• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bioshock 4: Hinweise auf ein Open-World-Setting

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Bioshock 4: Hinweise auf ein Open-World-Setting

Bioshock 4 könnte ein Open World-Setting bekommen. Das verraten zumindest die Beschreibungen, die Entwickler Cloud Chamber für 17 offene Stellen hat. Das erinnert ein bisschen an Far Cry und GTA mit einer offenen Shooter-Welt, die von einer Gruppen-/Mengen-KI begleitet wird.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Bioshock 4: Hinweise auf ein Open-World-Setting
 

Susi-Skywalker

PC-Selbstbauer(in)
Cashcow ala Assassin's Creed incoming...

Teil 1 war richtig gut, Teil 2 war gut und den dritten hab ich nicht Mal mehr durchgespielt, wenn sie daran anknüpfen, bin ich raus.
Bioshock Infinite hat mir persönlich am besten gefallen. Das gesamte Setting und auch wie es sich beim spielen anfühlt.
Aber gegen eine neuere Version von Bioshock 1 und 2 hätte ich auch nichts.
Ich muss aber sagen das ich auch die Story vom dritten Teil am besten finde.
Hat aber jeder seinen Geschmack :D.
Ich hoffe sehr auf einen neuen Teil (auch meiner Freundin Willen die diese Serie liebt), aber bitte ohne eine große Open-World.

MfG
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Mir hat Teil 1 und 2 besser gefallen als Teil 3.
Das Setting in Teil 3 war mega, und die Story schien auch wirklich interessant zu sein, aber das andauernde Seilhaken-Gekämpfe (was anfangs super Spaß gemacht hat), wurde mir auf Dauer zu langweilig, was darin endete das ich Teil 3 nie beendet habe.

Von einem neuen Bioshock erwarte ich erstmal garnichts. Da wird einfach eine tolle Marke weiter verwurstet.
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
Also mir haben alle 3 Teile gefallen, nur die DLC`s von Teil 3 waren langweilig und habe ich abgebrochen.

Bioshock 4 könnte ein Open World-Setting
So ein Open World-Setting macht mich schon sehr skeptisch.
Zieht Spiele oft einfach nur in die Länge. Lange Laufwege und die Story ist auch viel schwieriger spannend rüberzubringen.

Es muß doch bitte nicht alles Open World sein :huh:
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Es muß doch bitte nicht alles Open World sein :huh:
Die Gamestar hatte da vor kurzem auch ein passendes Video.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Daggy82

PC-Selbstbauer(in)
Teil 1 und Teil 3 hab ich mehrmals durchgespielt, haben mich voll gefesselt, Teil 2 hab ich mal durchgespielt aber als Big Daddy rumzulaufen hat mich nicht so gepackt.
Ich freue mich als Fan der Serie riesig auf einen vierten Teil, auch wenn ich Bioshock und Open World im Zusammenhang erstmal ein wenig skeptisch gegenüber stehe.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Es muß doch bitte nicht alles Open World sein :huh:
Ich weiß noch, wie ich mich damals gefreut hatte, als Ubisoft verkündete, mehr Open World Spiele zu machen. Wenn ich jetzt sehe, was sie daraus gemacht haben ... :kotz:

Ich habe kein einziges Spiel mehr seit Watch Dogs durchgespielt, bei Assassin's Creed war das letzte Black Flag. Alle Teile danach hatten eine dermaßen große Welt, dass die Spielmechanik nicht lange genug überzeugen konnte, um am Ball zu bleiben. Bioshock hatte in seinen überschaubaren, aber doch groß wirkenden Arealen immer etwas Besonderes zu bieten, versteckte Inhalte, lustige Easter Eggs und einfach diese Bioshock-Atmosphäre. Davon gerne mehr, doch bitte kein Sammelsurium aus langweiligen Sammel-Nebenquests mit Minispielen an jeder Ecke, die mich nur beschäftigen sollen, jedoch keinen echten Mehrwert bieten.
 

softskiller

PC-Selbstbauer(in)
Wird sicher Semi-Open-World, so wie Outer Worlds (welches vom Stil auch Bioshock ähnelt),
wo man Regionen hat und nicht endlose Landschaften.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Zwar bin ich durchaus ein Fan von Openworld Games, ich bin aber kein Fan davon, dass heutzutage alles irgendwie Openworld sein muss. Manche Games funktionieren besser ohne Openworld. Das gilt für ein Bioshock mMn genauso, wie es z.B. auch für Metro galt.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Cashcow ala Assassin's Creed incoming...

Teil 1 war richtig gut, Teil 2 war gut und den dritten hab ich nicht Mal mehr durchgespielt, wenn sie daran anknüpfen, bin ich raus.
Ähnlich hier:
BS1: zu zwei Drittel durchgespielt
BS2: ein Drittel (hat die Mängel die ich im 1 Spiel empfunden habe wider erwarten nicht behoben)
BS3 kurz angespielt. Entnervt beendet.

Das Setting von BS3 hätte es nochmal richten können, denn das Unterwassersetting - so interessant es nunmal ist - haben sie eigentlich nicht gut hingekriegt. Es gab mal eine Half LIfe Mod die das besser hingekriegt hat. Und natürlich die üblichen Serien die toll waren.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich muß gestehen das diese Spielereihe bisher komplett an mir vorbei gegangen ist.
Aber ich habe viel gutes gehört und auch Videos davon auf YT gesehen.
Muß ich irgendwann mal nachholen. :)
 

eddwald

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja das erklärt, warum´s so still ist.

Ich höre heute zum ersten mal ein Lebenzeichen überhaupt von einer Vortzsetzung ^^.
Im Ernst: Ich kann nicht sagen, das mich das absolut kalt lässt. Ich liebe die Bioshocks. Vor allem Teil 1+2 hatten es mir angetan. Danach kam etwas Ernüchterung. Open World oder nicht ist mir realtiv egal. Die Reihe braucht wieder diesen speziellen, verrückten Touch, den es in den ersten beiden Teilen aufgebaut hat. Der im Teil 3 leider etwas abflachte.
Ich muß gestehen das diese Spielereihe bisher komplett an mir vorbei gegangen ist.
Aber ich habe viel gutes gehört und auch Videos davon auf YT gesehen.
Muß ich irgendwann mal nachholen. :)
Spiel Teil 1 ohne dir vorher viel Video Material anzuschauen. Einfach rein. Mich hat das damals voll erwichst. Diese Gechichte mit Big Daddy und der Little Sister, einfach herzzereißend...und dann der total verrückte Rest der Bewohner, inkl des Kreators, rund um Rapture. Bis heute hab ich noch die deutsche Syncronstimme von Andrew Rayn im Kopf., die mich immer wieder an das Spiel erinnert :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten