• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

BIOS-Updates: Asrock mit AGESA 1.2.0.2 gegen USB-Probleme bei X570 und B550

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu BIOS-Updates: Asrock mit AGESA 1.2.0.2 gegen USB-Probleme bei X570 und B550

Immer mehr Mainboard-Hersteller spielen AMDs jüngste BIOS-Grundlage AGESA 1.2.0.2 in Form von Updates für aktuelle Chipsätze aus, während ältere Modelle noch folgen sollen. Jüngst hat Asrock aktualisierte BIOS-Versionen gegen die Ryzen-USB-Problematik für 500er-Mainboards nachgelegt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: BIOS-Updates: Asrock mit AGESA 1.2.0.2 gegen USB-Probleme bei X570 und B550
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Asus ist da recht flott. Da kam das Beta-BIOS am 08.04. raus. Läuft ohne Probleme. Im Regelfall wird das BIOS nur noch umgelabelt (ohne Beta in der Versionsangabe).
 

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich wundere mich, dass scheinbar immer noch Leute von dem USB Problem betroffen sind. Bei mir waren die Probleme nach dem 3. BIOS Update von Gigabyte bereits im Dezember behoben. Hardware siehe Signatur.
 

UniSol5000

Kabelverknoter(in)
Sodenn obliegt mir das Warten auf ein BIOS-Update für das B550 Steel Legend, welches bisher noch nicht berücksichtigt wurde...
Same. Was auch immer deren Erklärung dafür ist das die günstigen und die teuren Boards Updates haben, zum Teil auch Beta mit 1.2.0.1 und wir dürfen warten. Weicht das Board so sehr vom Rest ab beim Design?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich muss zugeben, sowohl selbst als auch bei den ganzen PCs die ich mit Ryzen5000 schon gebaut habe hab ich den Bug noch niemals erlebt.

Es würde mich auch interessieren was genau die technischen Hintergründe für das Problem sind und wie es umgangen wurde - aber die Details sind schwer bis gar nicht zu finden.
 

Vitali84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist was bekannt ob MSI hier auch Probleme hat? Will mir nächsten Monat das MSI MAG B550 TOMAHAWK holen. BIOS mache ich sowieso das neuste drauf, im fliegenden Aufbau mit dem Flash BIOS Button.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das Problem ist herstellerunabhängig da vom Chipsatz ausgehend. Ausnahmslos alle X570 und B550 Boards können betroffen sein (wobei die Chance aber sehr viel höher ist dass das Problem nicht auftritt).

Wenn man sieht dass es viele Monate gebraucht hat bis es aufgefallen ist, AMD das problem bis dahin (offiziell) nicht mal kannte und es auch sonst keine "harte" Reaktion gibt sondern nur ein BIOS-Workaorund kann man davon ausgehen, dass Größenordnung vielleicht jeder 100. Board betroffen ist, eher noch weniger. Das deckt sich wie gesagt auch mit meiner Erfahrung, ich hatte das Problem bei sehr vielen PCs bisher kein einziges Mal erlebt.
 

Khemorex

Kabelverknoter(in)
Das Problem ist herstellerunabhängig da vom Chipsatz ausgehend. Ausnahmslos alle X570 und B550 Boards können betroffen sein (wobei die Chance aber sehr viel höher ist dass das Problem nicht auftritt).

Wenn man sieht dass es viele Monate gebraucht hat bis es aufgefallen ist, AMD das problem bis dahin (offiziell) nicht mal kannte und es auch sonst keine "harte" Reaktion gibt sondern nur ein BIOS-Workaorund kann man davon ausgehen, dass Größenordnung vielleicht jeder 100. Board betroffen ist, eher noch weniger. Das deckt sich wie gesagt auch mit meiner Erfahrung, ich hatte das Problem bei sehr vielen PCs bisher kein einziges Mal erlebt.
Nun ich hatte leider das Problem , auch nach dem Update auf AGESA 1.2.0.2
Mein Headset wurde andauerd entfernt/hinzugefügt , allerdings nachdem ich den USB Stecker vom Mainboard gezogen hatte, und danach wieder verbunden hatte , hat sich das Problem von selbst erledigt. Im Moment hab ich jetzt gottseidank keine disconnects mehr.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Ich muss zugeben, sowohl selbst als auch bei den ganzen PCs die ich mit Ryzen5000 schon gebaut habe hab ich den Bug noch niemals erlebt.

Es würde mich auch interessieren was genau die technischen Hintergründe für das Problem sind und wie es umgangen wurde - aber die Details sind schwer bis gar nicht zu finden.
Es betrifft ja nicht nur USB, sondern auch den Onboardsound. Meiner Erfahrung nach gab/ gibt es ähnliche Symptome schon bei Zen 2, wenn der IF übertaktet, aber nicht richtig stabil bzw. sauber arbeitet.
AMD scheint irgendetwas auf Kante genäht zu haben, da je nach System die Fehler unterschiedlich stark auftreten.

Hast du einen 5xxx?
Mit meinem 3600 konnte ich bis jetzt keine Probleme feststellen.
Board läuft mit dem 1.9er Bios.
Die Ryzen 3000er betrifft das auch nicht, nur die 5000er/ Zen3.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
Hatte schon mehrere Zen 3 CPUs und diverse B550/X570/A520 Boards in den letzen Monaten. Immer alle Stromsparmechanismen bis zum Anschlag aktiv, bisher keine Probleme mit USB gehabt.
 

Scorpio78

Software-Overclocker(in)
Ich muss zugeben, sowohl selbst als auch bei den ganzen PCs die ich mit Ryzen5000 schon gebaut habe hab ich den Bug noch niemals erlebt.

Es würde mich auch interessieren was genau die technischen Hintergründe für das Problem sind und wie es umgangen wurde - aber die Details sind schwer bis gar nicht zu finden.
hab am donerstag 5 ryzen 5950 verbaut, 3 laufen mit ner 3090 die anderen beiden mit ner 6900er, pcie4, bisher keine probleme. hab auch aus dem bekanntenkreis derjenigen, die mit 5000ern hantieren, nichts dergleichen gehört.
kenne das nur aus foren.
und im bekantenkreis kursieren x570er von gigabyte, asus, msi und asrock...
schon komisch das thema...
 

Blizzard_Mamba

Volt-Modder(in)
Ich habe hier im Freundeskreis 2 Rechner eines Ehepaares mit 5600X die auf dem Papier absolut baugleich sind (Boards kommen aus unterschiedlichen Chargen und weisen unterschiede in Markierungen auf einigen Chips auf aber beide sind x570 aorus elite rev. 1.0). Gleiche Netzteile, "gleiche" Ram module und die gleiche Gigabyte 5700 (non XT).

Das Problem tritt bei einem der beiden Rechner auf, beim anderen nicht. SSD gewechselt und and den Arbeitsplatz des jetweils anderen angeschlossen und das problem besteht weiter.
Wegen dem bösen C. hab ich mir das selbst noch nicht angesehen, daher obacht infos aus 2. Hand.
 
T

-THOR-

Guest
Hab bei meinem neuen System mit 5800x und Asus ROG B550-F Gaming Anfang des Monats direkt diese 1.2.0.2 Beta aufgespielt und nutze ne PCIe4.0 SDD mit ner PCIe4.0 Grafikkarte. (gab ja mal den Verdacht, dass es damit zu tun hat)

Keine Probleme bisher. Alle USB Ports funktionieren ohne Aussetzer, Sound auch.
Obs genau mit dem Update jetzt behoben wurde kann ich nicht sagen, da eben neues System.
Bin aber froh, dass alles funktioniert. :daumen:
 

Luebke82

Freizeitschrauber(in)
Hab das Beta-Bios seit vorgestern mit 1.2.0.1-Patch A drauf. Bei mir konnte ich nach dem Update die Speichertimings noch etwas senken. Keine Probleme mit USB oder Sound bisher gehabt.
 

PL4NBT3CH

Freizeitschrauber(in)
Bei mir trat es auch ständig auf wenn ich in das Steam Overlay aufgerufen habe etc.. Seit dem 1.2.0.1 PatchA vom 25.03. hat es glücklicherweise erledigt.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ich hatte es bis jetzt einmal
Mitten in einer Runde CS Go
Headset verlor Verbindung und Ton lief über Monitor
 

grumpy-old-man

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hast du einen 5xxx?
Mit meinem 3600 konnte ich bis jetzt keine Probleme feststellen.
Board läuft mit dem 1.9er Bios.
Jawollja! B550 Steel Legend und einen 5800x.

Ich habe für mich zumindest feststellen können, des es wohl ein Problem mit der Stromversorgung über den USB-Port ist. Schließe ich meine Tastatur mit Hintergundbeleuchtung und USB-Hub an, dann habe ich Saturday Night Fever life. Die Tastatur meldet sich permanent an und ab mit entsprechenden Leuchteffekten. Schließe ich eine ganz normale kabelgebundene Tastatur ohne Hub oder Beleuchtung an, habe ich keine Probleme. Das betrifft bei mir aber lediglich den USB 2.0 Port. Am USB 3.0 Port läuft alles fehlerfrei.

Es scheint wohl auch darauf anzukommen, was für ein Gerät am USB 2.0 Port angeschlossen ist und wieviel Energie es durch den Port zieht. Anders kann ich mir das Verhalten nicht erklären...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Ich habe die Agesa 1.2.0.2 seit einer Woche auf meinem Board. Die USB Probleme sind geblieben. USB Sticks disconnecten sich über Nacht. Am nächsten Tag muß man die neu einstecken. Dabei ist es egal ob der Stick am CPU-USB Hub hängt oder am Chipsatz-USB. Die einzige Lösung ist den USB-Stick am Monitor zu benutzen. Da wird er nicht disconnected.

Ebenfalls habe ich beim Kopieren von einer USB-Festplatte auf eine andere jetzt ein Mal einen Abbruch gehabt beim kopieren.
 

grumpy-old-man

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Same. Was auch immer deren Erklärung dafür ist das die günstigen und die teuren Boards Updates haben, zum Teil auch Beta mit 1.2.0.1 und wir dürfen warten. Weicht das Board so sehr vom Rest ab beim Design?
Eigentlich nein! Das Steel Legend ist jetzt auch nicht gerade ein Ramschbrett. Da hat ASRock noch einige günstigere im Sortiment. Eigentlich ein sehr ausgewogenes und gutes Board mit einer exzellenten Spannungsversorgung und Wandlerkühlung. Nur die Lüftersteuerung ist ausbaufähig... Eine Hysterese für die Lüfter hätten sie ja mal wirklich bieten können...
 

Tinka-Bell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ganz doofe Frage nebenbei. Löst es eventuell auch das Problem von ständigen connects/disconnects am USB-C?
Benutze ein "Asus B450 TUF Gaming Plus" mit "Ryzen 2600" und sobald ich mein Handy (Samsung Galaxy Note 20) anschließe gibts dauerhaft connect/disconnect. Hab leider noch keinen brauchbaren Tipp gefunden der hilft. :-|
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Ganz doofe Frage nebenbei. Löst es eventuell auch das Problem von ständigen connects/disconnects am USB-C?
Benutze ein "Asus B450 TUF Gaming Plus" mit "Ryzen 2600" und sobald ich mein Handy (Samsung Galaxy Note 20) anschließe gibts dauerhaft connect/disconnect. Hab leider noch keinen brauchbaren Tipp gefunden der hilft. :-|
Dafür soll die neue AGESA gut sein.
 

da_exe

Freizeitschrauber(in)
Msi oder amd müssen einiges umgestellt haben, denn mit dem neuesten AGESA BIOS funktioniert ctr 2 rc5 nicht mehr. Auch ist die vcore im idle höher. Bin mal gespannt obs bei asrock ähnlich ist
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Ganz doofe Frage nebenbei. Löst es eventuell auch das Problem von ständigen connects/disconnects am USB-C?
Benutze ein "Asus B450 TUF Gaming Plus" mit "Ryzen 2600" und sobald ich mein Handy (Samsung Galaxy Note 20) anschließe gibts dauerhaft connect/disconnect. Hab leider noch keinen brauchbaren Tipp gefunden der hilft. :-|
Am Front Panel angeschlossen?
Hatte mal ein Tower da waren die Kabel "durch" die vom Mobo zum Tower gingen.
 

UniSol5000

Kabelverknoter(in)
Eigentlich nein! Das Steel Legend ist jetzt auch nicht gerade ein Ramschbrett. Da hat ASRock noch einige günstigere im Sortiment. Eigentlich ein sehr ausgewogenes und gutes Board mit einer exzellenten Spannungsversorgung und Wandlerkühlung. Nur die Lüftersteuerung ist ausbaufähig... Eine Hysterese für die Lüfter hätten sie ja mal wirklich bieten können...
Genau darauf wollte ich hinaus, ich habe mich für das B550 Steel Legend entschieden weil es auf dem Papier eine gute Spannungsversorgung hat und beim Featureset für absolut ausreicht, einzig der zweite M.2-Slot auf PCIE3x2 ist schade wenn auch kein wirklicher Nachteil.
Die USB-Probleme höre ich in Form von regelmäßigem Knacken via Soundblaster XG6 und unregelmäßigen fails des Bluetooth Sticks.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
hab am donerstag 5 ryzen 5950 verbaut, 3 laufen mit ner 3090 die anderen beiden mit ner 6900er, pcie4, bisher keine probleme. hab auch aus dem bekanntenkreis derjenigen, die mit 5000ern hantieren, nichts dergleichen gehört.
kenne das nur aus foren.
und im bekantenkreis kursieren x570er von gigabyte, asus, msi und asrock...
schon komisch das thema...
Bei manchen tritt das Problem ja bereits mit "einfachen" USB Geräten, wie Maus und Tastatur auf und bei manchen nur bei Nutzung exotischer Geräte, wie VR Headsets. Unter dem Aspekt ist es klar, dass nicht jeder das Problem bemerkt bzw. bemerken kann.
 

Tinka-Bell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Am Front Panel angeschlossen?
Hatte mal ein Tower da waren die Kabel "durch" die vom Mobo zum Tower gingen.

Nein, der USB-C Anschluss ist direkt auf der Rückseite.
Original Kabel vom Handy USB-C <-> USB-C = Kein Erfolg
Original Kabel vom alten Handy (Samsung Note 9) Micro- USB <-> USB-C = Kein Erfolg
USB-Energiersparen deaktivert = Kein Erfolg

Habe mal ein Bild Angehängt, sind die Treiber so korrekt?
 

Anhänge

  • Gerätemanager.JPG
    Gerätemanager.JPG
    60,8 KB · Aufrufe: 5

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Laut Mindfactory ist das Tomahawk sehr gut bewertet. Die X570 Bretter von MSI waren ja anscheinend nicht gerade das gelbe vom Ei. Alleine schon wegen der Spannungsversorgung.

Sorry dazu kann ich nichts sagen.
Die MoBos von MSI die für AM4 kenne und selbst verbaut habe:

Ich bin kein Fan von Betas und gerade bei MoBos sollte schon etwas runder sein.
Hatte vor AM4 eigendlich gute Erfahrungen mit MSI gesammelt.
Bei AM4 habe ich sehr gute Erfahrungen mit Asus und komischerweise auch von Gigabyte! gesammelt.
=>
Nein, der USB-C Anschluss ist direkt auf der Rückseite.
Original Kabel vom Handy USB-C <-> USB-C = Kein Erfolg
Original Kabel vom alten Handy (Samsung Note 9) Micro- USB <-> USB-C = Kein Erfolg
USB-Energiersparen deaktivert = Kein Erfolg

Habe mal ein Bild Angehängt, sind die Treiber so korrekt?

Auf dem ersten Blick sieht das gut aus.
Auch das Du verschiede Kabel inc. verschiede Buchsen / Handys getestet hast ist sehr gut.

Aktuellen Chipsatz Treiber von AMD drauf?

Ein letzter Tip / Idee wäre mal andere USB Treiber zu wählen.
Natürlich nicht irgendeinen sondern ggf. ein neueren / direkt vom Hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke! Ich weiß zwar nicht was sie gemacht haben, aber nach dem Bios-Update 2.0 kam es immer wieder zu kleinen Aussetzern im System. Prime95 brach sofort mit Fehlermeldungen ab. OCCT-Test meldete unmittelbar nach Start des Tests mehrere physikalische CPU-Fehler.

Nach Backflash auf Bios-Version 1.9 lief alles wieder wie am Schnürchen... Eventuell habe ich morgen Zeit, um mir das mal genauer anzusehen...
 

cimenTo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke! Ich weiß zwar nicht was sie gemacht haben, aber nach dem Bios-Update 2.0 kam es immer wieder zu kleinen Aussetzern im System. Prime95 brach sofort mit Fehlermeldungen ab. OCCT-Test meldete unmittelbar nach Start des Tests mehrere physikalische CPU-Fehler.

Nach Backflash auf Bios-Version 1.9 lief alles wieder wie am Schnürchen... Eventuell habe ich morgen Zeit, um mir das mal genauer anzusehen...

Muss ich bei mir mal beobachten. Habe jedoch kein OC. Nur XMP vom RAM und ReBar der GPU aktiv.
Mal schauen.
 

cimenTo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Tool kenne ich nicht, nur Prime95. Aber hatte mit OC nicht das Tool gemeint. ^^
Hab nur angemerkt dass ich kein OC betreibe. :D

Aber wie gesagt, mal schauen was passiert beim Spielen etc. Habe noch nichts großartiges gemacht.
 

grumpy-old-man

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Tool kenne ich nicht, nur Prime95. Aber hatte mit OC nicht das Tool gemeint. ^^
Hab nur angemerkt dass ich kein OC betreibe. :D

Aber wie gesagt, mal schauen was passiert beim Spielen etc. Habe noch nichts großartiges gemacht.
Offensichtlich scheint beim Übertrag der Datei auf den USB Stick etwas schief gelaufen zu sein. Ich habe den Stick nochmal neu formatiert und ein neues Bios-Flash gemacht. Jetzt läuft alles wie Butter.
 
Oben Unten