• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Diablo 2 Resurrected: Remake erscheint 2021 für PC, PS5 und Xbox Series X

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 2 Resurrected: Remake erscheint 2021 für PC, PS5 und Xbox Series X

Blizzard Entertainment hat bekanntgegeben, dass Diablo 2 ein Remake erhalten wird, das bereits in diesem Jahr erscheinen soll. Konkret geht es dabei um Diablo 2 Resurrected, das sowohl für den PC als auch für Konsolen wie Playstation 5, Xbox Series X und sogar die Nintendo Switch veröffentlicht werden soll.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Diablo 2 Resurrected: Remake erscheint 2021 für PC, PS5 und Xbox Series X
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Auweia! Die Animationen und Charaktere sehen ja gruselig (=schlecht) aus. Total abgehackte Bewegungen und hässlich obendrein. Welchen Hobbyprogrammierer hat Blizzard denn dafür eingesetzt?

Ich habe das Original Diablo II plus Erweiterung über 10 Jahre lang aktiv gespielt. Jetzt wundert es mich, wieso Blizz nicht einmal einen so alten Titel auf die Reihe bekommt.
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Auweia! Die Animationen und Charaktere sehen ja gruselig (=schlecht) aus. Total abgehackte Bewegungen und hässlich obendrein. Welchen Hobbyprogrammierer hat Blizzard denn dafür eingesetzt?
Im Spiel wird angeblich jederzeit zwischen neuer und alter Grafik wechseln können und zweitens soll das Spielgefühl von D2 erhalten bleiben. - Weshalb die Frametimes der Animationen sich gleich anfühlen müssen. Ich gehe aber trotzdem nicht davon aus, dass die Animationen an 24 Bilder pro Sekunde gebunden sind wie beim Ausgangsmaterial.

Wegen dem Spielgefühl wird es wie im Original keine Physikengine geben, weil mit neu-artiger Physik das alte Spielgefühl von D2 nicht mehr reproduziebar wäre.

Es ist also das alte D2 in neuen Kleidern und kein Neues Diablo. Wer moderne Animationen mit Physik braucht, muss auf D4 warten oder kann weiterhin mit D3 vorlieb nehmen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
zweitens soll das Spielgefühl von D2 erhalten bleiben.
Das wird schwer bis unmöglich da genau die Restriktionen die man vor 20 Jahren hatte (etwa den 24fps Lock) einen großen Teil des Spielgefühls ausgemacht haben. Und die werden garantiert nicht beibehalten, dafür sind die Previews VIEL zu flüssig. :haha:
Mit viel Glück wird die 24er Tickrate im Hintergrund beibehalten (bei D2 basiert auch das Gameplay/Berechnungen/usw. an sich auf den 24 fps). Wenn das auch "modernisiert" wird wird das Spielgefühl eher D3 statt D2.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Das wird schwer bis unmöglich da genau die Restriktionen die man vor 20 Jahren hatte (etwa den 24fps Lock) einen großen Teil des Spielgefühls ausgemacht haben. Und die werden garantiert nicht beibehalten, dafür sind die Previews VIEL zu flüssig. :haha:
Mit viel Glück wird die 24er Tickrate im Hintergrund beibehalten (bei D2 basiert auch das Gameplay/Berechnungen/usw. an sich auf den 24 fps). Wenn das auch "modernisiert" wird wird das Spielgefühl eher D3 statt D2.
Es wäre ja auch kein sinnvolles Remaster-Konzept, das negative am Spielgefühl aufrecht erhalten zu wollen...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Es wäre ja auch kein sinnvolles Remaster-Konzept, das negative am Spielgefühl aufrecht erhalten zu wollen...
Wenn der Punkt ein wesentlicher Teil nicht nur des Spielgefühls sondern der gesamten Spielmechanik ist (und es lange nicht von jedem als negativ empfunden wird) schon.

Das Ding ist halt wenn ich alles auf vollmodern code, alles superflüssig und hübsch, keine nenneswert längeren Tickrates mehr (man muss dann auch nicht mehr rechnen wie viel IAS man anlegen muss um den nächsten Tick zu erreichen) und so weiter... naja... dann kann ich halt auch Diablo 3 spielen.

Natürlich kann und sollte man solche DInge verbessern, ein D2 Remaster mit 24fps kauft ja fast kein Mensch mehr bzw. würde heutzutage nen Shitstorm verursachen. Aber man kann durchaus nur die äußeren Geschichten wie Animationen, Framerates usw auf von mir aus 240fps aufblasen nur die internen Ticks dann eben trotzdem auf 24 belassen. Du kannst einen Gegner in D2 nicht öfter als 24x pro Sekunde beeinflussen. Das sollte auch in einem Remaster nicht gehen.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Wenn der Punkt ein wesentlicher Teil nicht nur des Spielgefühls sondern der gesamten Spielmechanik ist (und es lange nicht von jedem als negativ empfunden wird) schon.

Das Ding ist halt wenn ich alles auf vollmodern code, alles superflüssig und hübsch, keine nenneswert längeren Tickrates mehr (man muss dann auch nicht mehr rechnen wie viel IAS man anlegen muss um den nächsten Tick zu erreichen) und so weiter... naja... dann kann ich halt auch Diablo 3 spielen.

Natürlich kann und sollte man solche DInge verbessern, ein D2 Remaster mit 24fps kauft ja fast kein Mensch mehr bzw. würde heutzutage nen Shitstorm verursachen. Aber man kann durchaus nur die äußeren Geschichten wie Animationen, Framerates usw auf von mir aus 240fps aufblasen nur die internen Ticks dann eben trotzdem auf 24 belassen. Du kannst einen Gegner in D2 nicht öfter als 24x pro Sekunde beeinflussen. Das sollte auch in einem Remaster nicht gehen.
Sorry, damit meinte ich, dass es Unsinn wäre, wegen des Gamecodes bei der niedriger Framerate zu bleiben. Im Notfall entkoppelt man halt ausschließlich die Mausbewegung, Animationen und Kamerabewegungen. (wie du ja auch schon vorschlägst)

naja... dann kann ich halt auch Diablo 3 spielen.
Das bezweifele ich stark. Es bleiben ja die gleichen Orte, Stil und ein PrerenderedIso-Feeling. (also nach diesem ersten Material)
Was wäre es geil, ein solches Remake für BG, PST und IWD zu bekommen. (als Ersatz für die Beamdog-EnhancedEditions)
 
Zuletzt bearbeitet:

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Kann ja nur gut werden, denn es macht nicht Blizzard selbst (Hust Activision Hust), sondern eine externe Firma, dass ist wohl auch ein Grund warum es so schnell fertig sein wird ;-)
Hoffentlich auch mit einer modernen Engine, ich will nicht nur optisch neues sehen.
Mal sehen ob sie sich irgendwann auch mal an eine Neuauflage des ersten Teils wagen, die auf moderne Systeme ausgelegte GOG Version ist zwar toll, aber ein modernes Diablo1 wäre mir persönlich lieber ein Diablo2 :-)
Aber es wird natürlich gekauft, ich wollte seid der Pandemie es wieder mal spielen, aber die Grafik ist leider nicht gut gealtert, da habe ich lieber den ersten Teil wieder gespielt.
 

dambala

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich Spiele seit der PS 3 *+Diablo 3 lieber auf der Konsole, Couch Koop mit der Frau gemeinsam ist einfach nur Genial. Leider wird D 2: Resurrectet kein Couch Koop erlauben daher wird es für mich ausfallen und ich hoffe das Blizzard zu seinen Wort bei D:4 steht und man wieder gemütlich gemeinsam im Wohnzimmer Spielen kann.
 

Doitschland

PC-Selbstbauer(in)
Sieht hübsch aus und das ein externes Studio allein für die Entwicklung verantwortlich ist, ist schon mal was wert, Blizz ist hier zum Glück nur noch Publisher. Aber mich wundert es schon mal, dass es für die Konsolen kommt und wie sich dieser Umstand nun aufs gesamte Spiel auswirkt. Wobei sie im Deep dive Video von "PC first experience" und "the game still thinks you play with mouse and keyboard with a controller" geredet haben, scheint also fast 100% original zu sein.
Dann noch die Frage, ob es überhaupt offline spielbar ist und wie es mit Multiplayer bzw. Co-op aussieht. Beim Thema shared stashes haben sie zumindest von offline Charakteren gesprochen.
Über die Skilltrees haben sie leider gar nicht gesprochen, was mich ein wenig stutzig macht, aber mal sehen.
Und die Animationen sind zwar schön smooth, aber dadurch wirken sie zu weich, die Charaktere habe keinen wirklichen "impact", da fehlt es ordentlich an wumms.
 

Dampfplauderer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das kann nichts werden.
Zum einen ist es Blizzard.
Zum anderen würde alles bis auf eine angepasste Grafik (skalierbar bei trotzdem gleichen Bildausschnitt) das Spielgefühl komplett ändern.
Entweder werden sie also für eine bessere Grafik 60€ verlangen, oder für ein anderes Spiel. Und natürlich dier Server des Originals abschalten. Wird aber mit einem vanity-pet in WoW gekoppelt, also wirds gekauft.
Ein offizeller Nachfolger wäre mir lieber gewesen, aber der kommt wohl nicht mehr.
 

Corn696

Software-Overclocker(in)
Mit viel Glück wird die 24er Tickrate im Hintergrund beibehalten (bei D2 basiert auch das Gameplay/Berechnungen/usw. an sich auf den 24 fps).

In dem Video zur D2R wurde gesagt, dass im Hintergrund das original Spiel läuft und sie D2R darüber gesetzt haben.

Es wird allerdings von 25fps gesprochen.
Trifft dann auch alles andere zu, wie z.B. das Grid auf dem sich die Charaktere bewegen etc.

Das Spielgefühl soll erhalten werden. Es soll ein Remaster werden und kein Remake.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lotto

Software-Overclocker(in)
Also ich find das sieht gut aus.

Es ist halt ein Remaster und hat nicht den Anspruch eines kompletten Remakes.
Man darf auch nicht vergessen, dass Blizzard an Diablo IV arbeitet, d.h. der Aufwand für ein D2 Remaster wird deutlich begrenzt sein.

39,99 Euro find ich dagegen schon etwas krass für sowas.

Werd es mir wahrscheinlich trotzdem aus Nostalgiegründen holen. Hab auch etwas von Crossplattform gelesen, dann würd ich es auf jeden Fall kaufen, da ein Kumpel nur Playstation zockt.

Auf jeden Fall ein Lichtblick für dieses Jahr am Gaming-Horizont. Ansonsten fällt mir eigentlich nichts anderes ein was dieses Jahr angkündigt ist und mich reizen würde.
 

Davki90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich weiss nicht so recht, wieso es jetzt noch ein Remaster von Diablo 2 braucht, ein Remake mit der Qualität von Mafia wäre mir viel lieber gewesen. Schade, dass alle neuerdings auf Remaster-Versionen setzten.
 

Corn696

Software-Overclocker(in)
d.h. der Aufwand für ein D2 Remaster wird deutlich begrenzt sein.

39,99 Euro find ich dagegen schon etwas krass für sowas

Man hörte vorher von mehr als 200 beteiligen Personen, was schon ziemlich viel ist.

Wenn man sich das Video anschaut merkt man, dass es ein immenser Aufwand war das Spiel zu remastern. Es gibt viel zu beachten, recherchieren in alten blizzard north Archiven und das ursprüngliche Spiel war nur 2D. D2R ist auf 3D umgebaut worden.


Hab auch etwas von Crossplattform gelesen, dann würd ich es auf jeden Fall kaufen, da ein Kumpel nur Playstation zockt
Da muss ich dich leider enttäuschen. Es wird möglich sein auf verschiedenen Plattformen auf seine Spielstände zuzugreifen. Aber es wird wohl kein Cross Play geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
@Davki90
Ein Remake brauchts aber nicht, denn gute bzw. moderne Hacknslays gibts schon genug (nur nicht von Blizzard :ugly:), da würde ein D2 einfach untergehen bzw. nur rein wegen des Nostalgiefaktors auffallen. Das können sie bei D4 nochmal probieren nachdems bei D3 in die Hose ging.

Ich bin sehr froh dass sie genau das nicht gemacht haben und das Ursprungsspiel außer der Grafik und sehr kleinen Details (die faktisch sowieso jeder wollte wie den sharedstash oder autoloot von Gold) beibehalten haben.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Zynisches Reißbrettprodukt für die Nostalgiezielgruppe die das nach zwei Stunden wieder ausschaltet, aber bezahlt ist bezahlt.

Nach Warcaft 3 will man gar nicht daran denken wie die CGI Zwischensequenzen von D2 verwurstet werden.
 

Corn696

Software-Overclocker(in)
Naja, das Team welches für W3R zuständig war wurde aufgelöst und für D2R hat man sich ein Entwicklerteam (Vicarious Visions) ins Boot geholt, welches sich mit dem remastern von Spielen auskennt.

Nach dem was man bis jetzt gesehen und gehört hat, klingt es nach einem ordentlichen Remaster.
 

were

Schraubenverwechsler(in)
In dem Video zur D2R wurde gesagt, dass im Hintergrund das original Spiel läuft und sie D2R darüber gesetzt haben.

Es wird allerdings von 25fps gesprochen.
Trifft dann auch alles andere zu, wie z.B. das Grid auf dem sich die Charaktere bewegen etc.

Das Spielgefühl soll erhalten werden. Es soll ein Remaster werden und kein Remake.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Wurde bei THPS 1+2 auch gesagt. Im Endeffekt spielt sich das Remake dann aber eher wie eine Chimäre aus Teil 3 und 4. Hat offensichtlich niemanden ernsthaft gestört, aber mal schauen, wie es bei Diablo 2 dann wirklich aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pitzah

Freizeitschrauber(in)
Ich finds geil. So sollte es sein, so nah am Original wie möglich. Nur mit vernünftiger Auflösung und allgemein etwas poliert.
Hoffentlich ist da wirklich die gemeinsame Truhe usw. drin. War das nervig ständig für andere Charakter etwas zu finden. Hab immer nur Solo offline gespielt, immer und immer wieder.
Schwierigkeit Hölle hat hoffentlich auch Anpassungen bekommen. Da hab ich eine Feuer/Eis Magierin gemacht um dann in Hölle alle 2 Meter auf Feuer/Eis Immune Gegner zu treffen :motz:
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Erinnert mich von der Art und den Umfang an das C&C Remaster. An dieser Umsetzung (auch preislich) muss es sich messen lassen. Wenn EA das schon nicht total in den Sand setzt, sollte Blizzard das doch wohl auch hinkriegen, oder?
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
So wie das gezeigte aussieht, ist es das, was ich will. Wenn sie es nun noch schaffen, dass man im SP auch die Ladder-Runenwörter, sowie das HF-Quest und Uber-Diablo bekämpfen kann, dann bin ich vollends zufrieden.

Nichtsdestotrotz habe ich es mir vorbestellt. Die zig Tausend Stunden, die ich in der Vergangenheit damit verbracht habe, sind es mir mehr als wert.
 

BrollyLSSJ

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn man sich das Video anschaut merkt man, dass es ein immenser Aufwand war das Spiel zu remastern. Es gibt viel zu beachten, recherchieren in alten blizzard north Archiven und das ursprüngliche Spiel war nur 2D. D2R ist auf 3D umgebaut worden.
Das (also alte Archive durchwühlen, alten Code begutachten, die schlechte KI behalten, etc.) hat Petroglyph Games bei der C&C Remastered Collection auch gemacht. Da wurden sogar 2 Spiele mit insgesamt 3 Addons remastered. Die haben aber die Engine nicht in 3D umgewandelt, sondern nur an moderne Systeme angepasst. Damit wäre der Remaster von D2 für mich eher sogar ein Remake als ein Remaster. Mal abwarten, aber die 20 EUR bei der C&C Remastered Collection waren da auch angemessen. Ob hier 40 EUR angemessen sind, muss sich zeigen.
 

Corn696

Software-Overclocker(in)
Die haben aber die Engine nicht in 3D umgewandelt, sondern nur an moderne Systeme angepasst. Damit wäre der Remaster von D2 für mich eher sogar ein Remake als ein Remaster.
Im Hintergrund läuft noch die alte Version wie oben bereits erwähnt. Macht die Sache wahrscheinlich nicht gerade einfacher. Die ganzen Assets zu erstellen ist auch ne Menge Arbeit.

Das Spielgefühl wird zum Großteil erhalten. Es gibt nur wenige QoL Anpassungen. Teilweise sind diese sogar optional.

Ein Remake würde grundlegende Sachen ändern. Veränderte Dropraten, spielverändernde Bugfixes, Balancing, freies skillen, Monster KI, etc.

Hier ist wahrscheinlich besonders hervorzuheben, dass wie schon erwähnt die Berechnungen etc. alle noch im Hintergrund auf 25fps basieren.

40€ sind immerhin 20€ unter einem neuem Vollpreis Spiel.

Die Frage ist auch, warum ein Remaster unbedingt günstiger sein muss. Es steckt, in diesem Fall zu mindestens, trotzdem eine Menge Arbeit dahinter und viele werden das original Spiel noch nicht gespielt haben.

Mit dem Remaster kann man dies nun nachholen.

Classic diablo 2 + die Erweiterung kostet zusammen übrigens immer noch 20€

Da kann man ruhig 20€ mehr für ein aktuelles Gewand zahlen zumal das original Spiel für viele grafisch schwer zu ertragen ist.

Zudem kann man ja auch abwarten bis es reduziert wird, wenn es einem zu teuer ist.

Diablo ist bei mir eh ein Sonderfall, da ich wahrscheinlich hunderte Stunden darin versenken kann. Wenn man dann andere Spiele für 60€ dazu in Relation setzt, welche nur 8 Stunden Spielspaß bieten dann sind die 40€ wohl in Ordnung.

Bei den kurzweiligen Spielen warte ich immer bis sie veramscht oder sogar verschenkt werden. Geht ja mittlerweile immer schneller.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Find ich ja gut mit dem Remastered, der Preis ist aber eine bodenlose Frechheit. 40-50Euro ja ne ist klar. Wenn da wenigstens noch neue Maps usw dabei wären. Aber so. Pfui!

Könnt mir vorstellen, dass sie keine neuen Sachen groß einbauen könn, weil das original D2 noch als Unterbau läuft. Aber dann kann man keine 50 Euro dafür verlangen.
 

Corn696

Software-Overclocker(in)
Wenn da wenigstens noch neue Maps usw dabei wären. Aber so. Pfui!
Es sollte halt ein Remaster werden und kein Remake. Auftrag erfüllt. Wurde ja auch von vielen Fans so gewünscht.

Aber dann kann man keine 50 Euro dafür verlangen
Aber die Frage ist, wie oben erwähnt, warum nicht? Arbeit muss bezahlt werden ob sie nun in einer Neuentwicklung steckt oder in einem aufwendigen Remaster.

Zudem können viele damit hunderte Stunden verbringen.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Find ich ja gut mit dem Remastered, der Preis ist aber eine bodenlose Frechheit. 40-50Euro ja ne ist klar. Wenn da wenigstens noch neue Maps usw dabei wären. Aber so. Pfui!

Könnt mir vorstellen, dass sie keine neuen Sachen groß einbauen könn, weil das original D2 noch als Unterbau läuft. Aber dann kann man keine 50 Euro dafür verlangen.
Quark. Nichts von dem, was du gesagt hast, schließt aus, dass man für sowas sogar Vollpreis verlangen könnte.
Würde ich es Blizzard unter den aktuellen Umständen (das grotesk schlechte WC3R im Nacken) empfehlen? Eher nicht...

Ich bringe nur noch mal den Vergleich: Stell dir vor, so etwas würde für BG oder PST gemacht werden:
Gleicher Basis-Code im Hintergrund, aber alles an Grafiken in StateOfTheArt-Kinoqualität neu gerendert oder alternativ Wechsel zu StateOfTheArtRealTimeRendering. (wie hier geschehen) Darüber hinaus so viele gewollte Tweaks wie möglich. (aber zumindest PST EE ist in dem Punkte ja gut gelungen)
Dafür könntest du ohne weiteres Vollpreis verlangen. Und zwar allein aus dem Grund, dass das Original vergöttert wird und gleichzeitig einen enormen Umfang besitzt. (Was auf BG zutrifft, was auf PST zutrifft, auf Diablo II trifft es auch zu)
 

Grntl

Kabelverknoter(in)
Aber die Frage ist, wie oben erwähnt, warum nicht? Arbeit muss bezahlt werden ob sie nun in einer Neuentwicklung steckt oder in einem aufwendigen Remaster.
Vergiss es, das verstehen eh die wenigsten. Das schon in Handwerkbetrieben eine Stunde Arbeit mit 70€ +- gerechnet werden muss, damit der Laden wirtschaftlich bleibt (trotz lächerlichen Gesellenlohn), sollte eigtl. schon genug zu verstehen geben, dass man trotz Remaser nichts verschenken kann. Vor allem wenn man bedenkt das die Gehälter in der Gaming Branche höher sein sollten und da viel mehr hinter hängt.

Es gibt haufenweise gute Gründe Blizzard zu verachten und in Foren laut zu werden, aber das ist imo keiner.
 

Mega-Zord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin gespannt, wie die das 24 fps-Problem lösen. Auch das Remaster muss intern mit so einer Clock laufen, weil ansonsten das Spielgefühl eben nicht das gleich bleibt. Theoretisch könnte man es mit einer 60er oder gar 120er Clock besser machen. Aber ich fürchte mich vor dem Ergebnis, wenn Blizzard heute etwas "besser" machen will.

Im Prinzip wünsche ich mir nurwenige Änderungen:
  • Gold automatisch sammeln
  • Tränke, Edelsteine, Rune und ähnl. Item sollten stapelbar sein
  • Eine globale Truhe
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Die Beleuchtung und die Texturen werden in D2R wesentlich besser sein als derzeit in D3... Aber wenn Blizzard in zwei Jahrehnten 50 Jahre alt wird, bekommen die alten Diablos (2R, 3, 4 ...) vermutlich alle zugleich (Textur und Beleuchtungs-Upgrades).
 

Corn696

Software-Overclocker(in)
Ich bin gespannt, wie die das 24 fps-Problem lösen. Auch das Remaster muss intern mit so einer Clock laufen, weil ansonsten das Spielgefühl eben nicht das gleich bleibt.
Wie bereits erwähnt, läuft im Hintergrund das original Spiel. Es wurde "lediglich" ein 3D Renderer drüber gebaut.

Das Spielgefühl bleibt dadurch erhalten alle Berechnungen etc. basieren noch auf den 25fps.

Kannst dir ja Mal das oben eingefügte Video zu D2R anschauen.

Gold automatisch sammeln
Gibt es und ist optional abschaltbar.

Eine globale Truhe
Es gibt eine geteilte Truhe
 

MXDoener

Freizeitschrauber(in)
Bin für die Alpha angemeldet, jetzt braucht es nur wieder etwas Glück wie damals bei der Diablo 3 Beta....

Was haben wir uns mit dem Spiel die Nächte um die Ohren geschlagen auf den Lan Partys... Das wird grandios!
 
Oben Unten