Blackscreen Freeze + Restart im Gaming

TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Auf dem 2ten Bild ist ein Stecker nicht angeschlossen. Ist es das Kabel für das Mainboard ??
Es ist das Motherboard mit einem 8 Pin verbunden und mit dem 24 Pin, der nicht verbundene Stecker wird nicht verwendet.

Am PSU ist gibt es zwei Stecker die zusammen den 24 Pin ergeben und ein 4+4 der mit dem 8 Pin am Motherboard auch verbunden ist.

Mehr glaub ich gibt's ja nicht und hätte sich wohl bemerkbar gemacht bei einigen Tests.

Bevor ich nach Hause komme heute Abend und weiter testen kann, hab ich noch was festgestellt.

Ich hab das Motherboard geflasht gehabt damit die Ryzen 5 erkannt werden.

Das Datum im BIOS steht vom 15.12.2021

Auf der MSI Seite wenn ich unter die BIOS Versionen schaue, gibt es das letzte vom 20.12.2021, aber nicht vom 15ten wie in meinem BIOS 😳

Kann das irgendwie zusammenhängen ?

Hab's mit nem USB Stick gemacht M Flash
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Wo bekommt das Netzteil die Kühlluft her?
Das ist völlig zugebaut und der Lüfter hat keinen Platz zum Ansaugen von kalter Luft, wenn die Seitenwand drauf ist.

Und dann muß es auch noch gegen das Motherboard die warme Luft ausblasen, wenn ich das richtig sehe?
Das kocht doch schon im Stand.

Was ist denn das für eine Luftstrom?
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Wo bekommt das Netzteil die Kühlluft her?
Das ist völlig zugebaut und der Lüfter hat keinen Platz zum Ansaugen von kalter Luft, wenn die Seitenwand drauf ist.

Und dann muß es auch noch gegen das Motherboard die warme Luft ausblasen, wenn ich das richtig sehe?
Das kocht doch schon im Stand.

Was ist denn das für eine Luftstrom?
Ich hab das Case dass 1000 Leute verwenden nicht erfunden, laut hwinfo( siehe oben) passen die Temperaturen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hab das Case dass 1000 Leute verwenden nicht erfunden, laut hwinfo( siehe oben) passen die Temperaturen.
Wo stehen die Netzteiltemperaturen?

Na gut, in der Seitenwand sind wenigstens ein paar Löcher:
Lian Li O11 schwarz.jpg


 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Wo stehen die Netzteiltemperaturen?

Na gut, in der Seitenwand sind wenigstens ein paar Löcher:
Anhang anzeigen 1387554

Das Ganze passiert leider auch wenn das Gehäuse komplett offen ist.
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Hab gestern aus Frust noch einmal alle Kabeln getauscht und siehe da jetzt läuft alles ohne Probleme.

Kein Absturz bei Dingen wo er normal sofort abstürzte und kein eingefrorenen Grafikbild.

Kann es am Kabel gelegen sein ? Ein PCi Express Kabel war defekt anscheinend, da nach dem Tausch alles tadellos läuft.

Hab auch die Steckplätze hinten vom Netzteil geändert für die Grafikkarte geändert.
 

PeaceTank

PC-Selbstbauer(in)
Hab gestern aus Frust noch einmal alle Kabeln getauscht und siehe da jetzt läuft alles ohne Probleme.

Kein Absturz bei Dingen wo er normal sofort abstürzte und kein eingefrorenen Grafikbild.

Kann es am Kabel gelegen sein ? Ein PCi Express Kabel war defekt anscheinend, da nach dem Tausch alles tadellos läuft.

Hab auch die Steckplätze hinten vom Netzteil geändert für die Grafikkarte geändert.
Glückwunsch, es lag an einem Kabel. Viel Spaß mit deinem laufenden Rechner..:daumen::bier::pcghrockt:
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
OK, hab mich leider zu früh gefreut 🤦

Mit offenem Gehäuse passt alles und keine Abstürze, sobald ich das Gehäuse zu mache derselbe Fehler wie immer, Blackscreen und Restart.

Haben das Ganze mit einem Freund getestet mit einem 850Watt Netzteil, auch da kamen die Abstürze. Offenes Gehäuse keine.

Offenes Gehäuse und 750Watt keine Abstürze.

Temperatur von GPU und CPU zwischen 40 und 70 Grad.
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Hwinfo geht ja, musst es ja nicht bis zum Absturz laufen lassen.
Eine Tendenz ist da auch schon vorher zu erkennen, wenn etwas zu heiss wird.
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Hatte die NVMe in Verdacht, ohne Lüfter von der CPU brät die dann oberhalb der GPU vor sich hin.
Aber wenn die Frischluftzufuhr nun geholfen hat ist es doch gut. :daumen:
Musst nur schauen ob es im Sommer so bleibt.
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Hatte die NVMe in Verdacht, ohne Lüfter von der CPU brät die dann oberhalb der GPU vor sich hin.
Aber wenn die Frischluftzufuhr nun geholfen hat ist es doch gut. :daumen:
Musst nur schauen ob es im Sommer so bleibt.
Ich hab mit überlegt ob ich nicht so nen kühler dafür Kauf, aber am Motherboard ist eigentlich auch ne platte und drunter ein pad^^ dachte das reicht aus.

Temperatur bei der NVMe geht maximal auf 70 Grad, ich glaube das ist OK oder ?
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Laut Samsung geht das gerade noch so ja.
  • OPERATING TEMPERATURE​

    0 - 70 ℃
Darüber sollte eigentlich dann erstmal die Leistung nachlassen, ob das jetzt die Absturzursache war kann ich nicht sagen.
Aber wenn es nun funktioniert scheint es ja irgendein thermisches Problem zu sein.
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Laut Samsung geht das gerade noch so ja.
  • OPERATING TEMPERATURE​

    0 - 70 ℃
Darüber sollte eigentlich dann erstmal die Leistung nachlassen, ob das jetzt die Absturzursache war kann ich nicht sagen.
Aber wenn es nun funktioniert scheint es ja irgendein thermisches Problem zu sein.
Es war definitiv ein thermisches Problem, da die seitlichen Lüfter falsch montiert waren ^^ und zusätzlich ist jetzt hinten einer, aber würde halt gerne wissen was es wirklich war.

Wie du sagst wenn im Sommer die Temperaturen steigen hab ich dann wieder das Problem.
Laut Samsung geht das gerade noch so ja.
  • OPERATING TEMPERATURE​

    0 - 70 ℃
Darüber sollte eigentlich dann erstmal die Leistung nachlassen, ob das jetzt die Absturzursache war kann ich nicht sagen.
Aber wenn es nun funktioniert scheint es ja irgendein thermisches Problem zu sein.
IMG_20220214_235038.jpg


So sah es beim Stresstest aus, da gab's ein paar Dinge die rot waren.

Da war die CPU aber auch auf overclock automatisch im BIOS eingestellt, hab alles mit overclock jetzt aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten