ATITool: Dauert Ermitteln v. maximalen Taktraten mehrere Stunden?

B

boss3D

Guest
Hi,

Ich habe vor Kurzem mal probiert, meine verbliebene 8800 GTS mit dem RivaTuner an ihr Maximum zu übertakten. Die Graka hat erstaunlich hohe Taktraten mitgemacht und d. 3DMark06 sowie sämtliche Spiele haben absolut keine Probleme gemacht, außer wiedereinmal Crysis.
Das ist zwar so kein großes Wunder, da Crysis ja jede Graka mehr fordert, als alle Benchmarks, allerdings musst ich die Takte wieder etwas runterschrauben.

Danach habe ich einmal versucht vom ATITool (0.27 Beta) die maximalen Taktraten ermitteln zu lassen. Allerdings hat das Tool damit angefangen ... und nichtmehr aufgehört! Nach über 4 Stunden (nur GPU-max-Takt) habe ich dann abgebrochen! :wall:

Kann es sein, dass das Tool wirklich mehrere Stunden braucht, um die maximalen Taktraten für GPU und Memory zu ermitteln? :hmm:

Wenn ja, wie lange hätte ich ungefähr noch warten müssen, also wie lange braucht das Tool dafür?

Danke für Antworten im Voraus,

MfG, boss3D
 

Risingphoenix

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab mal versucht mit diesem Tool die max. Takraten meiner 9600gt zu ermitteln. Habe es über Nacht laufen lassen (11h !!) und es lief danach immer noch.
Leider habe ich kein plan wie lange es noch gedauert hätte
 

bArrA

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also bei mir hat das ganze 5 mins gedauert, is aber dann(wahrscheinlich wegen zu hoher Taktraten) abgestürzt, is einfach immer in 5mhz schritten hoch -.-
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das Tool ist für solche Zwecke nicht gut geeignet. Es liefert je nach Umständen ganz unterschiedliche Ergebnisse bei gleichen Einstellungen. Darüber hinaus ist es nicht in der Lage die erforderlichen Spannungen im Bios entsprechend einzustellen. Somit ist es für halbwegs ansprechende Ergebnisse unbrauchbar. Also: Handarbeit ist angesagt. Ansonsten funktioniert es sehr gut. :devil:
 

exa

Volt-Modder(in)
das funzt ganz einfach nich, das hab ich schon mit 2 grakas ausprobiert, einmal absturz, einmal nach 2h abgebrochen..

die funktion is einfach sinnlos....
 
TE
TE
B

boss3D

Guest
Danke erstmal für eure Antworten. Also die Meinungen zum ATITool scheinen nicht immer nur positiv zu sein.

Ich hatte irgendwie generell das Gefühl, dass das Tool mit meiner 8800 GTS nicht so recht zusammenkommt. Außer dem Max-Takt-Test konnte ich nämlich nicht viel machen. Manuell lassen sich bei mir keine Taktraten anheben.

Aber ist ja egal, dann bleibe ich eben beim guten alten RivaTuner! :D

Das Einzige was mich dort nervt:
Es ist verdammt schwierig, die maximalen Taktraten herauszufinden, da nur Crysis wirklich auf zu hohe Taktraten reagieren zu scheint. Dem 3DMark06 scheint es bei mir herzlich egal zu sein, wenn die Graka ~ 20 MHz zu stark übertaktet ist!
Aber ich kann nicht bei jeder 5 MHz Takterhöhung eine halbe Stunde Crysis spielen! Wenn das OC noch nicht übertrieben wurde, treten erste Fehler in Crysis nämlich erst nach längerer Spielzeit auf.

Falls hier noch jemand einen Tipp für mich hat, wie ich etwas schneller (aber trotzdem sicher) die maximalen Taktraten herausfinden kann, wäre ich sehr dankbar dafür!

MfG, boss3D
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Falls hier noch jemand einen Tipp für mich hat, wie ich etwas schneller (aber trotzdem sicher) die maximalen Taktraten herausfinden kann, wäre ich sehr dankbar dafür!

Kein Problem: rthdribl - Real-Time High Dynamic Range Image-Based Lighting 1.2 -

Lad Dir das runter und je nachdem wie groß Du das Fenster machst, erzeugt es konstante Last. Nicht über das Alter wundern, aber rthdribl ist das beste Programm zur Lösung dieses Problems.

Man sieht am Screener ganz gut, wie mein System darauf reagiert. Vorsicht: Das Programm stürzt im Vollbild-Modus gerne ab. Daher den Rahmen auseinander ziehen. Ich fahr hier gerade mal FSB 450, daher nicht über die Prozessortaktraten wundern. Man sieht aber deutlich, was lastseitig passiert, sobald rthdribl aufgerufen wird. Mein Kärtchen wird von RT hochgeschaltet und ab gehts...

Damit hast Du Last und kannst dann die Taktraten Deiner Karte bis zum Pupillenstillstand hochschrauben.
 
TE
TE
B

boss3D

Guest
Kein Problem: rthdribl - Real-Time High Dynamic Range Image-Based Lighting 1.2 -

Lad Dir das runter und je nachdem wie groß Du das Fenster machst, erzeugt es konstante Last. Nicht über das Alter wundern, aber rthdribl ist das beste Programm zur Lösung dieses Problems.

Man sieht am Screener ganz gut, wie mein System darauf reagiert. Vorsicht: Das Programm stürzt im Vollbild-Modus gerne ab. Daher den Rahmen auseinander ziehen. Ich fahr hier gerade mal FSB 450, daher nicht über die Prozessortaktraten wundern. Man sieht aber deutlich, was lastseitig passiert, sobald rthdribl aufgerufen wird. Mein Kärtchen wird von RT hochgeschaltet und ab gehts...

Damit hast Du Last und kannst dann die Taktraten Deiner Karte bis zum Pupillenstillstand hochschrauben.

Leider funktioniert dieses Tool nicht unter Vista!

Langsam nervt mich das Graka-OC wirklich. Ich kann einfach nicht das stabile Maximum herausfinden, da jedes Spiel anders reagiert! :wall:

Hier meine 3 größten Sauger:


1.) Crysis
> GPU stabil bis 651
> Shader stabil bis 1519
> VRAM stabil bis 947

2.) Race Driver: GRID (Demo)
> GPU stabil bis 636
> Shader stabil bis 1503
> VRAM stabil bis 947

3.) Gothic 3
> GPU stabil bis ???
> Shader stabil bis ???
> VRAM stabil bis 947

Gothic 3 kackt regelmäßig ab! Selbst wenn ich die "niedrigen" Taktraten von GRID einstelle.


FanSpeed: 100 %
PCIe: 115

Gibt es sonst noch irgendetwas, das die Graka dermaßen belastet, sodass ich damit die wahren stabilen Taktraten herausfinden kann?

MfG, boss3D
 

El-Hanfo

Freizeitschrauber(in)
Wie bekommst du die gpu frequenz auf 651 oder 636??
die geht doch immer in 27 schritten hoch, also wären die taktraten in der region 621,648 und 675Mhz

sonstiges was graka belastet:
3dmarks in hohen auflösungen mit AA würd ich mal sagen

mfg El Hanfo
 
TE
TE
B

boss3D

Guest
Wie bekommst du die gpu frequenz auf 651 oder 636??
die geht doch immer in 27 schritten hoch, also wären die taktraten in der region 621,648 und 675Mhz

sonstiges was graka belastet:
3dmarks in hohen auflösungen mit AA würd ich mal sagen

mfg El Hanfo

Mit dem RivaTuner kann man die Taktraten in zwei MHz-Schritten erhöhen; da sind 631, 636, 651, etc. sehr wohl möglich!

Da man den 3DMark Vantage in der Basic-Version nur einmal laufen lassen kann und man in der Basic-Version des 3DMark06 kein AA auswählen kann, fallen Benchmarks auch weg.

Weiß denn niemand irgendetwas, das meine 8800 GTS extrem belastet würde?


MfG, boss3D
 
Zuletzt bearbeitet:

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Mit dem RivaTuner kann man die Taktraten in zwei MHz-Schritten erhöhen; da sind 631, 636, 651, etc. sehr wohl möglich!

Virtuell sind tatsächlich 2 MHz-Schritte möglich ;)
Wenn Du den Hardware-Monitor vom Riva Tuner öffnest, wirst Du aber feststellen, dass sich die GPU-Frequenz tatsächlich nur alle x-MHz erhöht.
 
TE
TE
B

boss3D

Guest
Virtuell sind tatsächlich 2 MHz-Schritte möglich ;)
Wenn Du den Hardware-Monitor vom Riva Tuner öffnest, wirst Du aber feststellen, dass sich die GPU-Frequenz tatsächlich nur alle x-MHz erhöht.

Das glaube ich dir schon, aber dennoch geht es hier um die Frage:

Weiß denn niemand irgendetwas, das meine 8800 GTS extrem belastet würde?

MfG, boss3D
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Leider funktioniert dieses Tool nicht unter Vista!

Doch, bei mir problemlos unter 64 Bit...

FanSpeed: 100 %
PCIe: 115

Gibt es sonst noch irgendetwas, das die Graka dermaßen belastet, sodass ich damit die wahren stabilen Taktraten herausfinden kann?

Derzeit ist das bei Dir die 115% Einstellung bei PCIe. Das ist normalerweise deutlich zu viel. Mein Rechner kackt bereits bei 103 ab. Versuchs mal mit 100%, vielleicht klappts dann auch mit rthdribl. Welches Problem tritt denn beim Start auf?
 
TE
TE
B

boss3D

Guest
Doch, bei mir problemlos unter 64 Bit...



Derzeit ist das bei Dir die 115% Einstellung bei PCIe. Das ist normalerweise deutlich zu viel. Mein Rechner kackt bereits bei 103 ab. Versuchs mal mit 100%, vielleicht klappts dann auch mit rthdribl. Welches Problem tritt denn beim Start auf?

Das Programm "rthdribl" versucht sich zu installieren, allersdings erhalte ich eine Fehlermeldung bevor die Installation startet.

Aber so, wie es mittlerweile aussieht, scheine ich die Taktraten gefunden zu haben, mit denen Crysis, Gothic 3 und DIRT zufrieden sind (GPU: 631 / VRAM: 947 / Shader: 1503). Jedenfalls habe ich selbst nach stundenlangem Zocken keinen Fehler erhalten.

Für eine GTS sind diese Werte zwar alles andere als hoch, allerdings muss ich wohl damit zufrieden sein. ;)

PS.: PCIe läuft bei meinem Motherboard sogar mit 125 noch stabil.


MfG, boss3D
 

wolf7

Software-Overclocker(in)
nur mal so ne frage ich dachte wenn man im ati tool maximale Taktrate finden macht dass das kein ende hat oder etwa net? weil sobald fehler kommen dreht das tool den takt zurück und das immer zu.. wie soll es da bitte schön zu einem ende kommen? ich finde das nutzt nur etwas wenn man daneben sitzt und guckt wo gibt es grafikfehler, ab welchem takt... wenn das erreicht ist macht man stop schraubt par takte zurück und beginnt mit dem dauertest...
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Lass riddel dibbel stecken - der " oZone Fur Mark" kloppt mehr als alles andere (macht der GPU böse Feuer unterm Die und man erkennt gut Bildfehler). Fullscreen, Stability Mode und 8xMASS. btw sind die höchsten stabilen Taktraten die, die in jedem Spiel und jeder syntethischen Anwendung stabil rennen.

cYa
 
TE
TE
B

boss3D

Guest
nur mal so ne frage ich dachte wenn man im ati tool maximale Taktrate finden macht dass das kein ende hat oder etwa net? weil sobald fehler kommen dreht das tool den takt zurück und das immer zu.. wie soll es da bitte schön zu einem ende kommen? ich finde das nutzt nur etwas wenn man daneben sitzt und guckt wo gibt es grafikfehler, ab welchem takt... wenn das erreicht ist macht man stop schraubt par takte zurück und beginnt mit dem dauertest...

Das habe ich mir zuerst auch gedacht, allerdings hat das Tool keine Taktraten angegeben, als ich den Test abgebrochen habe. Aber ist ja jetzt auch schon egal ... ;)

MfG, boss3D
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
Also wenn du schon den ATiTool nutzen, dann würde ich mal den Artefakten-Scan (also da wo der drehende Würfel kommt) anmachen. Beobachte einfach mal die Temperaturanzeige des Tools. Du wirst sehen die steigt strungartig an. Lass den Test solange laufen bis die maximale Temp erreicht ist bzw sich nicht mehr erhöht. Nun abbrechen, Taktraten manuell erhöhen und wieder Scan starten. Solange bis die ersten Fehler auftauchen. So habe ich es früher gemacht.
 

ChayenneTurboS

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
du brauchst dich auch nicht wundern, wieso die karte mit 2 mhz weniger auch nicht stabil läuft, denn effektiv hast du noch immer den sleben takt ;)

also ob du jetzt beispielsweise bei der gpu clock 618 mhz oder 633 mhz einstellst ist egal, takten tud die gpu so oder so mit 621 mhz.. usw.

also in 2 mhz-schritten brauchst du dich da nicht spielen.;)

wenn du das beachtest, denke ich wirst du dir leichter tun, die maximalen taktraten zu ermitteln.
 
Oben Unten