst, frisst die Produktion neuer Autos Ressourcen. Daher fahre ich einen Benziner von 2007, der noch gut in Schuss ist. Ladesäulen sucht man in der Provinz vergebens, in der Stadt sind sie teilweise überfüllt oder es wird länger als nötig daran geparkt und letztens bei -20° C hätte ich auch kein Elektrofahrzeug gewollt.
Davon abgesehen bezweifle ich auch, dass das derzeitige Stromnetz ein überwiegend elektrifiziert fahrendes Europa überhaupt tragen kann und bis es mit Thoriumreaktoren, Akkus zum Speichern der Sonnenenergie und Fusionsenergie soweit ist, wird Strom immer teurer werden. außerdem bleiben E-Autos dann garantiert nicht steuerfrei.
Bestenfalls ein Mix aus E-Autos und synthetischen Kraftstoffen ist (bisher) für mich die Zukunft.

Sagst du etwa mit dem Argument der Arbeitsplätze und Stromverschwendung, dass du in der Verwaltung der Behörden, in Krankenhäusern usw. wieder mit Schreibmaschine arbeiten willst? :fresse:
Ein Core i5 mit 8 GB RAM und iGPU im Idle frisst doch nichts...

Wenn wir schon von apokalyptischen Zuständen ausgehen, können wir auch von einem Sonnensturm und vielen Monaten ohne Strom ausgehen. Was wird dann wohl so eine Krypto-Geldbörse wert sein?
Mehr als Gold oder praktisch nutzbare Besitztümer? :haha:
 
Zuletzt bearbeitet:

RTXSchlong

Kabelverknoter(in)
Gaming hält die Menschen in Zeiten von ständigen Lockdowns und in Quarantäne bei Laune, außerdem ist die Bandbreite an Games riesig.
Vom Stratiegiespiel für den Gehirnschmalz bis hin zu RPGs und Adventures, wo teilweise echtes Geschichtswissen vermittelt wird und Bücher spielbar werden - siehe Metro, ist alles dabei.
Weiß ich schon, ich zocke selbst. Aber in der Zeit, in der ich meinen Rechner nicht verwende läuft halt der Miner.
 

Registrierzwang

PC-Selbstbauer(in)
Keine Ahnung warum sich hier wieder jemand über den wahrscheinlich (viel zu) hohen Preis auch für RTX 3060 Karten aufregt.
Denn die Händler könnten locker die Karten für 700 Euro anbieten, werden genauso gekauft wie für 500 Euro oder weniger.
Die Käufer schalten einfach das Hirn ab und dann ist doch die Zahl vor dem Euro-Zeichen egal, oder ?
 

Noofuu

Software-Overclocker(in)
Ab wann lohnt sich das minen überhaupt ?
Mit normaler Hardware wie z.B meiner sicherlich nicht oder ?
 

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Was passiert heute genau? Vermutlich sowas:

18:00 Die Bots laufen los und kaufen alle Karten
18:01 Die Bots sind fertig
18:13 Die ersten echten User können die Webseite erreichen - es ist nix mehr da
18:14 Der Shit-Storm im PCGH-Forum bricht sich seine Bahn
18:15 Das neue Mining-Bios wird veröffentlicht, die Karten können damit vollständig genutzt werden
18:16 Die ersten Preise in den Shops sind da - 700€ aufwärts
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe meine KFA2 1080 EXOC für unter 500 Euro gekauft, und das während des ersten Mining-Booms, als wir nur die 6000 Euro hatten, statt nun 60000.
Die Preisentwicklung der GPUs, durch den Mondflug von Bitcoin ist schlimm genug, aber man darf dabei bei den echten Zahlen bleiben, anstatt irgendwelche Fakezahlen herumzuwerfen.
Der Bitcoin sitzt momentan bei 42.000 Euro rum und kann sich noch nicht entscheiden, ob es noch eine Korrektur gibt oder wieder hochläuft - 60.000 Euro sind es noch nicht, waren es noch nichtmal in der Spitze in Dollar.
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Auch wenn ich damit unbeliebt mache, aber Mining hat mehr realen Nutzen als Gaming. Welchen Dienst erweist du der Gesellschaft, in dem du dein Zimmer vollschwitzt und laut rumbrüllst, wenn du in Warzone jetzt mit 2 FPS mehr einen Headshot kassierst? Krypto-Währung ist Währung. Das ist Geld, wertvoller als das Geld für das du arbeiten gehst. Der Nutzen ist derselbe wie bei deinem Geld auf dem Konto. Wenn deiner Meinung nach also Geld keinen Nutzen hat, kannst du mir deins gerne geben. Oder einen Scalper bezahlen, weil ist ja ohnehin nutzlos, lieber loswerden.

Und wie viel Strom und andere Ressourcen frisst dein normaler Arbeitsplatz, eventuell in einer Firma? Wie viel der Weg dahin im Benziner, der immer noch eine wesentlich größere Umweltbelastung darstellt. Autos produzieren kostet immer noch mehr Energie. Hoffe, du fährst in Zukunft auch nur Fahrrad. So eine Heuchlerei mit dem Stromverbrauch.
Den Quatsch glaubst Du doch selber nicht.

Aber für dich gerne nochmal in Kurzfassung:
Kryptowährungen haben keinen gesellschaftlichen Nutzen!

FAQs:
Nein, sie sind nicht der Robin Hood der Finanzwelt und werden keine einzige offizielle Währung ablösen/ersetzen.
Ja, sie beziehen ihre Attraktivität einzig und alleine aus ihrem Dasein als Spekulationsobjekt, um damit Geld zu verdienen!
Ja, sie verknappen und verteuern damit zusätzlich und in nicht unerheblichem Maße Produkte, die ursprünglich nicht für diesen Anwendungsbereich geschaffen wurden
Ja, das exzessive Mining verschlimmert die Energiebilanz und den CO2 Ausstoß weltweit zusätzlich - Gaming gibt es ja trotzdem (nur eben nicht mit den neuen, ggf. effizienteren Karten)

Hast Du sonst noch irgendwo offene Fragen?
 

RTXSchlong

Kabelverknoter(in)
FAQs:
Nein, sie sind nicht der Robin Hood der Finanzwelt und werden keine einzige offizielle Währung ablösen/ersetzen.
Ja, sie beziehen ihre Attraktivität einzig und alleine aus ihrem Dasein als Spekulationsobjekt, um damit Geld zu verdienen!
Ja, sie verknappen und verteuern damit zusätzlich und in nicht unerheblichem Maße Produkte, die ursprünglich nicht für diesen Anwendungsbereich geschaffen wurden
Ja, das exzessive Mining verschlimmert die Energiebilanz und den CO2 Ausstoß weltweit zusätzlich - Gaming gibt es ja trotzdem (nur eben nicht mit den neuen, ggf. effizienteren Karten)

Hast Du sonst noch irgendwo offene Fragen?

Das zu Diskutieren bringt gar nichts. Leute wie du werden immer Krypto-Währung schlecht reden, weil sie deinem Hobby im Weg steht. Krypto-Währung muss offizielle Währung nicht ersetzen, beides kann und wird noch zumindest in absehbarer Zeit parallel existieren. Selbst wenn Kryptowährung ihre Attraktivität nur daraus beziehen, dass man mit ihnen Geld verdient, was ist daran verwerflich? Es spielt keine Rolle wofür die Karten ursprünglich gedacht sind. Und wenn sie jemand kauft nur um sie auf den Tisch zu legen und mit der nackten Eichel drauf zu hauen, was geht dich oder irgendwen das an?

Egal aus welchem (legalen) Grund jemand ein Produkt kauft, wenn die Person oder die Personengruppe nun auch ein Interesse an diesem vormals für einen anderen Zweck vorgesehenen Produkt hat/haben, ist das Interesse genau so berechtigt. Wenn Miner ihre Karten zum Arbeiten/Minen/Business kaufen wollen ist das deren gutes Recht und moralisch vollkommen im grünen Bereich. Als Gamer hat man keinen erhöhten Anspruch auf Grafikkarten - auch wenn DIE jetzt auf einmal da sind und "EURE" Grafikkarten wegkaufen.

Das ganze Thema hat im Grunde nur etwas mit dem typischen Nichtsgönner zu tun. Wenn es genug Grafikkarten gäbe, was die letzten Jahre der Fall war, würde es niemanden von euch interessieren was mit dem CO2-Ausstoß der Miner ist oder ob Krypto-Währung diesen oder jenen Zweck hat. Aber weil die Grafikkarten haben und einige von euch dadurch nicht, versucht man Dreck zu finden, den man diesen Käufern in die Schuhe schieben kann.

Wirklich arm. Ihr macht im Grunde genau das, was früher RTL aus dem "Gamer" gemacht hat.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Wow, dann ist eine 60er Karte nun schon teurer als eine 80er Karte, die in meinem Rechner sitzt.
Ich habe meine KFA2 1080 EXOC für unter 500 Euro gekauft, und das während des ersten Mining-Booms, als wir nur die 6000 Euro hatten, statt nun 60000.
Das war schon schweineteuer und lag 100 Euro über dem Wert, wo ich eigentlich gekauft hätte.
Aber da ich zeitgleich meine altehrwürdige RX290 für saftige 200 losgeworden bin, und man auf lange Sicht mit noch höherern Preisen rechnen musste, war das noch erträglich.
Das die 1080 somit lange in meinem PC bleiben würde und auf jeden Fall eine Gen überspringen werden würde, war mir klar.
Aber wenn das so nun zumindest in diesem Jahr mindestens noch so bleibt, fange ich besser frühestens mit der RX7000 oder RTX 4000 an in Shops zu blättern.
So viel ist mir mein Hobby dann schließlich doch nicht Wert, nur um da ein Spiel mit etwas besserer Grafik zocken zu können, wenn es genug andere tolle Games dort draussen gibt.

Sehe ich ähnlich.
Werde in diesem Jahr auch nicht weiter aufrüsten.
Falls ich nächstes Jahr aufrüste, wird es eine AMD werden, seit Jahren dann mal wieder die Erste.
Anschließend ein Freesync Monitor und fertig. Die Preise die teilweise für GPU`s verlangt werden, ist es mir schlicht auch nicht mehr Wert.

Inzwischen spiele ich auch nur noch Games, die 2 Jahre alt sind, da kann man gut mit meiner Hardware spielen und die sind zudem nicht mehr verbuggt. Metro Exodus ist so ein Beispiel. Vor 2 Wochen auf Steam gekauft und ganz entspannt am spielen, sofern es die Zeit zulässt.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Ich würde das zweischneidige Schwert das Nvidia erschaffen hat mal so zusammenfassen.

Bitte mir nachsprechen:
Es gibt keine sinnvolle Alternative zur Herstellung von ausreichenden Stückzahlen. Alles andere ist Murks.
 

Anhänge

  • Gamerhalt.jpg
    Gamerhalt.jpg
    107,2 KB · Aufrufe: 29

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das zu Diskutieren bringt gar nichts. Leute wie du werden immer Krypto-Währung schlecht reden, weil sie deinem Hobby im Weg steht. Krypto-Währung muss offizielle Währung nicht ersetzen, beides kann und wird noch zumindest in absehbarer Zeit parallel existieren. Selbst wenn Kryptowährung ihre Attraktivität nur daraus beziehen, dass man mit ihnen Geld verdient, was ist daran verwerflich? Es spielt keine Rolle wofür die Karten ursprünglich gedacht sind. Und wenn sie jemand kauft nur um sie auf den Tisch zu legen und mit der nackten Eichel drauf zu hauen, was geht dich oder irgendwen das an?

Egal aus welchem (legalen) Grund jemand ein Produkt kauft, wenn die Person oder die Personengruppe nun auch ein Interesse an diesem vormals für einen anderen Zweck vorgesehenen Produkt hat/haben, ist das Interesse genau so berechtigt. Wenn Miner ihre Karten zum Arbeiten/Minen/Business kaufen wollen ist das deren gutes Recht und moralisch vollkommen im grünen Bereich. Als Gamer hat man keinen erhöhten Anspruch auf Grafikkarten - auch wenn DIE jetzt auf einmal da sind und "EURE" Grafikkarten wegkaufen.

Das ganze Thema hat im Grunde nur etwas mit dem typischen Nichtsgönner zu tun. Wenn es genug Grafikkarten gäbe, was die letzten Jahre der Fall war, würde es niemanden von euch interessieren was mit dem CO2-Ausstoß der Miner ist oder ob Krypto-Währung diesen oder jenen Zweck hat. Aber weil die Grafikkarten haben und einige von euch dadurch nicht, versucht man Dreck zu finden, den man diesen Käufern in die Schuhe schieben kann.

Wirklich arm. Ihr macht im Grunde genau das, was früher RTL aus dem "Gamer" gemacht hat.

Nö, da denke ich komplett anders drüber und teile Deine -zu kurz greifende- Meinung überhaupt nicht.

Im Übrigen disqualifizieren dich bereits Satz 1 und 2 deiner Antwort eigentlich von mir eine ausführlichere und gewieftere Antwort zu erhalten - aber du bist wenigstens konsequent und beendest das Posting mit 2 noch weniger sinnvollen Sätzen.

Meine Motivation "Kryptowährungen" bzw. vielmehr "Kryptomining" zu kritisieren hast Du mitnichten richtig erfasst.
Habe übrigens ne 3070 (nein, nicht zu Scalper-Preisen erworben) im Rechner seit November letzten Jahres, womit das Argument "Neid" bzw. "Nichtgönnen" dann auch ins Leere läuft...

Einigen wir uns doch einfach darauf, dass ich etwas mehr über den Tellerrand denke/schaue und auch gesellschaftliche Belange in meine Bewertungen / Betrachtungen mit einbeziehe und keinen möglichen kurzfristigen persönlichen Profit anstrebe, der hier scheinbar für einige Zeitgenossen höher wiegt, als das Gemeinwohl ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
Jetzt ist man schon froh , wenn man eine Low-End Grafikkarte mit viel, aber langsam angebundenen Speicher für unter 800 € ergattern kann.

wo sind wir bloß gelandet...:-|
 

Doitschland

PC-Selbstbauer(in)
Keine Ahnung warum sich hier wieder jemand über den wahrscheinlich (viel zu) hohen Preis auch für RTX 3060 Karten aufregt.
Denn die Händler könnten locker die Karten für 700 Euro anbieten, werden genauso gekauft wie für 500 Euro oder weniger.
Die Käufer schalten einfach das Hirn ab und dann ist doch die Zahl vor dem Euro-Zeichen egal, oder ?

Für einige ist es egal, wie viel Geld sie ausgeben, ja. Daran ist per se auch nichts verwerflich bzw. was jeder Mensch verdient, oder mit seinem Geld macht, geht niemanden was an und ist auch seine/ihre Entscheidung, soweit, so gut. Allerdings sorgt diese große Bereitwilligkeit und erschreckende Akzeptanz gegenüber Preisen weiiiit jenseits der UVP dafür, dass eben diejenigen, die es nicht so "locker haben", oder nicht für die selbe Leistungsklasse hunderte Euro mehr (oder auch sogar das doppelte) mehr bezahlen wollen, dumm dastehen, weil der gesamte Markt eben Kaputt ist.
Ich z.B. habe mich seit vielen Jahren bei 400€+ (oder 400-500) für eine 70er Klasse Karte eingependelt, seit der 1070 also...leider war auch diese Summe ja schon ziemlich angehoben, habe ca. 350 für meine 970 damals gezahlt, aber ich schweife etwas ab (und über die Preise der 70er Turing Karten brauchen wir erst gar nicht reden, die waren für mich ja eh komplett uninteressant). Heute gucke ich auf die 3070 und die steht bei 499€ UVP, aber realistisch sind es in der Regel 1000€ und mehr (und noch immer 8GB, nur so am Rande.....). Ich habe zwar eine 2080 ti, aber auch "nur" gebraucht, 2 1/2 Jahre nach Release, für einen Preis unterhalb der derzeitigen 70er Karte (ich meine UVP), also fair und auf dem selben Leistungsniveau, mit größerem und schnellerem Speicher. Ich hatte aber auch massiv Glück, normalerweise gehen 2080 ti's für mind. 700, 800 € weg?. Meistens für viel mehr bzw. die 1000€ Marke wird nicht selten geknackt (komm natürlich auf's Modell an).

Hätte ich diese 2080 ti für diesen Preis nicht gekriegt, dann wäre es mit einer neuen (bzw -zweit) GPU nie was geworden, da ich diese außerirdischen Preise schlichtweg nicht mitmache. Und in dieser Situation sitzen auch derzeit viele, die aufrüsten wollen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten