• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Frage zu 16 Pin Anschluss an GPU, bezüglich Neuanschaffung

jedes bißchen Mehrleistung kannst du in mehr oder/und bessere Bilder umsetzen.

Auch eine 4090 bekommt man in FHD zum Schwitzen, @HisN ;)

Bei der GPU immer das kaufen was das Budget hergibt :D

Finanziell ist eigentlich gerade relativ einiges möglich. Am liebsten würde ich auch eine 4090 holen. Bin aber nicht bereit soviel für ne GPU auszugeben. :stupid: Diese Preise sind schon unverschämt! 500-700 für eine finde ich noch vertretbar, zumal eben mit neuen Generation nicht mehr so große technische Sprünge erscheinen wie anno 2000 noch jedes Jahr.
Eine weitere Problematik bei mir ist gerade, hat nix mit PC zu tun aber mit Geld, anfang Januar ich mehrere Synthesizer spontan kaufte, die ich gar nicht brauche. In meinem Ort hier und Umgebung gibt es leider kein gescheites Musikhaus wo man selbst mal fix hingeht zum testen. Dafür haben wir einen guten Hardwareschuppen.
Und ich bin da momentan dabei einige zu verkaufen.

Kannst Du mir vielleicht eine 4070 Super da empfehlen? -> Klick

..oder alternativ bei Mindfactory, Alternat oder Notebooksbilliger

Da gibt es doch auch in den Modellen wieder unterschiede?

Netzteilbilder im Anhang. es hat 750 Watt und 2x 8pin. Somit steht einer 4070 Super nichts im Wege..:daumen:
 

Anhänge

  • DSC_1565.JPG
    DSC_1565.JPG
    556,1 KB · Aufrufe: 45
  • DSC_1566.JPG
    DSC_1566.JPG
    766 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
An das Teil würde ich keine moderne RTX 4070 anschließen.

Man findet online kaum (zuverlässige) Infos darüber....
Tests gibt es darüber sowieso nicht.
Datenblätter bei den verschiedenen Shops widersprechen sich teilweise über die Ausstattung...
Nur in einem Punkt stimmen eigentlich alle überein: Es fehlen diverse, wichtige Schutzschaltungen :daumen2:

Ich würde es tauschen.
 
..so PC Freunde...

Ich war vorhin im PC Laden und wollte mir eine 4070 Super kaufen


Dann fragte ich, ob er mal schauen kann ob so Adapter drin ist. Ist drin. Aber nur so kurzer Stummel. Jetz habe ich aber nur ein Kabel aus dem einen PCIe Stromsteckplatz vom Netzteil.

Wollte ich so Verlängerung kaufen....und der Verkäufer..."naja das geht nicht, da brauchste das Original Kabel weil Polung nicht passen könnte"

Dann meinte er, das ich alternativ den zweiten 8pin vom Adapter per Molex vom Netzteil versorgen könnte, so als Notlösung statt neues Netzteil.

Ist das nur ein Spruch von dem um mich zum Kauf eines Netzteils zu ermutigen? Kann ich denn nicht einfach so ein 8pin Kabel kaufen und ans Netzteil ran stecken? Kann ich nicht einen alternativen Adapter bestellen um ihn ans Netzteil anzustecken?

Irgendwo hier im Thread auf der ersten Seite weiter oben, hat mir jemand einen Adapter von NZXT verlinkt, der is 75cm lang und würde ausreichen. Muss es wirklich aber "original" vom Hersteller sein, wie es der Verkäufer sagt?
Das war jetz ein reiner Hardwareladen, aber keine Ahung wie die da so ticken um extra verkäufe aufzureden. Ich hab eben grad nur Problem mit diesen doofe Stromanschluss der GPU. Ansonsten bin ich kein Hardware Laie!

Ich will endlich zu etwas kommen mit dem PC. Ich überlege jetz wieder einfach die normal 4070. Da muss ich mich mit dem Stecker netmehr rumärgern. Und in ca. 3 Jahren baue ich mir komplett neues System auf...jenachdem wie die Weltlage dann auch ist :daumen::haha:

Danke schonmal.
 
An das Teil würde ich keine moderne RTX 4070 anschließen.
Richtig.
Ich würde es tauschen.
Jo.
Ist das nur ein Spruch von dem um mich zum Kauf eines Netzteils zu ermutigen?
Nein, das Ding ist echt nicht gut. Du willst halt ne 4070 kaufen und keine GT640.
Kann ich denn nicht einfach so ein 8pin Kabel kaufen und ans Netzteil ran stecken?
Nein. Vor allem nicht von anderen Herstellern.
Kann ich nicht einen alternativen Adapter bestellen um ihn ans Netzteil anzustecken?
Ja aber das möchtest du nicht, dann wirst du nicht lange was von der 4070 haben.

Kauf dir bitte einfach ein neues Netzteil z. B.:
 
Meine Empfehlung lautet nach wie vor:
Neues Netzteil kaufen und keine "Notlösungen" verwenden für eine GPU die 600€ (oder mehr) kostet.
Und im Zweifelsfall reißt dein schrottiges Netzteil bei eventueller Fehlfunktion noch andere hardware mit in den Tod, da ihm wichtige Schutzschaltungen fehlen.

Die rund 100€ für was wirklich Vernünftiges, was du dann einen langen Zeitraum nutzen kannst, würde ich tatsächlich in die Hand nehmen.
 
Muss es wirklich aber "original" vom Hersteller sein, wie es der Verkäufer sagt?
Natürlich muss das zum Netzteil passen und jeder Hersteller kocht hier seine eigene Suppe. Selbst mit unterschiedlichen Modellen, mit einem Hersteller muss zunächst abgeklärt werden, ob sich die Pinbelegung nicht geändert hat. Dann kommt noch die Passform vom Stecker selbst, was sich hier auch ändern wird.

Im Beitrag 2 habe ich dir auch ein Adapterkabel verlinkt, aber der passt auch nur mit Netzteile der Marke "be quiet!".
Besuchst du dann die Seite dazu, stehen auch alle Netzteile gelistet, wo dieser Adapterkabel direkt an einem Netzteil passen wird.
Ashampoo_Snap_Dienstag, 5. März 2024_19h14m35s_001_.png
Quelle: https://www.bequiet.com/de/accessories/3959
 
Bitte versteht jetz folgendes nicht negativ/böse/wütend oder sonst was, bitte.....ich danke Euch für alle Tipps und Anregungen, weil ich dies sehr zu schätzen verstehe!

Aber ich als Untergrund Elektronikmusiker (ex-Tresor`90er/Stammheim/U60311 Frankfurt) kann dieser "krankhaften" Kommerzialisierung von alles und jedem nix abgewinnen!
Ich halte nix von diesen geldtreibenden Marketingbegriffen wie damals "FullHD" oder 4K oder dieses 80+ Gold/Bonze/Platinum usw.
Ich war früher nebenher als Model tätig...da gibt es Designermodemarke "Michael Kors"..sehr teuer! Dessen Produkte werden in der selben Chinafabrik genäht/gefertigt wie "Takko Fashion" und "Shein".....

Heutzutage muss alles solche Marketingbegriffe bekommen und schick verpackt sein, um "vermeintlich" Hochwertig zu sein.

Viele Hinterfragen sowas gar nicht mehr! Alle sind abgelenkt mit irgendwas. Das z.b. Lebensmittel Eigenmarken diverser Händler wie zb. im REWE "ja!" Produkte von Markenherstellern produziert werden, wissen auch viele nicht.

Ernsthaft...mir ist seit dem C64 ende der 80er, bis jetzt..kein einziges Stück Hardware abgeraucht oder defekt gegangen. Außer wenn ich zu blöde war anständig am Tisch zu trinken, sprich Getränk über Tastatur usw kippte aus Dummheit! Ich hatte auch keinerlei Garantiefälle! Und auch mit meinen Musikintrumenten/Synthesizern gab es nie defekte. Ich gehe zudem sorgfältig mit meinen Geräten um, pflege und reinige diese regelmäßig, und bin Nichtraucher.

...dagegen aber mit so Haarschneidemaschine aus dem Lidl schon, die fielen einmal zu Boden und kaputt.

Ich bestell mir eine normale 4070 und muss mich mit dem Anschluss nich rumärgern mehr.


Dieser Thread ist dann quasi "gelöst" :kuss::daumen:
 
Du musst dich nicht Entschuldigen oder Rechtfertigen.
Es ist dein Geld, dein Rechner, deine Entscheidung.
Wie geben nur die Tipps und Empfehlungen; Kaufen muss ein Jeder dann am Ende ja selbst =)

Ich drücke dir die Daumen, dass du mit der neuen Karte und dem alten Netzteil keine Probleme bekommst :daumen:
(Ich selbst betreibe hier eine Kombination, bei dem sich so manch Anderer hier die Haare raufen würde)
 
Netzteilbilder im Anhang. es hat 750 Watt und 2x 8pin. Somit steht einer 4070 Super nichts im Wege..:daumen:
Verstehe deine Aufregung nicht, diese zwei Steckports reichen doch für eine 4070 Super aus.

Entweder liegt der Grafikkarte solch ein Adapter als Verlängerung bei oder du kaufst dir selbst solch einen Adapter. Denn solch ein Adapter muss nicht zwingend direkt an das Netzteil eingesteckt werden, es kann auch als Verlängerung einfach an die Kabel, die vom Netzteil abgehe, angesteckt werden.

Zum Beispiel:
Gibt es auch in der Farbe Weiß.

Es kommt daher ganz darauf an, was für ein Adapter du dir kaufen wirst, welche die direkt an einem Netzteil angeschlossen werden oder welche die nur als Verlängerung an die bestehenden Kabel angeschlossen werden. Du kannst aber keine Kabel von einem anderen Hersteller bei dir einstecken. Hier wirst du alleine schon daran scheitern, weil es keine genormte Passform ist und jeder Hersteller seinen eigenen Stecker bereitstellt und dann kommt noch die Belegung der Pins.

Ob das dein Netzteil dann packen wird, wirst du selbst ersehen. Mit etwas Glück leistet es wirklich bis zu 750 Watt und es kommt nicht auf diese Leistungsaufnahme, wozu dein Netzteil vorgesehen ist, sondern um die Amper, die auf der 12v Schiene laufen dürfen. Genau genommen geht es um bestimmte Leistungsspitzen, was eine Grafikkarte zusammen mit dem Prozessor erreichen kann und steigt diese zu hoch an, dann kann es passieren, dass der Rechner einfach ausgeht.

Das mit der Schutzschaltung, was hierzu geschrieben wurde, ist auch nicht falsch. Aber diese kann auch mit einem Markennetzteil mal versagen und dann sieht das Ende davon so aus:
IMG_20210209_111240.jpg
Dieser Schaden belief sich damals auf 320 Euro bezüglich des Mainboards und die Grafikkarte, die mich 780 Euro gekostet hatte, hat es auch mit in den Tod gezogen. War daher ein Schaden in Höhe von 1100 Euro und natürlich musste die Hardware neu gekauft werden. Deshalb ist auch der Schaden mit der neu gekauften Hardware noch etwas höher ausgefallen.

Übrigens, hätte auch nicht gedacht, dass ich mal solch einen Fall haben würde und ich habe jetzt auch seit meinem C128D aus dem Jahre 1985 was mit PCs zu tun.

PS: Zu der Zeit war ein 550 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Modular 80+ Platinum Netzteil verbaut.
Gut in meinem Fall ist mir Wasser aus meiner Wasserkühlung drauf gelaufen, aber eine Abschaltung des Netzteils gab es trotzdem nicht. Zum Glück saß ich vor dem Rechner und konnte schnell reagieren und die Stromversorgung an der Steckdosenleiste selber ausmachen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Muss es wirklich aber "original" vom Hersteller sein, wie es der Verkäufer sagt?
Ja!

Die Stecker zum Anschluß an die Grafikkarte entsprechen einem Standard(zBsp. PCIe 8 Pin oder der neue 12VHPWR als 16 Pin). Für die Seite des Netzteilanschlusses gibt es KEINE Norm. Da kochen die Hersteller ihre eigene Suppe. Selbst PSUs aus dem gleichen Haus sind dann manchmal nicht Kabelkompatibel zueinander. Und verwendet man ein nicht Pin-Kompatibles Kabel macht es PUFF.

Ergo:
  • Kabel zum Anschluss an das Netzteil und die GPU direkt MUSS Pin-Kompatibel sein.
  • Eine Verlängerung, die man ZWISCHEN Netzteilkabel und der GPU einsetzt kann von einem beliebigen Hersteller sein.
Dann meinte er, das ich alternativ den zweiten 8pin vom Adapter per Molex vom Netzteil versorgen könnte, so als Notlösung statt neues Netzteil.
Ganz schlechte Idee. Molex Kabel sind nicht für solche Lasten ausgelegt. Mit etwas Pech brennt dir einfach das Kabel durch. Dazu noch die Gefahr das die Litzen im Molexstecker Kontakt bekommen. Auch da gab/gibt es selbst heutzutage noch regelmäßig Komponenten die geschrottet werden.

Nicht umsonst werden Molexstecker inzwischen, ausser bei richtig billigen Lüftern, nicht mehr wirklich benutzt/verwendet. Da hat sich zum Glück SATA bzw. 3/4-PIN durchgesetzt. Damit man aber die 6 vorinstallierten "Billig RGB Lüfter für 30 Cent in der Herstellung" problemlos zum Laufen bekommt nutzt man die berühmt berüchtigte "Molex Centipede". :D
xLhJWZO.jpeg

Ist das nur ein Spruch von dem um mich zum Kauf eines Netzteils zu ermutigen?
Dein vorhandenes "Netzteil"(die Bezeichnung verdient es nicht!) ist quasi Elektroschrott und sollte entsorgt werden! Klingt bitter? Ist aber die Realität. Das Ding hat Inter Tech nicht mal mit "Standard White 80Plus zertifizieren lassen. Und sowas haben selbst 30€ China Böller. Du willst dir eine 4070 kaufen und bist nicht mal bereit unter 15% von deren Neupreis in ein brauchbares PSU zu investieren?

Nimm die normale 4070. Von der gesparten Differenz zur 4070 Super kaufst Du dir dann ein neues anständiges Netzteil.

Günstig, leise, gute Komponentenauswahl, keine billigen China FETs und Caps, alle wichtigen/notwendigen Schutzschaltungen:

Von der Qualität ein leichtes Upgrade zum Kolink PSU
 
Danke ihr lieben, ich verstehe Euch, ehrlich! :kuss: :daumen:

Aber ob mir irgendwann Hardware für 1500€ abraucht ist mir in Hinblick auf mein gesundheitliches Handicap, ich bin Bipolar aka manisch-depressiv, relativ unwichtig. Bin ja neu hier im Forum und packe ja net überall mein Lebenslauf und Leiden zu Tisch. So ist es nunmal. Da ist mir mein Überleben in der nexten depressiven Episode wichtiger als irgendwas materielles an Hardware was schmilzt, versteht ihr. Wir Menschen mit Handicap werden immer noch missverstanden, unsere Gesundheit ist uns wichtiger als materielles. Aber jeder hat eben seine interessen, auch wir Handicap'ler verzichten dennoch nicht auf materielles. Spetiell auf meine Krankheit ist es so..himmelhoch jauchzend zu tode betrübt im wchsel....ich hab mich wie ein Kleinkind gefreut ne neue GPU zu bekommen, letzte Woche den 5800X3D erworben, dann eine 4070 Super...aber der Rotz mit dem Stromanschluss geht mir auf den Senkel. Zudem ich mit meinem aktuellen PC auf die Fresse geflogen bin, indem mir ein (ehemals) Bekannter, ebenfalls ne psychische Macke, mir seinen Schrott andrehte, um Kohle zu machen. Er ist ein pathologischer Narzisst. Kein Kontakt mehr zu dem. Hab mit der Zeit (Januar 2023) den PC ausgebaut und Fehler beseitigt.

Aber aufgrund meines Handicaps stresst mich das mit dem Stromanschluss. Da verzichte ich auf 15% Mehrleistung zur 4070Super und nehm lieber die normale und fertig.

..so das musste jetz mal raus. Ich danke hier wirklich jeden für Tipps und Empfehlungen!
 
Depression ist eine Volkskrankheit. An der laut inoffiziellen Zahlen rund 20% der Bevölkerung erkrankt sind. Aber inzwischen sind die Medikamente auch deutlich besser als noch vor 10 oder 20 Jahren. Alles Gute auf deinem weiteren Weg.

/Offtopic Ende
 
Was mir an der Kabelbescheißerei suspekt ist..ich habe "Verlängerungskabel", keine Ahnung wie der neumodische Begriff dafür ist..."ein schickes Kabel im Gehäuse" welches mit dem Kabel vom Netzteil verlängert ist, was zur GPU geht. Ich hatte irgendeins bestellt, was mir halt optisch gefallen hatte, letztes Jahr.
Müsste da nicht auch auf Polung oder was weis ich geachtet werden?? Hatte ich nämlich nicht, aus Unwissen! Denn dieses Kabel kann ich auch ins Netzteil stecken...die GPU funktioniert dennoch damit ebenfalls!

Das is doch alles nur verarsche mit der Polung! Ich betreibe den PC mit diesem "schicken" Verlängerungskabel zur GPU jetz ein Jahr, nix is abgeraucht.....kann mir das einer bitte erklären!? ...weil, wenn man schon beim Kabel, welches ans Netzteil achten muss, wie es polig verläuft, müsste man doch bei einem Verlängerungskabel ebenfalls drauf achten, man Verlängert ja nur das "selbe" was ausm Netzteil kommt! Hatte ich nicht und es funktioniert!

Das is nich böse gemeint...testet das überhaupt jemand mit den Kabeln? Oder sagt man einfach nur aus "Angst" macht das nicht weils durchbrennt, ohne es je ausprobiert zu haben....weil in der aktuellen Zeit behaupten so viele Dinge, ohne darüber bescheid zu "wissen"...

Gute Nacht
 
Ja, es gibt schöne gesleevte Kabel, die hierzu verwendet werden können.

Es ist jedoch immer zu unterscheiden, ob diese als Verlängerungen gekauft werden oder Netzteil spezifisch. Netzteil spezifisch bedeutet, hier wird nichts verlängert, sondern diese Kabel werden als Ersatz zu den original Kabel an das Netzteil angeschlossen.

Der Stecker, der von einem originalen Kabel bei der Grafikkarte endet, ist genormt. Hier kann daher immer problemlos eine Verlängerung angeschlossen werden. Cabelmod als Beispiel stellt aber auch Kabel her, die nicht als Verlängerung gedacht sind und hier wird dann auch der Stecker je nach Hersteller des Netzteils nachgebaut.

Dass sich am Netzteil der Stecker je nach Hersteller ändert, daran können wir nichts ändern. Es nutzt auch nichts, sich darüber aufzuregen. Natürlich kann ich verstehen, wenn du dich hierüber ärgerst, weil du dir extra letztes Jahr bereits schöne Kabel dazu gekauft hast.

Aber aufgrund meines Handicaps stresst mich das mit dem Stromanschluss.
Kann ich gut verstehen und auch gut nachvollziehen, da meine Tochter auch davon betroffen ist. Ich selbst habe auch ein Handicap, aber das ist nach einem Verkehrsunfall vor 14 Jahren, mit körperlichen Einschränkungen. Sitze auch seither im Rollstuhl und meine Ablenkung ist mein Hobby mit meinem PC und Games.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Denn solch ein Adapter muss nicht zwingend direkt an das Netzteil eingesteckt werden, es kann auch als Verlängerung einfach an die Kabel, die vom Netzteil abgehe, angesteckt werden.
Nur mal zur klugscheisserischen Klarstellung der Begrifflichkeiten:

Wenn es ein herstellerspezifisches Kabel direkt vom Netzteil in die GPU ist, dann handelt es sich u ein Netzteilkabel.

Nur wenn es zwischen GPU und Netzteilkabel (also als "Verlängerung") gesteckt wird, handelt es sich um ein Adapterkabel.

/edit: ich sehe gerade, dass du das im späteren Post ja selber ziemlich genau so erklärt hast :) Ging mir nur darum, dass ein Netzteilkabel eben kein "Adapter" in dem Sinne ist. Weitermachen!
 
Nur wenn es zwischen GPU und Netzteilkabel (also als "Verlängerung") gesteckt wird, handelt es sich um ein Adapterkabel.
Stimmt zwar, was du allgemein schreibst, aber es gibt auch Adapterkabel, die direkt angeschlossen werden. Denn es gibt auch komplette Adapterkabel, die nicht als Verlängerung dienen. Diese Kabel werden dann dennoch als Adapterkabel bezeichnet, weil sich die Kabelenden entsprechend wie bei einem Adapterkabel ändern.

Bei einem Netzteilkabel, gehe ich eher von dem Originalkabel aus, was die alte Norm noch entspricht.

Beispiel, das Kabel von be quiet!, ist als solches ein Adapterkabel, weil es den 12VHPWR Stecker bereitstellt. Wird aber anstatt der Originalkabeln direkt an das Netzteil angeschlossen. Wird deshalb auch von bequiet selbst als 12VHPWR ADAPTER CABLE bezeichnet.
Das Kabel habe ich letztes Jahr selbst in einem unserer Systeme mit verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Denn es gibt auch komplette Adapterkabel, die nicht als Verlängerung dienen.
Das sind dann keine "Adapterkabel", denn sie adaptieren nichts. Sie verbinden den herstellerspezifischen Netzteilanschluss mit der jeweiligen Komponente. Diese Verbindungskabel/Anschlusskabel nennt man im vorliegenden Falle eben "Netzteilkabel". Wenn deine GPU 12VHPWR braucht, aber dein NT nur mit 8-Pin-Kabeln kommt und du als Lösung für dieses Problem ein 12VHPWR-Anschlusskabel kaufst, dann hast du das originale Verbindungskabel ja ersetzt und nicht adaptiert.

Bei einem Netzteilkabel, gehe ich eher von dem Originalkabel aus, was die alte Norm noch entspricht.
Das hat aber nichts mit alter oder neuer Norm zu tun. Beispiel: du hast ein Corsair-Netzteil, welches Netzteilseitig die Stecker namens "Corsair Type 4" verwendet. Hierfür gibt es sowohl Kabel von 2x Type 4 auf 2x 6+2 Pin GPU, aber auch Kabel von 2x Type 4 auf 1x 12VPWR. Keines davon ist ein Adapterkabel, beides sind Anschlusskabel.

Ein anderes Beispiel: ein Kabel für deinen Drucker hat auf der einen Seite USB-A und auf der anderen Seite USB-B. Das ist deshalb aber kein "Adapterkabel von USB-A auf USB-B", sondern ein Anschlusskabel für USB-Geräte, so wie es der Standard vorsieht.

Was hingegen ein Adapterkabel ist: das einer 4000er-GPU beiliegende kleine Kabel von z.B. 2x 8-Pin auf 1x 12VHPWR. Dieses adaptiert, sodass man eine GPU mit einem 12VHPWR-Anschluss auch aus einem Anschlusskabel speisen kann, welches nur 8-Pin bietet.

Wird deshalb auch von bequiet selbst als 12VHPWR ADAPTER CABLE bezeichnet.
Das BQ ja gern so nennen, ist aber Unfug :)
 
Ja, im Grunde hast du auch recht. :daumen:
Ist auch egal, Hauptsache, das fackelt nicht wie mit Cabelmod oder wie mit anderen Fällen ab. :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Guten morgen

es ist dann die 4070 Super bei mir eigezogen, vorgestern schon :banane: :devil:

Ich hab das so angeschlossen wie der Spezialist aus dem Hardwareladen sagte.
Weil ich kein zweites PCIe Kabel vom Netzteil habe, Den 2x Molex auf PCIe Adapter an die 2 leeren IDE Anschlüsse des MBs ran plus eben das eine 8pin. Läuft weinwandfrei!

Weil ich eben so in 3 Jahren plane auf DDR5/PCIe5.0 System umzusteigen, hab ich mich dafür entschieden. Hatte weile philosophiert im Laden beim reden bezüglich dieser Notlösung der Stromversorgung. Er meinte sowas schon oft für Kunden verbaut zu haben und es kein Problem darstellt.

Werde mir bis Sommer noch ein gutes Netzteil aussuchen, was ich dann ebenfalls in 3 Jahren zum Neuaufbau mitnehmen will. Neuaufbau klingt auch unpassend, im Prinzip wird dann ja nur CPU, Mainboard und Speicher getauscht werden.

Hab mal Bilder angehangen, das Bild mit 40FPS ist in 1080p bei Ultra Psycho Einstellungen + Path Tracing und "ohne" DLSS/FG!
Das andere mit 106 FPS war beim ersten Start nach Austausch, noch mit den Einstellungen der 3060 (da waren es damit 42FPS) und das ist mehr als Verdoppelung der Leistung.

...jetz überleg ich um mir einen schickeren Adapter zu holen...aber wiederum könnte ich die möglichen 30 Glocken dafürin ein neues Netzteil investieren.

Naja, in dem Sinn erstmal einen schönen sonnigen Freitag :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück