Der PCGHx Energiecheck

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
Der PCGHx Energiecheck

->Die PS3 im Energiecheck<-

Achtung: Viel Lesestoff

In Zeiten von Klimawandel -ihr könnt es bestimmt auch nicht mehr hören- und in die Höhe schießenden Strompreisen ist es wichtig zu wissen, welch enorme Leistung in Geräten steckt, die völlig abhängig von der Steckdose betrieben werden.​

Da scheint es nicht ganz so unwichtig zu sein, welch Leistung in einem Rechner steckt. Immerhin gehen hier mehrere Hundert Watt, je nach Anwendung, über die Bühne.​

Im folgenden Artikel habe ich mir zum Schwerpunkt gemacht, den Rechner in verschiedensten Szenarien auf Herz und Nieren zu prüfen und festzustellen, wie hoch jeweils die Leistungsaufnahme des gesamten Rechners + angeschlossenen Komponenten ist.​

Es sind einige Bilder und Videos zu bestaunen. Zum Betrachten der Videos benötigt ihr den DivX Web Player.​

Genug geredet, nun zur Materie:​

Zu Verfügung steht ein dreispaltiges Energiekostenmessgerät. Es zeigt in der aktuellen Einstellung oben links den Kosinus Phi (Leistungsfaktor) -Optimum wäre 1.00. Rechts daneben erkennt man die momentane Leistungsaufnahme in Watt und in der untersten Spalte kann der aktuelle Wert in Kw/h abgelesen werden. In diesem Fall sind das schon 77,40 Kw/h.


Bei einem Strompreis für eine Kilowattstunde von etwa 0,23 Euro macht das 17,80 Euro insgesamt. Der Rechner läuft mit dem Messgerät ca. 4 Wochen schon.
attachment.php


Nun die genauen Kenndaten des Energiekostenmessgeräts
attachment.php


Ein Platz für die Messung muss herhalten. Es bleibt mir keine andere Wahl, als meinen Schreibtisch dafür zu missbrauchen ;)
attachment.php


So sieht's unterm Schreibtisch aus: Die Leuchte dient zur besseren Videoaufnahme und das Messgerät ist bereits startklar. Daran ist die Steckerleiste angeschlossenen.
attachment.php


Das Hauptaugenmerk liegt hierauf.​
attachment.php


Nun zu den genaueren Daten, die im Video nur kurz angeschnitten werden. Dabei ist noch zu erwähnen, dass keine Komponente übertaktet ist:​

  • Gehäuse: Sharkoon Rebel 9 Value Edition
  • Prozessor: Intel Core 2 Quad 6600 (B3 Stepping)
  • Mainboard: Gigabyte P35-DS4
  • Grafikkarte: Powercolor ATI Radeon X1950 Pro, 256 MiByte
  • Arbeitsspeicher: 4 x 1 Gibyte OCZ Reaper Edition (PC6400)
  • Soundkarte: Creative Xfi Xtreme Music
  • Festplatten: 2 x Western Digital 200 GiByte, 1 x Samsung Spinpoint HD501LJ 500 GiByte
  • Optische Laufwerke: LG GDRH20N DVD-Laufwerk und GSA-H62N DVD-Brenner
  • CPU-Lüfter: V1 Cooler von Thermaltake
  • Gehäuselüfter: 1 x 250 mm in der Seite, 2 x 120 mm in der Gehäusefront und einer hinten
Als Anzeigegerät dient ein Samsung Syncmaster 226BW. Die Einstellungen des LCDs wurden im Auslieferungszustand belassen.​
attachment.php




Jetzt aber zum Test:

Einführung

Der gute alte Stabilo musste seinen treuen Dienst erweisen:D

Die externe Festplatte hängt weder am Netzteil, noch wird sie im Laufe des Artikels hier in Betrieb genommen. Ich weiß auch nicht, weshalb ich sie so passend mit einem Pupser aus dem Mund kommentiert habe.

Passend war, dass Petrus mir Gewitter und dem Video die gewisse Würze gab. Ein leichter Anflug von Panik machte sich breit. Entschuldigt mir bitte mein stark eingerostetes Englisch und meine undeutliche Aussprache. Teilweise musste ich das Video bei der Bearbeitung vom Ton noch lauter stellen. Scheint wohl eher auch durch das unempfindliche Mikrofon der Kamera zu sein.​

Ab 2:16 wird das Video absichtlich etwas lauter, weil, wie oben schon erwähnt, das Wetter voll dabei war. Unheimlich. Das Gewitter ist echt, nicht rein geschnitten :haha:
[divx43]http://sonic.pctflux.net/Videos/PCGHx_Energiecheck/01_PCGHX_Energiecheck-Willkommen.divx[/divx43]

Der Kaltstart

Als erstes ziehen wir in Betracht, was alleine das Einschalten der Steckerleiste für Auswirkungen hat. Anschließend wird der Rechner in kalter Form angeworfen. Der Bootvorgang wird teilweise gespult, da der Autostart völlig überladen ist. Ihr kennt es bestimmt ;) Habe ich etwa zwei Mal gesagt, dass Folding @ Home im Hintergrund startet? Ich wollte auf Nummer sicher gehen :D Auch hier im gestarteten Zustand: 144 Watt.​
[divx43]http://sonic.pctflux.net/Videos/PCGHx_Energiecheck/02_PCGHX_Energiecheck-Kaltstart.divx[/divx43]

Programme in Aktion

Hey, mach ma den Hintergrund uff schwatz, da sparste Geld. Ist da was dran? Den Test ließ ich mir nicht nehmen.​

Der angezeigte Wert springt kurz etwas herum, wenn der Rechner die neue Farbe lädt, aber sonst ist mit diesem Messgerät keinerlei nennenswerte Änderung festzustellen. Genauere Messgeräte für professionelle Labors schaffen hier wohl mehr Klarheit.​
attachment.php


Weit verbreitet ist auch der Folding @ Home Client. Sei es als Single-Core oder SMP. Den Client für einen Kern lasse ich im Hintergrund laufen. Wie viel verschlingt dieser bloß, obwohl er alle vier Kerne höchstens mit 26 Prozent belastet? 179 Watt im eingeschalteten, 165 Watt im ausgeschalteten Zustand. Entspricht etwa 14 Watt weniger, beim deaktivieren des Clients. Im Laufe des Energiechecks ist der Client komplett deaktiviert.​
attachment.php


Nun wird ein kleiner Benchmark für die Auslastung der vier Kerne gestartet. Als Programm dient wPrime in der Version 1.41a mit dem 32M Benchmark. Bei Belastung im 32M Benchmark des Programm zieht der Rechner 205 Watt vom Stromnetz.​
attachment.php


Was wäre solch ein Energiecheck ohne vernünftige Auslastung des gesamten Rechners? Natürlich lassen wir Prime95 zum Zuge kommen. Der Blend-Test soll zeigen, was das Höchstmaß aller Dinge ist. 225 Watt sind dabei drin, nicht übel. Haltet euch Ohren zu, wenn ich versuche Blend zu erläutern :D
attachment.php


Die Kamera hat leichte Probleme mit dem Autofokus gehabt, deswegen die Geräusche. Ich hoffe, ihr ertragt es =)

Auch ließ ich mich nicht lumpen, einen HD-Film zu starten. Leicht erschwerte Bedingung war, dass dieser von Stage6 direkt gestreamt wurde. Bei dem Film handelt es sich übrigens um Elephants Dream. 187 Watt zeigte das Messgerät als Wert an.
attachment.php

Bildquelle:Schergenwelt.de

Zu guter Letzt gehört es selbstverständlich zur guten Sitte, ein Spiel noch in den Check mit einzubeziehen. Da kam mir Gothic 3 doch gelegen. Ich wählte einen willkürlichen Speicherstand. Beim Spielen zog der Rechner mit allen Mitteln mit und hatte eine Leistungsaufnahme von 215 Watt.​

Jetzt aber das Video zu dem Prozedere der Programme:
[divx43]http://sonic.pctflux.net/Videos/PCGHx_Energiecheck/03_PCGHX_Energiecheck-Programme.divx[/divx43]

Ganz am Ende ziehe ich noch den Warmstart eines Rechners in Betracht. Bei genauerem Hinsehen wird man erkennen, dass es hier keinen ersichtlichen Unterschied zwischen Kalt- oder Warmstart gibt. Der Unterschied liegt marginal im Toleranzbereich der Messung. Ein kurzer Rundflug im Rechner ist auch drin ;)
[divx43]http://sonic.pctflux.net/Videos/PCGHx_Energiecheck/04_PCGHX_Energiecheck-Warmstart_und_Ende.divx[/divx43]

Zusammenfassung:

  • Rechner Stand By: 24 Watt
  • Rechner + LCD Stand By: 62 Watt
  • Rechner Idle ohne LCD: 145 Watt
  • Rechner Idle + LCD: 165 Watt
  • Rechner + LCD + Folding@Home : 179 Watt
  • " + wPrime (32M): 205 Watt
  • " + Prime95: 225 Watt
  • " + HD-Film: 187 Watt
  • " + Gothic 3 (Alles auf "Hoch"): 215 Watt
So, ich denke, dass es bisher sehr lehrreich gewesen ist. Wenn ihr meint, ich spreche etwas steif: Richtig! Ich musste manchmal einen Take mehrere Male abdrehen, damit er für euch erträglich war. Kamerascheues Wesen :cool:

Verbesserungsvorschläge, Kritik, Lob: Alles hier rein!​

Gruß,​
Wannseesprinter

Anmerkung: Dieser Artikel ist angelehnt an: Watt-Sammel-Thread - Die Hardware-Community für PC-Spieler - PC GAMES HARDWARE EXTREME
 
Zuletzt bearbeitet:

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Evtl. könntest du noch verraten, wieviel Watt das NT hat und in welchen Wirkungsgrad-Bereich es läuft. Wenn der Rechner unter Last kaum mehr als 200W zieht, ist ja selbst ein 360W Netzteil im Gründe überdimensioniert. :D

An dieser Stelle sei auch noch auf den Watt-Sammelthread verwiesen.
http://extreme.pcgameshardware.de/showthread.php?t=1828
Hat leider immer noch kein Sticky.

Ist imho ne gute Sache, wenn jeder mit Messgerät seine Werte publiziert. Ich selber besitze leider keins. so kann man z.b. beim Teilekauf abschätzen, welches NT reicht, und läuft nicht Gefahr, sich ein überdimensioniertes zu holen, dass dann in einem Bereich mit schlechtem Wirkungsgrad läuft und noch mehr Strom verheizt als nötig. :oops:
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das werde ich wohl auch mal machen. Interessiert mich schon lange. Was kostet so ein Energiemessgerät?

Wenn du ein Gerät haben willst, was dir nur Verbrauch in Watt und Kilowattstunden haben willst must du ca 10 hinblättern.
Meins hat 13 Euro gekostet (bei Conrad) und es kann noch die Stromkosten sowie den Maximalverbrauch anzeigen
(Artikel Nr: 124400 - 62 )

Bei Geräten, die noch Blindleistung und Wirkleistung angeben must du noch ein paar Euronen mehr drauf legen.
MFG
 
G

Gast1654636202

Guest
Das unsere PCs zuviel Strom ziehen beim zocken schreckt in diesem Forum doch eigentlich niemand oder? :D Sonst gäbe es doch viel weniger Highend Grafikkarten hier und alle würden tunlichst untervolten (was ein Wort) ...

Aber ich denke viele User sind sich garnicht bewusst das ihr Rechner auch in ausgeschaltetem Zustand "relativ" viel Strom verbraucht.

In meinem Fall wären das pro Tag an dem ich den Rechner nicht einschalte mal eben 24x18 W = 432 W Verbrauch, was bei einem kW Preis von 0,20 -> 31,53 pro Jahr entspricht.

Oder aber jeder ausgeschaltete Tag entspricht min. 1,76 Stunden (1h 45m) spielen (245 W), darum habe ich einen extra Stromschalter der den PC physisch vom Netz trennt.

0 W Ausgeschaltet (via Stromleiste)
9 W Ausgeschaltet (via Netzteil)
18 W Ausgeschaltet (über ATX Front)
 

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hab auch so ein Ding.
Ich hab mit meinem sys. P4, 7900gs (Rest selber nachschauen)
Jetzt gerade also bei surfen und Musik 137W verbrauch. Das höchste was ich je hatte waren 209W

PS: ich hab ein 600W NT:wall::wall::wall:
 

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hab auch so ein Energiemessgerät von TMC.

Hab so 95 Watt im Idle und 150 Watt, wenn ich Crysis zocke.
CPU und GPU brauchen nicht so viel Strom wie ein Quad und eine GF8, ma gucken was die neue GF9 verbraucht.
 

Schnezler

Kabelverknoter(in)
Ich hab en Q6600 B3 , Asus P5E , 8800GTS 512 , 4gig ram und ne X-Fi 500watt enermax liberty im idel brauch ich ca 140watt unter voll last 240.
Mit Cpu runter takten und undervolting brauch ich imm idel nur noch 120watt.
 
K

kmf

Guest
Bei meinem Crossfire-System hab ich dieses Wochenende auch mal radikal den Energiespar-Rotstift angesetzt und das 4 Platten-SCSI-System gegen eine simple 500GB Platte getauscht. Dadurch entfielen nebenbei auch der Controller und drei nervende Plattenlüfter.
Vom Geräusch her ist der Rechner jetzt eine wahre Wohltat. Nur vom Stromverbrauch her ... hmm? - naja, schieben wir doch besser eine dunkle Wolke drüber. :haha:

... Wenn der Rechner unter Last kaum mehr als 200W zieht, ist ja selbst ein 360W Netzteil im Gründe überdimensioniert. :D
...
Die Wattzahl des Netzteils ist doch eher zweitrangig. Kommts nicht letztlich nur auf die Combined Power unter Last an? :hmm:



/edit

Sry for Mehrfachpost. :redface:
Könnte ein Mod mal so nett sein und die beiden zusammenführen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

der8auer

der8auer Cooling & Systeme
Sehr schöner Test :daumen:

Habe mir auch mal so ein Energiekostenmessgerät gekauft. :D

Tagan TG800-U33 - 2Force Series mit 800W

Im heruntergefahrenen Zustand: 17,5W
Idle: 346,4W
Last: 435,7W
:D
 
K

killermuecke

Guest
Je besser der Leistungsfaktor ist -Optimum wäre 1.00-, desto geringer die Verlustleistung des Gesamten.

Das ist so leider falsch, siehe Definition von Leistungsfaktor = Verlustleistung / Scheinleistung.

Das heißt bei einem kleinen Leistungsfaktor steigt die Scheinleistung, also die Leistung, die der Stromversorger aufbringen muss. Die Verlustleistung (=Wirkleistung) bleibt aber gleich. Ein kleiner Leistungsfaktor wird von den Transformatoren und Spulen im Netzteil verursacht, die eine Phasendrehung bewirken.

Bitte den Leistungsfaktor nicht mit dem Wirkungsgrad verwechseln, wie er auf Netzteilen angegeben wird.
 
TE
TE
Wannseesprinter

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
Meine Herren,

hier war ja gut was los für einen Tag =) Nun gehe ich mal auf einzelne Beiträge ein:

Das werde ich wohl auch mal machen. Interessiert mich schon lange. Was kostet so ein Energiemessgerät?

Ich habe, um genau zu sein, 14.99 Euro bei Aldi bezahlt ;) Du siehst, der Preis hält sich in Grenzen.

Evtl. könntest du noch verraten, wieviel Watt das NT hat und in welchen Wirkungsgrad-Bereich es läuft. Wenn der Rechner unter Last kaum mehr als 200W zieht, ist ja selbst ein 360W Netzteil im Gründe überdimensioniert. :D

An dieser Stelle sei auch noch auf den Watt-Sammelthread verwiesen.
http://extreme.pcgameshardware.de/showthread.php?t=1828
Hat leider immer noch kein Sticky.

Ist imho ne gute Sache, wenn jeder mit Messgerät seine Werte publiziert. Ich selber besitze leider keins. so kann man z.b. beim Teilekauf abschätzen, welches NT reicht, und läuft nicht Gefahr, sich ein überdimensioniertes zu holen, dass dann in einem Bereich mit schlechtem Wirkungsgrad läuft und noch mehr Strom verheizt als nötig. :oops:

Das Netzteil soll laut Hersteller einen Wirkungsgrad von bis zu 83 Prozent aufweisen können. Auf den von dir genannten Thread habe ich übrigens auch unter den Anmerkungen am Ende verwiesen ;)

Echt spitze:daumen:! Aber ich glaub ich will das bei mir gar nicht genau Wissen!!!!:heul:

Jo, zu meinem Erstaunen durfte ich feststellen, dass die Kiste alleine im Stand-By schon an die 26 Watt gluckert. Man stelle sich einen Normalsterblichen vor, der zwar eine Steckerleiste hat, diese aber nie ausschaltet oder gar die Möglichkeit zum Ausschalten nicht hat. "Ey, wat isn meine Stromrechnung so hoch?" :haha:

Oder aber jeder ausgeschaltete Tag entspricht min. 1,76 Stunden (1h 45m) spielen (245 W), darum habe ich einen extra Stromschalter der den PC physisch vom Netz trennt.)

Ebenso :) Davon halte ich am Meisten etwas. Die Master-Slave Steckdosen ziehen leider noch einen geringen Anteil an Strom, so dass es fast dem Stand-By-Modus gleich kommt.

Hab auch so ein Ding.
Ich hab mit meinem sys. P4, 7900gs (Rest selber nachschauen)
Jetzt gerade also bei surfen und Musik 137W verbrauch. Das höchste was ich je hatte waren 209W

PS: ich hab ein 600W NT:wall::wall::wall:

Was hast du angestellt, damit es auf 209 Wattchen schoss?

Hab auch so ein Energiemessgerät von TMC.

Hab so 95 Watt im Idle und 150 Watt, wenn ich Crysis zocke.
CPU und GPU brauchen nicht so viel Strom wie ein Quad und eine GF8, ma gucken was die neue GF9 verbraucht.

Habe ich Crysis gehört? Das Spiel scheint alle Regeln der Physik zu brechen :haha:

Sehr schöner Test :daumen:

Habe mir auch mal so ein Energiekostenmessgerät gekauft. :D

Tagan TG800-U33 - 2Force Series mit 800W

Im heruntergefahrenen Zustand: 17,5W
Idle: 346,4W
Last: 435,7W
:D

Hui, du trägst den eisernen PCGHx Rekord mit dir? 435,7 Watt sind echt heftig. Welches Programm muss dabei laufen, um solch einen Sprung von Idle in Last zu verursachen?

Das ist so leider falsch, siehe Definition von Leistungsfaktor = Verlustleistung / Scheinleistung.

Um Missverständnisse zu vermeiden, habe ich meinen Beitrag mit einem Verweis auf Wikipedia geändert ;)
 
TE
TE
Wannseesprinter

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
Sorry, ein Doppelter:

Wenn jemand von euch den SMP-Client von Folding@Home auf seiner Rechenkiste hat - ich denke, es ist in diesem Fall egal, welche Version - und zudem ein Energiekostenmessgerät (schön zu schreiben :D ) besitzt, der möge doch bitte seine Werte vor und nach dem Einschalten des Clients hier nieder schreiben. Wäre echt klasse ;)
 

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi

also ohne den Clienten hab ich auf dem Desktop so ca. 95 Watt, wenn ich dann denn GPU-Client (lastet meine Radeon aus und denn Prozessor) starte bin ich so auf ca. 130 Watt.

Gruß
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Meine Kiste macht so wie sie in der Signatur steht idle 93 Watt und load 191 Watt.
Beim surfen läuft der E6300 aber nur mit 1 GHz und 0.813v und ich verbrauche "nur" 81 Watt.

cYa
 
TE
TE
Wannseesprinter

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
Noch aufschlussreicher wäre mal zu wissen, wie viel eine Master-Slave Steckerleiste braucht, um zu erkennen, dass das am Master angeschlossene Gerät geschaltet wurde.

y33H@,

81 Watt sind in Anbetracht der heutigen Stromschlucker nicht der Rede wert ;) Bei dir läuft Prime 95 bei "load" oder etwas ähnliches?
 
Oben Unten