• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fragen zum Ergebnis vom Ryzen 3 2200G

B

Bivung

Guest
Ich habe ein paar Grundlegende Fragen zu meinem OC von der CPU.
Habe im Forum mehrere Seiten durch geschaut, aber irgendwie nicht ganz meine passende Antwort gefunden.

Ich habe die CPU auf 3,9 GHz übertaktet @1.4V & meinen RAM auf 2933.
Sind meine Spannungen für den "24/7" Dauerbetrieb geeignet?
Nach circa einer Stunde Prime auf dem "In-place large FFT s", 5 Durchläufe im Cinebench & 3DMark habe ich diese maximalen Temperaturen erziehlt (zu sehen auf den Bildern).
Unter 1.4V läuft meine CPU nicht einmal wirklich Stabil auf 3,8 Ghz.

Mich interessiert, ob mein System so auf Dauer überlebt, ohne Schäden an den Komponenten. CPU soll verkürzt werden, okay .. Diese habe ich vor nach Weihnachten sowieso umzutauschen. :D

Meine Komponenten:
Ryzen 3 2200G
Crucial 2x8GB 2133 MHz CL15 mit 1.2V - ursprünglich (im Anhang sind die Übertakten Werte zu finden)
MSI B450M Pro-VDH
- Sollte das wichtigste sein ..

Vielen Dank für Eure Antworten & falls ich etwas vergessen habe - kein Beinbruch, kann ich ergänzen ..
 

Anhänge

  • +1.PNG
    +1.PNG
    15,2 KB · Aufrufe: 117
  • +2.PNG
    +2.PNG
    24,3 KB · Aufrufe: 90
  • +3.PNG
    +3.PNG
    12 KB · Aufrufe: 83

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
1,4 Volt sind für die CPU in Ordnung, sehe da kein Problem. Erst mit Ryzen+ würde ich bei 1,35V aufhören.
Die Temperaturen sehen auch recht normal aus.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Sind meine Spannungen für den "24/7" Dauerbetrieb geeignet?
Mich interessiert, ob mein System so auf Dauer überlebt, ohne Schäden an den Komponenten.

Niemand kann dir garantieren wie lange deine CPU oder deine Komponenten leben. Du kannst Glück haben und die CPU läuft mit 1,4v ihre 20 Jahre oder du kannst Pech haben und sie stirbt morgen.
Nun ist es aber so, dass 1,4v noch nicht besonders viel Spannung für einen Ryzen ist. Natürlich ist das nicht grade superschonend aber sofern du dich im statistischen Mittel bewegst wird die CPU das schon viele Jahre so mitmachen. Oder anders gesagt: Natürlich verkürzt du die Lebensdauer wenn Spannungen und Temperaturen steigen - die Lebensdauern sind aber ab Werk derart hoch ausgelegt (mindestens 10 Jahre), dass du auch wenn du etwas mehr Gas gibst die CPU höchstwahrscheinlich tauschen wirst weil sie zu langsam ist und nicht weil sie kaputt ist.
 
TE
B

Bivung

Guest
Ob meine CPU 5, 10 oder doch nur 2 Jahre hält, ist mir eigentlich egal.
Es sollte nur soweit mit der Spannung passen, das mein Board, RAM o.ä. keine Schäden von nehmen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Dafür gilt das gleiche wie für die CPU. Die MosFETs auf dem Board haben die gleiche Charakteristik was Altern angeht - je mehr Stromfluss und Temperatur desto schneller gehen sie kaputt und ihre ausgelegte Lebensdauer liegt bei zig Jahren. Beim RAM ebenfalls nur dass der wortwörtlich ewig hält. RAM hat (fast) keinen Verschleiß - deswegen geben viele Hersteller auch 10 Jahre oder gar lebenslang Garantie darauf.

Wie gesagt - so lange du es nicht übertreibst mit dem OC (und das haste nicht) ist die Chance sehr hoch, dass alle deine genannten Komponenten sehr alt werden.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
1,4 Volt sind für die CPU in Ordnung, sehe da kein Problem. Erst mit Ryzen+ würde ich bei 1,35V aufhören.
Die Temperaturen sehen auch recht normal aus.

Manche Boards geben schön 1,47v+ bei zb einem r7 2700x. Das gigabyte x470 gaming 7 wifi war da ganz lustig. Scheint also nicht gefährlich zu sein. Das Taichi ist da etwas vorsichtiger und setzt einen average von unter 1,3v mit peaks auf 1,45v.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AMD gibt als Maximalspannung 1,45v an (inoffiziell). Im Forum wird allgemein dazu geraten die 1,4v nicht zu überschreiten für 24/7-OC. Nicht nur aus Belastungsgründen sondern einfach auch weil Ryzen darüber einfach nicht mehr (taktmäßig) skaliert.
 
Oben Unten