Gigabyte X570S Aorus Master Bios

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
Versuche mit 25 Möglichkeiten den UEFI Update zu machen ... drauf ist "F2" (hatte mich verschrieben)das aktuelle ist "F3c"

Mit Q-Flash im UEFI keinen Erfolg. Er findet den Stick nicht, der im "Flash UEFI" USB Port steckt.
Habe 2 Sticks versucht, einmal mit der Bezeichnung aus dem Download und einmal
mit der Umbenennung in "gigabyte.bin" woanders stand "GIGABYTE.bin" nichts geht.

Über diese tolle Gigabyte App mit "Bios" versucht, der / die Sticks gehen nicht.
Mutig über den Server (5 an der Zahl) probiert ..... findet für´s Bord kein Bios.

Bevor ich jetzt alles wieder abbaue um Q-Flash über das hintere Panel zu machen, hat jemand noch ne Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Versuchs über einen der USB 2.0 Ports, da sollte es am ehesten klappen.
Das manche USB Stick nicht erkannt, oder zumindest nicht sauber laufen, auf manchen Boards, kenne ich, am besten nimm einen der noch USB 2.0 hat, die gibt es im Blödmarkt und dergleichen für ganz kleines Geld.
drauf ist "F5" das aktuelle ist "F3c"
Du meinst wohl F1 und nicht F5...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
1.) Es geht nur an genau einem USB-Port, der ist entsprechend gekennzeichnet an der Slotblende
2.) Der USB-Stick muss im FAT32 Dateisystem formatiert sein

Ein solcher Stick mit der bin-Datei im richtigen Slot wird dann im Flash-Menu des BIOS als ganz normales Laufwerk erkannt und du kannst einfach auf die bin-Datei (egal wie die heißt) klicken und die Frage ob du flashen willst mit ja beantworten. Wenn der CRC Check passt startet der Flashvorgang.
(So funktioniert es jedenfalls bei meinem X570 Aorus Master- ich schätze mal die "S" Version ist was das angeht identisch)
 
TE
TE
G

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
Ja F2 ist drauf.

1) bin ich dran.
2) FAT-32 haben beide Sticks
Beim B550Aorus hat es geklappt.
Mache erstmal Feierabend, morgen geht es mit neuen Schwung ran.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Hmmm dann ists etwas kurios, weil was anderes hab ich auch nicht gemacht als Stick da rein und im BIOS im Flashmenu auf die gewünschte binary geklickt.
Ah, ich benutze für sowas nen uralten 8GB-Stick, vielleicht haben heute Boards immer noch probleme mit "großen" Sticks?
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Die sollten an sich beide gehen. :ka:
bei mir ging das nur, als ich nen alten 16gb neu formatiert hatte auf FAT32, nichts eingestellt und keinen namen vergeben hatte.
dann konnte ich kein update machen, weil mein bios, warum auch immer, auf dem backup geschaltet war.
konnte man im UEFI nicht auch einfach nen anderes laufwerk auswählen, c zum beispiel, wenn die bin da einfach drauf abgelegt ist? also ich meine das ging.
alternativ den stick rein und qflash button, darauf achten, dass der stick im korrekten port steckt.
hier mal der port beim x570s:
1642699554651.png



edit: mal ne ganz blöde frage,... das bios ist entpackt und in gigabyte.bin umbenannt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Kann sein, das man erst den Bios-Chip clean machen muß, schlimmstenfalls den Chip austauschen!

Wenn ein F5 auf dem X570S Aorus Master darauf ist, hat jemand ein falsches nicht zum X570S kompatibles Bios aufgezwungen, da dafür das aktuellste nur als F3c bei Gigabyte herunterladbar ist!
Ein vorhandener Backup-Bios-Chip greift da auch nicht, da hier alles durcheinander kommt und das MB hängt sich beim Selbsttest komplett auf!
Beim alten X570 (ohne "S") Aorus Master gibt es ein F5 Bios bis hin zum aktuellsten Bios-Version F35e!
Ich habe das mit dem Q-Flash auch nicht hinbekommen und mußte mit einem recht preiswerten Adapter einem solchen Mainboard erst Beine machen!

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Ich habe es nur mit letzterem Tutorial zum laufen bekommen, zuzüglich einem weiteren Grauanteil der Haare an meinem Kopf!

Ein Dankeschön:pissed: :nene:an Alternate, die Outlet-Ware nicht ordentlich Prüfen und zu diesem Thema nicht gerade Kompetent sind!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
Ein Dankeschön:pissed: :nene:an Alternate, die Outlet-Ware nicht ordentlich Prüfen und zu diesem Thema nicht gerade Kompetent sind!
Nein ich habe falsch gelesen ... es war / ist F2 drauf. Das Bord war korrekt und original verpackt.

.... und ja, Bios richtig umbenannt. GIGABYTE.bin und auch mit gigabyte.bin
 
Zuletzt bearbeitet:

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst mit dem Gigabyte App Center die heruntergeladene entpackte Biosdatei von der Festplatte beziehen.

-Appcenter starten
-Auf Update from File klicken
-Dann die Biosdatei öffnen
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Um so besser, das es kein falsches BIOS ist.

Hast du dich mal mit diesem deutsch sprachigen Tutorial befaßt?
Sind immer noch die allgemein üblichen Methoden.
Egal welche Variante, sehr gut zuhören!
 
TE
TE
G

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
Appcenter ist eine feine Einrichtung, streikt aber auch. Werde heute Nachmittag das Ganze nochmal von vorn beginnen.
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Noch ein Hinweis: zur zweite Bios-Update-Version mit dem Bootbarem Stick,

Sollte danach Windows gegebenenfalls nicht starten, muß die Bootreihenfolge wieder für den Windowsstart geändert werden.
Selbst dann kann die Bootfolge nach einem späteren wieder hochfahren des PC am nächsten Tag, wieder den Bootstick verlangen.
In diesem Fall mich nochmal kontaktieren.
 
TE
TE
G

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
.... Stunden später, 58 Mio graue Haare mehr, leeren Kasten BIer ........ tata.....

... ich hatte alles versucht .... immer wieder "nicht lesbar" .... "kein Update verfügbar" .... "sie brauchen ein aktuelles @Bios" und so weiter. Was war das Problem? ICH. wenn ich auf dem Stick das Bios umgenannt habe ( es soll ja gigabyte.bin heißen) hat mir der blöde PC das geschrieben "Gigabyte.bin" jedesmal das G vorne groß gemacht und ich habe darauf nicht geachtet. Aber nun .... alles gut .... danke für die Hilfe ..... :banane:
:bier:

.... nun geht es erstmal auf Windows 10 zurück .... trotz neuester Treiber, neuestem Bios, aleen Updates ....
:kotz: bei dem L3Cache immer noch Werte unter 200GB/s statt über 1000GB/s ...... bei "random write" immer noch 1500 GB/s statt 4300 GB/s. .........
 

Anhänge

  • 20220121_112447.jpg
    20220121_112447.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet:

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Hurra.
Letztlich konntest du es doch noch schaffen, nur wegen einer Kleinigkeit die man selbst lange nicht richtig wahrgenommen hatte.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Club der hartnäckigen Mitglieder,
 
Oben Unten