Gaming pc 2600 euro

zizzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo

Wollte ein paar Tipps für diese Zusammenstellung:

RAM: 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit

HDD: 4TB WD Red Plus WD40EFZX 128MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/

Gehäuse: Fractal Design Torrent Black RGB TG Light Tint Midi Tower

GPU: ZOTAC GAMING GeForce RTX 3080 TRINITY 12GB LHR

CPU Kühler: Noctua NH-D15

Mainboard: Gigabyte B550 Aorus Elite AX V2, So.AM4, ATX

Power supply: 750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

SSD: 2TB Gigabyte AORUS M.2 2280 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC

CPU: AMD Ryzen 7 5800X 8x 3.80GHz So.AM4 WOF

Betriebssystem: Windows 11 pro

Wollte eigentlich gpu Asus tuf 3080 aber gibt's gerade nicht bei mindfactory
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Das sieht an sich ganz gut aus, vlt eine 980 Pro statt der Aorus und ein besseres MB.
Wenn du präziseren Input möchtest, würde ich dich einmal kurz bitten, den Fragen auszufüllen.

 
TE
TE
Z

zizzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1.) Wo hakt es
---
2.) PC-Hardware
Siehe oben
3.) Monitor
Lg c1 Fernseher 77"
4.) Anwendungszweck
Gaming
5.) Budget
Ca 2600 euro
6.) Kaufzeitpunkt
Sobald rtx 4000 rauskommt, damit rtx 3000 noch günstiger wird
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Monitor , bereits vorhanden Fernseher dient als Monitor
Betriebssystem, Windows 11 pro
Gehäuse, siehe oben
Maus, wahrscheinlich eine razer muss aber noch persönlich testen welche am besten in meiner hand liegt
8.) Zusammenbau
Möchte ich selber machen
9.) Speicherplatz
Betriebssystem und Spiele will ich auf der ssd haben aber sollte eine sein mit kühlkörper, für Dateien bzw archiv habe ich die 4tb HDD eingeplant. Die m.2 ssd würde ich später gerne erweitern können sprich das MB sollte mehrere m.2 Steckplätze haben.

Ich will den PC 7-8 Jahre nutzen daher ist Langlebigkeit für mich wichtig.

Könntet ihr ein besseres Mainboard was momentan bei mindfactory verfügbar ist vorschlagen

Ist die zotac rtx 3080 eurer Meinung nach gut? Oder doch lieber Asus tuf. Irgendwo hatte ich gelesen das die Asus die qualitativ besten Komponenten verbaut und ein gutes pcb Design hat

Ich möchte sowohl gpu als auch CPU undervolten wie gesagt fokus Langlebigkeit
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Welche Auflösung hat der Fernseher? 4K?

Als CPU kannst du auch den 12600K nehmen. Der ist etwas schneller.
Grafikkarte, falls 4K Fernseher, würde ich die RTX 3080 Ti vorschlagen.
Wobei zocken auf dem Fernseher immer grenzwertig ist ohne Freesync oder G-Sync.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Bei 2600 EUR Budget, sollte es auch für einen 12700k reichen.

Statt 3200er CL16 RAM, würde ich eher 3600er CL16 RAM nehmen. Sind vll. 20 EUR mehr.

Statt der Auorus SSD solltest du lieber eine Samsung 980 Pro nehmen als Boot.

Eine HDD würde ich persönlich nicht mehr in ein Gaming-System einbauen, außer wenn du nicht das nötige Kleingeld für entsprechende SSDs hast. Spiele haben aktuell um die 70-100GB und wenn ich mir ansehe wie lange z.B. Battlefront II auf einer HDD lädt. Da kannst erst einmal nen Kaffee holen. Aber wenn du die HDD wirklich nur als Archiv nutzt, ist das ok, wobei ich glaube das der preisliche Sweet-Spot aktuell bei 8 TB ist, z.B.


Eine HDD als Archiv erspart Dir aber kein Backup. Ich würde mittelfristig über eine NAS nachdenken mit RAID1 und entsprechendem Offline-Backup.

Später kannst ja noch eine zweite M.2 mit 2 TB einbauen, falls die 2 TB für spiele dann voll sind, was schneller geht als man glaubt. Hier reicht z.B. die günstigere 970 EVO.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Klar, kann man machen. Hängt halt vom Spielverhalten ab. Als ich 90% meiner Gaming-Zeit nur mit WoW verbracht habe, hätten sogar 256 GB gereicht ;)

Aktuell spiele ich über cyberpunk 2077, elder scrolls, watch dogs 2 uvm querbeet… von meinen 6 TB sind 4 schon weg und bei 100GB Spielen macht man mal eben keine Neuinstallation selbst mit meinem 250 MBits VDSL…

Grundsätzlich reichen natürlich 2 TB erst einmal… habe ja auch geschrieben „später“ kann er nochmal eine nachrüsten
 
TE
TE
Z

zizzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok welches Mainboard würdet ihr empfehlen für 12700k und 3600er CL16 RAM

Glaubt ihr luftkühler reicht oder soll eine AIO rein
Ich habe ein bisschen gegoogelt und die besten Mainboards Empfehlungen für 12700k sind alle nur DDR5 RAM kompatibel aber nicht ddr4. DDR5 ist im Vergleich viel teurer als ddr4 und ich denke aktuell auch unnötig
Wenn es denn ddr5 wird bin ich mit meinem Budget Ca 330 Euro drüber nun bei folgenden Komponenten:

RAM: 32GB (2x 16GB) G.Skill Trident Z5 RGB schwarz DDR5-6000 DIMM CL40-40-40-96 Dual Kit

HDD: 8TB Seagate Barracuda Compute ST8000DM004 256MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

Gehäuse: Fractal Design Torrent Black RGB TG Light Tint Midi Tower

GPU: ZOTAC GAMING GeForce RTX 3080 TRINITY 12GB LHR

CPU Kühler: Noctua NH-D15

Mainboard: Gigabyte Z690 AORUS MASTER S1700/DDR5/ATX retail

Power supply: 750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

SSD: 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V8P2T0BW)

CPU: Intel Core i7 12700K 12 (8+4) 3.60GHz So.1700 WOF
 
Zuletzt bearbeitet:

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Also Lüfter kann ich einen Dark Rock 4 empfehlen. Sehr leise und reicht sogar für einen 12900K nach eigener Erfahrung. (Siehe Pic1)
4069E996-F105-43C1-AA58-771D4EF84C85.jpeg


Wenn das Geld reicht, würde ich eine AiO verbauen. Arctic Cooling 280 oder wenn du auf die Gimmicks eines TFT Screen stehst, kannst auch mal meine AiO (siehe Signatur) ansehen (Pic2).
1364DB51-B018-41CB-8ED0-46B65D9B9123.jpeg



Im idle hat mein 12900k damit 24 Grad und selbst bei der Wärme gerade mal 26-28.

Dazu solltest du noch zusätzliche Gehäuselüfter einbauen… 2 links und über der CPU und mindestens einen vorne. Im Idealfall 140er, damit es schön leise bleibt und nimm ordentliche Paste wir beispielsweise die Grizzly Kryonaut.

Beim Mainboard hängt es davon ab, was du machen willst. Spielt OC eine Rolle? Dann würde ich ein Board mit Z690 Chipsatz nehmen. Zum Beispiel: https://www.mindfactory.de/product_...700-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1435157.html

Oder:

Kommt auch darauf an, ob du Wifi brauchst.

EDIT:
Deine Konfig finde ich grundsätzlich gut. Beim Noctua muss dir halt klar sein, dass es ein riesen Oschi ist, der deine RAMs überdecken wird. Da hast nicht viel von RGB RAMs ;)

Mit RGB RAMs sieht der be quiet Dark Rock 4 ganz gut aus, bei einem zweier Kit. Oder eben eine AiO… letzteres bietet Dir die beste RAM-Freiheit.

Bei DDR5 muss dir klar sein, dass es in den meisten Games keine Vorteile bringt. Die höhere MT/s gehen zu Lasten der Latenz. CL40 bei DDR5 vs. CL16 bei DDR4… unterm Strich würdest du mit DDR4 kostengünstiger fahren, bei nahezu identischer Gaming-Leistung. Es sind halt die ersten Serien DDR5. Später werden die Latenzen sicher noch besser. Aber was soll ich sagen… ich habe mich im Mai auch für DDR5 entschieden. Irgendwie wollte ich auch nicht mehr in DDR4 investieren. Das war mehr „haben wollen“ als „Vernunft“.

Das Gigabyte Mainboard würde ich nicht nehmen. Ich hatte bei 2 Gigabyte Mainboards totale Probleme XMP bei den DDR5 Riegeln zum Laufen zu bekommen. Aktuell ist da Gigabyte relativ inkompatibel. Es hat einige UEFI Updates und einiges an probieren gedauert, bis die RAMs mit 5600 (System 1) bzw. 5200 MHz (System 2) stabil liefen. Im zweiten System habe ich es nur mit 5200 MHz stabilisieren können, obwohl die RAMs 5600 können. Hauptproblem ist, dass ich hier 4 Riegel verbaut habe mit jeweils 2 Ranks. Da geht viel Last auf den IMC meines 12900K.

Also wenn du Pech hast, laufen deine RAMs nur mit 4800 MHz weil alles darüber laut Intel OC ist. Damit du da weniger Ärger hast, solltest du statt dem Gigabyte besser ein MSI nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Z

zizzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei Gehäuse bin ich noch unentschlossen entweder

Fractal Design Define 7​

oder fractal design Torrent natürlich ist das Lüftungskonzept dann anders. Und was die rgb RAM sticks angeht ich nehme die ohne rgb lege keinen Wert auf rgb ich kauf mir den rechner nicht damit er im inneren bunt leuchtet
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Bin da von der spontanen Sorte. Ich sitze davor, schaue mir die Bibliothek an und würde gerne eins davon ausprobieren/spielen. Durch Amazon Prime und Epic, kommen ja ständig neue Games kostenfrei dazu. Ich hänge da schon Monate hinterher und meine Liste wird immer länger. ;)

Ist natürlich auch ne Geldfrage, aber 6 TB SSD sind jetzt auch kein Beinbruch mehr, im Verhältnis zu den restlichen Bauteilen eines highend Gaming PCs ;)
 
TE
TE
Z

zizzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok Neue und hoffentlich finale Aufstellung :-)

RAM: 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit

HDD: 4TB WD Red Pro WD4003FFBX 256MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

Gehäuse: Fractal Design Torrent Black RGB TG Light Tint Midi Tower

GPU: 12GB Inno3D GeForce RTX3080 X3 OC LHR GDDR6X HDMI 3xDP retail

CPU Kühler: Noctua NH-D15

Mainboard: MSI Tomahawk WIFI Intel Z690 So. 1700 Dual Channel DDR4 ATX

Power supply: 750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

SSD: 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V8P2T0BW)

CPU: Intel Core i7 12700K 12 (8+4) 3.60GHz So.1700 WOF


Ich überlege als exhaust gehäuselüfter hinten diesen hier noch zu ergänzen:

Noctua NF-A15 140x150x25mm 1200 U/min 19 dB(A)


Allerdings bin ich mir nicht sicher ob neben dem CPU kühler noch genug Platz ist und ob es den airflow verbessern oder verschlechtern würde
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Sieht für mich nach einer guten Zusammenstellung aus. Die einzige Sorge habe ich bei der Inno3D. Das ist etwas Glücksspiel mit diesem Hersteller. Ich habe im Bekannten- und Verwandtenkreis da von "absolut in Ordnung" bis "nie wieder" alles gehört. Aber du kannst es ja testen und wenn Spulenfiepen, hohe Lautstärke oder andere Macken vorhanden sind, nochmal tauschen.

Der Rest sollte passen.

Wegen dem CPU-Kühler... das ist schon ein gutes Teil, dieser Noctua... Mir ist aber persönlich aufgefallen, dass die Temps bei der CPU merklich besser sind, wenn man direkt links neben und oberhalb der CPU noch je einen 140er Lüfter verbaut. Da würde ich schauen, ob der Platz neben dem Noctua-Monster noch dafür reicht. Sonst hast du zwar ein super CPU-Lüfter, aber der Airflow im Gehäuse führt dazu, dass die CPU heißer wird, als mit einem kleineren CPU-Kühler. Schaue mal mein erstes Bild oben an mit dem Dark Rock 4. Da war auch zuerst ein DR4 Pro auf dem 12900k drin und da ging der 140er Lüfter links daneben nicht mehr ins Case. Die Temps der CPU war dann schlechter als mit dem normalen und schmaleren Dark Rock 4.. Daher haben wir dann den Dark Rock 4, den wir vom alten Setup noch hatten, drauf gemacht und der DR Pro 4 ging wieder zurück... irgendwie hat sich das in der Ecke dann gestaut und die Luftzirkulation war trotz des gigantischen Kühlers nicht optimal.

Oder du nimmst ne AiO. Da du komplett auf Optik verzichtest geht ja auch sowas hier:
 
TE
TE
Z

zizzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich habe beim recherchieren das hier gefunden:

1655729026511.png



Das ist der gleiche CPU Kühler und ein exhaust gehäuselüfter wurde verbaut bleibt also noch platz. Aio habe ich auch überlegt aber mit denen habe ich keine erfahrung. Wenn ich aio nehmen würde müsste der in der Front verbaut werden richtig? Und ersetzt dann die 2x 180 durch 2x 240 mm Lüfter

Kann jemand bitte eine "gute" rtx 3080 empfehlen ich wollte wie gesagt eigentlich die Asus tuf aber die gibt's nicht bei mindfactory. Aktueller Favorit wäre eigentlich Asus noctua 3080 wegen den besseren Temperaturen. Ich gehe aber davon aus das egal welche rtx 3080 es am Ende wird, ich nicht drumherum komme die thermal pads auszutauschen. Habe soviele Videos gesehen von verschiedenen Herstellern der 3080 und alle haben die Standard pads ausgetauscht und danach bessere Temperaturen erreicht
Auch beim exhaust Lüfter noch unschlüssig gibt diesen

Noctua NF-A14 FLX 140x140x25mm 1200 U/min 19 dB(A)

Oder

Noctua NF-A14 industrialPPC-2000 IP67 PWM 140x140x25mm 2000 U/min 31.5 dB(A)


Vom Preis her nicht viel unterschied aber eben in der lüfterdrehzal und Lautstärke
Und dann gibt's noch den hier gerade gesehen 😀

Noctua NF-A14 industrialPPC-3000 PWM 140x140x25mm 3000 U/min 41.3 dB(A)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Z

zizzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei CPU bin ich mittlerweile wieder am überlegen

5800x3d vs 5900x

In gaming Benchmarks sind sie dicht beieinander aber 5900x läuft nicht so heiß wie der 5800x3d und er kostet momentan gut 80 euro weniger. Was ich noch nicht angeschaut habe ist 12700k vs 5900x
 
TE
TE
Z

zizzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok 12700k ist besser als 5900x und preislich nur 15-20 Euro mehr, dann also eher

5800x3d vs 12700k
 
TE
TE
Z

zizzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Neue Zusammenstellung:

RAM: 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit

HDD: 4TB WD Red Pro WD4003FFBX 256MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

Gehäuse: Fractal Design Torrent white RGB TG Light Tint Midi Tower

GPU: ASUS GeForce RTX 3080 NOCTUA OC Edition RTX3080-O10G

CPU Kühler: Noctua NH-D15 Black chroma

Mainboard: MSI Pro Z690-A WiFi DDR4

Power supply: 750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

SSD: 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V8P2T0BW)

CPU: Intel Core i7 12700K 12 (8+4) 3.60GHz So.1700 WOF

Exhaust gehäuselüfter:
Noctua NF-A14 industrialPPC-3000 PWM 140x140x25mm 3000 U/min 41.3 dB(A)

Boden Lüfter ersetzen:
3x Noctua NF-A14 FLX 140x140x25mm 1200 U/min 19 dB(A)

Damit komme ich momentan auf grob 2700 Euro ohne Windows 11
 
Oben Unten