Blackscreen Freeze + Restart im Gaming

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Hallo Leute, bin mit meinen Nerven langsam am Ende.

Habe mir einen neuen PC gebaut mit folgenden Komponenten:

Gehäuse: LianLi PC-O11 Dynamic Mini
Netzteil SFX: LianLi SP750
CPU: AMD Ryzen 5 5800X
GPU: MSI RTX 3080 Suprim X
Motherboard MicroATX: MSI MAG B550m Mortar
Ram: Corsair Vengeance RGB Pro 4x8GB 3600Mhz
Festplatte: Samsung 980pro 2 TB
Lüfter: LianLi UniFan SL 6x120mm ( davon 3 am Radiator ) LianLi UniFan SL 2x140mm
AiO: NZXT Kraken Z73 ( Radiator mit 3x120mm LianLi UniFan SL )
Kabel: Gesleevte Kabeln von Cablemod


Musste zuerst ein Biosflash machen, da er die Ryzen 5 nicht erkannt hat, ging zum Glück sehr einfach und damit hatte ich dann auch gleich die neuste Version =)

Habe dann Windows 10 neu installiert, später meine Spiele installiert und bei F1 2021 im Benchmark oder auch im Spiel, nach ein paar Minuten einen Freeze ( Bild wird schwarz, als ob ein Grafikfehler passiert, dann Neustart ).

GPU Temperatur dabei war bei 77 Grad und CPU bei 81 Grad.

Habe dann mal Windows 11 installiert, weil ich eh wechseln wollte und dachte vielleicht löst dass die Probleme.

Windows 11 drauf, plus alle Updates - Motherboard alle Treiber installiert - Grafikkarte bekam auch den neusten Treiber - Directx12 und C++ am neusten Stand

Im Spiel dann leider genau dasselbe, wollte dann wissen obs nur bei dem Spiel ist und hab mir Shadow of the Tomb Raider runtergeladen und auch dort im Benchmark kam nach ein paar Minuten der Restart.

Muss aber dazu sagen, dass ich unter Windows 11 statt nem Blackscreen die ersten drei mal einen Bluescreen bekam. Danach wieder Routine....

Angeschlossen ist die Grafikkarte mit 2 PCI Express Kabeln, wobei eines ein Y Kabel ist.


Was hab ich versucht:
-Ram mit aktiviertem XMP Profile auf 3200Mhz gestellt.
-Grafikkarte in den Gaming Modus gestellt, dadurch geht die Temperatur nicht über 68 Grad
-Lüfter im Gehäuse manuell stärker eingestellt, zwecks Temperaturen
-Furmark, 3Dmark und Cinebench laufen lassen, absolut keine Probleme
-NVme Self Test im Bios durchgeführt -> keine Probleme gefunden
-PCI Express von Auto auf Gen3 umgestellt

Lösungsvorschläge:
-ich bekomme am Weekend die Möglichkeit mit einem Coolermaster V850 SFX Gold Netzteil das Ganze zu testen, dort kann ich dann jeden PCI Express Strang einzeln anschliessen
-würde gerne die Grafikkarte undervolten, falls dann keine Abstürze kommen, wäre es doch mit ziemlicher Sicherheit das Netzteil oder ?



Falls ihr irgendwelche Testergebnisse braucht von irgendwelchen Benchmarks, nur raus damit, kann im NichtGaming Bereich alles machen, Abstürze wie gesagt treten nur auf bei Spielen.

Im Anhang meine Bios Settings, einmal Blackscreen und der Selftest der NVme durchs Bios.

Vielen Dank schon mal im voraus
Bios Settings.jpeg
Bios Selftest NVme.jpeg
Blackscreen.jpeg




Habe nun in den Zuverlässigkeitsverlauf geschaut, dort kommt genau derselbe Fehlercode immer:



Zuverlässigkeitsverlauf.jpg
Zuverlässigkeitsverlauf Details.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Kommt auf die Peaks der Graka an, mit einem 750W-NT und einer RTX 3080. Durch vom Zocker veranlasste/gewollte Aktionen, muß ja, anders als in Benches, die HW auf die neue Situation reagieren.
Oder ein gesleevtes Kabel hat einen weg.
Oder es fehlen Bibliotheken.
Oder iwas im Hintergrund pfuscht dazwischen >AV-Software?
Gruß T.
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Kommt auf die Peaks der Graka an, mit einem 750W-NT und einer RTX 3080. Durch vom Zocker veranlasste/gewollte Aktionen, muß ja, anders als in Benches, die HW auf die neue Situation reagieren.
Oder ein gesleevtes Kabel hat einen weg.
Oder es fehlen Bibliotheken.
Oder iwas im Hintergrund pfuscht dazwischen >AV-Software?
Gruß T.
Also die Kabeln kann ich ausschließen, hab ohne Sleeves dieselben Fehler gehabt.

Festplatten Test durch BIOS war in Ordnung.
RAM Speicher durch Memtest war in Ordnung.

Kann also nur mehr, Motherboard, Grafikkarte, CPU oder Netzteil sein.

Kann ich die Grafikkarte undervolten um zu testen ob das Netzteil der Verursacher sein könnte ?
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Graka mal das Powerlimit runtersetzen auf Minimum.
Wie mach ich dass den richtig damit ich keine Fehler mach ? Gibts dazu ein Video ?
Die GraKa hängt an einem Y-adapter? Fehler gefunden!
Naja die originalen Stromkabel sind eben so geliefert worden, dann müsste ich mir extra noch ein PCI Express Kabel kaufen damit alle einen eigene Stramm haben. Kann man dass irgendwie checken ?
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Bei dem LianLi sollten eigentlich drei Kabel dabei sein. Falls nicht musst du im Netz suchen oder beim Hersteller nachfragen.
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Bei dem LianLi sollten eigentlich drei Kabel dabei sein. Falls nicht musst du im Netz suchen oder beim Hersteller nachfragen.
Nein leider nur 2 mal dabei gewesen, ist aber auch so im Lieferumfang aufgeführt.

Sobald ich das Powerlimit mal runtergesetzt habe, weiss ich mehr, dass mache ich gleich.

Hier hätte ich die Daten von GPU Z kurz bevor der Absturz kam:
GPU Z 1.jpg
GPU Z 2.jpg
GPU Z 3.jpg
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Beim MSI Afterburner hast du einen Schieberegler.
Geht bei meiner bis 71% runter.
Anhang anzeigen 1387467
Also ich habe den Regler auf 70% gestellt und unten rechts auf den Haken, damit es angenommen wird.

Hab danach das Spiel gestartet im Benchmark, und nach ein paar Minuten kam wieder derselbe Blackscreen mit Restart.

Komisch war nur dass es dieselben FPS waren wie vorher, dachte dadurch dass weniger FPS sein werden.
 

Anhänge

  • MSI Afterburner.jpg
    MSI Afterburner.jpg
    144,5 KB · Aufrufe: 17
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Also ich habe den Regler auf 70% gestellt und unten rechts auf den Haken, damit es angenommen wird.

Hab danach das Spiel gestartet im Benchmark, und nach ein paar Minuten kam wieder derselbe Blackscreen mit Restart, hat aber eine runde mehr durchgehalten im Benchmark ^^

Komisch war nur dass es dieselben FPS waren wie vorher, dachte dadurch dass weniger FPS sein werden.
Mit 50% hat er es fast bis zum Ende des Benchmarks geschafft....

Ich teste jetzt das Minimum von 27% mit dem Powerlimit.

Edit: Das Spiel hatte nur 27 FPS statt 140 aber es lief durch und gab keine Abstürze beim Benchmark von Formel 1.

Werde nun die Auflösung runtergeben damit mehr FPS da sind, einfach um zu sehen was passiert.

Edit: Mit höheren FPS wurde der Benchmark ein zweites mal beendet auf 27% Powerlimit, werde mich nun rantasten, ab wann es anfängt einzubrechen, mit der normalen Auflösung die ich normal spiele.

Edit: Auf 40% Powerlimit kam diesmal kein Blackscreen, sondern ein Bluescreen mit WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Also hab jetzt den Benchmark ein paar mal durch und sogar selber gespielt, siehe da, keine Abstürze nach 2 Stunden.

Powerlimit der Grafikkarte auf 35%
 

Ion_Tichy

Freizeitschrauber(in)
Das ist schon sehr wenig für das 750w Netzteil.
Kannst ja Mal untervolten. Bringt vielleicht mehr um die Lastspitzen zu glätten.
Übrigens hat die MSI supreme 370w, das sind nochmal 50w mehr als die standart 3080.
 

PeaceTank

PC-Selbstbauer(in)
@Mexican_UKR
Mach doch bitte mal Bilder von deinem Rechner wie du die Grafikkarte angeschlossen hast ( Vorher Rechner vom Strom nehmen ).
Ich bleibe dabei : entweder ein Stromanschluss oder ein Kabel ist fehlerhaft oder das Netzteil ist zu sensibel.
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
Das ist schon sehr wenig für das 750w Netzteil.
Kannst ja Mal untervolten. Bringt vielleicht mehr um die Lastspitzen zu glätten.
Übrigens hat die MSI supreme 370w, das sind nochmal 50w mehr als die standart 3080.
Mir geht's nur darum den Fehler zu finden um den PC dann richtig zu verwenden.

Ich übertakte nie und brauch das nicht, hab's lieber dass der PC in Ruhe arbeitet.
 

Ion_Tichy

Freizeitschrauber(in)
Mit dem verdammt wenig meinte ich die 35% Powerlimit. 20% weniger sollten eigentlich ausreichend sein um die Lastspitzen zu dämpfen die vermutlich das Abschalten des Netzteils bewirken.
Ich habe auch nichts von Übertakten gesagt. Aber die MSI nimmt sich von Haus aus noch zusätzlich 50W mehr als die FE.
Am Besten du wartest wirklich bis du das 850W NT hast.
 
TE
TE
M

Mexican_UKR

Kabelverknoter(in)
@Mexican_UKR
Mach doch bitte mal Bilder von deinem Rechner wie du die Grafikkarte angeschlossen hast ( Vorher Rechner vom Strom nehmen ).
Ich bleibe dabei : entweder ein Stromanschluss oder ein Kabel ist fehlerhaft oder das Netzteil ist zu sensibel.
IMG_20220209_181427.jpg
IMG_20220209_174341.jpg

Hinten schaut's bisschen chaotisch aus, aber es ist kein Kabel verdreht oder abgeknickt oder sonstiges.

Ich hatte diese Probleme bereits am Anfang mit Windows 10 und ohne Sleeves Kabel auch.

Angesteckt am Netzteil habe ich es so:

Habe 4 mal 8 Pin Stecker von links nach rechts am Netzteil, den ganz Linken hab ich fürs Motherboard verwendet, und die nächsten 2 PciExpress Stecker dann für die Grafikkarte.

Beides sind Y Kabeln, beim ersten Stecker geht es halt direkt in der ersten Stecker der Grafikkarte und das zweite Kabel geht dann per Y an die Grafikkarten Steckplätze.

Baue schon lange meine PCs zusammen, deshalb werde ich am Abend nach der Arbeit nochmals die Stecker überprüfen, aber glaube nicht dass es daran liegt.

Vor allem müsste die Grafikkarte dann ja bei Stresstests auch irgendwie reagieren oder ?
Mit dem verdammt wenig meinte ich die 35% Powerlimit. 20% weniger sollten eigentlich ausreichend sein um die Lastspitzen zu dämpfen die vermutlich das Abschalten des Netzteils bewirken.
Ich habe auch nichts von Übertakten gesagt. Aber die MSI nimmt sich von Haus aus noch zusätzlich 50W mehr als die FE.
Am Besten du wartest wirklich bis du das 850W NT hast.
Ja stimmt verstehe dich, die 35% find ich auch extrem, ob da 100 Watt theoretisch reichen sei dahingestellt....
 
Oben Unten