• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ballistix Elite im Test (16 GiByte DDR4-4000): Starkes High-End-Comeback

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ballistix Elite im Test (16 GiByte DDR4-4000): Starkes High-End-Comeback

Ballistix stößt erstmals in den Taktbereich ab DDR4-4000 vor und geht dabei neue Wege: Anstatt der üblicherweise verwendeten Samsung-Chips (B-Dies) kommen Bausteine von Micron (E-Dies) zum Einsatz. Wir sehen uns an, ob sich dieser Schritt auszahlt und das Kit zurecht den Namen Elite trägt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ballistix Elite im Test (16 GiByte DDR4-4000): Starkes High-End-Comeback
 

empy

Volt-Modder(in)
Wenn ich mit meiner aktuellen Plattform noch mal RAM aufrüste, werde ich mir die Preise angucken und dann entscheiden, ob es ein zweites 2x16GB-DDR4-3200-Kit oder ein 2x32GB-DDR4-4000+-Kit wird. 8GB-Riegel finde ich im High-End-Bereich inzwischen eigentlich recht albern. Naja, vielleicht für die HEDT-Plattformen sinnvoll.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich mit meiner aktuellen Plattform noch mal RAM aufrüste, werde ich mir die Preise angucken und dann entscheiden, ob es ein zweites 2x16GB-DDR4-3200-Kit oder ein 2x32GB-DDR4-4000+-Kit wird. 8GB-Riegel finde ich im High-End-Bereich inzwischen eigentlich recht albern.
Naja, vielleicht für die HEDT-Plattformen sinnvoll.
Für High-End stimmt aber
für eine Zockermaschine sind selbst 32GB schon über dem Optimalen.
 

empy

Volt-Modder(in)
Für High-End stimmt aber
für eine Zockermaschine sind selbst 32GB schon über dem Optimalen.
16GB reichen definitiv für das allermeiste noch und dank SSDs ist Swapping auch kein Todesurteil mehr für die Responsivität, aber mit 16GB hat man oft nur noch sehr wenig Freiraum für Cache. Ist gerade so die Zeit, wo Menge X oft noch reicht, aber es stellenweise eng wird, aber Menge 2*X eigentlich zu viel ist. Das kommt immer wieder. Ich würde auch für eine Zockerkiste 32GB veranschlagen, wenn das im Budget einigermaßen passt, vor allem, wenn die eine Weile reichen sollen.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Für High-End stimmt aber
für eine Zockermaschine sind selbst 32GB schon über dem Optimalen.
Und 16GB sind mitlerweile oft genug UNTER dem Optimalen , was sich mit hoher wahrscheinlichkeit in der (nicht al zu fernen) Zukunft noch verstärken dürfte .

In High End sind (meiner meinung nach) 32Gb mittlerweile Pflicht wenn man ohnehin neu kauft .
 

kadney

Freizeitschrauber(in)
Ein wenig anders sieht es hingegen mit einer auf 1,35 Volt angehobenen Spannung im höheren Frequenzbereich aus: Mit 14-15-15-45/15-17-17-51/16-18-18-54 erreichen wir zwar erneut richtig gute, überzeugende Werte, [...]
Was für Frequenzen wären das jeweils?
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Hmm, bei meinem Notebook sind 32 GByte schon mal gerne aufgebraucht.
Nutze aber auch VMs und ******** mit FF, hatte kürzlich nach nem Neustart der FF Sitzung Überlauf, 29GByte FF und steigend.:ugly:
 

BiJay

Freizeitschrauber(in)
Hmm, bei meinem Notebook sind 32 GByte schon mal gerne aufgebraucht.
Nutze aber auch VMs und ******** mit FF, hatte kürzlich nach nem Neustart der FF Sitzung Überlauf, 29GByte FF und steigend.:ugly:
Wieviel der Browser an RAM nimmt, ist eigentlich total egal. Der nimmt halt so viel, wie er kann, aber hat kaum Einbußen, wenn nur weniger da ist. Das ist sicherlich keine Messlatte. :schief:
 

Nosferatu

Gesperrt
I nem gut programmiertem Spiel langen 16gb 2mal locker. EACcess trash frisst gerne mal bis zu 15gb weg. Hatte nicht mal mit 8gb Probleme(Laptop). Wie beim vram wird Maßlos übertrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Research

Lötkolbengott/-göttin
Wieviel der Browser an RAM nimmt, ist eigentlich total egal. Der nimmt halt so viel, wie er kann, aber hat kaum Einbußen, wenn nur weniger da ist. Das ist sicherlich keine Messlatte. :schief:
Du hast noch nie auf solch einem System versucht zu arbeiten, du merkst das wenn dein System anfängt zu stottern.
FF RAM.png

Und der wollte mehr.

Gleiches wenn Veeam Backup macht.
Nur mit der CPU. Die SSD interessiert das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten