• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Darum ist Skylake der bessere Gaming PC!

TE
A

Andinistrator

Guest
Es müsste gehen wenn ich es runtergeladen habe wenn ich eine VPN nach Australien aufbaue und dann sollte es passen.
 
TE
A

Andinistrator

Guest
Also nachdem ich gestern mal in Fallout 4 im Blechkasten rumgelaufen/-geballert war/hatte und mich ein wenig umgesehen habe... die Grafik ist jetzt kein Witcher 3, das Spiel läuft aber auf höchsten Einstellungen mit der R9 390 nitro immer zwischen 55-60FPS, also absolut flüssig.

Ich hatte jetzt vergessen auf die Auslastung der Threads zu schauen... .
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

Andinistrator

Guest
Da fiel mir noch ein Argument ein, in Anbetracht anstehnder VR Brillen. Oculus Rift hätte gern 4 USB Anschlüsse, 3 davon sollen USB3.0 (3x 500 MByte/s*) sein.
CES 2016: Oculus Rift kostet 699 Euro - Auslieferung ab dem 28. März | heise online

Mit einem Haswell Mainboard gibt es nur 8x PCI2.0 (500 MByte/s*) an der PCH, da müssten min. 3/8 ungeshared diesem USB3.0 zur Verfügung stehen. Das gibt es nicht, und wenn dann nur mit teuren Switchen. Oder man muss irgendwie aus den 16 PCI3.0 an der CPU einen Steckplatz frei haben, welcher neben der GPU noch 2-4 lanes für eine USB 3.0 Steckkarte frei hat, welche sich dann die lanes mit der GPU teilt.

Da lohnt sich ein Skylake Z170 Chipsatz mit Prüfung vom Mainboard schon gleich mehr, hier muss nicht lange nach USB3.0 ungeshared gesucht werden und man brauch nix an der northbridge anschließen;)

*Alles Bruttowerte
 

Shaav

BIOS-Overclocker(in)
Steht denn überhaupt schon fest, dass die Rift diese Anschlüsse zum Datentransport braucht? Vielleicht braucht die auch nur eine gute Stromversorgung für die Displays.
 
TE
A

Andinistrator

Guest
Wäre in jedem Fall denkbar, gibt eigentlich nur wenig Möglichkeiten:
A) Stromversorgung 500vs 900 mA
B) Datenübertragung 500 vs 985 MB/s
C) Oculus hat beides getrennt, d.h. pro Kabel entweder Strom oder Daten

Raus kam dabei
1x 3.0 USB port for the headset
1x 3.0 USB port for the 3D Positional Tracker
1x 3.0 USB port for Oculus Touch (available at a later date)
1x 2.0 USB port for Xbox wireless controller
https://support.oculus.com/hc/en-us/articles/214825888-USB-compatibility
 
TE
A

Andinistrator

Guest
Das sollte man auch. Wer sich als normaler Gamer nicht im Raum bewegen will, sondern einfach nur Solitär oder Minesweeper auf einem "gefühlten" 72 Zoll(?) Screen erleben will, der braucht z.B. nur die Brille, hat meist schon einen PS4 oder XBOX Controller und sein Lieblingsheadset. So ein Starter-Set hatte ich bisher bei HTC noch nicht gelesen. Wenn dann sollte es aber die beste Bildqualität liefern.
 
Oben Unten