• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Rhino

Kabelverknoter(in)
Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Hallo,

ich möchte nun seit längerem endlich noch einmal einen eigenen PC zusammenstellen. Bei der Auswahl der Komponenten komme ich nun aber schon seit Tagen nicht spürbar weiter und wäre daher für eure Unterstützung dankbar :)

Meine bislang ausgewählte Konfiguration setzt sich wie folgt zusammen:
PC-Konfiguration 07.04.2014

Neben dem Gaming soll der PC häufiger für Arbeiten genutzt werden, die Lautstärke (insbesondere außerhalb von Spielen) sollte sich daher in Grenzen halten. Die CPU möchte ich gerne moderat übertakten, die GPU lieber nicht (sie dürfte aber gerne von Werk aus etwas übertaktet sein).
Das Budget liegt bei 1.300€, überschreiten möchte ich dieses nur ungerne.


Da ich die CPU gerne übertakten möchte, sollte das Mainboard über einen Z87 Chipsatz verfügen. Desweiteren bin ich an dem ALC1150 Audio Codec interessiert, da ich keine dedizierte Soundkarte verwenden möchte.
Das ASUS Z87-Pro erfüllt diese Anforderungen, primär gewählt habe ich dieses aber weil mir ASUS stets als Goto-Marke für Mainboards beworben wird. Finden sich z.B. unter den nachfolgenden ebenso empfehlenswerte Alternativen?
ASRock Z87 Extreme4 (90-MXGPC0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASRock Fatal1ty Z87 Killer (90-MXGSD0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland (bei diesem sollen die SATA-Anschlüsse wohl etwas ungünstig positioniert sein)
MSI Z87-G45 Gaming (7821-001R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland?

Größere Kopfschmerzen bereitet mir im Moment aber die Wahl einer geeigneten Ausführung einer GTX 780 (eine AMD 290 möchte ich aufgrund der wohl höheren Laustärke nicht unbedingt einsetzen). Gibt es hier unter Berücksichtung der Lautstärke eine klare Empfehlung? Aufgefallen sind mir neben der gewählten MSI insbesondere:
Gigabyte GeForce GTX 780 GHz Edition WindForce 3X, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (GV-N780GHZ-3GD) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
EVGA GeForce GTX 780 Superclocked ACX Cooler, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (03G-P4-2784) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Gerne dürft ihr mir aber natürlich auch andere vorschlagen :)

Für eure Unterstützung danke ich im Voraus!
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Der K2 ist auch 20 Euro teurer. In der PReisklasse ist der Macho ungeschlagen und würde auch reichen.

Man könnte noch ein besseres NT nehmen, das E9 480W.
 

JustJojo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
TE
R

Rhino

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Danke schonmal soweit für eure Ratschläge.

Ja, der Aufpreis für die gewählte Inno3D wäre mir deutlich zu hoch :D Werde mir dann aber mal Tests zu der non-DHS Ausführung anschauen. EVGA wird also nicht empfohlen? Lese häufig das der Hersteller insbesondere durch seinen Support hervorstechen kann, aber scheint auf den ersten Blick auch etwas lauter als die Konkurrenz zu sein. Ein Bonus an EVGA ist sicherlich auch die 1 Jahr längere Garantie.

Genügt der gewählte Kühler denn nicht für meine Übertaktungsvorhaben oder warum genau wurde der K2 empfohlen? Wenn ich die Tests zu dem Kühler richtig deute, dann müsste man ihn für einen nennenswerten Unterschied (insebsondere in Relation zum Aufpreis) zum Macho ja noch um 2x140mm Lüfter erweitern und das wird mir insgesamt dann doch zu teuer.

Da mein gewähltes Gehäuse seit gestern bei Mindfactory wohl um gut 12€ im Preis gestiegen ist, ist ein Fractal Desgin R4 für das Übertrakten geeignet? Durch die Dämmung dürfte die Kühlung dort ja sicherlich nicht ganz so effizient sein wie in einem ungedämmten Gehäuse, oder ist das eher vernachlässigbar? Hier könnte ich gegenüber dem jetzigen Preis dann noch etwas einspaaren.

Meinungen zu dem Mainboard sind weiterhin auch sehr willkommen, das ASUS scheint laut Tests ja gut zu sein, aber es wirkt im Vergleich zu den genannten Alternativen auch etwas arg teuer. Das Gigabyte GA-Z87X-D3H scheint hier im Forum ja häufiger erwähnt zu werden, hat jetzt aber leider nicht den angeblich so guten ALC1150 Audio Codec. Für nicht Adiophile, ist der Unterschied wahrnehmbar?
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Der Macho reicht schon, besser wäre z.B. : EKL Alpenföhn K2

Wenn Du audiophil bist, brauchst Du eh eine dedizierte Soundkarte.
Wenn Du nicht seeehr hochwertige Boxen und/oder Kopfhörer hast, reicht der Onboardsound.

Also kein 250,- Taler Logitröt 5.1 "System" :ugly: :lol:

Das Gigabyte Board ist sehr gut und der Support um Welten besser als bei Asus.

Ich habe meine 3570K im Fractal R4 auf geschmeidige 4,6 GHz getaktet, Null Problemo.

Aber nimm das R4 mit Fenster, weil : Screenshot by Lightshot :devil:

Ich habe mir vorne noch nen 2ten Lüfter eingebaut (reinblasend), und einen hinten in den Deckel, ausblasend.

Im Idle lasse ich die aud 5-7 Volt, beim zocken gebe ich denen schonmal 12 Volt.

Musst ja nicht alles bei Mindfactory bestellen. Je nach gewünschtem Teil könnten es auch 2 bis (absolutes Maximum) 3 Händler sein.

Auch sehr gute Gehäuse : Produktvergleich Corsair

Oder auch die Nanoxia : Produktvergleich Nanoxia Deep Silence

Edit :

Zusammen ungefähr 1260,- Taler und mördermäßiger Rechner :devil: :

1 x Seagate Barracuda 7200.14 2TB
1 x Crucial M500 240GB
1 x Intel Core i7-4770K
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB
1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X
1 x Gigabyte GA-Z87X-D3H
1 x LG Electronics GH24NSB0
1 x EKL Alpenföhn K2
1 x Corsair Obsidian Series 750D mit Sichtfenster
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4

Alternative Kühler : be quiet! Dark Rock Pro 3

Produktvergleich Prolimatech

Oder auch der Silberpfeil : Thermalright Silver Arrow IB-E
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rhino

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Die Konfiguration gefällt mir eigentlich recht gut (das Gehäuse wirkt auch recht ansprechend, was sich leider auch preislich wiederspiegelt), aber ich weiß nicht ob ich mich mit der R9 290 anfreunden könnte, vor allem wegen der Lautstärke. Auch bin ich mir grad nicht sicher ob ich die Messungen mancher Reviews richtig lese, aber wenn ich die Leistungsaufnahme eines übertakteten 4770k mit der Leistungsaufnahme der GPU unter Last addiere, wird eine 480W PSU dann nicht schon überfordert?

Ist der K2 denn einigermaßen angenehm zu montieren? Hab das jetzt wirklich schon einige Jahre nicht mehr getan und sowas schweres sowieso noch nie verbaut.
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
aber wenn ich die Leistungsaufnahme eines übertakteten 4770k mit der Leistungsaufnahme der GPU unter Last addiere, wird eine 480W PSU dann nicht schon überfordert?

Reicht locker. Selbst stark übertaktet bleibt man unter 450 Watt. Wenn du etwas Reserve willst, nimm das Dark Power Pro 10 550 Watt
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC Test: Endlich Stille auf Hawaii

Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test - ComputerBase

Oder Du nimmst halt eine 780 : Produktvergleich GTX780

Ich persönlich würde genau diese Sapphire Tri-X nehmen.

Die OC soll seeehr nah an einer 780 Ti sein : Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5 Grafikkarte

Aber das bisschen OC macht man besser selbst, finde ich :D : MSI Afterburner

Schwer ist der K2 nicht zu montieren.

Hatte den jetzt ein paar Mal runter und wieder drauf.
 
TE
R

Rhino

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Oha, das Dark Power Pro 10 ist mir dann doch arg teuer. Wenn ich das System in Zukunft um eine weitere HDD, ggf zusätzliche 8GB RAM und eine dedizierte Soundkarte (z.B. Soundblaster Z) erweitern würde, wäre das E9 480W weiterhin ausreichend (SLI/CF schließe ich definitiv aus)? Wenn ja, dann würde ich wohl bevorzugt dabei bleiben :D (warum ist das E9 580W im Vergleich aber schon wieder schlechter? Geht in den Tests irgendwie nicht so wirklich hervor, wäre ja nur ~10€ Aufpreis zum 480W modell). Zusätzliche Gehäuselüfter dürften die Leistungsaufnahme ja sicherlich auch kaum beeinflussen.

Zum Gehäuse: Habe nun ein paar Reviews zu dem Obsidian gelesen. Optisch gefällt es mir zwar, aber ich denke der Aufpreis ist mir für das Gebotene persönlich doch ein wenig zu hoch. Entscheide mich hier also eher für das günstigere Fractal Design Define R4 (aber wohl ohne Fenster :D) bzw. zum Carbide 500R (könnte wohl in einem Münzwurf enden ;)).

Hinsichtlich der GPU: Muss hier noch nachschauen, danke aber schonmal für die Sapphire Empfehlung (OC geht aber auch hier mit Garantieverlust einher, oder? Daher wollte ich meine GPU eigentlich nicht übertakten :)). Tendenz zu einer 780 besteht aber immer noch.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Du kannst an das E9 CM 480 Watt noch Ram und Festplatten/SSDs, Soundkarten bis zum erbrechen dranhängen, das Netzteil wird das eiskalt lächelnd zur Kenntnis nehmen.
Das macht dem knapp die Hälfte :D ;).

Wegen dem 580 Watt Netzteil liest Du mal hier, was Stefan dazu schreibt : http://extreme.pcgameshardware.de/k...ung/326402-oberer-mittelklasse-rechner-7.html
Ist wirklich absolut sinnfrei, das 580 Watt Modell zu nehmen.

Gehäuse nimmst Du einfach das, welches dir am besten gefällt.
Die sind grundsätzlich alle gut, Corsair, Fractal, Nanoxia, Bitfenix, Lian Li undundund........

P/L mäßig ist halt eine R9 290 ganz klar vorne.
Mit einer 780 machst Du natürlich auch nix verkehrt.

Bei so teuren Karten wäre es mir auch egal, wenn mein Wunschgehäuse halt ~ 150,- Taler kosten würde :devil:

Guckst Du hier :sabber::love::crazy: : Phanteks Enthoo Primo schwarz mit Sichtfenster
 
TE
R

Rhino

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Ok Danke ;) Habe in Verangenheit halt immer gesehen das viele Konfigurationen so enrome Netzteile vorweisen, dass ich bei der Empfehlung für ein 480W NT schon etwas verwundert war. Dass das NT aber mehr als ausreichend ist, beruhigt mich da schon :)

Ja P/L gibt mir bei der Grafikkarte im Moment auch zu denken, mein größter Vorbehalt war anfangs auch eigentlich Lautstärke, Leistungsaufnahme und Temperatur aber das scheinen Hersteller wie Sapphire ja in den Griff bekommen zu haben. Muss das heute Abend nochmal in Ruhe überdenken :)
 
TE
R

Rhino

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Ja, auf die Tests hast du mich bereits hingewiesen und sind im Moment auslöser für das erneute Kopfzerbrechen ;) Aber es scheint auch soweit die einzige Ungewissheit zu sein, der Rest steht dank eurer hilfe ja soweit fest:

Konfiguration 08.04.
(Die inno3D steht wie gesagt nicht fest, das sie aber die teuerste Option wäre lässt sie mich das ungefähre Maximum abschätzen :D)
Ggf. erweitere ich das R4 Gehäuse noch um einen weiteren Lüfter, aber die Notwendigkeit lässt sich auch nach dem Zusammenbau noch untersuchen.

Werde also noch ein paar Reviews lesen um abzuschätzen, ob mir die GTX 780 ihren Aufpreis tatsächlich wert ist. Bestellt wird aber definitiv nocht diese Woche ;)
 
TE
R

Rhino

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

So, muss meinen alten Thread nochmal kurz wiederbeleben. Nachdem die erste Bestellung dank eines OCR Fehlers bei der Überweisung gründlich daneben gegangen ist (mein Geld war jetzt gut eine Woche in den Weiten der Finanzwelt verschwunden xD) kann ich jetzt nochmal ansetzen :D

Im Moment ist der Thermalright Silver Arrow IB-E recht "preiswert" zu haben, wäre der einem Alpenföhn K2 vorzuziehen? Habe natürlich wieder Tests durchgeschaut, die Werte sind da aber recht willkürlich. Mal scheinen beide gleichauf (z.B. nach Computerbase) mal scheint der Silver Arrow 3-5° Vorteil zu haben. Kurzes Feedback erwünscht bevor ich erneut auf bestellen drücke (dieses mal aber via Paypal xD).
 
TE
R

Rhino

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC ~1300€ - Komponentenauswahl optimieren

Ok, vielen Dank. Dann bleibe ich beim K2 ;) Auf ein Neues, hoffentlich mit Erfolg :D
 
Oben Unten