Eine neue "Titan"-Grafikkarte mit 800 Watt ... Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Eine neue "Titan"-Grafikkarte mit 800 Watt ... Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Die Redakteure der PC Games Hardware kommentieren aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen aus der Welt der PC-Hardware, IT-Branche, Spiele, Technik oder Unterhaltung. Lesen Sie die wirklich persönlichen Meinungen der PCGH-Redakteure, heute zum Thema "Eine neue "Titan"-Grafikkarte mit 800 Watt ..."

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Eine neue "Titan"-Grafikkarte mit 800 Watt ... Das sagen die PCGH-Redakteure dazu
 

theGucky

Freizeitschrauber(in)
Also man sollte auch die Zielgruppe einer Titan im Auge halten...
Klar es wird trotzdem einige geben die damit spielen werden, aber man soll mit der Titan eher arbeiten. Es gibt durchaus Bereiche bei denen die Zeit mehr Wert ist als der Strompreis.
Dafür MUSS aber die Titan einiges mehr bieten als eine 4090 mit 450W.
Wobei es kann doch auch so sein, das die Titan wie die 3090Ti Kingpin 800W kann aber am Ende nicht nutzt.

Ich glaube eher die Titan wird mit 675W kommen. Eine Lösung mit nur einem Stromkabel ist eleganter. :D
Und wenn man den 12-Pin der RTX3000 Founders sieht, dann will Nvidia elegant.

Persönlich wünsche ich mir, das die Firmen auch mal GPUs anbieten, die nicht soviel "mehr" an Leistung bieten, aber dafür mal weniger Strom fressen. Und das nicht nur als Nebenprodukt, sondern als Fokus.
Mit der 3090 habe ich nämlich gemerkt wie stark der Verbrauch die Temperatur meines Zimmer erhöht (liegt auch daran, weil das Zimmer wo der PC stand vorher doppelt so groß war).

Man muss aber auch sagen, das GPUs immer stärker werden und die selbe Leistung mit weniger Watt leisten können.
Z.b. eine 3060Ti mit 200W übertrumpft eine 1080Ti mit 250W.
Was mir allerdings Sorgen macht, ist die Möglichkeit das auch die kleineren GPUs eine stark erhöhte Leistungsaufnahme bekommen könnten und man keine Wahl hat außer große Fresser im Pc zu haben.
Eine 4070 mit 300W ist schon einiges mehr. Und die 4060 kommt dann mit 250W? 250W ist Highendniveau von vor 5 Jahren... klar die Leistung ist auch höher wie vor 5 Jahren.
Der Mobile Markt zeigt doch auch das viel Leistung ohne allzu hohen Verbrauch geht.
Am Ende können wir nur noch Laptops betrieben, weil Desktops zu viel verbrauchen...

Dann ist da noch die Frage mit der Nachfrage...Wer würde sich eine GPU kaufen mit der Leistung einer 3080 und 200W Verbrauch, wenn man schon eine 3080 hat?
Für jemanden mit einer 1060 macht natürlich eine GPU Sinn die die Leistung einer 3060Ti bei 150W oder gar 120Watt hat. Am besten für <250€....Ich kenne einige die sowas haben sollen :P
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
aber man soll mit der Titan eher arbeiten. Es gibt durchaus Bereiche bei denen die Zeit mehr Wert ist als der Strompreis.
Selbst wenn sich der Strompreis verfünffacht ist das nichts im Vergleich zu den Stundenlöhnen für entsprechende Arbeitskräfte in der Zielgruppe.
Dafür MUSS aber die Titan einiges mehr bieten als eine 4090 mit 450W.
Sie kriegt dann einfach den doppelten VRAM und den Treiber Support für Quadros. Alleine letzteres sorgt dafür, dass die Karte in entsprechenden Workstations verbaut werden würden. Der Anschaffungspreis spielt dabei häufig eine untergeordnete Rolle. Solange der Hersteller meiner bevorzugten Software das Zusammenspiel mit "meiner GPU" und deren Treibern garantiert.

Nicht umsonst gibt es entsprechende "Zertifizierungsseiten" der Softwarelösungen. Z.Bsp. Solidworks oder Autodesk
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Dann ist da noch die Frage mit der Nachfrage...Wer würde sich eine GPU kaufen mit der Leistung einer 3080 und 200W Verbrauch, wenn man schon eine 3080 hat?
Für jemanden mit einer 1060 macht natürlich eine GPU Sinn die die Leistung einer 3060Ti bei 150W oder gar 120Watt hat. Am besten für <250€....Ich kenne einige die sowas haben sollen :P

Aber nicht bekommen werden – und genau das ist der Punkt: Die Karten mit besonders hoher Leistungsaufnahme werden nicht als Zusatzmodelle mit extrem hoher Leistung oberhalb der normalen Palette zusätzlich angeboten, sondern als reguläre Spitzenmodelle. Alles, was weiter unten im Stack ist, verbraucht nicht nur etwas weniger, sondern hat auch merklich weniger Leistung – und trotzdem noch einen relativ hohen Preis. Ich würde wetten, dass eine 4060 (mehr als) die Leistung einer 3060 Ti haben wird. Aber ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sie 120 W unterbieten wird. Das schafft vielleicht eine 4050 – aber die leistet dann gegebenenfalls wieder weniger, wenn Nvidia dem Muster der letzten Jahre treu bleibt. Um 3060-Ti-Leistung bei 120 W zu bekommen, muss man also eine 4060 oder gegebenenfalls sogar 4060 Ti kaufen und untertakten. Aber für die zahlt man dann wieder mehr als 250 Euro.

Genauso beißt sich die Aufrüstschlange bei 1080 Ti und 3060 Ti in den Schwanz: Möglich, dass man da für bei 50 W weniger etwas mehr Performance bekommt. (Ich glaube Raff hat nie beide im gleichen Parcour getestet.) Aber ist es soviel Mehrleistung, dass man dafür 500-600 Euro zahlt? Den meisten wäre es vermutlich nicht einmal den Umbauaufwand wert. Und wenn ich bei einer Aufrüstung eine Preisklasse nach unten gehe (1080 Ti: Um die 700 Euro, 3060 Ti derzeit 500-600 Euro), dann sind 20 Prozent weniger Verbrauch ganz normal. Zusätzlich würde ich nach vier Jahren aber mindestens +50 Prozent, eher +100 Prozent Rechenleistung erwarten. Das kann eine 3060 Ti nicht bieten, das wäre @stock eine 3080 Ti als Minium. @200 W schafft es bestenfalls eine untertaktete 3090 Ti – die niemand für 500 Euro anbietet. Egal wie man es dreht und wendet, man soll enorm viel Geld für sehr wenig technischen Fortschritt und ineffizientes Werks-OC bezahlen.
 

RaptorTP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Beinahe alle haben das ziemlich gut dargestellt. Danke Liebes PCGH Team.

Ein klarer Verstand von Ressourcen, schöner Vergleich und auch mal eben die generelle in Frage-Stellung solch einer Karte (zumindest für den direkt Endkundenmarkt) - bei professioneller Nutzung kann ich zu wenig beitragen.

Ich bin ja selbst in der Unterhaltungselektronik Sparte unterwegs als Verbraucher.

Aber gut. Schon das Raff schon angemerkt hat das selbst UV mit ans Ende kommt im Sommer. Das soll schon einiges heiß/zen xD

UV ist für mich das neue Graka Tuning seit Pascal. Anders eigentlich kaum möglich als Luftkühl-Silent-Fanboy dem die Temperaturen seiner Komponenten nicht völlig egal ist.

Ich frag mich immer noch ob es irgendwann zu einem VRAM Massensterben kommt. Spec hin oder her.
Gerade GDDR6X hat mich wirklich erschüttert. Ich rede hier nur vom Gaming, nicht von Mining oder so ein Quatsch.

Hatten wir damals zu HD 4870 Zeiten neben der GPU Temp zum ersten mal auch die digitalen Spannungswandler im Temp Fokus, geht das Ganze für mich jetzt auch mit dem VRAM los.

Wie hatte ich das einem älteren Herren erklärt als er eines Tages auf mich zu kam und meinte: Hier mein Bub, 800€ - ich will auch zocken ! Kauf mir was anständiges. (das ging damals noch)

Stell es dir so vor: Du fährst Auto und hast eine Motortemperatur Anzeige. Während der Fahrt ist auch alles in Ordnung. Auch die Temperatur scheint ok zu sein. Und plötzlich beginnt deine Hutablage an zu brennen. xD

Getriggert von diesem neuen "Temp-Fokus" staunte ich nicht schlecht als ich den Schritt ins grüne Lager wagte (GTX 970) und bemerkte das es so gut wie keine Karte gibt die für die VRMs Sensoren hat .... Kommend vom roten Lager eigentlich ein NO-GO ! xD ...

Zu diesem Zeitpunkt war die GTX 970 trotz Speicher - Insuffizienz die beste Wahl.

Es wurde eine Palit Blower Edition. Warum ? Die hatte Stock den dicksten VRM Kühler drauf. Einfach für das Gewissen ! xD
Für GPU und VRAM kamen dann der AC Mono und eigens angepasste RAM Kühler drauf + 120mm Lüfter (be quiet!)

günstigste und leiseste GTX 970 ;)

... sooooo, genug ausgeholt ! :)

schönes Wochenende!
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Schön zu lesen, dass Ihr euch im Team Gedanken macht, und euch nicht abhebt vom normal arbeitenden Volk.

Sicherlich seid Ihr auch keine Großverdiener, sondern eher auf dem Niveau eines normalen Arbeiters.

Von daher finde ich es gut, dass Ihr euch mit der normalen Mittelschicht identifiziert, denen für stromfressende Grafikkarten inzwischen das Budget ausgeht.

Ihr seht die Sache realistisch, und deswegen werde ich extra wegen euch, die aktuelle Ausgabe von PCGamesHardware zweimal kaufen.
 

Lios Nudin

BIOS-Overclocker(in)
Besagter Ada-Grafikkarte wird jedoch nachgesagt, dass sie mit einer TGP von 800 Watt antreten werde - 350 Watt oder 78 Prozent mehr als bei der zurecht für ihre hohe Leistungsaufnahme gerügten Geforce RTX 3090 Ti. Das wirkt nicht nur angesichts der globalen Erwärmung und explodierenden Energiepreise wahnsinnig, die enorme Abwärme macht auch eine Wasserkühlung zur Grundvoraussetzung. Nehmen wir mal an, es kommt tatsächlich so - was die PCGH-Redakteure dazu sagen, lesen Sie unverblümt in der Bildergalerie. Und was meinen Sie, werte Leser? Diskutieren Sie mit!

Nach einer 450W 3090Ti gehe ich auch eher von einer 600W "Titan" aus. Eine 800W K|NGP|N Karte, die wie immer in die Vollen geht, ist nicht unwahrscheinlich.

Wakü als Grundvoraussetzung würde die Karte unterhaltsamer machen, da es das Thema GPU-Wakü pushen würde.

Top-Tog 1500-2000€ GPU ohne Wakü ist für mich spätestens mit der 3090Ti sowieso unverständlich. Ein ~280mm langes PCB, vollbepackt mit heißem Speicher, mehreren Wandlerreihen, und großer Siliziumchip mit direct die Kühlung schreit geradezu nach kühlem Nass.
 

QIX

PC-Selbstbauer(in)
Außer als reines Halo-Produkt erschließt sich mir der Sinn der Karte nicht, sollte diese im "regulären" Line-Up der Geforce-Reihe platziert werden. 48GB fürs Gaming sind nicht notwendig, selbst wenn man es etwas komfortabler haben will, die Grafikanwendungen der Semi-Pro-Fotografen/Illustratoren/Mediendesigner/You name it skalieren nicht spürbar mit der Karte, die Geforce-Studio-Treiber geben den 10-Bit-Support seit langer Zeit für die gesamte Serie frei. Wer dann wirklich "Pro" unterwegs sein will bzw. beruflich muss, greift zur Quadro mit entsprechender Treiberzertifizierung für CAD, Sim, etc.
 

Ion_Tichy

Freizeitschrauber(in)
Er hat es schon vor einem Jahr gewusst, 48GiB, 1Kw
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich halte die 800W für ein Gerücht. Karten, mit Wakü, verkaufen sich eher schlecht. Außerdem wäre der Sprung wohl auch dafür zu groß.

Das ist alles auf dem Mist des 900W Gerüchts gewachsen.

Also man sollte auch die Zielgruppe einer Titan im Auge halten...

Die Zielgruppe sind Zocker, die einen Haufen Geld ausgeben, nur um dann das absolut beste zu erhalten, egal wie sinnlos es (für sie) ist.

Klar es wird trotzdem einige geben die damit spielen werden, aber man soll mit der Titan eher arbeiten. Es gibt durchaus Bereiche bei denen die Zeit mehr Wert ist als der Strompreis.

Nein, die sollen gerade nicht die Titan nutzen, sondern die wesentlich teureren Quadros. Die Titan ist dazu eine billige (und sehr leistungsfähige) Alternative. Das ganze war immer der Nährboden, für das Gerücht, Nvidia würde die Titan einstellen. Immerhin "verliert" Nvidia eine menge Geld, wenn ein Kunde zur "billigen" Titan greift.

Die Ampere könnte das Ende der Titan gewesen sein, da es keine Titan gab und Nein, die RTX 3090 ist ebensowenig eine Titan, wie der 30€ CD Rekorder und der 149€ 32" Fernseher, den ich im Aldi kaufen kann, bewährte Blaupunktqualität sind. Man sollte sich nicht verarschen lassen.
 

SilverDW

Schraubenverwechsler(in)
Ich glaub da macht mein 400Watt NT nicht mehr mit :hmm:

Mal im Ernst. Wer es braucht, wofür auch immer, soll sie sich holen. Mir ist da wichtig das ich ein möglichst stromsparendes System hab, als das ich etwas kompensieren müsste.

So kommts einem ja manchmal echt vor. Ja ich bräuchte wirklich mal etwas neues aber das würde echt den Rahmen sprengen.
 
Oben Unten