• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ATI Radeon HD3870/HD3850 unter Windows simpel flashen

U

Unbenannt123

Guest
Auch wenn der folgende GraKa-Bios-Flash einfach und sicher zu bewerkstelligen ist, möchte ich im Vorfeld darauf hinweisen, dass die Befolgung der Anleitung und die daraus resultierenden Arbeiten und Folgen auf eigene Gefahr geschehen!

Viele trauen sich nicht ihrer neuen HD3870/HD3850 durch einen Bios-Flash noch zusätzliche Grafikpower zu verleihen, da sie nur die Methode kennen, die GraKa mit "ATIflash" unter DOS zu flashen, was sich für die Meisten als zu kompliziert und unübersichtlich herausstellt. Dabei gibt es eine ganz simple und, wie oben bereits erwähnt, sichere Methode die Karte übersichtlich unter Windows zu flashen, welche ich gleich erläutere. Doch kommen wir erst zu den Punkten, die ihr vor dem Flash beachten solltet:

-Nach dem Flash hat man keinen Anspruch auf die Garantie.
-Ihr solltet euer System während des Flashes nicht übertaktet betreiben, da es deswegen zu Abstürzen oder Freezes kommen kann.

Ladet euch das Programm "ATI Winflash 2.0.0.2" runter (http://www.techpowerup.com/downloads/854/Winflash_2.0.0.2.html).

Ladet euch das Bios für euer GraKa mit der gewünschten Taktrate runter
(http://www.iax-tech.com/video/3800biosmod/03.htm).

Wie ihr seht ist die Taktrate mit diesem Bios schon von Haus aus übertaktet, was man ja auch mit einem Tool wie dem "RivaTuner" auch machen kann. Nun, wieso solltet ihr dann dafür extra das Bios flashen?
Ganz einfach: Dieses Bios legt die Karte mit einer nur etwas höheren Spannung an, was zu einem hohem Übertaktungspotenzial führt.
Genaueres findet ihr hier: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=360144.

Kommen wir nun zu der Anleitung fürs Flashen:

1. Startet "ATI Winflash"
2. Klickt auf "Bild laden" und wählt das Bios aus
3. Klickt auf "Programm" und und wartet den Flashvorgang ab
4. Startet den PC neu

Und schon seit ihr fertig! So einfach kann flashen sein. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe früher oft WinFlash genutzt, dann hats mir meine X1900 wegen dem Schreibschutz zerflasht - PCI-Karte und Floppy haben sie wiederbelebt, seitdem nur noch via Floppy und ATIFlash.

Von einer "sicheren Methode" würde ich bei WinFlash nicht unbedingt reden - DOS ist klar sicherer. Zudem solltest du hinzufügen, dass der Takt, welcher aufgeflasht wird, vorher penibelst auf 24/7 Stabilität getestet werden muss!

cYa
 
TE
U

Unbenannt123

Guest
Ich weiß nicht warum der Flash per "ATIflash" sicherer sein soll. Aus zahlreichen Berichten, wie den unteren, geht hervor, dass es sicher ist und alle zufrieden mit dem Ergebnis sind. Außerdem kann man die Karte, falls etwas passieren sollte, auch problemlos per PCI-Karte und Diskette oder Boot-CD (http://www.nu2.nu/bootcd/) zurückflashen. Es ist aber bei einer sauberen Durchführung, wie oben beschrieben, sehr, sehr unwahrscheinlich, dass es nicht klappt. Warum auch? Darüber hinaus ist es für Anfänger die erste Wahl.

Jetzt noch paar Berichte für die Überzeugung:

http://www.ati-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=155&l=15
http://forums.whirlpool.net.au/forum-replies-archive.cfm/905882.html
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=360144

Einfach bei Suche (Strg+F) "winflash" eingeben und schon findet ihrs leichter auf der Seite. :)

Zzz... immer diese Kritiker.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Ich kann mich Yeeha nur anschließen, Flashen nur aus dem BIOS/DOS heraus, niemals unter WIndows!!

Damit hab ich mir übrigens auch mal 'nen Board zerlegt, war zwar 'nur' ein ECS aber auch das ist schlimm genug gewesen...
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Du kannst dir per Winflash viel eher die PCI ID oder sonst was mit zerschießen, zudem ist die Handhabung von Problemen über DOS schlicht effektiver und stabiler.

cYa
 
TE
U

Unbenannt123

Guest
Ich hab schon 2 HD3870ger damit geflash und es funktioniert bestens.:cool:
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe eine HD3870 und drei HD3850er mit Winflaash geflasht und es hat geklappt - bei meiner eigenen X1900XT/512 hats aber das BIOS zerschossen - war ja klar, immer das eigene Zeug :D :wall:

cYa
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Bei Windows ist das Problem, das einige weitere Dienste im Hintergrund laufen, die den Flashprozess 'Behindern' können.

Bei DOS hat man kein Multitasking, keine unnötigen Prozesse, nix wird geladen, nur das Flashproggie läuft, entsprechend 'sicherer' ists, dennoch sollt man jede Karte nacheinander flashen und nicht 2 "gleichzeitig" (im System haben), so hab ich mir meine x1800XL zerlegt...
 

z3r0

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich wollte eben das Bios meiner Gecube HD3870 flashen nur leider wollte das Programm die Biosversionen aus dem Link nicht nutzen... könnte dran liegen, dass es nicht die Standartversion ist. Kann ich das aktuelle Bios auch irgendwie ändern? Brauche nur mehr Spannung das Feintuning was den Tackt angeht wollte ich eh Softwareseitig machen.
 
Oben Unten