• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

jubaba

Schraubenverwechsler(in)
Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

moinmoin,

wie im titel steht bräuchte ich nen neuen pc, der sowohl zum spielen als auch zum arbeiten geeignet ist. auf meiner suche stieß ich
auf euren sehr angenehm zu lesenden guide (Informationen zur Kaufberatung - PC zusammenstellen) und dachte mir, warum eigendlich nicht!


also dann leg ich mal los:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
geplant sind um die 1300 taler, verschmerzbares maximum wären 1500.


2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird?
nein


3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
was günstiger kommt. wenns vom preis keinen unterschied macht dann Tutti Kompletti.
der letzte pc den ich selbst zusammen geschraubt hab war nen tb 1400, ist also schon ein ganzes weilchen her.
ich kann leider nicht einschätzen ob ich mit meinen eingestaubten edv kenntnissen heut zu tage noch weit komme... (mal abgesehen vom einbauen einer festplatte ^^)



4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
WD2002FAEX Black 2TB, 7200rpm, SATA III
Samsung 850 pro 256gb, SATA III (1,04tb TBW)



5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
FlexScan (EV3237-GY), 4K UHD 3840 x 2160 60Hz
Foris (FG2421-BK), 1920 x 1080 240Hz? <-(bin mir nicht ganz sicher mit der Hz)



6a.) Wenn gezockt wird dann was?
Armored Warfare, Blade & Soul, Elder Scrolls Online, World of Warships.


6b.) und wenn gearbeitet was und mit welchen Programmen?
CGI Renderjobs mit -> AfterEffects, premiere, FinalCut, Cinema4d.


7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
siehe Altlasten.


8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
nein. oder vielleicht... nein, lieber nicht.


9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
16gb ram
Xeon oder i7
ATI-Karte (favorisiert*) min. 2 dvi und ein hdmi
Asus-board (favorisiert*)
be quiet! netzteil (favorisiert*)

*mit diesen marken hab ich bisher die besten erfahrungen gemacht, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

gerne ohne wlan

möglichst leise
gehäuse so schlicht wie möglich. kein fenster, keine leds oder futuristische bauform. aber gerne gedämmt und mit staubschutz.



sodale, ich hoffe ich hab nix vergessen und freue mich schon über eure Vorschläge.

ps. kann leider erst heut abend wieder reinschauen.
lg jubaba
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
AW: Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

Hallo,

habe mir letzt erst einen PC zusammengebaut mit ungefähr denselben Spezifikationen.
Hier meine Zusammenstellung:
https://www.mindfactory.de/shopping...22030a94c8712256e12ac362b1e280799f0babe0c630c

Habe mit dem Gigabyte-Board bis jetzt keine Probleme gehabt. Vorteil von dem Board: Man kann eine M.2 SSD anschließen.
Da du nicht übertakten willst reicht meiner Meinung nach der Xeon.
Zum Thema Graka: Ich bin der Meinung, dass die Nvidia-Karten leistungsstärker sind als die ATI/AMD.
Gehäuse: Ist gedämmt und besitzt Staubschutz. Allerdings auch eine "Tür" an der Front (ist Geschmackssache....).
Ich habe mir noch eine Samsung 850 Evo 250gb dazugekauft für das Betriebssystem aber du hast ja noch die 850 Pro.
Die zusätzliche HDD musst du selbst entscheiden, ob du die brauchst oder nicht. Kommt eben drauf an wie viel Platz du für "Datenmüll" brauchst...

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

P.s.: Ich würde keinen Fertig-PC kaufen. Der Zusammenbau ist eigentlich für jeden, der ein bisschen "handwerkliches" Geschick hat, machbar. Bei mir war es das erste mal, dass ich einen PC zusammengebaut habe und es war kein Problem.
 
AW: Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

Alter? :huh::huh::huh:

Es gibt 1.500 als Budget und ihr kommt mit nem Xeon um die Ecke? 4790K mit dicker GPU, GSkill 16Gb 2400, E10, Fractal R5 etc.

4790K, 980 Ti, SSD, 16GB, Gehäuse 1750 Euro Preisvergleich | Geizhals Deutschland sowas nur nicht mit der Ti sondern halt was dickes aus dem Hause AMD!

Ja, der ist schneller, aber nein, ich glaube nicht, dass mich 600 MHz irgendwann "retten" werden...daher spar ich mir lieber den Hunni und investiere in etwas anderes.

Edit: Verzeihung, sind ja nur 75€, die ich spare...
 
AW: Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

Da er sowieso nicht übertakten will. reicht der Xeon völlig.
 
AW: Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

Da er sowieso nicht übertakten will. reicht der Xeon völlig.


8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
nein. oder vielleicht... nein, lieber nicht.

Das klingt noch nich wirklich entschieden. Ich würde schon sagen, dass sich der 4790K lohnt aber gut muss der TE selbst entscheiden...
 
AW: Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

Klar kannst du den 4790k nehmen, aber wenn der Xeon nicht mehr reichen sollten, reicht der 4790k auch nicht mehr, egal ob du den dann noch mal um 200MHz übertaktest.
 
AW: Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

moinmoin,

das sieht ja sehr gut aus! ihr machts mir echt nicht leicht, bei jedem eurer vorschläge hab ich was neues entdeckt, auf das ich bei genauerer betrachtung nicht verzichten wollen würde! =D

selber zusammenbauen also. das wird n spaß! ^^

was das übertakten angeht, das würde für mich nur dann in frage kommen wenn die garantie der hardware nicht erlischt. keine ahnung wie die hersteller das heutzutage handhaben. (im wiki eintrag vom guide stand sowas?!)
wenn das mit der garantie noch aktuell sein sollte nehm ich ganz klar den Intel Xeon E3-1231 v3, da seits ihr euch ja einig.

gehäuse:
das Fractal Design Define R5 Black gehäuse ist genau das was mir vorschwebte! (front tür ist supi)

mainboard:
das mit dem M.2 10Gb/s anschluss vom Gigabyte GA-H97-D3H klint gut, das ASUS Z97-Pro Gamer gefällt mir noch n stück besser da es auch nen M.2 hat, schnelleren ram unterstützt und nen optischen eingang hat.

ram:
Kingston HyperX FURY DIMM Kit 16GB, DDR3-1866
G.Skill TridentX DIMM Kit 16GB, DDR3-2400
klingt beides 1a. ob die 2400er für die restliche hardware nicht n bischen too much sind kann ich nicht einschätzen.

graka:
die MSI Radeon R9 390 würde ich der Sapphire vorziehen.(die hat leider nur 1. dvi)
was die Gigabyte GeForce GTX 970 Gaming 4096MB angeht, wäre die frage ob die höhere leistung signifikant (beim spielen) gegenüber der radeon wäre, wenn nicht würde ich auf die +4gb ram setzten wollen. (zum arbeiten)

nen optisches laufwerk wird nicht benötigt.

soo, und jetzt hab ich genau das gemacht, was ich eigendlich nicht machen wollte, von allem was gepickt, das dann vielleicht garnicht so optimal zusammen passt (zb. msi graka aufm asus board), oder wie seht ihr das?

vielen dank schonmal,
ohne eure kaufberatung hätt ich so einiges schlicht weg übersehen.

lg jubaba
 
AW: Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

Das Trident X Kit aber nur in Verbindung mit dem 4790K nehmen, zu dem ich dir übrigens auch raten würde bei deinem Budget. :)
 
AW: Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

Leider scheint deine Entscheidung ja auf den Xeon gefallen zu sein:

Du nimmst kein Z97 Board mit nem XEON. Der Z97 Chip macht nur Sinn wenn Du vor hast zu übertakten. Da Du ja Bedenken in Sachen Garantie hast kannst Du auch zu nem billigeren Board greifen und brauchst da kien Geld zum Fesnter raus jagen.

Außerdme nimmst Du für Xeon diesem Ram: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

In Sachen Mainboard beim Xeon dieses hier z.B. nehmen: ASRock H97 Anniversary (90-MXGWC0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

GPU: Die 970 ist noch immer ne verdammt gute GPU aber nachdem Du damit arbeiten willst und das schnell hohe VRAM ANforderungen hat würde ich zu einer 8Gb GPU greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Gaming Pc zum Arbeiten. max. 1500€

Warte auf Skylake!

LG Tig3r
Das ist (mit Verlaub) der unnützeste und am wenigsten hintermauerte Kommentar, den ich bisher in diesem Forum gelesen hab. Wenn ich Leistung (v.A. beruflich/arbeotstechnisch) brauche dann brauche ich sie jetzt und nicht wenn was tolles neues raus kommt, zu dem die Marktage noch absolut intransparent und das techn. Kompatibilitätsgefüge noch unbekannt ist. Sorry, aber das ist mMn so!
 
Zurück