• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Schnell ein Schnäppchen kaufen oder auf die neue Generation Intel Core Ultra warten?

Khristhan

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
OS
Windows 11 Professional Version 22H2 Build 22621.3593
PC
MB
Gigabyte X670 GAMING X AX V2 AMD X670
CPU
Ryzen 7 7800X3D @ 8 x 4200 MHz
GPU
Slot 1 RadeonTM Graphics GIGABYTE Technology 1 GB
Slot 2 GeForce RTX 4080 SUPER Micro-Star International Co. Ltd. 16 GB GDDR6X
RAM
Slot 1 Kingston DDR5 - 6000 16 GB
Slot 2 Kingston DDR5 - 6000 16 GB
Display(s)
Slot 1 LG 31.7" HDR 4K Electronics GoldStar 3840 x 2160 60 Hz
HDD/SSD
Slot 1 Crucial CT1000MX5001 SSD 1000 GB
Slot 2 Crucial CT1000MX5001 SSD 1000 GB
Slot 3 Samsung 990 PRO SSD 2000 GB
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
LG 31.7" HDR 4K Electronics GoldStar 3840 x 2160 60 Hz
Budget
2500
Kaufzeitpunkt
In den nächsten 6 Monaten
Anwendungszweck
  1. Spielen
  2. Arbeiten / Programmieren
  3. Surfen
  4. Filme schauen
Zusammenbau
Ja, soll gebaut geliefert werden
Speicherplatz SSD (in GiByte)
2000
Hallo liebe Community,

Macht es jetzt noch Sinn sich einen 14700 k/kf i7 zu kaufen oder sollte ich besser auf einen intel Core Ultra 7 warten? Wahrscheinlich brauch ich für meine Zwecke keinen I7 oder einen entsprechenden Nachfolger, das System soll aber lange nuztbar sein. Ich erhoffe mir von der neuen Generation in 3 NN natürlich mehr Leistung und einen merklich geringeren Stromverbrauch. Ich hatte mal einen Bericht gesehen, in dem "CT" einen I9 System mit einem 2 Nanometer M2 Rechner von Apple verglichen hat. Ich war ja so begeistert, wie viel mehr Leistung der Apple abrufen konnte und wie viel weniger Strom das Gerät dabei verbaucht hat. Ich nutze den Computer für Büroarbeiten, Surfen, Musik hören und auch zum Spielen, eine Mittelklasse Grafikkarte würde mich reichen. Ich freue mich auf Eure konstruktiven Antworten. Viele Grüße, Christian
 
Macht es jetzt noch Sinn sich einen 14700 k/kf i7 zu kaufen oder sollte ich besser auf einen intel Core Ultra 7 warten?
Die Antwort darauf ist immer die gleiche:

Brauchst Du jetzt mehr Leistung? Dann kaufst Du auch jetzt. Du brauchst sie nicht? Dann kannst Du so lange warten bis Du sie wirklich benötigst. Wann das ist entscheidest Du.
 
Ich war ja so begeistert, wie viel mehr Leistung der Apple abrufen konnte und wie viel weniger Strom das Gerät dabei verbaucht hat.
AM5 wäre mMn. dann zum jetzigen Zeitpunkt ein gutes upgrade für dich.
Ryzen 7 7800X3D wenn der Fokus auf gaming liegt, ansonsten halt ein Modell mit mehr Kernen (optional mit dem extra cache)
 
AM5 wäre mMn. dann zum jetzigen Zeitpunkt ein gutes upgrade für dich.
Ryzen 7 7800X3D wenn der Fokus auf gaming liegt, ansonsten halt ein Modell mit mehr Kernen (optional mit dem extra cache)
AM5 ist aber leider aktuell neben der zugegebenermaßen wahnsinnig guten Spieleleistung so ziemlich das Gegenteil von hoher Effizienz bzw. damit einhergehend niedrigem Stromverbrauch.

Das gibt die Architektur schlicht nicht her, wie die teilweise doch sehr hohen Idle- und Geringlastverbräuche zeigen. Und Idle sowie kleine Teillasten scheinen hier den Großteil der Nutzung auszumachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AM5 ist aber leider aktuell neben der zugegebenermaßen wahnsinnig guten Spieleleistung so ziemlich das Gegenteil von hoher Effizienz bzw. damit einhergehend niedrigem Stromverbrauch.

Das gibt die Architektur schlicht nicht her, wie die teilweise doch sehr hohen Idle- und Geringlastverbräuche zeigen. Und Idle sowie kleine Teillasten scheinen hier den Großteil der Nutzung auszumachen.
Er muss ja kein x3D nehmen. Für seine Zwecke reicht ein 7700. Und 5-10 vs 35w im Idle macht jetzt nicht so viel aus in der Stromrechnung. Da sprechen wir vll von 20€ im Jahr. Man sollte die Kirche im Dorf lassen. Und Intel ist auch alles andere als effizient, sobald Gaming ins Spiel kommt. Und der Sockel ist tot. Entweder auf den Nachfolger warten oder jetzt AM5 nehmen.
 
Wenn es um Idle Verbräuche geht hat eh jeder selbst gebaute Desktop verloren. Da müsste man im X86 Bereich ein Meteor Lake Notebook für nehmen.
 
Vielen Dank schon mal für Eure Antworten. Ich denke dann warte ich auf die neue Generation. Aktuell funktioniert mein alter PC noch für z.B. Last Epoch. Ansonsten spiele ich auf der PS5. Ich hoffe die nächste Generation wird dann vergleichbar sparsam wie die Apple M Chips. Dann wird es ein Ultra Core 7 oder das AMD Gegenstück. Vielen Dank für Eure Zeit :)
 
Wenn man eh nur hin und wieder daddelt. Und da auch keine exorbitanten Ansprüche hat reicht ein kleiner Mini PC auf Basis eines Mobil Chips. Und wenn es doch mal etwas spielen möchte was "Performance" braucht bedient man sich Geforce Now. Nur für die Kosten einer Mittelklasse GPU kann man sich schon gut 5 Jahre Geforce Now holen. Bei rund 1/6 des Stromverbrauchs.
 
Macht es jetzt noch Sinn sich einen 14700 k/kf i7 zu kaufen oder sollte ich besser auf einen intel Core Ultra 7 warten?

Die Antwort darauf ist immer die gleiche:

Brauchst Du jetzt mehr Leistung? Dann kaufst Du auch jetzt. Du brauchst sie nicht? Dann kannst Du so lange warten bis Du sie wirklich benötigst. Wann das ist entscheidest Du.

Hier scheiden sich die Geister, denn Unterhaltungselektronik, gleich welcher Form, ordern wir ausschließlich wenn im Abverkauf. Denn benöitig wird der Krempel selten von heute auf morgen, nein, es bahnt sich so langsam der Wunsch nach mehr Leistung mitunter auch nur Neuem an. Wann diesem stattgegeben wird, entscheidet jeder Einzelne selbst.

Kaufanreize erfolgen i. d. R. über Innovation oder über den Preis, letzteres stellt die Mehrheit dar...

das System soll aber lange nuztbar sein. Ich erhoffe mir von der neuen Generation in 3 NN natürlich mehr Leistung und einen merklich geringeren Stromverbrauch.

Lange nutzbar, geringer Stromverbrauch einschließlich Schnäppchenpreise scheint schwer vereinbar.

Ich denke dann warte ich auf die neue Generation.

Persönlich bevorzugen wir Erprobtes, um nicht als Beta-Tester herhalten zu müssen, wie es bps. dazumal bei AM5 der Fall war oder aktuell bei Intel der Fall ist.

Ryzen 7000X3D & 7000(X): AMD hat die Ursache für die defekten AM5-CPUs gefunden

News des 30. April 2024/Stabilitäts-Probleme der K/KF-Modelle von Intels 13. & 14. Core-Generation

Im Übrigen legt AMD neue CPU's für AM5 auf, somit dürfte in absehbarer Zeit Bewegung in den Markt kommen.

mit frdl. Gruß
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Lange nutzbar, geringer Stromverbrauch einschließlich Schnäppchenpreise scheint schwer vereinbar.
Schnäppchen bezog sich auf die jetztige Generation, sofern es Schnäppchen gibt. Weniger Stromverbrauch und mehr Leistung erhoffe ich mir von der kommenden Generation. Falls der Stromverbauch der neuen Generation weiter steigen sollte, muss ich mir was Neues überlegen. Für max. 2500 € sollte ich ja was brauchbares finden, wenn das alles nix für mich ist, kann ich auch überlegen weiter zu sparen und mir einen Mac kaufen. Dann müsste ich wohl weiter auf der PS5 zocken.
 
Er muss ja kein x3D nehmen. Für seine Zwecke reicht ein 7700.
Das ändert nichts am Idleverbrauch. Der kommt ja nicht unbedingt vom Cache.
Und 5-10 vs 35w im Idle macht jetzt nicht so viel aus in der Stromrechnung. Da sprechen wir vll von 20€ im Jahr. Man sollte die Kirche im Dorf lassen.
Grundsätzlich hast du Recht. Nur: Wenn Idle/kleine Teillasten ganz speziell das sind, was der TE meistens hat und er zusätzlich ganz explizit nach geringerem Verbrauch fragt, sollte man ehrlich an die Sache rangehen und diese Gesixhtapunkte auch würdigen.
Und Intel ist auch alles andere als effizient, sobald Gaming ins Spiel kommt. Und der Sockel ist tot.
Im der Basiseinstellung womöglich schon. Mit sinnvollen Powerlimits sieht das schon wieder anders aus und Gaming ist ja hier eher sekundär.
 
AM5 ist aber leider aktuell neben der zugegebenermaßen wahnsinnig guten Spieleleistung so ziemlich das Gegenteil von hoher Effizienz bzw. damit einhergehend niedrigem Stromverbrauch.

Das gibt die Architektur schlicht nicht her, wie die teilweise doch sehr hohen Idle- und Geringlastverbräuche zeigen. Und Idle sowie kleine Teillasten scheinen hier den Großteil der Nutzung auszumachen.
Hm? Es gab doch letztes Jahr nen PCGH Artikel wo der 7800X3d auf 24 Watt Spieleverbrauch runteroptimiert wurde und ich meine er war auch vorher schon die effizienteste Spiele CPU, keine Ahnung woher Du deine Informationen hast.
 
Der Idle Verbrauch wurde schon vor es einem 5800X3D gab kritisiert.
Da hast du tatsächlich recht, wobei es bei dem 5800X3D mit - bei mir aktuell mit PCGH und allerlei Kleinkram offen - 24 Watt - nicht ganz so schlimm ist wie bei den 7000ern die ich gesehen habe. Dann schiebe ich es halt auf den IO Teil, egal ob als eigener Die oder in der CPU.
Hm? Es gab doch letztes Jahr nen PCGH Artikel wo der 7800X3d auf 24 Watt Spieleverbrauch runteroptimiert wurde und ich meine er war auch vorher schon die effizienteste Spiele CPU, keine Ahnung woher Du deine Informationen hast.
Genau das ist ja das Problem, die Dinger brauchen im Idle gefühlt so viel wie unter Last.
Bei Intel ist es genau andersherum, im Leerlauf super niedriger Verbrauch, dafür Saufen die eben unter Last.
 
Ich hoffe gemessen und nicht auf Software vertraut?
Tatsächlich lasse ich das Streamdeck mehrere Softwarewerte von HWInfo und der Aquasuite zusammenrechnen damit ich quasi die TBP der CPU habe.
Das der Ryzen die Werte nur schätzt und nicht auslesen kann ist mir bekannt.
Ich hab aber auch son Eon Ding hier zum Prüfen an der Steckdose, da muss ich dann aber die Karte und den Rest abziehen (hab ja keine iGPU) und komme auf nen ähnlichen Wert wenn auch leicht höher.
Die 7900XTX mit 3 Monitoren ist halt absolut Kriese. :ugly:
 
Der PC ist es jetzt geworden! Ick froi mia!
 

Anhänge

  • Neuer PC.jpg
    Neuer PC.jpg
    110,8 KB · Aufrufe: 44
Zurück