• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD-System mit B450 instabil! Was kann es sein?

Munro22983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin Freunde!

Ich habe ein Problem und bin am verzweifeln. Habe einem Freund vor einer Weile einen PC zusammengestellt:

AMD Ryzen 2600X
Gigabyte B450 Aorus Elite
16 GB RAM Corsair Vengeance LPX 2400
Gigabyte RTX 2070S
M.2 SSD auf dem Board + SSD
550W Markennetzteil


Leider läuft das System seit Anfang an instabil und gerade Games stürzen einfach ab und werden beendet. Dies geschieht zum Teil durch Fehlermeldungen aber meistens einfach ein schwarzer Bildschirm oder ohne irgend etwas zurück im Windows.

Wir haben schon alles versucht: Bios-Update, RAM Standardtakt/XMP-Profil, Windows neu aufgesetzt, Bios auf Standardeinstellungen. Es will einfach nicht rund laufen.

So langsam habe ich den Verdacht, das Mainbaord hat ne Macke oder der AMD-Chipsatz ist einfach Schrott. Verbaue sonst immer Intel-Systeme aber in diesem Fall musste ich ein Kostenrahmen einhalten.

Habt ihr noch ne Idee oder ähnliche Erfahrungen?
 

zulu1024

PC-Selbstbauer(in)
Ja, in der Tat, riecht schon nach Mainboard oder Netzteil. Kann aber genauso gut RAM oder GPU sein... Steht zum Zeitpunkt des Absturzes etwas verdächtiges im eventlog/Ereignisanzeige? Außerdem: Führe bitte "Perfmon -rel" aus, einfach auf Windows Startbutton klicken und ausführen. Stehen da verdächtige Anwendungen zum Zeitpunkt des Vorfalls?
 
TE
Munro22983

Munro22983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das habe ich noch nicht gecheckt.. Danke erstmal. Werde ich noch prüfen lassen. GPU kann es in diesem Fall nicht sein. Die wurde inzwischen getauscht. Die Probleme gab es schon vorher und nachher.
 

Dudelll

BIOS-Overclocker(in)
Wenn die Abstürze reproduzierbar sind wird man es zumindest gut eingrenzen können.

Könntest als erstes mal probieren den pc an eine andere steckdose zu hängen, klingt Banane kann aber tatsächlich Probleme machen.

Ansonsten, und wenn die Windows logs nicht weiterhelfen muss man vermutlich etwas rum testen. Würd da als erstes beide ram sticks mal einzeln testen, evtl hat einer von denen ne Macke.
 
TE
Munro22983

Munro22983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
OK. Das mit der Steckdose klingt echt Banane :-) Hast du dahingehend schon mal schlechte Erfahrung gemacht?

Die RAM einzeln testen ist auch ne gute Idee!
 

Dudelll

BIOS-Overclocker(in)
OK. Das mit der Steckdose klingt echt Banane :-) Hast du dahingehend schon mal schlechte Erfahrung gemacht?

Die RAM einzeln testen ist auch ne gute Idee!
Bei meinem Bruder spinnte der pc mal deswegen, hat ewig gedauert bis wir das rausgefunden haben, seitdem ist das meist das erste was ich teste wenn das Problem nicht eindeutig ist, weil es ja kein großer Aufwand ist.

Ich selbst hatte mal Probleme mit nem strommessgerät zwischen pc und steckdose, hat dazu geführt das der pc manchmal erst beim zweiten oder dritten Anlauf gebootet hat, hat auch ne Weile gedauert bis ich gemerkt hab das es nicht die ram settings sind :p
 
TE
Munro22983

Munro22983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Netzteil ist das Thermaltake Hamburg PRO 550W.
Wurde mit dem System im Januar 2020 gekauft.
 

jostfun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Thermaltake Hamburg...Thermaltake ist ein Herstellername, aber sicher keine gute Marke!!
Eher BeQuit, Seasonic oder ähnliches.
 

Dudelll

BIOS-Overclocker(in)
Dann würde ich falls möglich wirklich mal ein anderes nt testen. Die Dinger sind nicht totaler Schrott, aber jetzt auch nicht der hit.
 

derGronf

PC-Selbstbauer(in)
Thermaltake Hamburg...Thermaltake ist ein Herstellername, aber sicher keine gute Marke!!
Eher BeQuit, Seasonic oder ähnliches.
Klar, kann natürlich sein. Aber warum sollten die Netzteile bauen, die nicht funktionieren. Das ist so ein Quatsch, alles an den Herstellern der Netzteile fest zu machen.
Ist es kaputt, ist es halt so, aber doch nicht weil nicht bequiet oder Seasonic drauf steht.
Und ja, die einen verbauen vielleicht billigere Komponeten und ja, vielleicht sind die nicht so bekannt für Netzteile, aber pauschal zu behaupten, der Hersteller ist Mist, deshalb macht das Netzteile Probleme ist so ... Aber egal.

Ach so, mein letztes bequiet war doch tatsächlich kaputt und musste mir ersetzt werden. War bestimmt ein umgelabeltes noname-Produkt. Die gehen doch nicht kaputt oder werden defekt ausgeliefert. Nein, doch nicht bequiet.
Passiert halt.

Nichts desto trotz kann auch ein Thermaltake kaputt sein. Pauschal aber nicht.

Und wenn die Steckdose das Problem sein sollte, dann liegt das Problem im Hausnetz und man hat größere Probleme, oder ein Laie meinte, er wüsste, wie man die anzuschließen hat. Lasst da besser Profis ran, dann seid ihr auch versichert, wenn mal was in Flammen aufgeht.

derGronf
Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad.
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Es kann auch einfach das Gigabyte Board sein, wäre nicht da erste mal das Dinger mit Werkseinstellung unrund laufen, hast du mal versucht die CPU festen Werten händisch zu übertakten/undervolten?
 

Dudelll

BIOS-Overclocker(in)
Es kann auch einfach das Gigabyte Board sein, wäre nicht da erste mal das Dinger mit Werkseinstellung unrund laufen, hast du mal versucht die CPU festen Werten händisch zu übertakten/undervolten?
Oh stimmt, zumindest bei den B550er Boards gabs ähnliche Probleme die man beheben konnte indem man LLC auf high einstellt. Aber keine Ahnung ob die b450er davon auch betroffen waren.
 
TE
Munro22983

Munro22983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jetzt bin ich etwas überfragt...
Was bedeutet Schiene? Die GraKa ist mit den üblichen Steckern vom Netzteil angeschlossen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Naja die Stäte Serie von Thermaltake ist nicht gerade für ihre Qualität bekannt.
Nö, eher für die Ausfallrate.
Die sind minderwertig.

Wenn mal die aufgedruckte Last abgerufen wird, gehen sie ganz schnell in die Knie.

Ich glaube nicht, daß das Thermaltake die harten Lastschläge einer RTX 2070S ausregeln kann.
Und der Ryzen 2600X verhält sich ähnlich, wenn auch mit geringere Leistung.

Ich würde aber zuerst mal die BIOS-Version des Mainboards auf die aktuelle Version prüfen, das spielt da mit rein:
https://www.gigabyte.com/de/Motherboard/B450-AORUS-ELITE-rev-10/support#support-dl-bios .
Jetzt bin ich etwas überfragt...
Was bedeutet Schiene? Die GraKa ist mit den üblichen Steckern vom Netzteil angeschlossen.
Schine bedeutet unabhängige Spannungsreglerstrecken.
Gute Netzteile haben 2 oder mehr 12V-Reglerstrecken, andere nur eine.

2 Strecken liefern mehr Strom, als nur eine.
 

SativaBongharzia

Freizeitschrauber(in)
Sorry aber Badelatschen von gut und günstig mögen zwar auch eine "Marke" sein, es sind aber keine Turnschuhe von Nike oder Adidas.
Genau so verhält es sich bei deinem Markennetzteil. Man kann es benutzen, aber bitte nicht in einem Spielerechner.
Die Städteserie war schlecht, ist schlecht und bleibt schlecht und ist bei Problemen mit dem Rechner grundsätzlich in die Tonne zu kloppen.
 

jostfun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Klar, kann natürlich sein. Aber warum sollten die Netzteile bauen, die nicht funktionieren. Das ist so ein Quatsch, alles an den Herstellern der Netzteile fest zu machen.
Ist es kaputt, ist es halt so, aber doch nicht weil nicht bequiet oder Seasonic drauf steht.
Und ja, die einen verbauen vielleicht billigere Komponeten und ja, vielleicht sind die nicht so bekannt für Netzteile, aber pauschal zu behaupten, der Hersteller ist Mist, deshalb macht das Netzteile Probleme ist so ... Aber egal.

Ach so, mein letztes bequiet war doch tatsächlich kaputt und musste mir ersetzt werden. War bestimmt ein umgelabeltes noname-Produkt. Die gehen doch nicht kaputt oder werden defekt ausgeliefert. Nein, doch nicht bequiet.
Passiert halt.

Nichts desto trotz kann auch ein Thermaltake kaputt sein. Pauschal aber nicht.

Und wenn die Steckdose das Problem sein sollte, dann liegt das Problem im Hausnetz und man hat größere Probleme, oder ein Laie meinte, er wüsste, wie man die anzuschließen hat. Lasst da besser Profis ran, dann seid ihr auch versichert, wenn mal was in Flammen aufgeht.

derGronf
Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad.
Funktionieren is ja nicht das Kriterium schlechthin. Ich denke da eher an Lastspitzen, welche moderne Hardware nunmal fordert und da sind höherwertige Netzteile im Vorteil, auch was die Schutzschaltungen betrifft. Da hier im Nerd-Forum was PC-Technik angeht aber immer die Augen verdreht werden, wenn jemensch mit nem Städte-NT von Thermaltake um die Ecke kommt und Probleme hat, kann man ruhig mal darauf verweisen, daß der Hersteller eher für OEM-Rechner baut als für Enthusiasten. Ich habe ein BeQuiet Pure Power 8 oder 9, welches auch nicht sonderlich empfohlen sonder auf das Straight Power gezeigt wird. Meine GTX 1080 samt Unterbau befeuert es aber noch ganz zuverlässig. Des Weiteren ist mein Hinweis auf ein unzureichendes Netzteil nicht der Weisheit letzter Schluss, sondern ein Hinweis auf eine mögliche Fehlerquelle...danach suchte der Threadersteller ja offensichtlich.

Der Threadersteller hat ja ein eher neueres System, von daher ist das mit dem Netzteil ja nicht unwahrscheinlich, wenn das nach knapp 2 Jahren Probleme bereitet.
Mein Billig-Markennetzteil hat jedenfalls schon 7 Jahre auf dem Buckel und noch keine Mucken gemacht!

Wenn übrigens die Steckdose Probleme bereitet ist vllt auch nur die Steckdose defekt...

Meine Oma ist seit 15 Jahren tot.
 
TE
Munro22983

Munro22983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank für die ausführliche Stellungnahme. Ich tue mich ehrlich gesagt mit dem Netzteil auch schwer. Denn ich selbst nutze das Paris und befeuere damit eine RTX 3070 ohne Probleme und habe die Kiste mit 4 Platten, Lüftern, Soundkarte, LEDs, etc. voll.

Aber ich verstehe die mögliche Fehlerquelle und möchte es auch nicht abwinken. Wir werden das System in Sachen MB, CPU, RAM und Netzteil austauschen und einen Office-PC daraus machen. Finde den Fehler einfach nicht.

Danke für die Hilfe.
 

MDJ

Software-Overclocker(in)
Den RAM einzeln mit MemTest durchprüfen, jeden Riegel mindestens auf 3 oder eher 4 Durchgänge einstellen. Dauert, aber dann hast du da Gewissheit.
 
Oben Unten