• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Backplate von EKL Groß Clockner elektrisch leitfähig?

sfc

BIOS-Overclocker(in)
Backplate von EKL Groß Clockner elektrisch leitfähig?

Ich bin bei der Überführung meines Mainboards in einen anderen Rechner auf einen Fehler gestoßen: Es lief alles an, es kam aber kein Bild und es kam nicht mal bis zum typischen "Piep" aus dem Mainboardlautsprecher. Wähnte zuerst die Graka defekt/inkompatibel, weil ohne ebenso viel passierte. Habe dann nach diversen Anlaufversuchen alles wieder rückgebaut mit der Erkenntnis, dass mit dem anderen Board alles wieder lief. Wollte schon das Mainboard als defekt erklären - beim Transport ist meine Tasche einmal schwer gestürzt - hab es dann aber trotzdem noch mal mit dem vermeintlich defekten Board versucht. Der Faulheit halber nur mit dem Boxed-Kühler. Und siehe da: Läuft. Da ich den Groß CLockner zwischenzeitlich gelockert hatte und man den eh nur handfest drehen kann, schließe ich einen zu hohen Anpressdruck aus. Ich glaube, dass die Backplate elektrisch leitend ist und etwas gebrückt hat. Immerhin stehen auf der Mainboardrückseite unter der Platte einige Pins nen geschätzten halben Millimeter raus. Ungefähr ebenso weit wie die Abstandshalter der Platte dick ist. In Ermangelung an Uterlegscheiben habe ich jetzt einfach die Originalplatte dazwischen geklemmt. Das hält genauso gut und das Sys läuft auch wieder. Ich find`s nur komisch, dass man ein Teil, das faktisch die Mainboardrückseite berührt, allem Anschein nach elektrisch leitend herstellt. Ich kann das leider nicht beschwören, weil ich mein Multimeter nicht hier habe zum Messen. Hattet ihr schon mal das Problem, dass euch ne Rückplatte Kontakte gebrckt hat?
 

mars321

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte das Problem selber noch nicht ist aber ein lustiges Phänomen. Es gab doch eine neue Kategorie hier wo die jungs Bon pcgh bei Hardware Problemen helfen ich glaub das gehört dahin
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: Backplate von EKL Groß Clockner elektrisch leitfähig?

Ich hab den gleichen Kühler.

Aber ich meine, die Backplate hat Moosgummi auf der Rückseite oder nicht?

Andererseits sollte ein Mainboardhersteller an dieser Stelle auch keine Pins überstehen lassen.

Du hast also jetzt eine möglicherweise leitende Metallplatte des EKL mit einer weiteren Metallplatte vom Mainboard getrennt?

Ich würde vielleicht ein paar Lagen Pappe (mit Klarlack o.ä. wegen der Feuchtigkeit) oder Plastik dazwischen stecken.
 

HAWX

BIOS-Overclocker(in)
Was habt ihr fuer nen Gross Clockner?
Meiner wird mit solchen Verschluessen direkt auf dem Board montiert ohne Verschraubung etc.
 
TE
sfc

sfc

BIOS-Overclocker(in)
AW: Backplate von EKL Groß Clockner elektrisch leitfähig?

Die Revision B ist das. Das haben die bei EKL wohl geändert, weil viele zu schwachbrüstig für den alten Verschluss waren. Ich erinnere mich zumindest an den Kritikpunkt in diversen Rezensionen, als ich mich über den Kühler schlau machte.

Aber ich meine, die Backplate hat Moosgummi auf der Rückseite oder nicht?

Nö, unter den 4 Löchern hat man jeweils einen papierdünnen Abstandshalter, den man selbt aufkleben konnte. Hatte mich von Anfang an deswegen gewundert, weil mein Mugen auch eine recht großzügig dicke Gummimatte drunter hat. Ich nahm aber an, die Platte sei nicht leitend, weil das den Anschein eines überlackierten Billigmaterial hatte. Ich werd aber nacher mal nachmessen.

Du hast also jetzt eine möglicherweise leitende Metallplatte des EKL mit einer weiteren Metallplatte vom Mainboard getrennt?

Die Originalplatte hat eine dünne Kunststoffschicht. Außerdem ist sie eine Ecke schmaler und kommt mit keinen Pins in Kontakt.
 

HAWX

BIOS-Overclocker(in)
Ich fand gerade den ersten Verschluss ganz gut ohne Schrauben und Backplate schnelle, einfache Montage.
 

butzler

Software-Overclocker(in)
AW: Backplate von EKL Groß Clockner elektrisch leitfähig?

War bei mir ähnlich mit dem Gr.-Clockner. Habe deshalb beim Einbau zusätzlich zu den megadünnen Pappeabstandshaltern auf der Rückseite noch Silikonunterlegscheiben benutzt, so dass ein Kontakt zw. Backplate und Platine ausgeschlossen war. So zufrieden ich auch mit diesem Kühler bin, das ist ein echtes Manko und kann echt - wie bei Dir - heftige Probleme verursachen.
mad
 

MFZ

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Backplate von EKL Groß Clockner elektrisch leitfähig?

Hmpf, (potentiell) ähnliches Problem:
ASRock Z75 Pro3 mit Thermalright HR-02 Macho
Ich kann optisch nicht ausschliessen, dass die Backplate 1 oder 2 Lötpins auf der MB-Unterseite berührt.
Ein Stück Folie von der Lüfterverpackung passt zumindest nicht mehr dazwischen.
Es reicht ja, wenn beim sich beim Löten ne "Nase" bezogen hat oder der Draht etwas schräg abgekniffen wurde.

Nun meine Frage: Was tun?
1) Einfach zusammenbauen und hoffen oder
2) etwas von den Lötpins abfeilen (natürlich keine Metallfeile zu Hause, müsste in die Firma fahren) oder
3) zusätzlich zu den Unterlegscheiben noch was drunterlegen. Wenn ja, was?

Edit:
Offenbar bin ich nicht der einzige:
Thermalright HR02 Macho Beitrag #8 respektive Thermalright HR02 Macho Beitrag #11

P.S.: Sollte hier in Bälde keine Resonanz kommen, starte ich nen eigenen Thread. Vielleicht geht das hier etwas unter.

P.P.S: Hier geht es jetzt weiter!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten