News Für Ryzen 9000: Neues Gigabyte-Mainboard soll Grafikkarten bis 58 kg tragen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Benchlife aus China berichtet über ein neues Mainboard von Gigabyte für Ryzen 9000, welches aber noch die B650E-Bezeichnung trägt. Dieses soll über einen PCI-E-x16-Steckplatz verfügen, der bis zu 58 kg schwere Grafikkarten halten könne.

Was sagt die PCGH-X-Community zu Für Ryzen 9000: Neues Gigabyte-Mainboard soll Grafikkarten bis 58 kg tragen

Bitte beachten: Thema dieses Kommentar-Threads ist der Inhalt der Meldung. Kritik und allgemeine Fragen zu Online-Artikeln von PC Games Hardware werden hier gemäß der Forenregeln ohne Nachfrage entfernt, sie sind im Feedback-Unterforum besser aufgehoben.
 
"Neues Gigabyte-Mainboard soll Grafikkarten bis 58 kg tragen"

Könnte reichen ... :devil:
 

Anhänge

  • RTX 5090.jpg
    RTX 5090.jpg
    169,7 KB · Aufrufe: 212
"soll Grafikkarten bis 58 kg tragen"
Ich denke kleiner Übersetzungsfehler :D

5,8kg passt da eher.
Nicht unbedingt - aber bedenke Marketing-Bestcase.

Die 58kg können durchaus sein.
Beispiel: "Der Slot kann 580 N senkrecht zu seiner Ausrichtung ertragen bevor er abbricht"

Schwupps macht das Marketing daraus 58 kg schwere Grafikkarten - obwohl hier in der Realität gar nicht das Gewicht ausschlaggebend ist sondern das Drehmoment welches der Slot ertragen muss (also Gewicht der Karte mal Hebelarm/Breite der Karte abzüglich dem Anteil davon, was die Gehäusefront aufnimmt).
Denn die Karte "kippt" ja nach unten und biegt den Slot dabei nach unten - eine gerade Normalkraft existiert ja so nicht bzw. nur zu einem sehr kleinen Anteil.

Insgesamt dürfte aber die Variante "Stütze für 3€ unter GPU stellen" oder "GPU mit Angelschnur für 3 cent an Gehäusedecke binden" wesentlich billiger und effektiver sein.Nebenbei helfen diese Methoden auch gegen das eigentliche Problem "sich langsam durchbiegende Karten" - denn ein Problem von "abbrechenden Slots" existiert abeits eines DPD/Hermes-Transports gar nicht bzw. wird künstlich beschworen um das neue Gimmick zu bewerben.
:haha:
 
Insgesamt dürfte aber die Variante "Stütze für 3€ unter GPU stellen" oder "GPU mit Angelschnur für 3 cent an Gehäusedecke binden" wesentlich billiger und effektiver sein.Nebenbei helfen diese Methoden auch gegen das eigentliche Problem "sich langsam durchbiegende Karten
Hab (Bewusst und so gewollt) eh keine Glasscheibe an der Seite.. also juckt mich das nicht wenn ich die Karte mit nem Kabelbinder hochbinde
 
Nicht unbedingt - aber bedenke Marketing-Bestcase.

Die 58kg können durchaus sein.
Beispiel: "Der Slot kann 580 N senkrecht zu seiner Ausrichtung ertragen bevor er abbricht"

Schwupps macht das Marketing daraus 58 kg schwere Grafikkarten - obwohl hier in der Realität gar nicht das Gewicht ausschlaggebend ist sondern das Drehmoment welches der Slot ertragen muss (also Gewicht der Karte mal Hebelarm/Breite der Karte abzüglich dem Anteil davon, was die Gehäusefront aufnimmt).
Denn die Karte "kippt" ja nach unten und biegt den Slot dabei nach unten - eine gerade Normalkraft existiert ja so nicht bzw. nur zu einem sehr kleinen Anteil.

Insgesamt dürfte aber die Variante "Stütze für 3€ unter GPU stellen" oder "GPU mit Angelschnur für 3 cent an Gehäusedecke binden" wesentlich billiger und effektiver sein.Nebenbei helfen diese Methoden auch gegen das eigentliche Problem "sich langsam durchbiegende Karten" - denn ein Problem von "abbrechenden Slots" existiert abeits eines DPD/Hermes-Transports gar nicht bzw. wird künstlich beschworen um das neue Gimmick zu bewerben.
:haha:
Hier würde ich mir auch viel mehr Sorgen um die Platine an sich machen. Bei 58kg hätte die Karte die längste Zeit eine Kontaktleiste gehabt.
Als Nvidiamitarbeiter wäre ich echt verlockt son Ding zu bauen. Einfach nur um die Gesichter derer zu sehen, die an solchen Bildchen ihre helle Freude haben... so wie ich. Stellt euch unsere Gesichter mal vor, wenn die wirklich so einen move bringen würden.
 
Nachdem nun das Gewicht für die neue Generation abgesichert wurde benötigen wir noch einen kostenlosen Zugang zu den abgeschalteten AKW's. Bin mir sicher die liefern noch etwas Leistung :D
Einzig für den Kaufpreis benötigen wir noch einen akzeptablen Lösungsansatz.
 
Ich bin für einen ganz neuen Ansatz: die Grakas einfach am Boden des Gehäuses verankern und mit einem flexiblen PCIe x16 Kabel ans Mainboard anbinden. Damit hat sich das Gewichtsproblem endgültig erledigt.

Zum eigentlichen Produkt: blöd nur, dass Gigabyte gerne Garantieterror macht und irgendwelche angeblichen Risse ankreidet. Seitdem ist die Forma für mich gestorben.
 
Zurück