• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC aufrüstbar bis 800 Euro?

N57Kl9

Schraubenverwechsler(in)
Ich suche eine optimale Zusammenstellung für einen Gaming PC, der auch Studi-arbeiten mitmacht und nach einer Zeit auch aufrüstbar ist.
(Mainboard sollte langlebig sein) Nun spiele ich zur Zeit eher so Sachen wie die Sims, Flugsimulator (gerne den neuen), Adventures, Logikspiele, vielleicht auch Mmorpgs und es würden irgendwann noch Onlinespiele wie WoW dazu kommen..,Spiele die über Steam laufen... und habe mir folgenden PC zusammengestellt:

500GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (MZ-V7S500BW)
2000GB Seagate Barracuda Compute ST2000DM008 256MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit
650 Watt Seasonic S12III ATX (SSR-650GB3)
MSI B450 Tomahawk Max, ATX, So.AM4, (7C02-020R)
Arctic P8 PWM PST CO Lüfter, schwarz - 80mm
4GB Powercolor Radeon RX 550 Red Dragon 128Bit D/H/DP (Retail) (Irgendwann sollte eine neuere verbaut werden. Vielleicht habt ihr ja Ideen.)
AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX

Gehäuse fehlt noch.

Was seht ihr als Verbesserungswürdig an und habt dafür den passenden Ersatz ?
Würde das System so laufen ? (natürlich mit Win10)
Oder habt ihr sogar für den Preis eine komplett andere Zusammenstellung im Sinn die vielleicht sogar besser ist ?

Danke im Vorraus.

 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin und willkommen im Forum :daumen:

Ich sags mal kurz und schmerzlos:

SSD und HDD Kombi macht null Sinn -> 1x 1TB zu Anfang und gut
Netzteil ist Schrott -> Bei dem System reichen auch locker 400W, nur Hauptsache was gutes
Mainboard ist altbacken -> für den gleichen Preis gibts schon B550er Boards
Grafikkarte ist auch am aller untersten Level -> Lieber auf dem Gebrauchtmarkt nachschauen

Was der 80mm Arctic Lüfter da soll müsstest du noch mal erklären :huh:

CPU ist top
RAM ist okay
Der ganze Rest leider sehr diskutabel :fresse:
800€ für Alles ist aber auch echt knapp :hmm:

Gib mir mal noch ein paar Minuten.
Evtl. kommt auch jemand Anderes mit ner guten Konfig um die Ecke
 
TE
N

N57Kl9

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab wegen des Netzteils langfristig gedacht. Mehr Power mehr bessere Komponenten - irgendwann.
Bitte kein Asus Mainboard - das ist mal durchgebrannt.:ugly:
Die Grafíkkarte würde irgendwann gegen eine neuere ausgetauscht. Gebraucht was zu kaufen trau ich mich nicht mehr. Und was den Lüfter angeht - eigentlich sollten es 3 werden um das Gehäuse bzw die verbauten Komponenten kühl zu halten.

Ansonsten - schreib mal eine Konfi die auch nach ein paar Jahren noch aufrüstbar ist. Ich hab keine Ahnung welche Mainboards dafür geeignet sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Power ist nicht alles, längst nicht...
Obwohl 200W weniger, hätte man (ein GPU-Upgrade außen vor) hiermit bspw. deutlich länger Spaß:


PS: Eine komplette Liste krieg ich heute glaub ich nicht mehr fertig.
Als Tipp, falls du selbst noch mal schauen willst: Intel CPUs anschauen!
10400F oder 10600KF, dazu ein Z490 Board, 16GB RAM mit 3200MHz und ne 1TB m.2 SSD (Kingston!) und du hast schon die halbe und gute Miete beisammen

*EDIT*
Grad was in meinen unzähligen Listen bei Geizhals.de gefunden :ugly:


plus/minus... SSD ist "zu klein", bei der CPU könnte man locker was sparen :ka:

bleiben 200€ für eine gebrauchte, aber vernünftige Grafikarte.
Gehäuse ist low-end...da lieber noch mal 10-20€ mehr investieren.

Als GPU geht dann sowas wie ne GTX 1060/RX570 bei ebay oder so.
Vergiss den shice mit der RX550 :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

N57Kl9

Schraubenverwechsler(in)
Es eilt auch nicht ^^ bin froh über kompetente Beratung. Und andere Ideen was die Konfi angeht - allerdings innerhalb des angegebenen Preises für den zusammengestellten PC ohne Maus Tastatur Monitor versteht sich. Der Prozessor .. ich meinte den Prozessor der war überall als der "GamingProzessor" angepriesen.. nicht die GraKa - entschuldigt ich bin übermüdet. :P
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
optimale Zusammenstellung für einen Gaming PC, der auch Studi-arbeiten
Was darf man sich denn unter Studiarbeiten vorstellen?
Nun spiele ich zur Zeit eher so Sachen wie die Sims, Flugsimulator (gerne den neuen)
Der aktuelle Flusi ist ein wahrer Hardwarefresser. Da kommst du mit dem Budget nicht sehr weit.
Spiele die über Steam laufen...
Also so fast alles...

Du solltest dir im Klaren sein, dass aktuell die denkbar schlechteste Zeit für einen PC Kauf ist. Daher würde ich dir empfehlen jetzt kleine Brötchen zu backen und ein günstiges System zusammen zu stellen, was auf sehr absehbare Zeit bereits ausgetauscht werden kann. Das hängt dann davon ab wie sich die Preise und Verfügbarkeit entwickeln. Weiterhin stehen auch Plattformwechsel bei den beiden großen CPU Herstellern an, sodass dort einiges in Bewegung ist.
Du tust dir ebenfalls einen Gefallen wenn du dich bei der GPU auf dem Gebrauchtmarkt umschaust. Überteuert ist gerade der gesamte GPU Markt.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Gegen den Ryzen 3600 sagt auch keiner was...aber bei dem knappen Budget finde ich einen 10400(F) durchaus eine sinnvolle Idee. Obwohl ich da wohl gleich ein moderneres Board nehmen würde.
 
TE
N

N57Kl9

Schraubenverwechsler(in)
Dann schreibt mir mal, wenn ihr Zeit habt, eure Konfi Ideen. Auch wenn diese vielleicht, komplett von dem was ich da so zusammengewürfelt habe, abweichen. Solange es funktioniert ohne ruckeln oder irgendwelcher Fehler und es noch Aufrüstbar ist. Ein Mainboard was noch recht lange für Aufrüstungen zu haben wäre. :ka:

Gibt es da nicht 2 verschiedene Intel Prozessoren von, von dem 10400(F) ? Welche war die zuverlässigere bzw. bessere Variante ? Ich glaube die Rede in einem Artikel war von gelötet und verklebt - aber da gab es wohl noch weitere Unterschiede. =)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Zum dem Intel CPUs es gibt die K CPUS die kann man übertakten ohne K nicht f heißt und interne "GPU" und KF ist dann Übertaktbar und ohne interne "GPU".
Meine idee
Intel:
z490 Board deiner wahl(vorschalg z490 MSI Tomahawk)
CPU:10400F
RAM:3600mhz cl18 oder besser cl16 falls die nicht viel teuer sind
SSD: Kingston A2000 oder crucial p2 bzw 970 evo 1tb je nach dem was günstiger ist.
GPU: würde ich wirklich auf dem Gebraucht markt schauen, im Moment ist sind sie aber so oder so alle überteuert.

AMD:
MB:b550 MSI Gaming A Pro oder auch das Tomahawk
CPU: 3600 oder gar 5600 falls zu UVP vorhandden.
Rest gleich
 
TE
N

N57Kl9

Schraubenverwechsler(in)
Was haltet Ihr von folgendem:

AMD Ryzen 5 3600
MSI B450-A Pro Max
Lüfter: Scythe Kotetsu Mark II (evtl. ein anderer?)
Gehäuse: BeQuiet! Pure Base 600 (Wahrscheinlich aber ein anderes ?)
Netzteil: BeQuiet! Pure Power 11 600 Watt (Evtl ein anderes ?)
Ram: Corsair Vengeance LPX DDR4-3000
SSD: Patriot Burst 960 GB
HDD: Toshiba DT01ACA200 2TB
Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Evoke OC

Habt Ihr Vorschläge für Veränderungen ? Für ein System was auch funktioniert und auch weiter veränderbar ist ? (langlebigkeit)
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Also bei Intel bekommst du momentan mehr bang-for-the-buck bei kleinem Budget.
Wirklich langlebig sind übrigens beide momentan nicht. AMDs Sockel AM4 sowieso auch Intels Sockel 1200 sind quasi beide end-of-life.
Falls du da, wegen der langlebigkeit, auf ein nachträgliches CPU Upgrade spekulierst, dann solltest du auch möglichst die neuesten Boards kaufen. B550 bei AMD, oder B560 bei Intel (Ausnahme Z490, dort läuft auf jeden Fall auch die neueste Intel-Gen)

Hier nochmal zwei weitere Vorschläge, was mit ~800€ machbar ist, ohne Grafikkarte:

oder die günstige Sparvariante mit Spielraum nach oben:
 
TE
N

N57Kl9

Schraubenverwechsler(in)
Welche Grafikkarte würdest du für das System neu86a empfehlen wenn du noch 250 Euro dafür hättest ?
 
TE
N

N57Kl9

Schraubenverwechsler(in)
Ich nehme die Frage zurück. Ich bedanke mich für eure Vorschläge! Aber ich glaube, es ist einfach die falsche Zeit um einen ordentlichen PC zu kaufen.
 
Oben Unten