Eine neue "Titan"-Grafikkarte mit 800 Watt ... Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Es hat auch niemand etwas Gegenteiliges behauptet.
Aber es wurde/ wird sich sehr auf den maximalen Verbrauch versteift. Nur das wollte ich mit meiner Nachfrage relativeren.

Edit:
Maximales Undervolting ist - genau wie maximales Overclocking - so lange gut, bis das erste Spiel kommt wo es nicht mehr gut ist.
Willst du nur noch diskutieren um das letzte Wort zu haben, oder warum machst du eine andere Baustelle auf? Manchmal ist Hardware auch ab Werk instabil. Und jetzt?
Es bleibt dabei, dass nicht jede High End Karte permanent während ihrer Lebenszeit an ihrer maximalen Energieaufnahme betrieben werden, im Schnitt!
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Aber es wurde/ wird sich sehr auf den maximalen Verbrauch versteift.
Ja, und das zurecht, weil es nicht mehr feierlich ist, wo sich die GPU Entwicklung hinbewegt was das Thema angeht.

Maximales Undervolting ist - genau wie maximales Overclocking - so lange gut, bis das erste Spiel kommt wo es nicht mehr gut ist. Das war der Grund warum ich mir diese Spirenzchen irgendwann gänzlich gespart habe, und meine GPUs prinzipiell nur @stock betrieben hatte. Stundenlang probieren, testen usw. Und dann kommt (irgendwann) das Game, was den vermeintlich so stabil laufenden PC aufgrund des OC oder UV zum Absturz bringt - die ganze Arbeit und Zeit für den Allerwertesten….
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Es bleibt dabei, dass nicht jede High End Karte permanent während ihrer Lebenszeit an ihrer maximalen Energieaufnahme betrieben werden, im Schnitt!
Das hat nach wie vor auch niemand behauptet. Dennoch sollte man Leistungsspitzen und die maximale Leistungsaufnahme niemals außer acht lassen.
Willst du nur noch diskutieren um das letzte Wort zu haben, oder warum machst du eine andere Baustelle auf?
Du hältst dich doch dran und meist du müsstest andere ständig…ähm…."widerlegen“….Dann wundere dich auch nicht wenn andere darauf eingehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dima1995

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe nur eine Frage: Wenn schon bei der 3090 Ti (bis 500W) teilweise einige Gehäuse ans Limit gehen, was die Kühlung angeht. Wie sieht das dann bei 800W aus? :O Wie soll man das Kühlen in nem Gehäuse..
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Gegenbeispiel ist Raff, der seine 3090Ti weit unter 300W betreibt. Womit auch dein (zum wiederholten Mal gebrachtes) Argument widerlegt ist.

Ich denke, dass Leute die von einer RTX 3090 auf eine RTX 3090 Ti aufrüsten, nicht unbedingt ein allgemeingültiges Beispiel für die Anforderungen an Grafikkarten sind.
Raff hat übrigens auch bis dieses Frühjahr einen untertakteten i7-6900K benutzt und diesen dann, ohne ihn jemals ausgereizt zu haben, erst gegen einen 3900X und dann gegen einen 5950X ersetzt. Auf einem Biostar-Mainboard, möchte ich noch hinzufügen, ehe jemand Rückschlüsse auf Raffs Budget-Planung versucht. :-)
 
Oben Unten