• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen 5 3600 - Sprünge bei Temperatur + Lüfterdrehzahl

Apfelman

Schraubenverwechsler(in)
Hi Leute.

Ich benötige bitte einmal eure Hilfe als Community.
Habe einen neuen PC zusammengebaut. Läuft alles so wie es soll. Das einzige was mir richtig auf die Nerven geht sind die ständigen auf und ab´s der CPU-Lüfter Drehzahlen.

Hardware
CPU: AMD Ryzen 5 3600
MB: Asrock B550M-ITX/ac
RAM: 32GB
Gehäuse: Thermaltake Suppressor F1

Problem
Ständig schwankende Lüfterdrehzahlen des CPU-Lüfters. Vor allem im IDL-Betrieb fällt das auf. Der tut nix. CPU-Auslastung bei 0-1% und das Ding geht wie eine Achterbahn. Da das Cube-Gehäuse auf dem Tisch steht merkt man das natürlich besonders deutlich.
Alleine beim normalen Surfen merkt man das. Über HWinfo sieht man deutlich das alle Cores immer mindestens zu 50% ausgelastet sind.
Der CPU-Kühler ist noch nicht mal handwarm !?

Drehzahlschwankungen im IDL: 200 - 300
Temperaturschwankungen im IDL: 34 - 50

Also mein alter Vorgänger-Custom-AMD-Rechner hat keine zicken gemacht. Der lief wie eine geile alte Drecksau. Aus diesem Grund erwarte ich von einem neuen CPU Minimum das gleiche Verhalten.

Bereits versucht
UEFI-Einstellungen verändert
Lüfterdrehzahl entsprechend angepasst
AMD-Boxed-Kühler gegen "Artic Freezer 7 X" ersetzt


Was kann man tun?
Gibt es bereits eine Lösung ?

Ich sage schon mal Danke für eure Aufmerksamkeit und Angagement!
 

SgtKlemmi

Komplett-PC-Käufer(in)
Hm...Mini-ITX ist ja immer so eine Sache.

Also deine Idle-Schwankungen könnte man durchaus noch als Normal durchgehen lassen, aber wenn der Kühlerlüfter bei so geringen Temperaturschwankungen so hohe Drehzahldifferzenen hat, finde ich das Merkwürdig. Muss allerdings auch sagen, dass ich ich mit so kleinen Lüftern nicht so auskenne. Hast du mal probiert, den Kühler im Idle einfach passiv laufen zu lassen? Oder geht da die Temperatur gleich durch die Decke? Wie ist dein Case denn generell belüftet? Stock oder irgendwas anders?
 

flx23

Software-Overclocker(in)

Ist ein bekanntes Verhalten. Abhilfe schaft eine manuelle Lüfterdrehzahlregelung die bis ca. 65 Grad auf minimal läuft.
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Hi Leute.

Ich benötige bitte einmal eure Hilfe als Community.
Habe einen neuen PC zusammengebaut. Läuft alles so wie es soll. Das einzige was mir richtig auf die Nerven geht sind die ständigen auf und ab´s der CPU-Lüfter Drehzahlen.

Hardware
CPU: AMD Ryzen 5 3600
MB: Asrock B550M-ITX/ac
RAM: 32GB
Gehäuse: Thermaltake Suppressor F1

Problem
Ständig schwankende Lüfterdrehzahlen des CPU-Lüfters. Vor allem im IDL-Betrieb fällt das auf. Der tut nix. CPU-Auslastung bei 0-1% und das Ding geht wie eine Achterbahn. Da das Cube-Gehäuse auf dem Tisch steht merkt man das natürlich besonders deutlich.
Alleine beim normalen Surfen merkt man das. Über HWinfo sieht man deutlich das alle Cores immer mindestens zu 50% ausgelastet sind.
Der CPU-Kühler ist noch nicht mal handwarm !?

Drehzahlschwankungen im IDL: 200 - 300
Temperaturschwankungen im IDL: 34 - 50

Also mein alter Vorgänger-Custom-AMD-Rechner hat keine zicken gemacht. Der lief wie eine geile alte Drecksau. Aus diesem Grund erwarte ich von einem neuen CPU Minimum das gleiche Verhalten.

Bereits versucht
UEFI-Einstellungen verändert
Lüfterdrehzahl entsprechend angepasst
AMD-Boxed-Kühler gegen "Artic Freezer 7 X" ersetzt


Was kann man tun?
Gibt es bereits eine Lösung ?

Ich sage schon mal Danke für eure Aufmerksamkeit und Angagement!
Hi, das ist auf den ersten Blick normal.
Versuch mal die Lüfterkennlinie an zu paasen.
So das der Lüfter ab Beispielsweise 55° C höher dreht.
Und beobachte mal.
 
TE
A

Apfelman

Schraubenverwechsler(in)
Hi.
Mini-ITX ist super. Der neue Rechner sollte ganz bewusst klein sein. Will keine große Kiste mehr haben.
Im Gehäuse ist vorne ein 200er Lüfter verbaut. Der hat den gleichen Luftstrom wie der CPU-Lüfter.
Gehäuse von innen überhaupt nicht warm.
Netzteil zieht Luft von unten und gibt sie nach hinten wieder raus.
Von der möglichen Höhe eines CPU-Kühlers bin ich auf 140mm begrenzt wegen dem Gehäuse.
 

SgtKlemmi

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich finde Mini-ITX auch gut, oder zumindest interessant, aber meine Erfahrungen sind, dass es fast immer laut und heiß ist, es sei denn ma arbeitet mit Undervolting.

Aber zur Sache, du must einfach etwas mehr Energie auf die Lüftersteuerung im BIOS verwenden, bis es eben passt. Und nehm' noch Exhaustlüfter dazu.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin

Was erwartest du davon? Da ist der Boxer wahrscheinlich nicht schlechter.
Und dann in einem ITX Gehäuse.

Drehzahlschwankungen im IDL: 200 - 300
Da haben wir schon ein Problem. Der Luffi hat eine Mindestdrehzahl von 300 U/min.
Ich vermute, dass er teilweise gar nicht dreht und das Andrehen ist dann natürlich ständig hörbar. Der Luffi sollte im Idle bis zu einer bestimmten Temp. konstant mit einer nicht hörbaren/leisen Drehzahl laufen.
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
Man kann im Bios auch einstellen wie schnell die Lüfter, auf Temperaturänderungen reagieren sollen.
Einfach so 3-5 Sekunden einstellen und schon drehen die Lüfter nicht Amok.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Man kann im Bios auch einstellen wie schnell die Lüfter, auf Temperaturänderungen reagieren sollen.
Einfach so 3-5 Sekunden einstellen und schon drehen die Lüfter nicht Amok.
Asus kann das (ramp up time heist es dort) gigabyte hingegen kann nur +/- 3 Grad Schwankungen... Das nützt dann bei 10 Grad Sprüngen garnichts.

Das sinnvollste ist wirklich die CPU im idle bei ca. 50 bis 60 Grad laufen zu lassen.
 

SgtKlemmi

Komplett-PC-Käufer(in)
Da haben wir schon ein Problem. Der Luffi hat eine Mindestdrehzahl von 300 U/min.
Ich vermute, dass er teilweise gar nicht dreht und das Andrehen ist dann natürlich ständig hörbar. Der Luffi sollte im Idle bis zu einer bestimmten Temp. konstant mit einer nicht hörbaren/leisen Drehzahl laufen.
Ich glaube er mein hier Schwankungen von 200 - 300 U/min. I.S.v. 1000 - 1300 oder 1500 - 1800 usw.
 
Oben Unten