• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

banjeyq

Schraubenverwechsler(in)
Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Liebe PCGH-Community,

zunächst möchte ich mich als bisher passiver Beobachter bei allen freundlichen Helfern hier im Forum bedanken, die vielen Leuten das Leben leichter und günstiger machen!

Ich bin aktuell auf der Suche nach einem komplett neuen System und habe das Problem, dass alle Threads von einem fix definierten Budget ausgehen. Mich würde interessieren, welcher Budgetbereich eurer Meinung nach in Bezug auf Preis-Leistung-Verhältnis am attraktivsten ist. Die Überlegung ist, dass häufig argumentiert wird "wenn du dir System X holst, kannst du damit länger Spiele auf hohen Einstellungen spielen". Wenn ich aber für das System so viel mehr ausgeben muss, dass ich auch 2 günstigere Varianten über einen längeren Zeitraum hätte nutzen können bringt mir das nur bedingt was.

Ich suche also eine Lösung die meine Bedarfe möglichst kosteneffizient löst, ohne eine Budgetrestriktion zu haben. Natürlich gilt je weniger desto besser.

Ich schaffe mir den PC hauptsächlich für Spiele an. Aktuell sind diese eher nicht leistungsintensiv (WoW, LoL, Starcraft, HotS), das könnte sich aber auch schnell ändern, bspw. mit SW Battlefront. Da ich mir gerne Aufwand sparen würde habe ich ursprünglich die PCGH-Modelle ins Auge gefasst, (z.B. PCGH-Gaming-PC GTX970-Edition: The Witcher 3 und Batman Arkham Knight gratis dazu ), sehe aber mittlerweile auch viele von euch empfohlene PCs im Bereich unter 1000 €. Daher also meine oben genannte Frage.

Hier nochmal die Zusammenfassung:

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Monitor soll zusätzlich angeschafft werden. Auch hier freue ich mich auf Anregungen, wobei JoM79 schon so freundlich war mir für das oben genannte PCGH System die Modelle LG 24GM77, BenQ XL2430T sowie Dell Ultrasharp U2515H für 60hz zu empfehlen.

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Am liebsten fertig. Ich habe vor Jahren mehrere PCs zusammengebaut, aber das traue ich mir jetzt nicht mehr zu.

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Ich freue mich das alte Ding komplett wie es ist wegzuwerfen - macht nur noch ärger.

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Wird zum Spielen angeschafft. Keine Video bzw. Bildbearbeitung. Aktuelle Spiele WoW, Starcraft, LoL, HotS, Anno. Später aber vielleicht auch anspruchsvollere wie SW Battlefront.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Nicht besonders viel. Ich habe keine Filme o.ä. auf dem PC. Spiele und Bilder.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Ungerne. Hatte schon Hardwareausfälle aufgrund von Hitze ohne Übertakten (Radeon HD4850).

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Geringe Lautstärke ist mir besonders wichtig weil meine Freundin sich häufig im selben Zimmer aufhalten wird. WLAN ist nicht notwendig.

Für eure Hilfe bin ich euch sehr dankbar.

Beste Grüße
Banjeyq
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
AW: Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

FPS/€ hat den Sweetspot so in der Klasse von jeweils 100€ für Graka und CPU. Bringt aber nichts wenn mitunter die absolute Leistung nicht reicht.
 
AW: Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Interessant zu wissen, wobei FPS/€ ja nur den derzeitigen Zustand in Betracht zieht. Mich würde interessieren was eure Meinung bezüglich meiner Anforderungen über einen längeren Zeitraum ist und inwiefern das Auswirkungen auf die optimale Preisspanne hat.
 
AW: Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Also, ich finde dem Bereich um die 1000€ am besten, wenn man in FHD zocken will.
Es gibt auch Leute aus der Community, die dir gerne bei bau helfen.
Von den PCGH Pcs bin ich nicht überzeugt, da die 970 wegen dem Speicherskandal in Zukunft unpraktisch ist und die 980 für FHD zu teuer..
 
AW: Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Hi,

mal nur von Neuware gesprochen und nicht von Gebraucht! Gebraucht ist aus P/L sicher unschlagbar!
Ich will Dir mal ien grobes Gespür vermitteln was so möglich ist ... ich würde sagen es fängt für modernes leistungsstarkes Gaming so bei ca. 800 Euro an, steigert sich über gute 1000 Euro, macht einen Zwischenstop bei 1.500 Euro sowie bei 1.750 Euro (was mMn die derzeitige Oberliga ist, wenn man noch bisschen preisbewusst aber dennoch extrem leistungshungrig denkt/ist), und streckt sich natürlich dann gerne mal auf über 2.800 Euro und dann geht es natürlich NOCH weiter für Bekloppte oder einfach professionelle Anwender oder nenne es wie du willst...
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Technisch gesehen liegt das beste P/L-Verhältnis bei den allerbilligsten Sachen die man findet.

Das beste wäre vermutlich eine AMD APU für <100€.


Realistisch wäre das beste P/L-Verhältnis wohl mit einem mittleren AMD-Prozessor und einer 1-2 Generationen alten Grafikkarte zu erreichen, wenn man alles gebraucht kauft.
Und dann übertaktet.
 
AW: Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Ich finde eine R9 390 Preisleiatungsmässig Spitze. Mies hingegen eine GTX 980.
Oder wenn man auf Ebay mal wieder R9 290 mit dicken Acceleros für 220 Euro findet.
 
AW: Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

WQHD geeignet ist das System und dein Prozessor ist davon gänzlich unbeeindruckt was neben ihm werkelt... nVidia, AMD, Modell ist ihm alles piepe :cool:
Ich persönlich würde sagen ich wechsel zur 390 weil die einfach neuer, wenn auch nicht großartig anders als die 290 ist. Ist jha nur ne Neuauflage mit anderem Namen und 8Gb VRAM, aber nachdem es derzeit schon gute Herstellerdesigns gibt kannst zuschlagen, wenn es Dir den Mehrpreis wert ist.
 
AW: Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Ich finde das neue Feature mancher mit Semipassiv gut. Jetzt kann man bei einigen Modellen nicht mehr über zu laut Im Idle klagen
 
AW: Bugdetunabhängiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Kann man so eintüten, für den 4460 reicht aber auch der Brocken Eco oder der Ben Nevis
 
Zurück