Beta BIOS Firmware Gigabyte notwendig?

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Hey,

ich habe seit kurzer Zeit ein GA-X58A-UD7 (rev. 1.0) mit CPU Core i7 990x :love: drauf.
Nun steht in der CPU Kompatibilitäts das die Firmware F8M angegeben wird.
Ich hätte zwingend auf F3 updaten müssen (drauf war eine 920er CPU) weil F2 Standard drauf war und damit die i7 990x überhaupt unterstützt wird. Natürlich habe ich gleich auf F7 geflasht, da es das höchste und nicht Beta Bios ist. Mit Betas hatte ich vor gut 20 Jahren:wow: immer Probleme auf Boards gehabt.
Soweit läuft alles :top: aber was ist in der F8M Firmware so besonders das es aufgelistet ist???
Es ist das erste Beta Bios mit 2 Mbit Größe. Flashen ist kein Problem, aber Betas ist so eine Sache...
Hat jemand mit der Beta Erfahrungen?
 

spidermanx

Freizeitschrauber(in)
Hallo

wenn dein System läuft und keine Probleme gibt , dann ist doch alles ok .

Das BIOS F8M steht nur das es eine Beta ist und das 3TB große Festplatten unterstützt mehr nicht

Lg
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das müsste die nachträgliche Unterstützung von GPT-Partitionen für Festplatten sein, bei den damaligen MBR ist bei spätestens 3TB Schluss (Windows-Systempartition iirc nur 2TB max). Wenn du sowas brauchst kannste das Update machen, ansonsten gibts dafür keinen Grund.
 
TE
TE
T-MAXX

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
bei den damaligen MBR ist bei spätestens 3TB Schluss (Windows-Systempartition iirc nur 2TB max).
Ja, das ist richtig. Mein Retro Raid 0 bestehen aus 6x 1TB musste auf 2 TB für MBR (war mir aber bekannt), alles drüber kein Boot möglich und der Rest ist 4 TB ist natürlich GPT. Sonst teilt Windows es in 2x 2 TB wenn MBR auf.
Aber sonst läuft mein altes neues System wie auf meinem damaligen Q9650 System perfekt, aber um Meilen schneller.:sabber:
Hätte nie gedacht das mein Upgrade System so einschlägig schneller rennt.
Gerade Spiele laden, zocken und Arbeiten mit großen Dateien geht super schnell.
Selbst Windows 11 konnte ich ganz normal installieren ohne irgenwelche Tricks anzuwenden.:what:

Gut ich lasse die Firmware auf Main und Backup Bios auf F7.

Bin immer noch platt wie schnell und krass so ein i7 990x rennt. Und mein geliebtes Floppy für Retro Zwecke ist auch noch mit an Board., was ja auch der Hauptgrund als Kriterium war.
Das ist echt mal meine Love-Machine
:-X:love::kuss:

Danke euch für die Tipps.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Das mit Windows 11 ist merkwürdig. Neue Installationsimages meckern leider, wenn man ein "nicht kompatibles" System hat. [weiteres Gejammer von einem Redakteur, der gerade nochmal was mit Coffee Lake macht, ausgeblendet]

Aber wenn dir irgendwas nicht passt, kannst du das "Beta"-UEFI vermutlich bedenkenlos ausprobieren. Am besten direkt F9A. Gigabyte spart sich zum Ende des Support-Zeitraums in der Regel den Testing-Aufwand, implementiert aber ohnehin rumliegende Verbesserungen noch per Copy & Paste. Teilweise gibt es dann ein habes Dutzend Beta-UEFIs nach dem letzten offiziellen, die in Sachen Kompatibilität (RAM, CPU, GPUs auf UEFI-Ebene, ggf. NVME, wenn das überhaupt unterstützt wird) deutlich besser dastehen und dann sogar stabiler laufen können. Leider gibt es nie komplette Changelogs. Umgekehrt sind Bugs relativ unwahrscheinlich, weil die stabilitätskritischen Kernfunktionen längst ausentwickelt sind und nicht mehr angerührt werden – aber wenn "Beta" dran steht, hat das halt nie jemand ausprobiert.
 
Oben Unten