ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero - RAM Problem

TE
TE
T

timmi2704

Kabelverknoter(in)
Guten Abend :)


Dein Prob .-... CORSAIR Vengeance LPX DDR4-3200 (4x8GB
Warum kauft man sich so einen ram auf so einem Board besonders wenn jeder sagt nimm Gskill und du hast keine probs ?
Ich denke mittlerweile ebenfalls, dass der RAM das Problem ist. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich direkt zu Beginn auch zwei Riegel von G.Skill ausprobiert habe, die leider dasselbe Problem aufzeigen.
Habe eben aber noch einen weiteren Satz DDR4-RAM aufgetrieben(Crucial), der läuft tatsächlich auf Anhieb schneller als die 2133 MHz.

Ich werde wohl noch einmal schauen, welcher RAM hier am meisten Sinn macht.

Das Netzwerkkarten-Problem hat sich mittlerweile auch erübrigt. Nachdem ich noch einmal durch einige BIOS-Versionen gesprintet bin, tritt das Problem nicht mehr auf.

Vielen Dank für Eure Anregungen :)
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich werde wohl noch einmal schauen, welcher RAM hier am meisten Sinn macht.
Auf Crucial Sticks sitzen immer Micron ICs. Da Crucial eben eine Tochter von Micron ist. Zumindest auf meinen MSI Boards liefen die bis dato immer ohne Probleme.

G.Skill , Corsair und wie sie alle heißen verbauen das an ICs was gerade verfügbar ist. Das kann SK Hynix, Samsung oder auch Micron sein. Da kann man bei identischen "Produktnamen" durchaus unterschiedliche ICs auf den Sticks haben. Da sollte man also auf die SKU achten und schauen was dort jeweils drauf verbaut ist.
 
TE
TE
T

timmi2704

Kabelverknoter(in)
Auf Crucial Sticks sitzen immer Micron ICs. Da Crucial eben eine Tochter von Micron ist. Zumindest auf meinen MSI Boards liefen die bis dato immer ohne Probleme
Die sind es eben auch geworden ;) Crucial Ballistix DDR-4 3600MHz CL16.

Ich bin vorsichtig optimistisch, nachdem das andere getestete Set von Crucial hier auf dem Board auch lief :)
 
TE
TE
T

timmi2704

Kabelverknoter(in)
Hallo liebes Forum,
ich würde gerne noch einmal Eure Hilfe in Anspruch nehmen.

Trotz neuem RAM ist das Problem geblieben.
Der einzige Unterschied ist, dass ich jetzt einen weiteren Hinweis habe:

Die RAM Spannung liegt immer nur bei maximal 1.024 - 1.036V.
Der Wert wird sowohl im BIOS als auch über HWmonitor (aktuelle Version) angezeigt.
Auch wenn ich die Spannung auf manuell 1.35V setze, wird das konstant ignoriert.
DOCP an/aus macht keinen Unterschied ebenso wenig wie PBO Einstellungen oder andere OC Funktionen.
Das Einzige, wie ich die Spannung erhöhen kann ist, wenn ich das BIOS im Safe-Mode starte - Dann habe ich 1.2V bis zum nächsten Boot.
Mit 1.036V komme ich mit dem neuen Crucial RAM bis max. 3200 MHz. Einen Memtest habe ich da aber noch nicht versucht.

Habt Ihr noch eine Idee, wie man das Board zu mehr RAM-Spannung überreden kann?
Habt Ihr UEFI-Tips oder kann ich auch einen Defekt des Boards in Betracht ziehen?

Ich danke Euch erneut :)
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Aktiviere DOCP und sroll dann runter zur ram spannung

so
aa.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
ok ...

Und du kannst nicht manuell die Spannung eintragen bei aktivierten DOCP ?

Denn ansonsten versuch mal 1,4v

und
hier 2T manuell eintragen


bb.jpg


und das

cc.jpg



Und versuch es dann noch mal

Edit: ok das nach nicht übernommener DOCP und safe Mode 1,2v anliegen ist ja richtig

Ändere mal die ram Frequency auf 3000 bei akt. docp und die Spannung auf 1,36v und starte dann nur um mal zu testen ob er die Spannung übernimmt
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T

timmi2704

Kabelverknoter(in)
Ändere mal die ram Frequency auf 3000 bei akt. docp und die Spannung auf 1,36v und starte dann nur um mal zu testen ob er die Spannung übernimmt
Stimmt, macht Sinn!

Ich habe die von Dir vorgeschlagen Änderungen übernommen (Anhang) - prompt startet das System nicht mehr und geht nach 3 Anläufen in den Safe mode.
Ich habe dann DOCP deaktiviert und manuell auf DDR4-3000 geschaltet. Die Timings habe ich auf AUTO gestellt. Das klappt - die gewählten Timings sind aber unterirdisch (22-22-22-48-70).

Die Frequenz habe ich auf manuell 1.36V festgelegt. HW Monitor bestätigt mir aber lediglich 1.04V. Bin schon fast überrascht, dass der RAM mit so wenig Spannung auskommt.
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-04-28 211349.png
    Screenshot 2021-04-28 211349.png
    11,7 KB · Aufrufe: 36
  • 210428210744.jpg
    210428210744.jpg
    112,1 KB · Aufrufe: 73

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Und was sagt das Bios wieviel anliegt ?

Ich zieh mal HW und schau mal was das bei mir sagt

Edit ....die eingestellten 1,5
da.jpg



Edit ....was für einen If (teiler)legt das Board an bei den gestarteten ram einstellungen 1-1 oder 1-2 (1500 oder 750)

ersichtlich als NB frequency bei CPU-z Memory
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Vlt Mal die dran Spannung im amd oc Menü im BIOS anpassen.
Musste unter advanced sein und dann in dem Reiter der irgendwas mit dram heißt .
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wozu stellst Du eigentlich DRAM Current Capability auf 130%? Die Leistungsaufnahme hat ja nichts mit der Voltage zu tun. Oder hat ASUS da einfach eine unpassende Bezeichnung für eine andere Funktion gewählt?
 
TE
TE
T

timmi2704

Kabelverknoter(in)
Vlt Mal die dran Spannung im amd oc Menü im BIOS anpassen.
Musste unter advanced sein und dann in dem Reiter der irgendwas mit dram heißt .
Ich habe das von Dir beschriebene Menü gefunden und größtenteils kann ich da dieselben Dinge einstellen, wie auch im "Extreme Tweaker" Menü. Aber die RAM-Spannung habe ich nicht gefunden.


Dann fix den mal auf 1-2 für 3600 (1800) und teste dann das docp
Ich weiß was Du meinst... Aber ich steh auf dem Schlauch wo ich das einstellen kann...
Hast Du einen Tipp, wie die Option heißt?
Wozu stellst Du eigentlich DRAM Current Capability auf 130%? Die Leistungsaufnahme hat ja nichts mit der Voltage zu tun. Oder hat ASUS da einfach eine unpassende Bezeichnung für eine andere Funktion gewählt?
Ich bin nicht sicher ob die Frage an mich gerichtet war, aber laut Beschreibung im Asus UEFI geht es da um die Spannung, nicht die Leistung.
 
TE
TE
T

timmi2704

Kabelverknoter(in)
Extreme tweaker - FCLK Frequency - da 900 wählen dann ist der teiles bei 1-2 bei ram@ 3600Mhz
Ups... Joa.
Also das funktioniert bis 800-3200MHz. Die nächsthöhere FCLK Frequenz ist dann 933. Sobald ich DOCP aktiviere und er die entsprechenden Timings anlegt, ist direkt Ende. Was mich nicht wundert, denn die Spannung bleibt konstant bei bauteilschonenden 1.032 V :(
 
Oben Unten