• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Die besten X470 Mainboards vs. B450-Boards?

moonshot

Freizeitschrauber(in)
Nur um es für das amüsierte Publikum mal klar zu stellen, der 2600X ist besser gebinnt als der 2600, braucht für Takt X also weniger Spannung und ist Sparsamer bei gleicher Rechenleistung. Nur das Bios würgt den Non X halt früher ab. Ich hoffe diesen Schwachsinn mit der TDP müssen wir nicht öfter erklären , wenn das hier einer liest.
 

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
CPU: Ryzen5 2600 boxed, und jetzt kommt der Hammer, als ich die Bestellung formulierte und parallel die Webseite von Cyberport offen hatte, fand ich jede Komponente und kopierte die Artikelnummern in die Mail, als ich vor dem Abschicken der Mail nochmal alles gegenkontrollieren wollte und die Artikelnummern aus der Mail nochmal in die Suchmaske von Cyberport zurück kopierte konnte er die CPU nicht mehr finden und auch über "Ryzen 2600 boxed" oder "Ryzen5 2600 boxed" findet er sie nicht mehr und bei Geizhals hab ich sie auch nicht mehr bei Cyberport gefunden, was ist denn da passiert? :huh:

Nicht böse gemeint ... aber ich schmeiß mich gerade echt weg :lol::lol::lol::lol::lol: Erst kein eigenes Bankkonto/Bankkarte und jetzt das.
Da hab ich fast gedacht du könntest mich nicht mehr überraschen und dann kommst du wieder mit sowas um die Ecke.
Das ist so selsam, das kann ich nichtmal in Worten beschreiben :ugly:. Bei dir trifft der Satz "Ich bin nicht wie alle anderen" aber 100%ig zu.

Könnte was fürs Fernsehen sein "Einfach mal anders - eine Woche im Leben von Tim"

@Topic ahhhhh, endlich ein Board :banane:
 
TE
T

Tim1974

Guest
So, zum Thema Lüftersteuerung und Asus-Grafikkarte steht auf der Asus Webseite des Prime X470 Pro folgendes (ich zitiere): "Jeder Anschluss kann so konfiguriert werden, dass er drei Temperatursensoren überwacht und auf diese reagiert. Mit Fan Xpert 4 kann sogar der Temperatursensor einer unterstützten ASUS-Grafikkarte eingebunden werden, um eine optimale Kühlleistung bei GPU- oder CPU-intensiven Aufgaben zu gewährleisten." [Quelle: Gaming-Mainboard PRIME X470-PRO | ASUS ].

Was den RAM angeht, ich begreife nicht warum der so schlecht sein soll, das ist Ballistix Sport, ein sehr beliegter RAM, der sicherlich enorm oft genommen wird und einer der wenigen Dualrank, den ich gefunden habe, was soll daran nun so schlimm sein? :huh:
Das er vielleicht 2-3% in Spielen langsamer ist als überzüchteter 3200+ MHz Singerank, der mit der Spannungskeule zu mehr Leistung geprügelt wurde? :wall:

Zur CPU, warum verdammt noch mal ist die plötzlich von der Cyberport Seite verschwunden, manchmal fange ich bei sowas an direkt an Schicksaal zu glauben, kann doch echt nur wahr sein, daß ich Wochen lang den Preis beobachte und die Verfügbarkeit und beides immer gleich bleibt und in der Minute in der ich bestelle wird das Produkt aus dem Sortiment genommen? :wall:

Na ich bin auf die Bestellungsbestätigung morgen mal gespannt, falls die CPU nicht zu haben ist, werd ich notfalls androhen alles zu canceln, wenn sie mir nicht den 2600X fast zu gleichen Preis geben. Wenn das nicht wirkt, kaufe ich die CPU aus Prinzip halt wo anders, auch wenn ich da nur 14 Tage Rückgaberecht habe, ist ein AMD boxed, was soll da schon kaputt sein/gehen!
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Die Karte kann die Gehäuselüfter steuern, aber das Board nicht die Grafikkartenlüfter.

Warum kommst du immer mit 3200MHz Singlerank?
Gibt es in deiner Welt keinen Speicher mit 3200MHz und Dualrank?
 
TE
T

Tim1974

Guest
Es ist ja schon fast unmöglich eine verlässliche Aussage darüber zu bekommen, was Dualrank und was Singlerank ist. Nur bei Geizhals hab ich dazu Infos gefunden.
Klar wäre 3200 MHz Dualrank schneller, aber zu welchem Preis, in doppelte Hinsicht, einmal Kaufpreis und einmal mit welcher Spannung und dann ist überhaupt noch fraglich, ob das Board den Takt ermöglicht!
Der Ballistix Sport LT kostet mich rund 150 Euro, das finde ich für 16 GB RAM heutzutage noch halbwegs moderat.
Wollte ich Highend-Spieleleistung, hätte ich eh keine GTX 1060, sondern ne GTX 1080 Ti und dann würde ich auch anstelle des Ryzen 2600 einen Intel i7-8700K nehmen.

Ich möchte aber nunmal ein System, was entspannt und cool läuft und schnell genug ist, ich denke das werd ich damit bekommen, auch wenn ich durch den RAM vielleicht paar Prozent mögliche Leistung verliere, ich werds verschmerzen können und bin völlig zufrieden, wenn er mit 2666 MHz Dualrank stabil mit 1,2 Volt läuft.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Bin ich froh, dass ich solche Probleme nicht habe.
Dass XMP Profil von meinem 3200MHz Dualrank RAM läuft auch nur mit der Spannungskeule und es werden wahnwitzige 1,35V angelegt, was laut Intel vollkommen im Rahmen liegt.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Dass XMP Profil von meinem 3200MHz Dualrank RAM läuft auch nur mit der Spannungskeule und es werden wahnwitzige 1,35V angelegt, was laut Intel vollkommen im Rahmen liegt.

Erstmal sind wir hier nicht bei Intel und zweitens was hat der RAM gekostet? Drittens wieviel Geschwindigkeitsplus bietet er gegenüber 2666 Dualrank?
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Bisschen über 100€.
Im GPU Limit 0%, im CPU Limit 5-10%.
Für dich aber uninteressant, da XMP Profil für 3200MHz.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Ähh, 16 GB für knapp über 100 Euro und dann noch 3200 MHz, wo gibts denn sowas? :huh:
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Ist soweit gut getestet und wurde mir von mehreren Seiten empfohlen. Anscheinend hat es jedoch Probleme beim übertakten!? Kann mich da jemand aufklären?
Das UEFI mag etwas fummeliger und unübersichtlicher sein, geht aber genau so gut, wie bei allen anderen, habe das Vorgängermodell X370.
Meist liegt bei den negativen Kritiken das Problem nicht in der Hardware sondern bei der Person die ca. 50cm vor dem Bildschirm sitzt...
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Na ich bin auf die Bestellungsbestätigung morgen mal gespannt, falls die CPU nicht zu haben ist, werd ich notfalls androhen alles zu canceln, wenn sie mir nicht den 2600X fast zu gleichen Preis geben.
:lol:

Vielleicht solltest du das nächste mal per berittenen Boten bestellen, der kann dann direkt die Handelsbedingungen für dich verhandeln und im Zweifel dem anderen König den Kopf abschlagen.
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
Von den Features her gibt es da meiner Meinung nach wirklich nichts Besseres.

Aber:

War bei dem nicht zusätzlich Hitze ein Problem beim stärkeren 8-Kern OC?

Ja, mit meinem 2700X wurden die Spannungswandler schon kurze Zeit, nachdem ich Prime95 angeworfen hatte, über 120 Grad heiß. Das waren mir persönlich zu wenig Reserven, weswegen ich dann in den sauren Apfel gebissen und das Taichi bestellt habe. Da wurde mir dann klar, warum die Ausstattung (gerade mit USB Typ C - Ports) so gut, aber der Preis so günstig war.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Ja, mit meinem 2700X wurden die Spannungswandler schon kurze Zeit, nachdem ich Prime95 angeworfen hatte, über 120 Grad heiß. Das waren mir persönlich zu wenig Reserven, weswegen ich dann in den sauren Apfel gebissen und das Taichi bestellt habe. Da wurde mir dann klar, warum die Ausstattung (gerade mit USB Typ C - Ports) so gut, aber der Preis so günstig war.

Nagut, du hast den 2700X, da braucht es halt auch ein richtig gutes Board, wenn man niedrige VRM-Temperaturen bei Übertaktung haben will, aber wenn es nur um einen R5-2600(X) geht, sollte ein gutes Mittelklasseboard wie das MSI X470 Gaming Plus, oder ein Oberklasseboard wie das Asus Prime X470 Pro auch locker reichen und (im Falle des Asus Prime) noch genug Reserven für OC bieten (wobei ich der Meinung bin, das Asus Prime X470 Pro hätte auch für einen 2700X mit OC locker gereicht, nur werden dann halt die VRAMs sicherlich ein gutes Stück wärmer als beim Taichi).
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
Mein 2700X ist nicht übertaktet (bringt ja nicht mal sonderlich viel bei der CPU, da es nur ein schon übertakteter 2700 ist).

An sich ist mir die Temperatur dabei auch relativ egal, aber 120 Grad nach nur kurzer Extremlast war mir persönlich einfach zu viel. Das geht es nicht um "kühler ist besser", sondern eher um "ab wann fangen sie an zu glühen". Auch wenn diese Temperaturen im Betrieb wohl nie erreicht würden.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Nagut, du hast den 2700X, da braucht es halt auch ein richtig gutes Board, wenn man niedrige VRM-Temperaturen bei Übertaktung haben will, aber wenn es nur um einen R5-2600(X) geht, sollte ein gutes Mittelklasseboard wie das MSI X470 Gaming Plus, oder ein Oberklasseboard wie das Asus Prime X470 Pro auch locker reichen und (im Falle des Asus Prime) noch genug Reserven für OC bieten (wobei ich der Meinung bin, das Asus Prime X470 Pro hätte auch für einen 2700X mit OC locker gereicht, nur werden dann halt die VRAMs sicherlich ein gutes Stück wärmer als beim Taichi).

Den 2700x aus Leistungsgründen zu übertakten, ist völlig sinnfrei, weil eh kaum mehr was dabei rumkommt - alles schon selbst ausprobiert. das macht man maximal aus Spaß und Hobby und Langeweile.
Es macht für einen hochgezüchteten 2700x sogar weniger Sinn, ein teures x470 board zu holen als für eine CPU wie den 2600, die man (scharf) übertakten kann.
Da spielt viel "Prestige" des Besitzers und animierende Werbung eine Rolle.

Seit Kaufbarkeit der B450 Bretter habe ich nun schon zwei 2700x System zusammenbauen dürfen, ein ATX und ein ITX,
Was soll ich sagen, VRM Temps. sind selbst auf einem 70 € Billigboard kein Thema bei einem no-oc 2700x - wird in meinen Augen alles ein wenig stark überbewertet...
 
TE
T

Tim1974

Guest
Na wenn man den 2700X so stark übertaktet mit solch eine hohen Spannung und dann den VRM-Kühlkörper noch in der Hand hält, wundert mich die Temperatur auch nicht weiter! ;)

Nee mal im ernst, wir wissen gar nicht genau unter welchen Bedingungen dort getestet wurde, Stichwort Gehäusebelüftung und mit welchem CPU-Kühler, dazu kommt die LLC und die hohe Spannung von 1,4 Volt. Es ist sogar nicht auszuschließen, daß das Board einen Defekt hatte oder der VRM-Kühler nicht richtig saß, immerhin hat er den ja abgehabt, die Frage ist ob schon vor oder erst nach dem Test...

Ich möchte mal das MSI X470 Gaming Plus oder das Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming unter diesen Bedingungen sehen!

Fakt ist nunmal, das Asus Prime X470 Pro ist kein Highend-Board, es ist Oberklasse und da darf man eben auch nicht die Kühlleistung eines Highend-Boards erwarten, dafür kostet es ja auch deutlich weniger.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Hast du das Asus Prime X470 Pro jetzt? wenn ja = gut
Völlig problemloses + übersichtliches Board mit guter UEFI und bei Bedarf kann man mit dem von dir ins Auge gefassten 2600 auch ganz gut die Sporen damit geben.
Die Kritiken sind überwiegend gut und in der Fachpresse kommt das Teil auch ganz gut weg.
 

moonshot

Freizeitschrauber(in)
Möchtest du mir jetzt erklären, dass du zu blöd bist das Video da hin vorzuspulen, wo er das Setup erklärt?
Die LLC ist Auto und 1,4 V sind nicht unvernünftig viel. Dass du dir nicht zutraust einen VRM Kühler zu montieren, heißt nicht dass es für einen LN2 overclocker schwierig ist...........
Red dir ein, dass dein vernünftiges Mittelklasse Board mehr sein soll, aber verschone uns damit, sonst glaubt das tatsächlich noch jemand.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Hast du das Asus Prime X470 Pro jetzt? wenn ja = gut

Ist bestellt, noch gibt es keine Bestätigung des Händlers.

Völlig problemloses + übersichtliches Board mit guter UEFI und bei Bedarf kann man mit dem von dir ins Auge gefassten 2600 auch ganz gut die Sporen damit geben.
Die Kritiken sind überwiegend gut und in der Fachpresse kommt das Teil auch ganz gut weg.

Eben, es ist ein gutes und solides Board und wahrscheinlich besser als das MSI X470 Gaming Plus oder das Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming oder das Asrock X470 Master SLI, dafür ja aber auch etwas teurer.
Das es nicht ans Asrock X470 Taichi heran reichen wird ist mir absolut klar, das muß es bei mir auch gar nicht.

Möchtest du mir jetzt erklären, dass du zu blöd bist das Video da hin vorzuspulen, wo er das Setup erklärt?

Kann ja nicht jeder so klug sein wie du! :schief:
Ich versteh sprachlich nur ein Teil dessen was er sagt und ich hab mir auch nich alles komplett angeschaut, ist ja über 20 Minuten lang.
Wir können außerdem auch nicht sicher wissen ob alles 100%ig stimmt, was er sagt, ebenso nicht ob das Board defekt war oder der Kühler falsch montiert wurde.

Die LLC ist Auto und 1,4 V sind nicht unvernünftig viel. Dass du dir nicht zutraust einen VRM Kühler zu montieren, heißt nicht dass es für einen LN2 overclocker schwierig ist...........
Red dir ein, dass dein vernünftiges Mittelklasse Board mehr sein soll, aber verschone uns damit, sonst glaubt das tatsächlich noch jemand.

1,4 Volt ist die absolute Obergrenze, soweit ich weiß, vermutlich hat er dafür einen Towerkühler ohne Airflow über die VRM-Kühler genutzt und auch keine Gehäuselüfter.
Ein 180 Euro Board ist nicht Mittelklasse, das waren mal 360 DM, früher meine ich kosteten gute Boards unter 200 DM, bei Technik gab es nicht so eine Verteuerung wie z.B. in der Gastronomie, wo die Preise nahezu 1:1 umgewandelt wurden.
Das Asus Prime X470 Pro ist ein Oberklasse Board, ob es dir nun paßt oder nicht, denn wenn es nur Mittelklasse wäre, würde sich die Einsteigerklasse vom 30-40 Euro Board bis zum 180 Euro Board hin erstrecken und das ist unsinn.
Mittelklasse ist z.B. das MSI B450 Tomahawk und die anderen besseren B450-Boards, die günstigsten X470 Boards würde ich als obere Mittelklasse einstufen, wie z.B. das MSI X470 Gaming Plus.

Wenn dich meine Ausführungen nerven und ich dich damit verschonen soll komm halt einfach nicht mehr in meine Threads und lese meine Postings nicht mehr! ;)
 

TommiFun

Komplett-PC-Käufer(in)
@Compisucher:
Ich stehe kurz vor der Anschaffung eines Ryzen 5 2600 Systems.
Nun suche ich noch ein geeignetes B450 Board.
Kannst du mir eines empfehlen?
ich hoffe es ist okay wenn ich mich an diesen Threads dran hänge.
Wenn mir ein anderer antworten und helfen möchte, jede Hilfe ist willkommen.
Mein aktueller Favorit ist das Asus B450 Prime plus.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Ist bestellt, noch gibt es keine Bestätigung des Händlers.

Ein 180 Euro Board ist nicht Mittelklasse, das waren mal 360 DM, früher meine ich kosteten gute Boards unter 200 DM, bei Technik gab es nicht so eine Verteuerung wie z.B. in der Gastronomie, wo die Preise nahezu 1:1 umgewandelt wurden.
Das Asus Prime X470 Pro ist ein Oberklasse Board, ob es dir nun paßt oder nicht, denn wenn es nur Mittelklasse wäre, würde sich die Einsteigerklasse vom 30-40 Euro Board bis zum 180 Euro Board hin erstrecken und das ist unsinn.
Mittelklasse ist z.B. das MSI B450 Tomahawk und die anderen besseren B450-Boards, die günstigsten X470 Boards würde ich als obere Mittelklasse einstufen, wie z.B. das MSI X470 Gaming Plus.

Also ich hab hab heute morgen auch ein paar Sachen bestellt, ist alles schon verschickt worden und soll morgen bei mir ankommen.
Irgendwas scheint da bei dir falsch gelaufen zu sein, wenn du nicht mal ne Bestätigung hast.

Früher, ja da hatten wir auch noch nen Kaiser.
Wer rechnet heutzutage immer noch in DM um?
Was du aber auch gekonnt ignorierst, früher haben nur ein paar Nerds die Rechner zusammengebaut.
Heute ist Gaming ein Riesengeschäftszweig und allein durch das Wort Gaming, kannst du dein Produkt schon mal 20% teurer machen.
 
TE
T

Tim1974

Guest
ich hoffe es ist okay wenn ich mich an diesen Threads dran hänge.
Wenn mir ein anderer antworten und helfen möchte, jede Hilfe ist willkommen.
Mein aktueller Favorit ist das Asus B450 Prime plus.

Ja es ist ok, ich hab nichts dagegen das du auch hier nach einem Board fragst, auch wenn du vermutlich mehr Feedback in einem eigenen Thread bekommen würdest.

Also praktische Erfahrungen mit B450-Boards wirst du wohl noch vergebens suchen, es gibt nur vereinzend Youtube-Testvideos und ähnliches, die ich auch schon geschaut habe, ich würde dir zum MSI B450 Tomahawk raten, das ist meiner Ansicht nach von Preis-/Leistungsverhältnis und Kühlung her das beste B450-Board, dicht gefolgt vom Asrock Fatal1ty B450 Gaming K4, aber welches wirklich am besten ist weiß sicherlich keiner genau! Ich würde jedenfalls beide bedenkenlos kaufen für eine 65 TDP CPU, eventuell auch für eine 95 Watt TDP CPU, wenn diese nicht weiter übertaktet werden soll.

Also ich hab hab heute morgen auch ein paar Sachen bestellt, ist alles schon verschickt worden und soll morgen bei mir ankommen.
Irgendwas scheint da bei dir falsch gelaufen zu sein, wenn du nicht mal ne Bestätigung hast.

Früher, ja da hatten wir auch noch nen Kaiser.
Wer rechnet heutzutage immer noch in DM um?
Was du aber auch gekonnt ignorierst, früher haben nur ein paar Nerds die Rechner zusammengebaut.
Heute ist Gaming ein Riesengeschäftszweig und allein durch das Wort Gaming, kannst du dein Produkt schon mal 20% teurer machen.

Trotzdem erkenne ich bei PC-Hardware erst sehr schleichend eine echt deutliche Teuerung, die ich nicht auf den Euro schiebe, das betrifft momentan vorallem RAM und ein wenig auch noch Grafikkarten, CPUs sind super günstig, ich hab früher für meinen Pentium MMX 200 MHz, als der recht neu war noch ca. 1250 DM bezahlt und fand das nichtmal so extrem teuer. Heute bekomme ich ein echten Leistungsboliden wie den Ryzen 2600 schon für 155 Euro!
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
@Compisucher:
Ich stehe kurz vor der Anschaffung eines Ryzen 5 2600 Systems.
Nun suche ich noch ein geeignetes B450 Board.
Kannst du mir eines empfehlen?
ich hoffe es ist okay wenn ich mich an diesen Threads dran hänge.
Wenn mir ein anderer antworten und helfen möchte, jede Hilfe ist willkommen.
Mein aktueller Favorit ist das Asus B450 Prime plus.

Ich kenne mich mit B450-Boards nicht aus, aber der Vorgänger mit B350-Chipsatz war die Standardempfehlung hier im Forum. Falls sich da nicht viel getan hat, solltest du damit nichts falsch machen.

Trotzdem erkenne ich bei PC-Hardware erst sehr schleichend eine echt deutliche Teuerung, die ich nicht auf den Euro schiebe, das betrifft momentan vorallem RAM und ein wenig auch noch Grafikkarten, CPUs sind super günstig, ich hab früher für meinen Pentium MMX 200 MHz, als der recht neu war noch ca. 1250 DM bezahlt und fand das nichtmal so extrem teuer. Heute bekomme ich ein echten Leistungsboliden wie den Ryzen 2600 schon für 155 Euro!

Der RAM hat sich verdoppelt bis verdreifacht, die GTX 1080 kostet inzwischen mal wieder so viel wie meine vor über einem Jahr, als ich sie gekauft habe, und man redet trotzdem von günstig, weil es vorher so schlimm war.
Das hat aber mit den Mainboard-Preisen nichts zu tun und die zusätzlich wirkende Inflation scheint dir auch unbekannt zu sein.

Ich frage mich ja, was mit dir in den letzten Jahren geschehen sein muss, dass du damals einfach mal so über 1200 Euro für eine CPU auf den Kopf gehauen hast und heute bei einem 100 Euro Mainboard drei Wochen überlegst und das vor dir selbst rechtfertigen musst.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
2007 hab ich ne 8800GTX mit 640MB VRAM gekauft, damals zweitschnellste Karte, für ganze 279€.
Was kostet heute die zweitschnellste Karte auf dem Markt?
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Yepp, hat Thomas_Idefix recht Asus Prime plus oder AsRock Pro4 mit winziger Bevorzugung vom Asus, obwohl ich für mich damals das AsRock gewählt hatte, uefi finde ich persönlich besser
 
TE
T

Tim1974

Guest
Das hat aber mit den Mainboard-Preisen nichts zu tun und die zusätzlich wirkende Inflation scheint dir auch unbekannt zu sein.

Wir haben doch kaum Inflation, dafür aber halt auch so gut wie Null Zinsen... Zumindest sind die Immobilienpreise zum Glück ordentlich gestiegen.

Ich frage mich ja, was mit dir in den letzten Jahren geschehen sein muss, dass du damals einfach mal so über 1200 Euro für eine CPU auf den Kopf gehauen hast und heute bei einem 100 Euro Mainboard drei Wochen überlegst und das vor dir selbst rechtfertigen musst.

Damals waren das DM nicht Euro für den Pentium MMX!
Tut zwar eigentlich hier nichts zur Sache, ich kann mir zwar eigentlich alles an Hardware leisten, aber es kommt halt kein Geld mehr dazu, wird eher stetig weniger, außer die Immobilienpreise steigen weiter an oder es gibt endlich mal wieder Zinsen bei den Banken.
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
Ja und, 1200 DM waren damals sehr viel Geld und 1200 Euro sind es auch heute.
Abgesehen davon, dass wir das Jahr 2018 schreiben. Da sollte man sich mal langsam an den Euro gewöhnt haben.

Tut zwar eigentlich hier nichts zur Sache, ich kann mir zwar eigentlich alles an Hardware leisten, aber es kommt halt kein Geld mehr dazu, wird eher stetig weniger, außer die Immobilienpreise steigen weiter an oder es gibt endlich mal wieder Zinsen bei den Banken.

Und deine Einnahmequelle sind gespartes Geld auf der Bank und Immobilienspekulationen oder wie?
 
Oben Unten