• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Daten, Release-Termin, Preise: Threadripper 3960X und 3970X, Ryzen 9 3950X und Athlon 3000G vorgestellt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Daten, Release-Termin, Preise: Threadripper 3960X und 3970X, Ryzen 9 3950X und Athlon 3000G vorgestellt

Zum Abschluss des Jahres bringt AMD die langersehnten Threadripper-CPUs 3960X und 3970X, den Desktop-16-Kerner Ryzen 9 3950X und sowie neue APU in Form des Athlon 3000G auf den Markt und rundet damit das Portfolio nach oben wie unten ab. Wir haben alle Informationen für Sie zusammengefasst und wagen eine erste Leistungseinschätzung.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Daten, Release-Termin, Preise: Threadripper 3960X und 3970X, Ryzen 9 3950X und Athlon 3000G vorgestellt
 

typ_ohne_namen

Komplett-PC-Käufer(in)
"Die Einsteiger-APU ist ab dem 19. Nov. 2019 für ca. $49 USD erhältlich und bedient damit eine Nische, in der Intel derzeit nicht mitreden kann."

Wat. Pentium G5400 gibts aktuell für 54€. Und der hat 3,7 Ghz mit 2 Skylake-Kernen...
Objektiv geht anders.

Edit: Ganz zu schweigen vom Ryzen3 1200, den es auch schon für 49€ gab mit 4 echten Kernen. War damals in den Benches aber nicht schneller als ein Pentium mit HT.
 
Zuletzt bearbeitet:

criss vaughn

Volt-Modder(in)
Keine schlechte Ansage - wenn ich daran denke, was mein i9-7900X mit 10C/20T gekostet hat, ganz zu Schweigen von der TDP/Leistungsaufnahme (OC :ugly:).
Hätte ich nicht erst mein System umgestellt, wäre der 3950X (wenn dann mal verfügbar) genau meine CPU :D
 

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
Wenn irgendeiner einen (seriösen) Shop sieht, der die 3950x zur Vorbestellung anbietet, bitte hier posten ... :)

Alle Bauteile für den neuen Rechner sind da, ich warte nur noch auf die CPU.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)

Naja ... würd ich jetzt net so unterschreiben .... lustigerweise ist Intel jetzt plötzlich der Budged-Einstieg in HEDT ... 1300€ für die "kleinste" CPU ist ne Ansage , wenn da nicht noch mehr (kleinere) kommen ist das ne gewaltige Hürde , vor allem wenn man die restliche Preisgestaltung ansieht die DAS absolut net wiederspiegelt .
 

iago

Software-Overclocker(in)
"Die Einsteiger-APU ist ab dem 19. Nov. 2019 für ca. $49 USD erhältlich und bedient damit eine Nische, in der Intel derzeit nicht mitreden kann."

Wat. Pentium G5400 gibts aktuell für 54€. Und der hat 3,7 Ghz mit 2 Skylake-Kernen...
Objektiv geht anders.

Edit: Ganz zu schweigen vom Ryzen3 1200, den es auch schon für 49€ gab mit 4 echten Kernen. War damals in den Benches aber nicht schneller als ein Pentium mit HT.

Ich nehme an, es geht um die TDP Klasse, der G5400 hat 58W vs. 35W des 3000G
 

Deathmachine

Freizeitschrauber(in)
Naja ... würd ich jetzt net so unterschreiben .... lustigerweise ist Intel jetzt plötzlich der Budged-Einstieg in HEDT ... 1300€ für die "kleinste" CPU ist ne Ansage , wenn da nicht noch mehr (kleinere) kommen ist das ne gewaltige Hürde , vor allem wenn man die restliche Preisgestaltung ansieht die DAS absolut net wiederspiegelt .

Wenn man nicht auf Mainstream vs. HEDT beschränkt, sondern auf Kernanzahl bzw. Rechenleistung, ist AMD aber auch da noch günstiger, schließlich gibt es für AM4 sowohl 12 als auch den kommenden 16 Kerner. Das sollte für die meisten Käufer auch deutlich interessanter sein als einfach nur die Tatsache, dass man dann HEDT hat.

Bei AMD hat sich einfach nur die Abgrenzung zw. HEDT und Mainstream verschoben, von vorher 8 Kernen auf jetzt 16 Kerne als Maximum vor HEDT.
Klar, gibt Leute die zwingend Quadchannel oder viele PCIe-Lanes brauchen, aber dem Großteil der User geht es am Ende schlicht um Rechenleistung, und für die ist diese Verschiebung ein absoluter Segen.
 

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
Dauert noch bis Ende des Monats. Kannst dich also noch entspannt zurücklehnen.

Vorbestellungen sind meist möglich, sobald der Preis feststeht. Auch wenn noch nicht geliefert werden kann. Und wenn die Lieferbarkeit wieder so schlecht ist wie beim 3900x, dann ist "First Come First Serve" eine wichtige Sache.
 

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
R9 3950x vs. einem neuen 16 Core TR3 Threadripper würde mich interessieren.

Ich hätte gerne die neue TR Mainboard Generation mit mehr Lanes und Speicher Kanälen (Quad Channel).
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Hmm neuer Eco Mode, wo man deutlich weniger verbraucht aber dennoch 77% der vollen Leistung erhält in härteren Anwendungen bei 44% geringerem Verbrauch und 7°C kühleren Temps? AMD Ryzen 9 3950X 16 Core Flagship & Athlon 3000G CPUs Announced
In Games sieht es auch gut aus, echt tolle CPU, nur da Zen3 schon an die Türe klopft, weiss ich nicht so ganz...
AMD ist aktuell echt gut aufgestellt, man bekommt satt Leistung für sein Geld.

Schöne Zusammenfassung

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
Hmm neuer Eco Mode, wo man deutlich weniger verbraucht aber dennoch 77% der vollen Leistung erhält in härteren Anwendungen bei 44% geringerem Verbrauch und 7°C kühleren Temps? AMD Ryzen 9 3950X 16 Core Flagship & Athlon 3000G CPUs Announced
In Games sieht es auch gut aus, echt tolle CPU, nur da Zen3 schon an die Türe klopft, weiss ich nicht so ganz...
AMD ist aktuell echt gut aufgestellt, man bekommt satt Leistung für sein Geld.

Es klopft immer das nächste Produkt, und auch da wirst Du auf das HighEnd-Modell wieder bis ganz zum Ende warten müssen.

Auf der anderen Seite kannst Du so viel Geld sparen: Du kauft schlicht nie etwas :)
 

Firesign

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn ich die Preise von Intel sehe: Core i9-7940X 14/28 $1.399
und mit dem 3960X vergleiche, dann sieht Intel aber schlecht aus mit 10 Kernen weniger.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Es klopft immer das nächste Produkt, und auch da wirst Du auf das HighEnd-Modell wieder bis ganz zum Ende warten müssen.

Auf der anderen Seite kannst Du so viel Geld sparen: Du kauft schlicht nie etwas :)

Das ist klar, aber du musst berücksichtigen, dass Zen 3 wohl die letzte CPU wird die auf den AM4 Boards laufen wird, für Leute mit solchen Boards, ist es halt so eine Sache, ob man nicht doch lieber warten sollte.
Denke es ist also lohnenswerter mit den aktuellen Ryzens die man hat als AM4 User noch zu warten und dann dem Board die Krone aufsetzen mit der Zen3 CPU.
Aber ja dann kommt bald auch DDR5 usw, was einen erneut zweifeln lassen wird, aber zum Zen3 Release wird man den 3950X denke ich mal für 300€ abstauben können gebraucht, wäre auch noch eine Option, sind aber noch mit vielen Fragezeichen verbunden, also je nachdem wie Zen3 performt.

Wenn ich die Preise von Intel sehe: Core i9-7940X 14/28 $1.399
und mit dem 3960X vergleiche, dann sieht Intel aber schlecht aus mit 10 Kernen weniger.

oder mit 2 Kernen weniger und fast halbem Preis verglichen mit dem 3950X, welchen es am 25. Nov. zu kaufen gibt.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wenn man bedenkt, dass das ganze 2066 Lineup bereits mit dem 3950x bedient ist (ok, Quadchannel und Lanes), da macht die Preisgestaltung der neuen Threadripper schon Sinn. Gegen Threadripper stehen immerhin nur die Xeon-W Prozessoren auf Sockel 3647, was man da bezahlt, ist wieder höher. Wenn man bedenkt, dass der 3175x derzeit für über 3000€ über die Theke geht, steht der vermutlich deutlich stärkere 3970x mit 2000€ doch sehr gut da.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Im Video (YouTube) sieht es übrigens so aus, als würde AMD anders als früher nicht mehr auf Dummy-DIEs setzen, sondern auf Leerräume. Und darüber hinaus wirkt es so, als wäre das IO-DIE das gleiche wie für die EPYCs---schade, dass sich zu beiden Themen nichts auf den Folien findet.

Und sehr schade, dass es bisher so aussieht, als würde auch sTRX4-TRX40 durch die Bank weg mit Chipsatzlüftern verschandelt werden.
 

Chatstar

Software-Overclocker(in)
AMD wird mit der TR3 Plattform und den CPUs die Messlatte extrem nach oben versetzen und eine neue Speerspitze dar stellen.
Der Konkurrenz wird hier auf gezeigt wo sie steht und dabei wird deutlich, dass AMD nahezu ohne eben solche dazu stehen scheint.
Die Preise sind gehoben aber nicht abgehoben, alles richtig gemacht!
 
K

KrHome

Guest
Ziemlich geiles Teil der 3950X. Dürfte auf Jahre ein Rundum-Sorglos-Paket für Content Creation und Gaming sein. Alles dabei: hoher Maximaltakt, konkurrenzfähige IPC und viele Kerne und für's Gebotene gerade noch bezahlbar.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Wenn ich die Preise von Intel sehe: Core i9-7940X 14/28 $1.399
und mit dem 3960X vergleiche, dann sieht Intel aber schlecht aus mit 10 Kernen weniger.

Der 7940X ist eine 26 Monate alte CPU, für die vermutlich bald Liebhaberpreise fällig werden. In der angeblich seit Anfang November verfügbaren (aber noch von niemandem gesehenen) Generation soll der 10980XE für unter 1.000 Euro 18 Kerne bringen. Gut ist das immer noch nicht, aber für Leute die Quad-Channel brauchen eine interessante Option neben dem 3950X. Mit Threadripper konkuriert gar kein Core-Modell mehr, das ist allerdings auch Absicht. Schon die Threadripper 2000WX waren auf dem Desktop-Markt mangels Bedarf inexistent, mit der neuen Generation kehrt AMD in die Zeiten vor 2003 zurück, als alle für Heimanwender gedachten Prozessoren im gleichen Sockel liefen und positionert TRX4 darüber als High-End-Workstation-/Entry-Level-Server-Angebot, das spätestens seit dem Pentium Pro getrennte Plattformen nutzt.


Wenn man bedenkt, dass das ganze 2066 Lineup bereits mit dem 3950x bedient ist (ok, Quadchannel und Lanes), da macht die Preisgestaltung der neuen Threadripper schon Sinn. Gegen Threadripper stehen immerhin nur die Xeon-W Prozessoren auf Sockel 3647, was man da bezahlt, ist wieder höher. Wenn man bedenkt, dass der 3175x derzeit für über 3000€ über die Theke geht, steht der vermutlich deutlich stärkere 3970x mit 2000€ doch sehr gut da.

Lanes sind auch relativ. Für Grafikkarten kann man sie mangels Multi-GPU-Support kaum noch nutzen und für SSDs sind die zusätzlich verfügbaren 20 PCI-E-4.0-Lanes der Sockel AM4-Plattform eine harte Nuss für Cascade Lake mit 48 3.0ern (bei SATA-Gleichstand und reduziertem USB-Rückstand). Würde man die 4.0-Geschwindigkeit komplett ausreizen (NOCH nicht möglich), hätte AM4+X570 (36× 20 GBit/s) sogar mehr Anschlusspotenzial als 2066+X299 (64× 10 GBit/s), wenn man viermal SATA möchte und jeweils soviel wie möglich in USB investiert. (AM4: 12× 3.1, 2066: 6× 3.0 + 4× 3.0, wobei man letztere Ressourcen lieber in 3.1-Zusatzcontroller investiert.)
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Kann man sich auch ruhig mal ansehen und liken unseren lieben Igor:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Da wird klar das AMDs Marketing Abteilung auch nicht das Wahre ist...
Fehlende Folien, komplett "falsche" Preise bei Intel bzw besser gesagt die aktuellen Straßenpreise wurden nicht berücksichtigt, find ich auch einfach nur lame von denen, dann keine näheren Infos zu den Testsystemen usw.
Bei den Gaming Tests wird die GPU nicht genannt und man kann davon ausgehen, dass man teilweise schon im GPU Limit war, wie zB bei Apex Legends zu sehen, da sind ja alle CPUs exakt gleichauf, sprich GPU limitiert...
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich frage mich noch garde, was an dem "ECO-MODE" denn jetzt neu ist? Den konnte ich im Juli schon sowohl im BIOS als auch im RyzenMaster einstellen und er funktionierte damals schon hervorragend. :ka:
 

Verruckt-Birdman

Freizeitschrauber(in)
Warum 2000 € für 32 Kerne zahlen, wenn eh höchstens 8 genutzt werden? Das klingt zwar alles ganz toll, aber am Ende ist es ein teures Spielzeug, für Privatanwender ein sehr teures.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Warum 2000 € für 32 Kerne zahlen, wenn eh höchstens 8 genutzt werden?

Die Zielgruppe sind Leute die Anwendungen nutzen, die 64 Threads mit Leichtigkeit voll auslasten.

Bemerkung: Das sind Leute, die NICHT hauptsächlich spielen. Die gibts. Ehrlich.

Ja neu ist der ja nicht wirklich, nur etwas tricky den erscheinen zu lassen.
?

Der war im Ryzenmaster oben links in der Ecke schon immer da bei mir...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Und welche Anwendungen sind es, die 64 Threads nutzen?

Videobearbeitung/encoding beispielsweise. Nutzt sowohl (fast) beliebig viele Threads aus als auch massiv AVX (1/2/512). Ebenso alle Arten von Renderingaufgaben (was man in der Welt nur als Cinebench kennt benutzen Grafiker auch im echten Leben).

Ich rede hier nicht von hobbykram oder Letsplay Pixelbrei auf YouTube wos nicht so drauf ankommt. Es geht um Leute die (Semi-)Professionelle Renderings und Videos erstellen und bearbeiten und oft nicht auf GPGPU-Funktionen zurückgreifen können da diese hochqualitative Funktionen schlicht nicht beschleunigen können. Da biste froh wenn du 32 statt 16 CPU-Kerne hast - denn dann wartest du auf das Encodierergebnis deines 4K-Clips nur eine statt zwei Stunden. ;)
 

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
Man kann auch sagen, wenn ich schon 550 für 12 Kerne ausgebe, kann ich auch 750 für 16 Kerne ausgeben. Insbesondere, wenn man nur alle 5-7 Jahre den Rechner komplett neu aufbaut.

Als "DINK" mit 50 Jahren ist das Geld auch nicht so sehr das Problem. Da sind andere Hobbies (z.B. mein Motorrad) ungleich teurer.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Ich finde das gejammer so komisch.
24Kerne kosten ach so viel 1400$. Viel? Intels gleichwertiger 28Kerner liegt da eine gaaaaanze schippe drauf, bietet dabei weniger IO und mehr Verbrauch. Bis vor kurzem kostete der 14 Kerner von Intel so viel, bald gibts 70% mehr Cores fürs selbe Geld, mit erheblich besserer Plattform.
Der alte TR 24 Kerner war zwar billiger, doch kaum leistungsfähiger, als es der 3950X sein wird (analog 3900X vs 2950X), alleine schon, weil es viel leichter ist 16 Kerne ausuzulasten, als 24.
 

Verruckt-Birdman

Freizeitschrauber(in)
Videobearbeitung/encoding beispielsweise. Nutzt sowohl (fast) beliebig viele Threads aus als auch massiv AVX (1/2/512). Ebenso alle Arten von Renderingaufgaben (was man in der Welt nur als Cinebench kennt benutzen Grafiker auch im echten Leben).

Ich rede hier nicht von hobbykram oder Letsplay Pixelbrei auf YouTube wos nicht so drauf ankommt. Es geht um Leute die (Semi-)Professionelle Renderings und Videos erstellen und bearbeiten und oft nicht auf GPGPU-Funktionen zurückgreifen können da diese hochqualitative Funktionen schlicht nicht beschleunigen können. Da biste froh wenn du 32 statt 16 CPU-Kerne hast - denn dann wartest du auf das Encodierergebnis deines 4K-Clips nur eine statt zwei Stunden. ;)
Obs einem die 2000 € Wert ist, bleibt dann Ansichtssache. Geht das auch mit FFmpeg und den Tools, die darauf aufsetzen?
 
Oben Unten