Bedenken bei Pc-Diagnose zu Abstürzen

Klararois

Kabelverknoter(in)
Ich habe schon seit längerem das Problem, dass mein PC hin und wieder einfach ohne Bluescreen oder ähnliches abstürzt.
Die Probleme habe ich auch nur in bestimmten Spielen, bisher nur in Beamng.drive und in der Beta von CoD Black Obs Cold War auf einer Map.
Seit dem die Probleme anfingen, habe ich bereits RAM, Mainboard und GPU getauscht.

Weil mir früher leider niemand helfen konnte war ich bei der PC Diagnose. Mir wurde gesagt das meine CPU schuld sein soll, da sie überhitzt und im Idle schon 57 Grad hat. Mir wurde empfohlen eine 120mm Aio einzubauen und gesagt, dass das Gehäuse für die Komponenten zu wenig Platz und Airflow bietet.

Mir persönlich erschien die Expertise aber etwas abwegig: Warum nur in Beamng? / Aio bei nem Ryzen 5 3600 ist Overkill.

Ich wollt deshalb einfach mal nach eurer Meinung dazu fragen.
Danke im Voraus.



Mein System:
CPU: AMD Ryzen 5 3600
GPU: AMD RX 6800
Motherboard: Asus Rog Strix B550-f Gaming
RAM: Corsair Vengence RGB Pro 2×16gb 3200mhz
Netzteil: Be quiet! Pure Power 11 700w
CPU Kühler: Be quiet! Pure Rock 2
Gehäuse: Corsair Spec Delta RGB
Gehäuselüfter: 4× Corsair SP120, 2× SP 140
Betriebssystem: Windows 11 Pro
 
Zuletzt bearbeitet:

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

ja das Gehäuse ist an der Front echt etwas dicht. Die 2 x 140er hast du oben raussaugend verbaut? Du könntest für einen Test auch einfach die seitliche Glasfront abnehmen und schauen ob es dann nicht mehr abstürzt ... kannst ja so über längere Zeit mal testen. 57°C im Idle ist schon etwas hoch, liegen die denn dauerhaft an? Hast du allgemein mal die Temperaturen ausgelesen mit HWInfo z.b. auch von der GPU ?

Vielleicht versagt das Netzteil auch, aber das ist nur Spekulation.
Da du Win11 hast nehme ich auch an das alles vor kurzem frisch installiert wurde.
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Hey, habe gleiche CPU/Kühler Kombi und komme im Idle auf ca 40° .
Gehäuse bei mir ist ein PureBase 600 also auch MidiTower.
Kühler ist richtig montiert?
Wie sind die Temps unter Last?
 
TE
TE
K

Klararois

Kabelverknoter(in)
Du könntest für einen Test auch einfach die seitliche Glasfront abnehmen und schauen ob es dann nicht mehr abstürzt ...
Die Lüfter oben sind beide raussaugend verbaut. Das mit dem Abnehmen der Seite und Front hab ich probiert, trotzdem Absturz. Die Temps der CPU im Idle sind so schwankend zwischen 45 und 55 Grad, 57 meinte die Diagnose. Unter Last hatte meine Cpu 75 Grad laut Hwinfo und GPU 80.
Win 11 ist sehr frisch, Probleme gab es aber auch unter Win 10
Kühler ist richtig montiert
Ja, hab vor kurzem die Wärmeleitpaste auch erneuert.
Achso, hatte ohne Seiten und Front und Lüfter auf max. Um die 43 Grad idle
 

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
Vielleicht mal das Powertarget der GPU etwas drosseln, damit das Netzteil weniger belastet wird.
Auch wenn 700W mehr als ausreichend sind für die Konfig, aber evtl. Altersschwäche.

Ein anderes NT kannste nicht zufällig testen ?
 
TE
TE
K

Klararois

Kabelverknoter(in)
Ne, hab nur noch das alte Mainboard, dass mit dem Powertarget muss ich morgen mal probieren
Da die alte Gpu (1050ti) auch Abstürze hatte, bezweifle ich, dass sich da was ergibt.
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Also 75° Grad sind i.O. unter Last.
Hast du die CPU übertaktet per PBO oder Energiesparpläne geändert?
Ryzen Master installiert?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wenn das nur bei EINEM einzigen Spiel der Fall ist und ansonsten das Problem nicht auftritt: Was liegt dann wohl nahe? Naaaaaaaa?
Mir wurde gesagt das meine CPU schuld sein soll, da sie überhitzt und im Idle schon 57 Grad hat.
Lade dir HWInfo64 runter und schaue selbst nach. ;) Wenn die CPU im Idle wirklich 57°C hätte ist der Kühler falsch montiert. Mein 5600x hat mit dem gleich Kühler 34°C.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
K

Klararois

Kabelverknoter(in)
Wenn das nur bei EINEM einzigen Spiel der Fall ist und ansonsten das Problem nicht auftritt: Was liegt dann wohl nahe?
Hab ich auch mal bei der Beta von CoD auf einer ganz bestimmten Map gehabt, sry hätte ich genauer schreiben sollen.
Hast du die CPU übertaktet per PBO oder Energiesparpläne geändert?
Ryzen Master installiert
Die CPU ist nicht übertaktet, Boost ist aber aktiviert.
Ryzen Master hab ich nicht.
Mein 5600x hat mit dem gleich Kühler 34°C.
Mit wie viel Pwm oder Prozent läuft den dein Lüfter ca. im idle und was für ein Gehäuse hast du?
Das ist bei Hwinfo im idle
 

Anhänge

  • 16535396362674916385882564229693.jpg
    16535396362674916385882564229693.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
K

Klararois

Kabelverknoter(in)
Natürlich ID41 Kernel Power
ID 6008 System wurde unerwartet herunter gefahren
ID29 Windows-Fehler beim Schnellstart mit Fehlercode 0xC00000D4 / Nach einem Absturz startet der Pc neu, gibt aber kein Bild mehr.

5 Minuten vor Absturz 2 Mal ID18 Schwerwiegender Hardwarefehler
Gemeldet von Prozessorkern
Fehlertyp Cache Hierarchy Error
Prozessor-Apic-ID: 12 und der zweite Fehler 5
Ok, ich hab noch zwei weitere ID41 Ereignisse, da ist mein Pc aber nicht abgestürzt, neugestartet oder ähnliches. War einmal 6min und einmal 30min vor Absturz
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Mit wie viel Pwm oder Prozent läuft den dein Lüfter ca. im idle und was für ein Gehäuse hast du?
Das ist bei Hwinfo im idle
Siehst Du das sieht doch ganz anders aus. Die dir genannten 57°C im Idle sind überhaupt nicht nachvollziehbar. Da möchte dir wohl jemand eine grottige 120iger AIO andrehe,n die seit Wochen/Monaten im Regal verstaubt. Und das bestimmt auch zu einem saftigen Preis. ;)

Die CPU liegt bei dir ja deutlich unter 40°C was auch bei dem Cooler zu erwarten ist. Mein PureRock2 läuft im Idle mit 700RPM. Eine Lüfterkurve habe ich nicht eingestellt. Aus meiner Sicht ist der Lüfter auch unter Last leise genug, dass ich es nicht für notwendig erachte.

Als Gehäuse verwende ich ein Fractal Design Meshify C. Es gibt 2 120iger Lüfter in der Front und einen hinten.
 
TE
TE
K

Klararois

Kabelverknoter(in)
Das ist genau das was ich auch bei der Diagnose befürchtet hatte, klar, er könnte kälter laufen, weil in dem Moment war er auch recht kühl, ist aber meiner Ansicht nach nicht verantwortlich für die Abstürze.
Also normal hab ich so 45 Grad idle laut iCue
Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich mir die AIO da einbauen lasse, auf Grund seiner Diagnose und es dann immer noch Abstürze gibt?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich mir die AIO da einbauen lasse, auf Grund seiner Diagnose und es dann immer noch Abstürze gibt?
Was soll dann sein? Du hast Geld verloren. Man wird dir dort mit Sicherheit keine Garantie geben und einen etwaigen Rückbau gegen Erstattung der Kosten zusichern.

Das Problem besteht ja nach deiner Aussage nur bei einem einzigen Spiel. Von daher ist ein Problem auf der Software Seite wahrscheinlich. Das Spiel kam vor fast 10 Jahren auf den Markt. Das so ein alter Schinken dann heute Probleme macht ist nicht ungewöhnlich.
 

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde folgendes noch probieren:
Bios aktualisieren (keine Beta)
Ram auf DOCP einstellen oder ggf. leicht runtertakten
PC neu aufsetzen, so das Softwareprobleme ausgeschlossen werden können und dann möglichst wenig Tools installieren wenn man die nicht unbedingt braucht
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
CPU Kühler: Be quiet! Pure Rock 2
Der Kühler reicht vollkommen um den Ryzen 3600 zu kühlen, wenn er denn richtig montiert ist.

Da jetzt ne AiO-Wasserkühlung für die CPU zu montieren löst Dein Problem nicht.

Du könntest den CPU-Kühler noch mal neu montieren und schauen ob sich dann die Probleme geben.
Bezweifele ich aber, da ich nicht einsehe das CPU-Überhitzung Dein Problem ist...

Abgesehen davon ist die CPU-Temperatur unter Volllast relevant, nicht im Idle...
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Glaub nicht, dass das ausschließlich an der Software liegt.
An was soll es denn sonst liegen?

Die Temperaturen deiner CPU sind völlig in Ordnung.
Das Problem besteht sowohl mit einer AMD als auch NVidia GPU.
RAM kann man quasi auch ausschliessen, Dann hättest Du Crashes auch in anderen Szenarien
Du hast das Problem nur mit einem einzigen Spiel. Das unter Windows7 damals heraus kam.

Man muss nicht Sherlock Holmes sein um die Zusammenhänge zu erkennen. Auch kein Raketenwissenschaftler.

P.S. Den Schnellstart solltest Du aber mal deaktivieren. Während des erneuten hochfahren nach einem Crash gibt es dafür ja einen Eintrag im Ergebnisprotokol.
ID29 Windows-Fehler beim Schnellstart mit Fehlercode 0xC00000D4
 
Oben Unten