EVGA RTX 3080 Ti FTW3 Ultra: in fast jedem (fordernden) Spiel Notabschaltung durch Netzteil!

TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Komplett-PC-Käufer(in)
Seasonic hat afaik ein paar Multirail-NTs als SR verkauft. Selbst wenn das auf das Modell zutrifft sollte das durch die 3 Stromstecker aber kein Problem darstellen.
Fakt ist aber auch die ersten Modelle der Prime Serie waren für solche Ausfälle durchaus bekannt, einfach mal "Seasonic Prime Problem" bei Google eingeben. Wie schon mehrfach erwähnt ist Seasonic das Problem aber auch nicht unbekannt und so kann es gut sein dass sie dir Filter-Kabel und/oder ein neues NT schicken wenn du dich bei ihnen meldest (hier auch schon X Mal vorgeschlagen).
Welche Modelle waren das? Ist auch die TX-Reihe darunter? Zu meinem TX-850 habe ich das gegoogelt und überall im Netz (auch in einigen HW-Foren) steht, dass es wirklich Single-Rail ist:what:

Was Seasonic angeht: Ich habe bereits deren Kundensupport angeschrieben und das Problem ausführlich beschrieben. In ihrer Antwort bitten sie mich darum, erstmal bestimmte Maßnahmen (darunter auch Undervolting) und ein paar Tests durchzuführen - von denen ich einige schon längst bereits durchgeführt hatte... den Rest mache ich an diesem Wochenende. Wenn danach das Problem trotzdem weiterbesteht, soll ich mich wieder bei ihnen melden.

Noch ein paar Fragen zum Undervolting:

Die primäre Vorgehensweise ist doch, die niedrigste anliegende Spannung beim niedrigsten anliegenden Takt zu finden, dann die Spannung geringfügig darunter zu setzen und sich von dort aus "hochzuarbeiten" (auf höhere Takt- und Spannungsstufen), nicht wahr? In meinem Fall wäre das:

0,894V bei 1740 MHz in Crysis 1 (allerdings ist der Takt auch schonmal auf 1725 MHz gesunken [in einem anderen Lauf sogar auf 1710 MHz], die Spannung aber nicht so sehr)

0,938V bei 1800 MHz in Crysis 3 und Q2 RTX

Dann müsste der Ausgangspunkt also in etwa so bei mir anfangen:

0,850V für 1710 & 1725 MHz
0,875V für 1740 MHz
[Lücke muss noch ermittelt werden]
0,925V für 1800 MHz

Also in allen Fällen eine leicht niedrigere Spannung für denselben Takt als gemessen wurde. Und wenn das stabil ist, dann die Spannung für die o.g. Taktstufen noch tiefer setzen, bis man schließlich "Zement schmeckt". Habe ich das so richtig verstanden?

Ganz wichtige Frage: Was passiert, wenn die Spannung zu niedrig ist? Kann es auch dann zu einer Totalabschaltung kommen oder "nur" zu einem Absturz, CTD, Freeze oder BSOD?

Danke,

T.S.O.M.
 
TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Komplett-PC-Käufer(in)
Noch ein paar Fragen zum Undervolting:

Die primäre Vorgehensweise ist doch, die niedrigste anliegende Spannung beim niedrigsten anliegenden Takt zu finden, dann die Spannung geringfügig darunter zu setzen und sich von dort aus "hochzuarbeiten" (auf höhere Takt- und Spannungsstufen), nicht wahr? In meinem Fall wäre das:

0,894V bei 1740 MHz in Crysis 1 (allerdings ist der Takt auch schonmal auf 1725 MHz gesunken [in einem anderen Lauf sogar auf 1710 MHz], die Spannung aber nicht so sehr)

0,938V bei 1800 MHz in Crysis 3 und Q2 RTX

Dann müsste der Ausgangspunkt also in etwa so bei mir anfangen:

0,850V für 1710 & 1725 MHz
0,875V für 1740 MHz
[Lücke muss noch ermittelt werden]
0,925V für 1800 MHz

Also in allen Fällen eine leicht niedrigere Spannung für denselben Takt als gemessen wurde. Und wenn das stabil ist, dann die Spannung für die o.g. Taktstufen noch tiefer setzen, bis man schließlich "Zement schmeckt". Habe ich das so richtig verstanden?

Ganz wichtige Frage: Was passiert, wenn die Spannung zu niedrig ist? Kann es auch dann zu einer Totalabschaltung kommen oder "nur" zu einem Absturz, CTD, Freeze oder BSOD?

Danke,

T.S.O.M.
*bump*

Kann ich hierauf noch auf ein Feedback hoffen, oder kommt hier nichts mehr? :what:

T.S.O.M.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Um nur zu sehen ob es an der Netzteilleistung liegt kannst du aber einfach das Powertarget kastrieren, den Rest macht die Kennlinie.
Da braucht es kein manuelles UV, bzw. ist das aufgrund der möglicherweise zu niedrigen Spannung auch garkeine gute Idee dazu.
 
TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Komplett-PC-Käufer(in)
Okay, da melde ich mich mal wieder zu diesem Thema nach über einem Monat Abwesenheit...

Während dieser gesamten Zeitspanne (die vergangenen 6-7 Wochen) hatte ich zahlreiche Tests und Analysen bei über einem halben Dutzend verschiedener Spiele vorgenommen:

- zuerst Test mit nur 75% Power-Limit, aber Standard-Taktraten (kein OC, kein VRAM-OC, Standard VF-Curve bzw. kein Undervolting)

- dann dasselbe Prozedere mit 80%, 90%, 100%, 105%, 110% und schließlich Maximum (113%) Power-Limit wiederholen

- danach Undervolting + gleichzeitig VRAM-OC (+500 MHz) und dann dieselben Tests nochmal durchführen bei maximalen PT (113%)

Ergebnis & Erkenntnisse:

- bei reduziertem PT (75%, 80%, 90% bzw. 300W, 320W, 360W) kommt es nicht mehr zu Totalabschaltungen; kein einziges Mal - sogar mit der Standard VF-Curve nicht!

- nach manuell angepasster VF-Curve (Undervolting) auch bei maximiertem PT (113% bzw. 450W) und gleichzeitigem VRAM-OC keine Notabschaltungen mehr! Es kommt "nur" noch zu CTDs oder Freezes in manchen Spielen, weil vermutlich die selbst angelegte VF-Curve nicht stabil oder überoptimistisch ist - meine Fertigkeiten stecken immer noch in den Kinderschuhen, was Undervolting angeht;-)

- durch Undervolting deutlich geringerer Verbrauch (50-100W) in älteren bzw. weniger fordernden Spielen mit 120fps-Cap (wie z.B. BF4 oder DX:MD) und es ist vielleicht sogar noch weiter Luft nach unten, sollte ich das Undervolting meistern können:)

Sonstige Hinweise: Memory-OC (also der Hauptspeicher) habe ich während des gesamten Testzeitraums unterlassen - der Speicher wurde die vergangenen anderthalb Monate die ganze Zeit bei zahmen DDR4-3200 CL16 betrieben;-) Lediglich meinen 9900K beliess ich bei ihren 4.8 GHz All-Core (Core, AVX & Uncore), was man als leichtes CPU-OC bewerten könnte.

Welche Schlüsse und Erkenntnisse zieht *IHR* jetzt daraus? Was war das Problem bzw. die Ursache für diese Ausfälle?

T.S.O.M.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Es ist wie gefühlt 1 Millionen Mal vorher geschätzt also das Netzteil. Bei UV und erhöhtem PT wird das Power-Limit real nicht mehr erreicht worden sein.
 
TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Komplett-PC-Käufer(in)
Es ist wie gefühlt 1 Millionen Mal vorher geschätzt also das Netzteil. Bei UV und erhöhtem PT wird das Power-Limit real nicht mehr erreicht worden sein.
Doch, wenigstens in Crysis wird das Power-Limit weiterhin erreicht und auch überschritten - sogar nach Undervolting! Denn der Takt sinkt auf bis zu 1.8 GHz und die Framerate an bestimmten Stellen unter 20fps (wie immer wurde der Test im "Core" Level durchgeführt), so dass stets Luft nach oben ist für den Stromverbrauch. An bestimmten Stellen/Momenten hat AIDA64 wieder mal Verbrauchsspitzen jenseits von 460W gemessen, trotz Undervolting:fresse:

T.S.O.M.
 

SpoonRest_D

Kabelverknoter(in)
Was sagt denn die Ereignisanzeige und der Zuverlässigkeitslauf zu den Abstürzen?
Ich hatte auch unklare Abstürze und am Ende war es das 6 Jahre alte NT. /50W raus und
neues 750W rein und alles läuft wie geschmiert. Mir hat mal ein schlauer Mensch gesagt "Technik altert"
Wie lange hast du dein NT schon drin?
 
TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Komplett-PC-Käufer(in)
Crysis ist auch ein Brett, selbst heute noch.
Wie gesagt, anscheinend nur das Level "Core" und außerdem mit einer Custom-Config (die !weit! über das Standard-"Very High" bzw. "Enthusiast" hinausgeht:fresse:) plus 4xMSAA (ergänzt durch 4xSGSSAA im Treiber) sowie echtem 16xAF. Die restlichen Level !scheinen! mittlerweile eher CPU-limitiert zu sein, da meine Config die LODs weit nach hinten verschiebt:ugly: Ist aber noch nicht bestätigt - ich müsste auch andere Levels durchgängiger auf den Stromverbrauch testen, um ein abschließendes Bild zu bekommen...
Was sagt denn die Ereignisanzeige und der Zuverlässigkeitslauf zu den Abstürzen?
Ich hatte auch unklare Abstürze und am Ende war es das 6 Jahre alte NT. /50W raus und
neues 750W rein und alles läuft wie geschmiert. Mir hat mal ein schlauer Mensch gesagt "Technik altert"
Wie lange hast du dein NT schon drin?
Mit "Ereignisanzeige" meinst du die Windows-Ereignisanzeige? Und was meinst du mit "Zuverlässigkeitslauf" ?

Mein Netzteil hatte ich mir erst letztes Jahr im Frühsommer als Neuware gekauft - ist also gerade erst ein ganzes Jahr alt. 850W, "Titanium"-spezifiziert, Single-Rail und von Seasonic.

T.S.O.M.
 

SpoonRest_D

Kabelverknoter(in)
Mit "Ereignisanzeige" meinst du die Windows-Ereignisanzeige? Und was meinst du mit "Zuverlässigkeitslauf" ?

Mein Netzteil hatte ich mir erst letztes Jahr im Frühsommer als Neuware gekauft - ist also gerade erst ein ganzes Jahr alt. 850W, "Titanium"-spezifiziert, Single-Rail und von Seasonic.

T.S.O.M.
... ja, die von Windows .... nach dem Absturz muss da was stehen (meistens) und das andere unter Systemsteuerung -> System und Wartung -> Wartung -> zuverlässigkeitslauf anzeigen ... dann kommt das und bei dem roten Kreuz gibt es Kommentare.

... das NT dürfte keine Probleme verursachen. Ram? A_2 und B_2 belegt? XMT Profil?

werde mal Crysis bei mir suchen und testen. Welche Gameeinstellungen hast du? "sehr hoch" "3072x1728"? (bei mir das höchste."VSYNC aus"?
GPU 99% ausgelastet bei 275W. Ich habe zwar eine 6800XT aber die hat auch ne TDP von350W.
 

Anhänge

  • zuverl.png
    zuverl.png
    49 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
das andere unter Systemsteuerung -> System und Wartung -> Wartung -> zuverlässigkeitslauf anzeigen ... dann kommt das und bei dem roten Kreuz gibt es Kommentare.
Warum so kompliziert?
Einfach im Startmenü anfangen zu tippen: "Zuverläss...."
Bei mir zeigt Windows schon bei "zuv" die richtige Verknüpfung an und man muss nur noch auf "Enter" hauen ^^
 

novocain

Kabelverknoter(in)
Ich würde mal dein Netzteil mit der genauen Bezeichnung hier raussuchen Cybenetics Database.
Die ATX Standards sind veraltet und meistens ist die Zertifizierung nur mit 115V gemessen, d.h. die Restwelligkeit ist bei 220-240V deutlich höher.
Die 12-pin Stecker kommen ja erst mit ATX 3.0, das wiederrum eine Verschlechterung darstellt, weil für die aktuelle CPU Generation die Standards aufgeweicht werden...

Außerdem würde ich empfehlen, mit Seasonic mal in Kontakt zu treten und denen dein Problem schildern.
Es stinkt halt alles wie die ranzige Kartoffeln nach Netzteil- oder IMC-Fail.
Letzteres ist eher unwahrscheinlich, aber RAM Vollbestückung bedeutet meistens, dass der IMC nicht so hoch oder stabil läuft, wie er mit nur 2x 8GiB laufen würde. Einfach mal testen und 2 Module RAM weniger probieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Komplett-PC-Käufer(in)
... ja, die von Windows .... nach dem Absturz muss da was stehen (meistens) und das andere unter Systemsteuerung -> System und Wartung -> Wartung -> zuverlässigkeitslauf anzeigen ... dann kommt das und bei dem roten Kreuz gibt es Kommentare.

... das NT dürfte keine Probleme verursachen. Ram? A_2 und B_2 belegt? XMT Profil?

werde mal Crysis bei mir suchen und testen. Welche Gameeinstellungen hast du? "sehr hoch" "3072x1728"? (bei mir das höchste."VSYNC aus"?
GPU 99% ausgelastet bei 275W. Ich habe zwar eine 6800XT aber die hat auch ne TDP von350W.

Die letzte Totalabschaltung ist schon so lange her (vermutlich über 1 Monat), dass ich mich gar nicht mehr daran erinnern kann, wann genau Das das letzte Mal war:(

Was den RAM angeht: alle 4 Bänke sind belegt (4x 8GB) und laufen im DualChannel-Modus. Mein MB (Maximus XI Hero, Z390) hat ein T-Topology Layout - ist also für den Einsatz von 4 Riegeln/Vollbestückung besonders gut geeignet. Normalerweise läuft der Speicher @ DDR4-4266 CL16 (Command Rate 2) + getunten Sub-Timings, aber wegen diesem Netzteil-Problem habe ich es erstmal auf "quasi-Standard" DDR4-3200 CL16 runtergesetzt, um die Fehlerursache einzugrenzen;)

Crysis spiele ich bei 2560x1440 und 4xSGSSAA + 16xAF mit meiner eigenen Config (weitaus fordernder und deutlich besser aussehend als das spieleigene "Very High"-Preset) und V-Sync ist aus.

Ich würde mal dein Netzteil mit der genauen Bezeichnung hier raussuchen Cybenetics Database.
Done. Auch bei Cybenetics ist es als "Titanium" spezifiziert, allerdings mit einer leicht geringeren Effizienz von "nur" 92%.

Außerdem würde ich empfehlen, mit Seasonic mal in Kontakt zu treten und denen dein Problem schildern.
Ist bereits geschehen und ich habe auch bereits Rückmeldung und Anweisungen erhalten - von denen ich die meisten auch durchgeführt habe. Darunter auch der Ratschlag zu probieren, ob Undervolting das Problem behebt - was ja auch tatsächlich der Fall zu sein scheint (zumindest hat es definitiv geholfen;-)); ob es aber mein Problem gelöst oder dessen Ursache ans Tageslicht gebracht hat, ist immer noch unklar. Die restlichen Anweisungen waren alle nutzlos - habe aber dennoch, wie gesagt, die meisten von ihnen durchgeführt.

Aber solange ich die exakte Ursache nicht gefunden habe, will ich es eher vermeiden sie erneut zu kontaktieren.

Es stinkt halt alles wie die ranzige Kartoffeln nach Netzteil- oder IMC-Fail.
Letzteres ist eher unwahrscheinlich, aber RAM Vollbestückung bedeutet meistens, dass der IMC nicht so hoch oder stabil läuft, wie er mit nur 2x 8GiB laufen würde. Einfach mal testen und 2 Module RAM weniger probieren...
Wenn dem so wäre, dann müsste dieses Phänomen auch bei weniger fordernden Spielen (hatte Anfang dieses Jahres noch fast nur uralte Spiele gespielt, die weder die GPU noch CPU nennenswert fordern) auftreten, oder etwa nicht? Zu diesem Zeitpunkt, als ich jene Spiele spielte, waren CPU und RAM übertaktet (siehe ganz oben in diesem Posting), aber in keinem Fall kam es zu einer Totalabschaltung! Darüber hinaus habe ich auch wochenlang BF3 (SP und MP) gespielt, welches schon deutlich fordernder ist als die Uralt-Spiele, und auch da kam es nicht ein einziges Mal zu diesem Phänomen...

T.S.O.M.
 
Zuletzt bearbeitet:

novocain

Kabelverknoter(in)
Hast du denn Zwischendurch mal probiert, nur CPU und RAM zu übertakten und GPU+VRAM zu undervolten bzw. auf Werkseinstellungen zu lassen? Oder eben entsprechend anders herum: CPU/RAM auf auto und gpu/vram zu übertakten?

Wenn es denn tatsächlich das Netzteil ist, das diese Abschaltung bzw Neustart verursacht, dann wirst du wohl am Netzteil die Spannungen Messen müssen um genau in Erfahrung zu bringen, was da falsch läuft :x
 

SpoonRest_D

Kabelverknoter(in)
Mal mit 2 RAM probiert?
Hast du ein anderes NT schon probiert? Nur mal so. Aber das große Problem ist meiner Meinung nach das die Abstüze so selten sind. Ich hatte solche Fälle alle Nase lang bis ich es geschafft hatte, dass alle Komponeten sich vertragen haben. RAM, Bord, NT.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
4266 MHz bei Vollbestückung mit diesen Timings ist auch ein Wort.

Meine erste Maßnahme wäre MemTest86 mit dem CPU + RAM OC gewesen. Wenn da die 4 Passes kommen, ist das zumindest mal nicht vordergründig das Thema. Irgendwie bezweifle ich jedoch, dass diese konfig durch MemTest gekommen wäre.

Also meine Konfig (siehe Signatur) kommt in Vollast auf 720 und auch mal kurz auf 750 Watt (gemessen). Da ist aber ein 12900K und eine 3090 Ti verbaut. Alles mit moderatem OC. Die RAMs sind ja aktuell bei ddr5 nur bis 4800 jedec, laufen aber im XMP mit 5600. die 3090 ti hat auch einen leichten OC Takt. Das NT habe ich per DIP-Schalter (gibt ja bei BQ ein Slot-Einschub dafür) sogar noch auf Multi-Rail. Ob ich da jemals Single rail brauche, bezweifle ich doch. In Anbetracht der Erfahrungen, kann ich mir eine Notabschaltung am NT bei dieser Konfig kaum vorstellen und vermute eher im PC die Ursache. OC + Speichercontroller usw.
 

MySound

Kabelverknoter(in)
Hab auch ne EVGA 3080ti FTW3 Ultra (umgebaut auf Hybrid).
850w Netzteil hatte bei mir ähnliche Symptome. Nun 1000w be quiet - seitdem keine Probleme mehr. Die Lastspitzen sind nicht zu unterschätzen.

Vor allem bei OC.
Im echten Leben lass ich die Karte mit 1800 MHz laufen, glaub bei 0.85v (bin mir aber grad nicht sicher) und was läuft komplett solide und sehr kühl (GPU immer unter 55 grad).
 

DrHonkenstein

Schraubenverwechsler(in)
Moin erstmal,
Laut dem Link in einem deiner Posts hast du nen 9900K? Mit OC?
Dann ist dein System unter Vollast ja auch mal schnell bei 250-300W Verbrauch zzgl Grafikkarte. Die TI FTW scheint sich ja auch bis zu 410 oder 420 Watt zu genehmigen. Dann rechne noch mal ein paar Lüfter dazu und ein paar USB Geräte, Laufwerke,RGB? . Biste schnell mal bei 750 bis 800Watt unter Vollast.

Dann spiken die großen NVidia Karte ja auch ganz ordentlich.
Eine 3090TI kann auch für sehr kurze Zeit mal Jenseits von 600 Watt konsumieren.
Nicht für lang, aber es kann reichen um beim Netzteil OPP auszulösen.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Das mit den Spikes im Verbrauch kann man bei Gamers Nexus ganz schön sehen.
Steve erklärt das gut und gibt einen Ausblick in die nähere Zukunft.

Soll heißen, gutes Netzteil schön und gut aber ich würds mit eher 1000W+ versuchen.
Oder CPU Overclocking raus, undervolten, vielleicht Powertarget eingrenzen
 
Oben Unten